Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

09.07.12 16:27 #1
Neues Thema erstellen
Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo maramara,

ich kann zwar nicht aus eigener Erfahrung schreiben, weiß jedoch von Betroffenen, dass sich bei Mitgliedern der gesetzlichen Kassen die Erstuntersuchung beim Endokrinologen nur auf wenige Laborwerte beschränkt.

Liebe Grüße,
Malve

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Ich kenne welche, bei denen wurde viel untersucht (nur eben ohne TG-AK). Das hängt immer davon ab, an welchen Arzt du gerätst, womit sich der auskennt und welche Laborkosten er akzeptabel findet. Es kann sogar von Bundesland zu Bundesland verschieden sein, wie groß der finanzielle Spielraum ist. Das kann man alles nicht verallgemeinern!

Von Knopper wissen wir noch nicht mal, ob er/sie in Deutschland lebt und Kassenpatient ist.

Ich finde es außerdem nicht richtig, hier den Leuten zu erzählen, dass es normal ist, Kassenleistungen privat zu zahlen.

Geändert von maramara (11.07.12 um 19:12 Uhr)

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen
darleen
Zitat von maramara;827043[/QUOTE
@ Darleen: Klar kann man auch viele Dinge auf einmal untersuchen lassen, die nicht unbedingt nötig sind, wenn man viel Geld und wenig Zeit hat. Aber in Foren tummeln sich mehr Leute, die viel Zeit und wenig Geld haben.... Laut der verlinkten Liste können Antikörper bis zu 34 Euro je Wert kosten. Wenn das für dich kein Geld ist, dann Glückwunsch.
na du musst es ja wissen..
wenn man zum Endokrinologen geht bekommt man alle 3 Antikörper auf Kasse..das verbraucht eben weniger Zeit/Geld für Patient und Arzt..

wurde bei mir immer gemacht, wahrscheinlich wissen die dort das 1 Antikörper gar nichts aussagt..

unterlasse Äußerungen was mir Geld wert ist oder nicht

Außer Hashimoto gibts noch Basedow, aber der macht eine Überfunktion.
du reitest immer auf Autoimmunerkranungen herum , es gibt aber noch andere SD-Erkrankungen , Fubktionsstörungen ausglöst durch diverse Ursachen

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Ich reite auf gar nichts rum, sondern finde, dass die Symptome in Sachen Schilddrüse am besten zur UF passen würden und das ist nun mal meistens Hashimoto.

Über UF durch Mangelerscheinung hört man hier im Forum viel, aber nur Vermutungen ohne wissenschaftliche Quelle.

Aber vielleicht ist es ja doch das Histamin.

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen
darleen
Mir sträuben sich einfach die Haare wenn Jemand eine Hashimoto angehängt wird, wenn es doch SD UFs so viele Ursachen haben kann..und man noch gar Nichts weiß

Über UF durch Mangelerscheinung hört man hier im Forum viel, aber nur Vermutungen ohne wissenschaftliche Quelle.
na ja wenn du dir nicht Alles durchliest wodurch sich eine Hormonunterversogung einstellen kann, dann tut es mir leid.

und genau aus diesen Gründen zBsp. wie Schwermetlalvergiftung oder Borreliose oder Vitamin D-Mangel , oder Aminosäuremangel, Progesteron magel , ect.ect. aus Denen kann sich dann eine Autoimmunität herausbilden , wenn das nicht endeckt wird..

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Ja dass Hashimoto alle möglichen Auslöser hat weiß ich, aber das Ergebnis ist dann auch eine Autoimmunerkrankung. Hashi geht nicht wieder weg, nur weil man den Auslöser gefunden hat.

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen
darleen
Zitat von maramara Beitrag anzeigen
Ja dass Hashimoto alle möglichen Auslöser hat weiß ich, aber das Ergebnis ist dann auch eine Autoimmunerkrankung. Hashi geht nicht wieder weg, nur weil man den Auslöser gefunden hat.
habe ich das geschrieben?

sicher gehen Autoimmunerkrankungen der SD nicht mehr weg , bis jetzt...aber es muss ja gar nicht erst soweit kommen

und nicht jede UF mündet in eine Hashimoto

so und nun reicht es auch mit off topic gegenüber dem Threadsteller

alles Andere steht hier schon im forum, x-mal aufgeführt..

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Zitat von darleen Beitrag anzeigen
und nicht jede UF mündet in eine Hashimoto
Das habe ich gar nicht geschrieben. Hashimoto beginnt sowieso eher mit ÜF.

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

knopper ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 09.07.12
hmm ok danke erstmal für die antworten.
ja also das mit dem Herzrasen kam auf einmal so ganz plötzlich, sozusagen von einem Tag auf den anderen.
Jetzt geht es aber mal wieder. Es sind immer sone Phasen die dann meist 3 Stunden andauern.

Ab gestern ist nun aber noch was hinzugekommen. und zwar hatte ich nach ner Ejakulation ein extremes Brennen in der Harnröhre und auch so der ganze Bereich hat weh getan, verbunden mit einem ständigen Harndrang usw...
Es ging dann nach ner ca. 3/4 Stunde wieder weg. Klang aber ganz langsam ab. hatte es zwar schon mal, aber jetzt war jetzt bereits 3 mal hintereinander.
Also immer nach ner Ejakulation halt.

Kann das auch wieder alles damit zusammenhängen? Also speziell auch Histamin?

achso ja bin Kassenpatient in Deutschland!

Ständiges Herzrasen, Unwohlsein, Sprachstörungen

knopper ist offline
Themenstarter Beiträge: 38
Seit: 09.07.12
hmm ich weiß nicht irgendwie wird es immer schlimmer, oder ich mache mich anscheinend zuviel verrückt.
Ich weiß echt nicht mehr weiter. Die ganze Woche so mies drauf gewesen, den einen Tag war mir den ganzen Tag schlecht und Unwohl, aber eigentlich erst nach dem ich das alles gelesen habe über Schwermetalle usw...
Also kann Einbildung gewesen sein ich weiß es nicht

Was auf jeden Fall keine ist, ist das ich nun fast jeden morgen total schweiß gebadet aufwache, meisten am ganzen Oberkörper usw..., obwohl es vom Wetter her eigentlich im Moment doch recht kühl ist.
Also das Herzrasen ist ganz unterschiedlich, mal vor mal nach dem Essen, mal bei Anstrengung mal bei Ruhe. Obwohl wenn ich viel gegessen habe ist es irgendwie stärker, aber es hört einfach nicht auf.

Kann man denn das mit den Schwermetallen nun komplett ausschließen? Ich denke auch ich bilde mir da was ein.
Wie gesagt trinke über Jahre hinweg schon sehr viel Trinkwasser aus der Leitung, bzw. verdünne meinen Fruchtsaft damit, wobei der Wasseranteil höher ist.

Ich meine wenn da irgendwas wäre würde das doch sicherlich schnell entdeckt werden oder? Wie oft wird denn so was kontrolliert?
Dann wenn ich mir trinken irgendwo hin mit nehme nehme ich meist sone PET-Einwegflasche wo ich es dann abfülle, und die ich dann immer wieder heiß ausspüle und immer wieder verwende. Da liest man nun auch wieder etliche Dinge über Hormoncocktails die über das PET abgegeben werden usw...,
Da bin ich mittlerweile soweit das ich nur noch Glasflaschen verwenden will.

Also irgendwie totale Panik im Moment bei mir.

Bin eben son Mensch der gern alles ausschließen will, alles möglich erdenkbare abgrasen will, bis eben die Ursache gefunden ist.

Klar ich mache das schon jahrelang so, sprich aus PET-Flaschen trinken, Leitungswasser usw..., und es ging mir gut!
Aber vielleicht ist irgendwann mal das Fass am überlaufen, und wirklich 100%ig ausschließen kann man nichts mehr.
Bin sogar schon soweit das es evt. mit Sonnenstürmen, der ja im Moment grade stattfindet zusammenhängt.


Also wie gesagt im Moment deutlichste Symptome. unruhiger Schlaf, dumpfer Herzschlag / Herzrasen, Nachtschweiß, Unwohl/Übelkeitsgefühl tagsüber / Konzentrationsschwäche.

Will auch nicht von Arzt zu Arzt rennen, die Ursache muss hier irgendwo im Haushalt sein, und sie muss gefunden werden!


Optionen Suchen


Themenübersicht