Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

14.07.12 21:39 #1
Neues Thema erstellen
Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

sanny2791 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 14.07.12
Aso was ich noch vergessen habe zu fragen,
sind Oxyurien von Tieren auf den Menschen übertragbar? Könnten die dann ausbrechen?

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo

wie stellt man eigentlich clostridien fest ? über stuhlprobe oder wie ?


lg pucki

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

sanny2791 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 14.07.12
Eigentlich ja, bei dem ersten Test wussten sie es bereits am Abend (da waren wohl sehr viele vorhanden)
Der zweite nach Behandlung war negativ (was heißen kann es sind wirklich keine, oder nur sehr wenig)

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

kari ist offline
Moderatorin
Leiterin Video
Beiträge: 3.087
Seit: 16.05.07
Zitat von sanny2791 Beitrag anzeigen
Die Vertretung von ihr meinte, es könnten keine Clostridien sein, da der Test ja negativ gewesen sei. Auch auf mein Drängen wollte sie keinen erneuten Test machen.
Zitat von Pucki Beitrag anzeigen

wie stellt man eigentlich clostridien fest ? über stuhlprobe oder wie ?
Hallo Sanny,

das tut mir leid, dass du immer noch Malaise hast.

Zum Thema Nachweis in unserem Wiki:

Nachweis

Es ist sinnvoll, wenn zwischen einer akuten Erkrankung und einer Trägerschaft unterschieden wird. Bei einer Trägerschaft wird nach dem Darmbakterium selbst gesucht, bei einer Infektion seine giftigen Abbauprodukte ermittelt. Der Artname "difficile" (=schwierig) entstand, weil das Bakterium wie viele Anaerober, für die der Luftsauerstoff giftig ist schwer zu kultivieren ist. Bei einer akuten Durchfallerkrankung mit Verdacht auf C. difficile benötigt man möglichst schnell ein Ergebnis. Meist wird der ELISA-Test (Enzyme linked Immunosorbent Assay), ein immunologisches Nachweisverfahren verwendet,
obwohl dieses manchmal falsch (negativ) anzeigt.
Clostridium difficile
__________________
LG - kari

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

sanny2791 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 14.07.12
Das Problem (falls man es so nennen kann) ist, dass ich im moment nicht wirklich Durchfall habe, nur zwischendrin mal.
Ich habe nur Magenschmerzen die sich hin und wieder verkrampfen und Übelkeit, mit selten mal Übergeben.
Mein Magen fühlt sich an, wie wenn man ganz stark hunger hat.. es fühlt sich an, als würde er sich nach innen zusammenziehen.
Bei einem Ultraschall war nichts zu sehen, Entzündungswert im Blut (wie immer) etwas erhöht.
Nun wieder Pantoprozol und abwarten. Und ich soll viiiel trinken (wobei ich das einfach nicht soo viel kann, weil dann kann ich mich gleich den ganzen Tag aufs Klo setzen. Wenn ich so übermäßig trinke, kann ich alle 10 Minuten aufs Klo rennen)
Kann es denn ein Rückfall mit Clostridien sein, auch wenn der Durchfall ausbleibt?
Wenn bis nächste Woche keine Besserung ist, Magenspiegelung.

War die Woche schon wieder zu Hause deswegen, weils im Sitzen schlimmer wird (arbeite am PC). Im Sitzen wird es unerträglich.
Das Problem ist nur, dass ich einfach nicht mehr zu Hause bleiben kann.. bin auch zu allem Überfluss noch in der Probezeit.
Könnten denn erstmal Schmerztabletten helfen, dass ich einfach zumindest arbeiten gehen kann?
Oder kann das ungünstig sein? Wenn ja, welche und wie stark?

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

Renehd ist offline
Beiträge: 197
Seit: 05.11.08
Hi,
ich würde das Pantropazol weglassen.Warum?Die Magensäure ist der natürliche Schutz gegen Bakt.,Viren und Pilze.Nimmt man Pantro,dann ist das Risiko 100fach erhöht sich was einzufangen.Pantro vermindert die Magensäure,und hebt den PH Wert an.
Die Magensäure spaltet und verdaut im Magen schon vor.Durch die verminderung der Magensäure findet das nicht genügend statt,und es kommen zum Teil zuviel unverdaute Eiweisse im Darm an,das optimale Futter für Chlostridien.
Ausserdem bringt der höhere PH Wert den Darm durcheinander.
Gegen Chlostridien hilft ein AB gegen Reisedurchfall,man muss es nur länger nehmen als angegeben,und es wirkt zu 99% nur im Darm,während alle anderen AB über den Blutkreislauf gehen.
Rifaximin
Du solltest auch einen Darmflorastatus machen lassen,den macht die Schulmedizin nicht,um herauszufinden wie es mit deinen Darmbakterien aussieht.Zudem kann ich mir vorstellen,das evtl.ein Pilzbefall mit Candida vorliegt.
Renehd
__________________
Ich gebe hier Ratschläge aus eigener Erfahrung.

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

sanny2791 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 14.07.12
Candida Befall ist über den Stuhl festzustellen?
Auf Clostridien war nun auch der 2. Test negativ.
Am 2.10. habe ich eine Magenspiegelung mit Dünndarmbiopsie.
Schmerzen sind immer noch da, sehe aus wie eine Leiche, mein Gesicht glüht, sehe öfter am Tag mal Sternchen und fühle mich wie auf Drogen.
Bis zur Magenspiegelung soll ich garnichts machen - danach wird weiter entschieden.
Dann werde ich auch nochmal auf eine Stuhlprobe auf alles mögliche bestehen.

Sind das nur Clostridien und Nebenwirkungen?

sanny2791 ist offline
Themenstarter Beiträge: 78
Seit: 14.07.12
Bis zur Magenspiegelung sind die Symptome wieder nahezu verschwunden.
Es wurde eine leichte Magenschleimhaut und Zwölffingerdarmentzündung festgestellt. Die werde ich dann die drei Wochen davor gehabt haben.
Jetzt war bis letzte Woche alles gut.
Da hab ich 2 mal in der Früh Magensäure gekotzt und einmal am Abend..
Am Samstag bin ich in der Nacht aufgewacht mit tierischen Magenschmerzen.
Ich bin dann aufgestanden und habe mich gewunden.
Dann bin ich einmal aufs Klo zum Übergeben, mich auf der Couch eine Zeit lang gewunden und bin dann wieder eingeschlafen.
Am Sonntag leichte Magenschmerzen, aber sie waren erträglich.
Das selbe heute, morgens ganz leicht, um so länger der Tag gedauert hat, werden die Schmerzen schlimmer.
Es sieht aus, als würde der nächste Schub kommen.
Was löst denn in so kurzen Schüben (waren ca 3 Wochen nur dazwischen) solche Magenschmerzen aus?
Ein nochmaliger Befall von Clostridien wurde ausgeschlossen und auch Pilze (zb. Candida, weil das genannt wurde) ist es nicht.
Von den Schmerzen her würde ich sagen, wieder Magenschleimhaut und Zwölffingerdarm.
Von was könnte das nun kommen?
Ist nach wie vor an eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zu denken? Wäre das dann auch im Wechsel von 3 Wochen?!
Achso, ich nehme seit 2 Wochen Symbio Flor um den Magen-Darmtrakt aufzupäppeln, ansonsten nehme ich im moment nichts!

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht