Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

06.08.12 17:45 #1
Neues Thema erstellen

steff85 ist offline
Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Hallo ihr Lieben,

Ich habe die oben genannten Symptome, war deswegen mehrmals bei meinem Hausarzt. Der sagte jedoch bis jetzt immer dass dies vom Stress kommt, dass ich 15 kg in sechs Monaten Gewicht verloren habe, die geschwollenen Lymphknoten gaben ihm bisher keinen Anlass weiter zu untersuchen.
Doch ich habe nun seit längerem immer wieder Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt. Was mich nun wieder dazu bewegte einen Termin beim HA zu machen, doch der hat Urlaub so ging ich nun zu seiner Vertretung, gab alle Symptome an die ich habe und der konnte nicht glauben dass er mich nicht weiter untersucht hat. Er hat mir bestätigt dass ich definitiv nicht gesund bin! Er hat die geschwollenen Lymphknoten an der Leiste deutlich ertastet. Nun wurde mit Blut genommen, Urin und eine Stuhlprobe will er auch. Montag nächste Woche hab ich einen Termin zur Darmspiegelung!? Oh was ist denn jetzt auf einmal los? Wie kann dass sein dass mein HA mir Gesundheit bescheinigt aber mir ein anderer Arzt sagt, Herr P. sie sind krank?? Ich mach mir jetzt solche Sorgen was es denn sein könnte! Hab ich Krebs? HIV? Ich bin gerade am Boden zerstört! ! ! Bin total aufgeregt was nun rauskommt!! Was meint ihr? Sollte ich mir wirklich Sorgen machen?

VLG
Steff


Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Vielleicht sind die vorherigen Threads als Hintergrund-Info hilfreich:

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...ste-krebs.html

http://www.symptome.ch/vbboard/koenn...tsverlust.html

Liebe Grüße,
Malve

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß
lisbe
Hast Du Haustiere? Isst Du gerne Sushi? Sicher 'nur' ein Bandwurm - das fängt man sich ganz leicht ein...
Gruss!

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Hallo Steff
Deine vergrösserten Lymphknoten zeigen dass Dein Körper mit irgend etwas am kämpfen ist, sich "im Krieg" befindet. Bis Anhin wurde im Blut anscheinend nichts abnormales entdeckt. Nun wird das aber ja nochmals etwas genauer getestet, und auch Stuhl und Urin werden untersucht. Mach Dich nicht verrückt in der Ungewissheit was Du alles haben könntest, das belastet Deinen Körper noch mehr, was sich dann ebenfalls negativ auf Dein Gesundheitszustand auswirken kann.
Sei froh darüber, dass Du nun einen Arzt gefunden hat, der sich Deinem Problem ernsthaft annimmt. Nur wenn Du eine genaue Diagnose hast, kannst Du auch eine für Dich richtige Therapie angehen. Bevor Du diese Resultate nicht hast, kannst Du nur spekulieren was es sein könnte.
Bitte versuche Dir gut zu schauen, damit Du auch emotional etwas stärker an die Tests rangehen kannst. Denn Du bist nicht nur Körper, Du hast auch den Mentalen und Emotionalen Teil von Dir und alles hängt zusammen, und beeinflusst sich gegenseitig.
Wünsche Dir viel Kraft
und alles Gute
KARDE

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
Danke erst mal für eure etwas beruhigenden Antworten!

@Malve
Stimmt ja, ich hab mich vor n paar Monaten schonmal deswegen im Forum gemeldet.

@lisbe
Nein ich habe keine Haustiere, ich denke auch nicht dass meine Lymphknoten anschwellen nur weil ich ein Bandwurm habe?

@Karde
Danke für die lieben Worte! Ich habe nur extremen Respekt vor der Darmspiegelung. Die ist doch auch mit Risiken verbunden oder nicht? Wie läuft das denn genau ab? Erfahre ich denn gleich nach der Spiegelung was ich habe?

LG

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

Karde ist offline
Beiträge: 5.006
Seit: 23.05.12
Zitat von steff85 Beitrag anzeigen
@Karde
Danke für die lieben Worte! Ich habe nur extremen Respekt vor der Darmspiegelung. Die ist doch auch mit Risiken verbunden oder nicht? Wie läuft das denn genau ab? Erfahre ich denn gleich nach der Spiegelung was ich habe?
Hallo
hier etwas zur Darmspiegelung, bereite Dich mental darauf vor, aber versuche trotzdem Dich immer wieder bewusst zu entspannen, denn das hilft Dir sicherlich.
Darmspiegelung – Vorbereitung und Ablauf der Koloskopie
Meine Mutter musste mehrmals zur Spiegelung. Das erste Mal entnahm man ihr gleich etwas auffälliges zur Probe, es war dann gutartig. Später aber war dann trotzdem einmal ein grösserer Eingriff nötig - mit bösartigem Krebs der so gut wie möglich entfernt wurde. Nachkontrollen (es sind nun 2 Jahre) ergaben immer gute Tests-- es sollten sich keine Metastasen gebildet haben.
Es kommt doch sicher auf jede Person speziell an, Entgiften und Darmsanierung ist sicher mal wichtig. Nur wenn Du weisst was Du hast, kannst Du einen Therapieweg einschlagen.
Herzliche Grüsse
KARDE

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

laurelchen191 ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.08.12
Hey Steff.

Also zunächst mal, solltest du auf jeden Fall zum Internisten. Ich will dir jetzt keine Angst machen... Aber wenn es blöd läuft könnte das auch Lymphknotenkrebs sein. Das wäre natürlich der worst-case. Das ist aber eher selten der Fall.

Oft liegt es tatsächlich einfach nur an Hormonänderungen...
Beobachte das auf jeden fall und lass das von einem Arzt begleiten.

Grüße, Laura

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

steff85 ist offline
Themenstarter Beiträge: 74
Seit: 20.03.11
In einer Stunde kann ich beim Arzt anrufen und nach den Blutwerten fragen, lässt sich am Blutbild schon was erkennen?

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß

Vanilla ist offline
Beiträge: 267
Seit: 18.02.12
Das ist äusserst schwierig...bei Darmerkrankungen kann man aber zB. an einem extrem niedrigen HB-Wert erkennen ob es zu einem Blutverlust gekommen ist bzw. sagen hohe / sehr niedrige Leukozytenzahlen auch etwas aus.
Also mach dir erst mal keine zu großen Sorgen.
Alles Gute!

Geschwollene Lymphknoten, Gewichtsverlust, Nachtschweiß
lisbe
Zitat von steff85 Beitrag anzeigen
@lisbe
Nein ich habe keine Haustiere, ich denke auch nicht dass meine Lymphknoten anschwellen nur weil ich ein Bandwurm habe?
Meistens sind die Rundürmer für geschwollene Lymphknoten verantwortlich. Doch ich kenne Banwurminfizierte, die das auch betrifft. Doch im Prinzip hat man ohnehin nicht nur eine Infektion, deshalb ist es immer ziemlich sinnvoll einmal gegen alle möglichen Spezies vorzugehen.
Auf jeden Fall hat man nicht einfach Krebs, nach dem alle heutzutage suchen. Meist hat man eben sowas, was Leute schon seit immer haben, aber worüber man nicht mehr spricht, weil wir ja sooo sauber geworden sind.
Viele Grüße!


Optionen Suchen


Themenübersicht