Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreliose

18.08.12 09:49 #1
Neues Thema erstellen
Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hinweis: Zu MMS gibt es hier schon viele Informationen:

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...dermittel.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

whoever ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 06.04.10
Danke für eure Antworten!

@ Datura: Subjektiv ist für mich am besten dauerhaft ABs zu nehmen, weil ich dann weniger Schmerzen habe. Aber ansonsten kannst du schon Recht haben, dass es anders besser ist. Der eine Arzt zu dem ich gehe sieht das auch so.

@ florentine: Da bin ich ja beruhigt. Kannst du mir noch mehr über deinen Aufenthalt erzählen? 3 Monate sind ja ganz schön lang. Ich meine, ich kann mir gut vorstellen, dass diese Zeit notwendig ist, doch 3 Monate kann ich bei der Arbeit ganz bestimmt nicht vielen. Es ist schon recht schwer mal zum Arzt zu gehen, etc. Wobei ich sagen muss, dass sich selbst 3 Monate sicher lohnen würden, wenn ich hinterher besser arbeiten könnte. Und mein Vertrag geht nur noch 1 Jahr und 5 Monate. Aber wenn ich dann besser arbeiten könnte würde ich 3 Monate Zeitverlust locker wieder reinholen (weil so leiste ich ja nichts), aber das kann ich ja schlecht sagen (dass ich nichts leiste). Ich würde auch nicht sagen wollen, wo ich bin und alle würden sich gedanken machen wo ich stecke..... (Ich hoffe natürlich dass mein Vertrag verlängert wird....).

@ Rosenheimer: Klar killen ABs das Immunsystem... ich weiß... nur was soll ich tun...

@ Karde: Achso, Pilze hab ich auch. Hatte ich aber schon vor den ABs, meinte zumindest ein Arzt. Ich sollte dann mit so speziellem Duschzeug duschen, aber das hat nichts gebracht. Ich war jetzt noch nicht beim Hautarzt deswegen (weil ich so viel anderes hab.... und mich so schlecht alle 2 Tage bei der Arbeit zum Arzt entschuldigen kann).

@ Oregano: Danke, so weit hatte ich vorhin noch nicht gelesen.

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Zitat von whoever Beitrag anzeigen
Danke für eure Antworten!
@ Karde: Achso, Pilze hab ich auch. Hatte ich aber schon vor den ABs, meinte zumindest ein Arzt. Ich sollte dann mit so speziellem Duschzeug duschen, aber das hat nichts gebracht. Ich war jetzt noch nicht beim Hautarzt deswegen (weil ich so viel anderes hab.... und mich so schlecht alle 2 Tage bei der Arbeit zum Arzt entschuldigen kann).
.
Liebe whoever
Das Leben besteht nicht nur aus Arbeit (auch wenn ich das auch mal meinte)
Schau gut zu deinem Körper, Du hast nur diesen.... wenn er ganz kaputt geht, kannst Du gar nichts mehr machen.
....und es ist leider so, dass ein Defekt einen neuen auslöst, bis....
denn das Milieu im Körper kommt total aus dem Gleichgewicht.
Schaue der Wahrheit ins Auge Du brauchst eine Auszeit um Dich um Dich zu kümmern, suche die Unterstützung die Du dafür brauchst. Mit Durchhalten wollen kommst Du nicht weiter, machst nur noch mehr kaputt in Deinem Körper, was dann auch wieder auf die Psyche schlägt.
LG KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

Rosenheimer ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.08.08
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hinweis: Zu MMS gibt es hier schon viele Informationen:

http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...dermittel.html

Grüsse,
Oregano
Ja, das Thema kenne ich. Deshalb habe ich ja das MMS Forum empfohlen.

Franz

Aber O.K. dort ist dann auch der Link zum MMS Forum.

Geändert von Rosenheimer (19.08.12 um 21:57 Uhr)

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

Rosenheimer ist offline
Beiträge: 633
Seit: 19.08.08
Zitat von whoever Beitrag anzeigen
@ Rosenheimer: Klar killen ABs das Immunsystem... ich weiß... nur was soll ich tun...
Du kannst mit dauernd AB´s futtern nur verlieren. Ich habe Krankenberichte von Menschen gelesen die das Spiel viele Jahre machten. Natürlich mit voller Unterstützung ihres Arztes. Aber der muß in dem Körper nicht leben. Das Spiel kann man SO nicht gewinnen. Das einzige was damit aufräumen kann, ist ein GESUNDER Körper ein gesundes Immunsystem, ein gesunder Darm. Und den bekommt man nicht, indem man seinen Körper jahrelang mit den AB´s vergiftet.

Mache alles womit du deinem Körper hilfst dass er sich wieder selbst helfen kann. Kein Arzt und keine Wissenschaftler hat eine so hohe Kompetenz darin, wie dein eigener Körper wenn du ihn mit aller Kraft unterstützt. Er braucht Ruhe, er braucht eine vorsichtige Entgiftung, er braucht einen Darmfloraaufbau, er muß wieder "ins Gleichgewicht kommen". Und das geht nicht in Tagen oder Wochen. DIE PILLE, die das alles regelt gibt es auch nicht. Da bist du locker ein Jahr beschäftigt bis du merkst dass das der richtige Weg war. Denn was man über Jahre kaputt macht, kann man nicht schnell mal so nebenbei wieder repararieren. Aber jeder Tag an dem du auf AB´s und andere tolle Pillen verzichtest ist gut angelegt. Kling schwer, aber es ist im Endefekt trotzdem der leichtere Weg, als der, der dich erwartet wenn du so wie jetzt weiter machst.
Und das MMS wie auch S&C meine ich nur als alternative zu den AB´s. Da ist aber auch erst mal wichtig dass dein Körper wieder ein gesundes Immunsystem hat, also einen gesunden Darm der wieder seine Arbeit aufgenommen hat. Niere und Leber arbeiten am oberen Anschlag in deinem Zustand. Da darf man nur noch sehr vorsichtig engiften, sonst gibt man sich den Rest, denn das ganze Gift muß auch abgeführt werden. Nehme dir die Zeit, und lese dich richtig in den Stoff ein. Du brauchst auch unbedingt einen guten Arzt der Naturheilkundlich arbeitet. Und Vorsicht, überall wo das Thema alternative Behandlung ist, gibt es Leute, die dich in den Foren davor warnen und schlimme Geschichten ausgraben, um die Alternativen unmöglich zu machen. Dahinter steckt die Pharmaindustrie, die ja hunderte Milliarden mit den Kranken verdienen. Und das letzte was die brauchen ist ein gesunder Patient der dieses ganze Gift nicht mehr benötigt.

Liebe Grüße
Franz

PS: Nimm dir die Zeit dich umfassend zu erkundigen. Suche dir einen dafür brauchbaren Naturheilkundigen Arzt. Du bestimmst, wie es mit dir und deinem Körper weiter geht. Wie es nicht geht hast du ja schon am eigenen Körper erfahren.

Geändert von Rosenheimer (19.08.12 um 23:54 Uhr)

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

KlausR ist offline
Beiträge: 93
Seit: 05.04.09
Hallo whoever

Borreliose ist eine denkbare Möglichkeit aber es soll ja Menschen geben, die unter zwei Krankheiten leiden. An deiner Schilderung fallen mir die Beschwerdeorte auf. Du schreibst von der Gesäßmuskulatur und dem unteren Rücken. Diese Muskeln werden von Spinalnerven versorgt, die - mit einem anderen Ast - mit dem Dickdarm verbunden sind. Du berichtest weiter, dass du das opiumähnliche Medikament Tilidin und Katalon gegen die Schmerzen nehmen musst. Beide Wirkstoffe haben die gemeinsame Nebenwirkung, die Dickdarmfunktion "zu bremsen", eine Verstopfung zu bewirken.

Weiter schreibst du:" ... benutze ich immer eine Wärmflasche und mein Po/Rücken ist schon ganz verbrannt."

Dein Rücken befindet sich offensichtlich in einer (vergleichbar) akut-entzündlichen Phase, bei der Wärmeanwendungen die Beschwerden steigern. Stärkere Beschwerden erfordern mehr Schmerzmittel, die den Darm noch mehr durcheinander bringen, der dann seinerseits Ursache für mehr Rückenschmerz ist. Ein Teufelskreis, den es zu durchbrechen gilt.

An deiner Stelle würde ich auf Wärmeanwendungen, Selbstmassagen etc, verzichten und einfach mal Eis auf die schmerzenden Gebiete legen. Das aber niemals länger als etwa 30 Sekunden. Danach Wiederholungen im Abstand von vielleicht zwei Minuten. Dadurch müsste sich der Schmerz vermindern und müssten sich Schmerzmittel einsparen lassen.

Probiere es und zur Beantwortung weiterer Fragen stehe ich dir gerne zur Verfügung.

Gute Besserung
Klaus
__________________
Schmerz und Ursache sind nur dann am gleichen Ort, wenn du dich dort selbst geschlagen hast.

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

KlausR ist offline
Beiträge: 93
Seit: 05.04.09
Hallo Wer auch immer, äh whowever
Ich habe mir in den letzten Stunden statt Abendessen Gedanken gemacht. Dabei kochte Folgendes heraus:

Die Borreliose wird hier in diesem Forum häufig zum generellen Sündenbock Nummer eins erhoben, obwohl sie auch serologisch weder eindeutig nachweisbar, noch mit spontanen Ergebnissen behandelbar ist. "Spökenkierei" (Aberglaube) wird das in Plattdeutsch genannt.

Aus der Schilderung deiner Beschwerden kann auch ich nicht auf die tatsächlichen Ursachen schließen aber ich denke sie in etwa herausfinden und dir zu weiteren sinnvollen Behandlungsschritten raten zu können. Für grössten Fehler deinerseits halte ich deine Fehleinschätzung der Anwendung von Wärme.

Probiere es mal zunächst mit dem Eis.

Lass von dir hören und bis dahin
viele Grüße
Klaus Radloff
__________________
Schmerz und Ursache sind nur dann am gleichen Ort, wenn du dich dort selbst geschlagen hast.

Geändert von Malve (20.08.12 um 06:45 Uhr) Grund: Beitragsersteller wurde per PN informiert

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo, liebe whoever!

Ich stimme Klaus und auch Karde uneingeschränkt zu.

Das Problem wird sein, dass Du irgendwie arbeiten gehen willst eigentlich nicht kannst, keine Zeit (und keine Kraft) hast, Dich umfassend zu informieren.

Antibiotika haben auch eine entzündungshemmende Wirkung, wenn Du nur während der Einnahme schmerzärmer wirst, könnte es sein, dass die Wirkung darauf beruht, dann wirst Du aber von der Einnahme von Antibiotika nicht gesünder, sondern kränker. Ich würde nach anderen Ursachen suchen.

Wenn Du nur 40kg wiegt (bei welcher Größe?) hast Du, wenn Du nicht nur 1,50 groß bist, schweres Untergewicht, also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Nährstoffmängel.

Also, die Sache mit der Kälte - würde ich auch machen, aber wie Klaus schreibt, behutsam, erstmal kein Eis, sondern kühles Wasser.

Dann könntest Du Deine Ernährung optimieren, ein paar Nahrungsergänzungsmittel (B12, D, B- Komplex sind Stichworte, die schon gefallen sind).

Ruhe, gut zu Dir sein, versuchen, heilende Gedanken zu denken, Spazieren gehen, schöne Bücher lesen?, alles was Dir hilft, zu entspannen, im entspannten Zustand heilt man sich besser.

Ich fürchte wirklich, man wird nicht gesund, wenn man in dem ZUstand arbeiten geht. Krank sein ist per se Stress, die Nebennieren arbeiten auf Hochtouren, dann das ständige Gefühl des nicht- genügens, auch Stress.

Na ja, von irgendetwas muss man leben, Miete bezahlen usw, außerdem, wenn Du einen befriedigenden Beruf hast, ist das Dilemma umso schlimmer, ich verstehe durchaus.

Alles Gute!

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

whoever ist offline
Themenstarter Beiträge: 81
Seit: 06.04.10
Danke für eure Antworten!

Zitat von Datura Beitrag anzeigen
Ich stimme Klaus und auch Karde uneingeschränkt zu.
Das Problem wird sein, dass Du irgendwie arbeiten gehen willst eigentlich nicht kannst, keine Zeit (und keine Kraft) hast, Dich umfassend zu informieren.
Ja, das ist richtig!

Antibiotika haben auch eine entzündungshemmende Wirkung, wenn Du nur während der Einnahme schmerzärmer wirst, könnte es sein, dass die Wirkung darauf beruht, dann wirst Du aber von der Einnahme von Antibiotika nicht gesünder, sondern kränker. Ich würde nach anderen Ursachen suchen.
Ja, das möchte ich ja! Wobei entzündungshemmende Medikamente wie Acroxia komischerweise nicht helfen. Und Ibuprofen z.B. hilft nur ganz selten, obwohl es auch entzündungshemmend ist. Aber ich hatte auch den gleichen Gedanken wie du.

Wenn Du nur 40kg wiegt (bei welcher Größe?) hast Du, wenn Du nicht nur 1,50 groß bist, schweres Untergewicht, also mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Nährstoffmängel.
Ich bin 1,66m groß. Mein Blutbild (großes Bultbild war aber normal bis auf alkalische Phosphate oder so, weiß nicht mehr...). Ich esse auch normal viel (also ca. 2000 kcal, die aber eher knapp als großzügig also eher 1900 bis 2000 aber für mein Gewicht sollte das leicht reichen). Esse im Vergleich zum Durchschnitt auch eher gesund. Weil ich normal esse und trotzdem so wenig wiege und außerdem die Schmerzmittel bei mir immer nur so kurz wirken denke ich manchmal, vielleicht verlässt alles meinen Körper immer ganz schnell wieder? So dass es gar nicht richtig wirkt? Also dass der Wirkstoff schnell abgebaut wird... Aber der Arzt sagt Tillidin wirkt mind. 12h, Katadolon 24h, fertig.

Also, die Sache mit der Kälte - würde ich auch machen, aber wie Klaus schreibt, behutsam, erstmal kein Eis, sondern kühles Wasser.
Ja, ich werde das Versuchen.

Dann könntest Du Deine Ernährung optimieren, ein paar Nahrungsergänzungsmittel (B12, D, B- Komplex sind Stichworte, die schon gefallen sind).
Ok, ich habe diese Sachen glaub ich sogar z.T. (aber nicht genommen).

Ruhe, gut zu Dir sein, versuchen, heilende Gedanken zu denken, Spazieren gehen, schöne Bücher lesen?, alles was Dir hilft, zu entspannen, im entspannten Zustand heilt man sich besser.
Ja, leider geht das alles nur, wenn es gerade geht, von den Schmerzen her... sonst kann ich nicht laufen und auch nichts lesen (und den Inhalt verstehen, nur lesen immitieren, das hab ich für die Arbeit gelernt).

Na ja, von irgendetwas muss man leben, Miete bezahlen usw, außerdem, wenn Du einen befriedigenden Beruf hast, ist das Dilemma umso schlimmer, ich verstehe durchaus.
Ja... So befriedigend ist er jetzt nicht, weil ich ja einfach nichts schaffe. Das ist auch sehr schade und ich schäme mich sehr dafür.




Sorry an KlausR und Rosenheimer dass ich euch noch nicht geantwortet habe. Vielen Dank für eure Antwort. Das mit dem Eis werde ich probieren! Ich antworte so bald wie möglich...

Brauche bitte dringend eure Hilfe - starke Schmerzen, Borreli

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Hallo whoever
Als sich bei mir CFS entwickelte, begannen Medikamente auch anders zu wirken als bei einem "normal" funktionierenden Körper, dh. Mittel wirkten gar nicht mehr oder die Wirkung trat erst ein bei extremer oder ganz minimer Menge, da kann Dir nur ein Arzt helfen, der dieses Phänomen kennt und Deine Aussagen respektiert.

Betr. Eis, fang nur mal mit kühl an, nicht mal richtig kalt-es ist das selbe wie bei den Medikamenten, Dein Körper könnte starke Reize als "Gefahr" ansehen, und über reagieren, was wieder zu Verschlimmerungen führ.

Versuche wirklich ruhiger zu werden und Dich nicht mehr anzustrengen, höre auf die Grenzen die Dir Dein Körper zeigt.
Alles Liebe
LG KARDE
__________________
Alles was ich anschaue --- schaut zurück


Optionen Suchen


Themenübersicht