Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

10.08.12 16:01 #1
Neues Thema erstellen

Glashaus ist offline
Beiträge: 23
Seit: 10.08.12
Hallo, ich habe mich hier angemeldet um Hilfe für meine Mutter zu bekommen, da Ärzte ja gerne nur Tabletten verschreiben und nicht nach Ursachen suchen.

Dazu muss ich sagen das sie einige Vorerkrankungen hat.....
- Bandscheibenvorfall HWS und LWS (LWS 2x operiert und mit Platten versteift) zur Zeit Cortisonspritzen in die LWS
- Polyneuropathie in den Beinen und Füßen
- Karpaltunnelsyndrom
- Depressionen (behandelt und erledigt)


Symptome.....
- starkes Schwitzen (ist in den Wechseljahren, FA hat alles versucht sowohl Medikamente als Alternativ, nichts half annähernd)
- hoher Blutdruck
- Schmerzen in den Beinen langes gehen/stehen nicht möglich, teilweise auch nachts und im Sitzen (könnte von der LWS kommen, Ärzte wissen aber auch nicht wirklich was und wieso)


Hauptsächlich geht es jetzt mir aber um den hohen Blutdruck. Schilddrüse wurde erst jetzt untersucht (auch alle wichtigen Werte und per US), normales Blutbild ebenso, auch EKG und Herz US. Alles ohne Befund. Der hohe Blutdruck ist auch nicht jeden Tag und ich denke auch nicht das es plötzlich Wetterbedingt ist. Er taucht auf und ist dann wieder nach 1 bis 2 Tagen weg.
Der Arzt hat natürlich Blutdrucktabletten verschrieben und sie soll abwarten ob die wirken.
Da ich aufgrund eigener Erkrankung und Odyssee viel hinter mir habe möchte ich das weiter nach Ursachen gesucht wird und nicht einfach "nehmen Sie die Tabletten und fertig". Habe eventuell die Vermutung das es auch mit dem Schwitzen zusammen hängen könnte.

Ich hatte z.B. selbst hohen Blutdruck und Puls während meiner Candidaerkrankung.

Ich suche nun also Anregungen in welche Richtung sich meine Mutter untersuchen lassen sollte. Wo fange ich an zu suchen ? Falls ich etwas wichtiges vergessen habe bitte nachfragen.
Vielen Dank allen Lesern.

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glashaus,

- da Deine Mutter schon relativ gründlich untersucht worden ist, ist Diabetes wohl ausgeschlossen worden?
- Sind denn wegen der Schmerzen in den Beinen die Venen bzw. Arterien untersucht worden?
- Welche Medikamente nimmt Deine Mutter außer Cortison. - Auch das ist in Mengen nicht gerade gut ...
- Wie sieht es mit der Verdauung aus; - gibt es da Probleme, die in Richtung Allergie bzw. Intoleranz hinweisen könnten?
- Gibt es einen zeitlichen Zusammenhang zum Bandscheibenvorfall?
- Sind die Eisenwerte (Ferritin, Transferrin, Hämoglobin u.a.) in Ordnung?
- Hat sie evtl. einen Vitamin B12-Mangel? Wie sieht es mit Vitamin D aus?
- Wie sieht es mit den Nebennieren aus?

Auch andere Hormone der Nebenniere können im Überschuss Bluthochdruck verursachen. So produziert zum Beispiel das Phäochromozytom als meist gutartige Geschwulst die blutdruckerhöhenden Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin. Wenn Bluthochdruck mit besonderen klinischen Zeichen wie anfallsartigem Herzrasen, Schwitzen und Kopf¬schmerzen einhergeht, sind laut DGE weitere Hormonuntersuchungen notwendig.
Bluthochdruck oft durch Hormonstrung verursacht

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Glashaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.08.12
Hallo Oregano, vielen Dank für deine Antwort. Ich versuch mal so gut es geht die Fragen zu beantworten.


- Diabetes wurde getestet und ist ausgeschlossen
- bzgl. der Schmerzen in den Beinen wurde eine spezielle Untersuchung gemacht wo die Arterien etc. gemessen wurden und der Blutfluss. Dabei fällt mir ein sie war deswegen auch beim Venenspezialist. Auch alles ohne Befund.
- Cortison hat sie nur 6x im Abstand von jeweils 2 Wochen direkt in die LWS bekommen. Hatte das Blutdruckproblem aber davor auch schon. Was sie sonst noch an Medikamenten nimmt werde ich sie nachher gleich fragen ehe ich was falsches erzähle.
- Deine restlichen Fragen werde ich nachher mit ihr besprechen ehe ich auch da was falsches berichte.

Melde mich später noch einmal und schon mal vielen Dank.

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
PS: falls Deine Mutter schon häufig Cortison gespritzt bekommen hat oder eingenommen hat, könnte eine Nebenwirkung auch der Bluthochdruck sein:

... Nebenwirkungen ohne Angaben von Häufigkeit:
Fettverteilungsstörungen wie Vollmondgesicht, Stammfettsucht; Gewichtszunahme, Natriumzurückhaltung mit Gewebswasseransammlungen (Ödeme), Kaliumverlust, Bluthochdruck; Störungen der Sexualhormonproduktion (Ausbleiben der Regelblutung, männliche Behaarung bei Frauen, Impotenz); Nebennierenrindenschwäche, ...
Hydrocortison (Cortisol): Nebenwirkungen - Onmeda: Medizin & Gesundheit

Noch eine mögliche Ursache für Bluthochdruck: E-Smog!: http://www.e-smog.ch/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (10.08.12 um 19:00 Uhr)

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Glashaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.08.12
So jetzt kann ich mehr sagen.....
Bis auf die Cortisonspritzen jetzt hat es nicht weiter genommen. Der Blutdruck machte auch davor schon Probleme. Bandscheibenvorfall und Bluthochdruck liegen auch nicht beieinander wie es scheint.
Sie hat keine Verdauungsbeschwerden oder Hinweise auf Allergien/Unverträglichkeiten. Hat mit Essen/Trinken keine Probleme und ernährt sich wie wir alle mittlerweile absolut gesund.

Die von dir genannten Werte wurden nicht überprüft, hielt der Arzt bisher nicht für nötig.

Auf jeden Fall wird sie am Montag gleich einen Termin beim Endokrinologen machen.

Zur Zeit nimmt sie folgende Medikamente:

Tabletten gegen Bluthochdruck: Ramipril comp. 5mg/25mg
Tabletten gegen Depressionen : Cymbalta 30mg Duloxetin

Das mit dem E-Smog werde ich ihr gleich mal weiter leiten.

Danke.

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Huhu ist offline
Beiträge: 46
Seit: 01.02.12
Hallo
Endikrinologe ist sehr gut - ich tippe auf eine ganz enorme Hormonschwankung - Progesteronmangel also der Gegenspieler von Östrogen. Es wäre gut wenn der Endikrinologe sich auf einen Speicheltest einlassen würde, denn Blutwerte sagen bei Hormonen sehr wenig aus.
LG Huhu

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Glashaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 23
Seit: 10.08.12
Hallo Huhu,
ich werde ihr das sagen und das sie den Endokrinologen darauf hinweist.
Sobald ich mehr weiß melde ich mich wieder.

Mit den Tabletten jetzt geht es ihr wieder gut, Blutdruck konstant bei 120-125, aber das ist keine Dauerlösung bzw. wo ist die Ursache.

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Glashaus,

gerade wieder gefunden: ein Artikel, in dem ein höherer Blutdruck etwas anders betrachtet wird:

Hoher-Blutdruck

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Hoher Blutdruck - Ursachenforschung

desperado ist offline
Beiträge: 1.038
Seit: 30.10.08
Hallo,
Schmerzen können den Blutdruck bzw. Puls erhöhen,

http://www.akneinversa.forumieren.de...oher-blutdruck
__________________
liberte egalite fraternite


Optionen Suchen


Themenübersicht