Extremer Mundgeruch

04.08.12 11:02 #1
Neues Thema erstellen

gradel ist offline
Beiträge: 7
Seit: 04.08.12
Guten Morgen zusammen.

Ich bin männlich 20 Jahre.

Ich leide seit ungefähr 2 Jahren an bestialischen Mundgeruch. Der Gestank geht in Richtung Kot/verdorbenem Fleisch.

Ich habe einen salzigen und trockenen Geschmack im Mund. Meine Speichel ist irgendwie gelblich. Die Spucke klebt und ist schleimig.

Wie ich es rieche? Ich rieche es schon selber da es wirklich unangenehm riecht. Mein Kumpel meinte auch dass es stinkt. Außerdem habe ich mal die Spucke für 2 minuten ruhen lassen. Danach habe ich mal daran gerochen und es stinkt fürchterlich.

Ich putze mir jeden Tag die Zähne. Ich benutze die teuerste Mundspülung. Für 1 Stunde riecht man nichts mehr. Aber danach kommt der Gestank wieder. Es hilft nur für 1 Stunde.

Ich war beim Zahnarzt aber dieser hat nichts gefunden. Danach bin ich zum Internisten gegangen. Er hat eine Darmspiegelung gemacht. Es wurde nichts gefunden (Kein Diabetes,keine Bakterien).

Nun bin ich am verzweifeln. Wohin soll ich mich noch wenden?'

Extremer Mundgeruch.

Juliette ist offline
Beiträge: 4.667
Seit: 23.04.06
Hallo,

es gibt mehrere Möglichkeiten.

Ich kannte mal jemanden der hatte das wegen einem Vitamin- und Mineralstoffmangel. Der Stoffwechsel konnte nicht mehr richtig arbeiten, der Körper nicht mehr richtig entgiften.
Wie sieht die Ernährung aus, was sagt der Internist zur Stuhlbeschaffenheit, vielleicht schlechte Verdauung, heller Stuhl mit unverdauten Nahrungsresten?

Ein offenstehender Magen kann ebenfalls zu Mundgeruch führen, vor allem wenn die Verdauung nicht richtig funktioniert.

Um den Vitamin-/Mineralstoffhaushalt testen zu lassen ist eine Intrazelluläre Vollblutuntersuchung die beste Lösung. Andere Blutuntersuchungen sind nicht sehr aussagekräftig. Leider muss man die als Kassenpatient selbst bezahlen.

Hast du schon einmal eine Zahnreinigung machen lassen beim Zahnarzt? Vielleicht hast du etwas tiefergelegene Zahntaschen.

Desinfektionsmittel sind in der Regel nicht besonders gut, weil sie die Mundflora komplett zerstören und der Geruch wird eher schlechter als besser. Besser sind Spülungen mit Salzwasser, so das es gerade noch angenehm ist, also soviel Salz das es nicht brennt, aber doch so das es gut desinfiziert.
Hilfreich kann es auch sein eine Sole mit Himalayasalz herzstellen und davon täglich, zweimal bis dreimal am Tag, ein Glas Wasser zu trinken in dem ein Teelöffel Sole gelöst ist. Das verbessert auch die Darmflora.

Wurde der Stuhl auf Candida untersucht und ein Zungenabstrich gemacht?

Grüsse von Juliette

Geändert von Juliette (04.08.12 um 11:25 Uhr)

Extremer Mundgeruch.

gradel ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 04.08.12
Vielen Dank für Ihre Antwort. Es belastet mich sehr. Ich weiß nicht was ich tun soll. Der Zahnarzt hat nichts entdeckt. Der Internist hat auch nichs gefunden.

Ich überlege mir ob ich zu einem anderen Zahnarzt gehe. Kann es vielleicht sein dass das Problem im Halsbereich liegt? Kann mir ein HNO Arzt weiterhelfen?

Ich danke Ihnen. Es bedeutet mir sehr viel.



Achja, zu welchem Arzt muss ich hingehen wenn ich ein Stoffwechseltest machen möchte?

Extremer Mundgeruch

Magg ist offline
Beiträge: 1.782
Seit: 26.06.10
Wie sieht die Ernährung aus?

Du kannst mal in die Apotheke gehen und dir Vitamin C Pulver kaufen. Kostet bloß so 3 Euro. Das löst du in Wasser auf und spülst es. Trinken natürlich auch, am besten über den Tag verteilt.

Vitaminmangel ist natürlich gut möglich.

Extremer Mundgeruch.

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
wenn der Mundgeruch nach gründlichem Zähneputzen wirklich weg ist,deutet das ja eigentlich darauf hin,dass die Quelle irgendwo im Bereich der Mundhöhle zu suchen ist.
Und da kämen infrage:

1,) Zahn-/Knochentaschen (müsste ein ZA durch sondieren und röntgen finden ).

2.) Kariöse Defekte oder Stellen,wo Nahrungsreste sich smmeln oder einklemmen können (auch ZA).

3.) Kieferhöhlen-Entzündung ( HNO ) (akut oder chronisch) (Die KH hat einen Ausgang zur Nasenhöhle und die wiederum steht mit der Mundhöhle in Verbindung) (HNO,Röntgen,Abstrich)

4.) Keimbesiedelung durch Pilze,Bakterien,Viren oder andere Erreger ( Abstrich ).Man kann dann im Labor eine Kultur anlegen (dauert Tage) oder mit einer Bioenergetischen Methode (HP) mittels Testpräparat testen lassen (geht in 5 Minuten).

5.) Zerklüftete Mandeln (HNO).

Wenn man da nicht fündig eerden sollte,wäre ein "Rundum-Test) bei einem HP anzuraten,der testen kann.
Nachtjäger

Extremer Mundgeruch.
macpilzi
kenne dein Problem nur zu gut.
hatte es genauso schlimm und zudem auch übelsten Schweißgeruch.
musste den ganzen Tag Kaugummi kauen. dieses Laster habe ich schon lange abgelegt.

versuche mal ne Dunkelfeldanalyse und anschließend eine Sanum Therapie . seit dem ich diese mache rieche ich nicht mehr aus dem Mund und auch so gut wie nicht mehr nach Schweiß. benötige auch die halbe Zeit keinen Deo.

unterstützend ist natürlich auch eine gesunde Ernährung.

Zahnärzte habe ich damals diesbzgl. auch einige aufgesucht. kannst du dir getrost sparen.
brachte rein gar nichts. Interdentalbürsten, Zungenbürsten, Zahnseide,.... alles probiert und ohne Erfolg.

Extremer Mundgeruch

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Halllo grandel,
wenn der Speichelfluss sehr gering ist, sammelt sich natürlich auch mehr an....
Ich hatte viele Jahre sehr wenig Speichelfluss durch eine nicht erkannte Histaminintoleranz, dazu kam sehr grosser Durst.
Meine Zunge und mein Rachen waren ziemlich verklebt mit gelbem Schleim.
Bei histaminarmer Diät verschwand der Durst und nun sabbere ich fast schon Verschleimung brachten bei mir auch die Milchprodukte, inkl. Schokolade.
Ich leide unter sämtlichen Nahrungsmittelintoleranzen, hier auf der Seite auch als Lebensmittelintoleranzen bezeichnet.
Dieser Tatsache begegne ich diätisch und viele meiner Symptome sind verschwunden bzw. stark vermindert.
Sowohl Rachen als auch Zunge sind durch das angepasste Essen auch sauber.
Wenn ich die Diät nicht so gut durchziehe, belegt sich wieder meine Zunge und mein Rachen.

Obwohl ich seit Jahrzehnten durchgängig von Internisten umzingelt bin, musste ich das Rätsel komplett selbst lösen.
Die Histaminintoleranz wird Dein Arzt nicht in Betracht ziehen, wenn er sie überhaupt kennt (Ist noch nicht so lange bekannt).

HIT > Symptome

Man kann Nahrungsmittelintoleranzen nicht über das Blutbild erkennen und auch nicht über Allergietests dingfest machen.
DAs geht nur über Tests bei einem guten! Magen-Darm-Spezialisten oder aber selbst austesten. Die Tests beim Arzt haben eine Fehlerquote von 10%.

Wichtig wäre auch mal, dass Du hier alle Karten auf den Tisch legst.
Was hast Du für körperliche Beschwerden, vielleicht auch seelische, alles wäre wichtig.
Was macht vor allem Deine Verdauung?
Hast Du oft Blähungen, stinkt es sehr, ist der Stuhl schmierig, fettig?

Alles Gute.

PS: Den Speichelfluss kannst Du für kurze Zeit anregen, indem Du mit der Zunge im Mund herumfährst...

Geändert von bestnews (04.08.12 um 20:20 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht