Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

20.08.12 12:44 #1
Neues Thema erstellen

Torsten19 ist offline
Beiträge: 15
Seit: 18.08.12
ich habe eine Starke nasenscheidewandverkrümmung. ich leide so oft unter halsschmerzen die ungewöhnlich lange andauern. Hat hier jemand das gleiche problem?


Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Als Intergrund-Info:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tml#post841317

Liebe Grüße,
Malve

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Torsten19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.08.12
Ok, ich suche ja nur jemanden der das selbe hat.

Mfg

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Mingus ist offline
Beiträge: 556
Seit: 19.11.04
Hallo Torsten19,

bei den wenigsten ist die Nasenscheidewand ganz gerade.
Ich habe jedoch auch Zeit meines Lebens damit zu kämpfen und
habe auch seit ich denken kann Halsschmerzen, über 10 Jahre hatte
ich zudem ständig Anginas / Halsentzündungen. Besonders stark ist es
nach dem Aufstehen, nachdem ich wahrscheinlich die halbe Nacht durch
den Mund geatmet habe.

Ich habe bereits 2 OPs der Nasenscheidewand hinter mir. Bei der letzten OP hieß dann aber, das man nicht viel mehr machen könne, da sonst die Nasenscheidewand auch Löcher bekommen könne. Anscheinend hat man also nicht wirklich begradigt, sondern man hat einfach noch etwas abgetragen und die Nasenscheidewand dünner gemacht. Der Arzt hat wohl noch irgendwo eine Zusatzöffnung gebohrt, was auch noch ein bischen was bringen soll.

Inzwischen habe ich aber festgestellt, das auch viel von den Nasenmuscheln abhängt. Diese hatte ich zuvor schon einmal verkleinern lassen und zusätzlich wurden diese nochmal bei der 2ten Nasenscheidewand OP verkleinert. Die Nasenmuschelverkleinerung war schon beim ersten Mal (ohne Nasenscheidewand OP) sehr hilfreich. Dieser Effekt hat jedoch nie lange angehalten.

Inzwischen sehe ich deshalb von einer weiteren OP ab und versuche
die Ursachen für die dauerhafte Schwellung der Nasenmuscheln herauszufinden, bsp. Allergien, Unverträglichkeiten, Umwelteinflüsse + schlechte körperliche Entgiftung usw...dazu kannst Du im Forum sehr viel lesen.
Insgesamt will ich sagen, das eine sehr krumme Nasenscheidewand für sich alleine sehr belastend sein kann, es jedoch oft nicht die einzige Ursache für den schlechten Luftdurchfluss ist.

Viele Grüße,
Mingus

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Torsten19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.08.12
Hey Mingus,

endlich habe ich mal jemand gefunden dem es auch so geht.
Also ich war heute im CT und meine nasenmuschel ist enorm groß und meine scheidewand stark gekrümmt der arzt meinte ob ich überhaupt noch schmecken kann xD.
Das mit den vielen Op´s tut mir leid für dich :/ ich denke ich muss mich auch einer Op unterziehen weil so geht es echt nicht weiter...
Es ist echt lästig ich habe in 2 Wochen geburtstag und habe seit 9Wochen schon Halsweh da könnte ich echt wände zerreissen.

Danke

Mfg Torsten

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Mingus ist offline
Beiträge: 556
Seit: 19.11.04
Hallo Torsten,

ok, drücke Dir die Daumen für die OP, denke mal, das bei Dir die Muscheln
auch gleich mitgemacht werden. Die ersten paar Tage danach können unangenehm sein, doch das ist auszuhalten. Ich wünsche Dir, das es danach dauerhaft besser ist, Du kannst ja mal berichten

Viele Grüße,
Mingus

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Torsten19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.08.12
Hi Mingus,

Ich hoffe auch mal das es danach besser ist, Wie lange hat bei dir die Op gedauert? und wielange musstest du im KH bleiben mein Arzt meinte etwa 2Tage das geht ja noch..
Klar ich berichte dann aufjedenfall
Das mit der Narkose und den Tamponagen macht mir halt schon angst aber so schlimm soll es ja nicht sein D:
Wie lange haben bei dir die Halsschmerzen eigentlich angedauert und was hast du dagegen gemacht?

Mfg Torsten

Geändert von Torsten19 (20.08.12 um 17:37 Uhr)

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo Thorsten,

ich freue mich, dass sich ein "Leidensgenosse" gefunden hat, mit dem Du Dich austauschen kannst. Geteiltes Leid ist halbes Leid - und hilfreiche Tipps von Mitbetroffenen kann man immer gut gebrauchen.
Für die OP, wenn sie denn stattfinden sollte, drücke auch ich Dir alle Daumen.

Was den Link bezüglich Hintergrund-Info betrifft - manchmal sind Hinweise aus einem anderen Thread nützlich, auch wenn sich nicht gleich ein Zusammenhang erschließt.

Liebe Grüße,
Malve

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Mingus ist offline
Beiträge: 556
Seit: 19.11.04
Hallo Torsten,

ich hatte ca.10 Jahre ständig Halsentzündungen und mußte ständig Antibiotika nehmen. Ich habe sogar freiwillig ein Schuljahr wiederholt,
da ich in der Schule so abgefallen war.
Nun habe ich immer noch Halsschmerzen, aber keine Halsentzündungen
mehr. Nervig ist auch, das es beim Sprechen immer wehtut und man dadurch oft keine feste, starke Stimme hat, was immer einen komischen Eindruck macht.
Die Operationen haben es schon etwas gebessert, doch ich habe auch
noch andere Baustellen, wie bsp. Allergien, Unverträglichkeit usw. Außerdem hatte ich einen wurzelbehandelten Schneidezahn, der sich ebenfalls negativ auf die Nase ausgewirkt hat. Das muß aber alles bei Dir nicht sein und wird erst wichtig, wenn der Operationserfolg nicht anhält.

Soweit ich mich erinnern kann war die erste OP relativ schlimm, da ich nach dieser ein paar Tage lang richtige Propfen in der Nase hatte, durch die ich gar keine Luft bekommen und kaum geschlafen habe. Bei der zweiten OP vor 3-4 Jahren hatte ich schon Plastikröhrchen in der Nase, habe dadurch gut Luft bekommen und konnte auch schneller nach Hause, das war alles ok. Eine Nasenscheidewand OP ist wirklich nichts großes mehr und ein Standardeingriff. Natürlich sollte keine OP & Narkose leichtfertig durchgeführt werden, nach Deinen Schilderungen ist diese in Deinem Fall absolut gerechtfertigt.

Den Link hier konnte ich auf die schnelle finden, was es auch in aller Kürze beschreibt:
www.hals-nasen-ohrenarzt.com/2012/06/die-neue-nasenscheidewand-op-ohne-angst/?utm_source=rss&utm_medium=rss&utm_campaign=die-neue-nasenscheidewand-op-ohne-angst

Deine Befürchtungen sind nicht notwendig, freu Dich doch einfach darauf, das Du wahrscheinlich bald mindestens etwas Besserung erfährst

Viele Grüße,
Mingus

Hat hier jemand Probleme mit seiner Nasenscheidewand?

Torsten19 ist offline
Themenstarter Beiträge: 15
Seit: 18.08.12
Hi Malve,

ja endlich habe ich mal einen gefunden.
Danke das du mir die Daumen drückst


Mfg Torsten


Optionen Suchen


Themenübersicht