Ständig müde und darauf folgende Kopfschmerzen

21.08.12 15:35 #1
Neues Thema erstellen

Bekki ist offline
Beiträge: 36
Seit: 14.06.10
Hallo,

kurz vorweg, ich bin weiblich, 23 Jahre alt, 165cm groß, 65kg schwer und habe eine 15 Monate alte Tochter.

Mein Problem ist, dass ich mich ständig müde und erschöpft fühle. Von meiner Schwangerschaft her weiss ich, dass ich unter Eisenmangel leide und extrem niedrigen Blutdruck habe. Aktuell habe ich aber davon nichts untersuchen lassen.

Ich bin eigentlich immer müde (dabei aber normalerweise ein sehr aktiver Mensch, der gern etwas unternimmt!) und erschöpft. Dabei schlafe ich relativ viel, 7-9h, wache zwischendurch aber mindestens 2x auf. Ich muss mich eigentlich den ganzen Tag "auf Trab" halten, damit ich nicht müde werde. Heist, Haushalt machen, spazieren gehen, putzen usw. Setze ich mich z.b. mit meiner Tochter ruhig hin und spiele etwas werde ich sofort müde und bekomme Kopfschmerzen. Diese Kopfschmerzen legen sich dann meistens richtig auf die Augen, wogegen nur schlafen hilft. Das nervt mich extrem!
Zumal ich mich so auch nicht auf mein Kind konzentrieren kann - und dabei muss ich für sie 7 Tage die Woche 100% geben. Das ist wenn man selbst immer müde ist sehr schwer.

Zusätzlich sehe ich (z.B. wenn ich an weiße Fliesen schaue) immer solche schwarzen Punkte und Fäden, bei Müdigkeit ist das schlimmer.

Gibt es evtl. kleine Hausmittelchen die helfen könnten? Ich habe bis vor kurzem wieder angefangen Kaffee zu trinken (habe die gesamte Schwangerschaft und lange nach der Geburt keinen getrunken), da hatte ich wochenlang keine Kopfschmerzen. Mittlerweile scheint sich mein Körper wieder dran gewöhnt zu haben.

Gibt es evtl. pflanzliches (Tee?) was man nehmen könnte, um wenigstens die Müdigkeit etwas zu vermeiden? Es nervt mich einfach immer so kaputt zu sein, ohne wirklich etwas geleistet zu haben.


Grüße
....und entschuldigt bitte wenn es das Thema schon gefühlte 1000x gibt
__________________
Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.

Ständig müde und darauf folgende Kopfschmerzen

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.123
Seit: 08.11.10
Hallo Bekki,

Hast Du vor und während der Schwangerschaft Folsäure eingenommen? Mein Sohn ist jetzt 14 Monate alt. das ist ne schöne Zeit. Glückwunsch an Dich!

Ich habe einige Ideen für Dich, weil wir uns damit auch beschäftigt haben.

Hast Du vor und während der Schwangerschaft Folsäure eingenommen? Einnahme von Folsäure beeinflusst die Aufnahme von Vitamin B12. der normale B12 Wert im Serum ist nicht so aussagekräftig. Besser ist es das Holotranscolabamin (freie B12) zu messen. Dieser Wert wird nicht von der Kasse bezahlt und desshalb kann ein B12 Mangel übersehen werden.

Erhöhter Bedarf an Vitamin B12

Neben zu geringer Verfügbarkeit von Vitamin B12 für den Stoffwechsel gibt es auch Situationen, in denen ein erhöhter Vitaminverbrauch zu einem Mangel führen kann. Das sind beispielsweise

Starke körperliche Belastungen im Alltag
Erhöhte geistige Anforderungen in Schule, Studium oder Beruf
Sportliche Herausforderungen
Schwere Infektionen
Aufzehrende Erkrankungen (z. B. Krebs)
Schwangerschaft und Stillzeit

Auch hier kann die Einnahme von hoch dosiertem Vitamin B12 eine Steigerung der allgemeinen Leistungsfähigkeit bewirken.
Es gibt Methylcolabamin rezeptfrei als Lutschtablette. Dieses B12 kann der Körper leichter aufnehmen als das normalerweise verwendete Cyanocobalamin.

Anwendung von Vitasprint B12 bei gestrter Vitamin B12-Aufnahme

Weitere Sachen, die nicht unbedingt (von Arzt und Land abhängig) beim normalen Blutbild gemessen. Einige Sachen muss man selbst zahlen.

Vitamin D. Hier wäre die Speicherform 25(OH)Viatmin D3 wichtig. Ein Mangel ist häufig und müdigkeit ist ein typischen Symptom.

Jod, Selen und Zink und eigentlich auch weitere B Vitamine wie B1, B2, B6

Dazu natürlich die Sachen, die meist sowieso getestet werden wie Eisen, Ferritin, Folsäure, Magnesium usw.

Die meisten Sachen haben wir bei meiner Frau testen lassen und sie nimmt einige entsprechend hoch dosierte Präparate ein. So ein normaler Vitaminmix aus der Aphotheke reicht nicht.

Vitamin D und B12 scheint mir am wichtigesten zu sein, falls Du nicht alle Tests bekommen solltest bzw. sie selbst zahlen müsstest und es zu teuer wird.

Ich halte es für notwendig auch deine Schilddrüse untersuchen zu lassen.


Trinkst Du viel Milch? Es gibt eine Typ 4 Allergie mit IgG Antikörper, die man meist auf Milch und Ei hat. Diese IgG Antikörper werden natürlich auch nicht von der Kasse bezahlt. Man kann diese messen lassen. Es wird von den Laboren jedoch meist nur im Packet angeboten (auf 100 - 300 Lebensmittel in einem test), was den Test unötig teuer macht.

Ich habe diesen Test bei mir machen lassen und hatte diese IgG Antikörper. Verschwunden bzw. deutlich besser geworden sind bei mir Schlafstörungen und Müdigkeit am Tage. Falls Du viel Milch trinkst, könntest Du mal probieren sie wegzulassen um zu sehen ob es Einfluss auf deine Müdigkeit hat. Der Tipp gilt auch für dein Kind. Falls er Anzeichen von Schlafstörungen hat oder tagsüber besonders Aufgedreht und gleichzeitig unkonzentriert ist, könnte es an der Unverträglichkeit von Milcheiweiss liegen.

Grüsse
derstreeck


Optionen Suchen


Themenübersicht