Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

22.06.12 00:10 #1
Neues Thema erstellen
Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

Marjorie ist offline
Themenstarter Beiträge: 165
Seit: 29.08.10
Ihr Lieben,

vielen Dank für's Dranbleiben und Eure Antworten!

@Malve: Okay. Ja, das kann helfen.
Hoffentlich überfordert es aber die geneigten LeserInnen und SchreiberInnen nicht. (Ich tendiere ja immer zu langen Threads ;-))

@Oregano:
- Vitamin B12: Mein Hausarzt überweist mich nicht mehr zu solch spezialisierter Blutkontrolle (hält mich für eine Hypochonderin), und ich hab' zur Zeit echt wenig Kraft, um darum zu kämpfen... Kann ich B12 auch einfach "auf Verdacht" nehmen, oder kann man dadurch was "durcheinanderbringen" oder überdosieren?

- Wand unter Deinem Fenster: Vielen Dank, dass Du da nochmal nachhakst. Ich glaube, dass es kein Schimmel ist, aber schau doch Du mal bitte - habe schnell ein paar Schnappschüsse gemacht (Siehe Bilder anbei)

- Schilddrüse: Danke für diesen Link. Ich lese es mir gleich im Anschluß durch!

- Amalgamfüllungen:
Wann hast DU denn diese Füllungen in etwas zum ersten Mal bekommen? Fiel die Zeit zusammen mit dem Beginn der Depressionen? Denn auch da kann ein Zusammenhang bestehen.
hmmm...die Zeit der ersten Depressionen und der ersten Amalgamplomben fällt zwar nicht 100% zusammen aber ich könnte mir auch vorstellen, dass da ein Zusammenhang vesteht. Die letzten zwei gehen jedenfalls in den nächsten Monaten (mit Kofferdamm) raus. Glaubst Du, dass eine Quecksilberallergie (welche ich ja habe) auch die neurologischen Reaktionen (zB. Depressionen) auf Amalgam verstärkt?

- Wurzelbehandelte Zähne: Mensch, das war eine beinahe 3jährige Odyssee mit diesem Zahn. Von einem kleinen Stechen beim Kauen (unter einen winzigen [aber uralten] Amalgamfüllung in einem ansonst inakten Zahn) wurde ich von etwa 8 verschiedenen Zahnärzten be- und "misshandelt", bis ich schließlich bei meinem Endodontologen gelandet bin. Tja, mit Wurzelbehandlungen - das hab' ich durch die Beschäftigung mit der ganzen Sache über die Jahre mitgekriegt - ist es generell nicht so einfach. Erstens ist diese Art der Behandlung noch relativ jung, die wirklichen Profis spärlich gesät, und die Fehleranfälligkeit bei der Methode mannigfach und hoch. Mein Zahn ist schließlich wurzelbehandelt und mit kompletter Krone geendet. Aber ich bin jedenfalls froh, dass er endlich mal versorgt ist.
Hast Du noch weitere Wurzelbehandlungen oder unsichere Kandidaten im Mund?
Sonst habe ich eigentlich ziemlich gute Zähne, 3 Füllungen noch, wovon die eine seit einigen Monaten nun auch zu schmerzen begonnen hat (Große Amalgamfüllung, ebenfalls schon ziemlich alt [ca. 15 Jahre]). Diese lass' ich mir nun aber eben bald austauschen.

@zantos: Vielen Dank für den ADs-Absetzen-Link. Hab' einmal versucht, auszuschleichen und einmal auf ein anderes Medikament umzustellen. Noch nie hatte ich so starke, aus dem "Nichts" kommende, grausame Depressionen, als zu der Zeit. Aber ich werde mir diese Webseite genau ansehen.

@bernieone: Von TCM bin ich enttäuscht seitdem die Wiener Koryphäe diesbezüglich nicht nur horrende Fantasiepreise für die Behanldung verlangt, sondern mir außerdem gesagt hat, dass ich wegen der Zahn-Angelegenheit zum ZAHNARZT gehen soll (welcher mich wiederum vorher schon zum TCM-Spezialisten geschickt hat)...

Liebe Grüße,
danke,

MargitS
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Wand_Wasserflecken_01_kl.jpg (257,5 KB, 6x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wand_Wasserflecken_01_Detail_kl.jpg (237,0 KB, 10x aufgerufen)
Dateityp: jpg Wand_Wasserflecken_02_kl.jpg (233,0 KB, 4x aufgerufen)

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Zitat von MargitS Beitrag anzeigen
- Vitamin B12: Mein Hausarzt überweist mich nicht mehr zu solch spezialisierter Blutkontrolle (hält mich für eine Hypochonderin), und ich hab' zur Zeit echt wenig Kraft, um darum zu kämpfen...
Hallo,
Würde ich nicht. Wenn Du unter einer Aufnahmestörung leidest, kannst Du soviel B12 essen wie Du willst --- es kommt nicht an.
Dein Arzt soll dir Blut nehmen und in ein Labor senden, entweder Holo-Transcobalamin Test, oder indirekter Nachweis über Methylmalon Säure.
Keine Kraft zu kämpfen? Sorry, ausser Dir kämpft niemand für Dich, also mach es!
Wie lange bist Du schon bei Deinem Arzt? Es wäre vielleicht Zeit für eine andere Meinung, eine Zweitmeinung ---- auch in Bezug auf Deine Depressionen. Überleg Dir das mal.
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo MargitS,

Ich habe bei deinen Symptomen auch sofort an Vitamin D und B12 Mangel gedacht.

Wie wird dein Vitamin D Mangel behandelt? Manchmal wird nicht hoch genug dosiert. Es ist vom körpergewicht abhängig aber die Erhaltungsdosis liegt normalerweise zwischen 4000 und 8000 IE am Tag. Dazu kommt an am Anfag eine recht hohe Einmaldosis um den Wert erstmal anzuheben. Nach einigen Monaten muss der Wert nochmal kontrolliert werde, um die Erhaltungsdosis anzupassen.


Wie hoch war denn dein normaler B12 Wert? Wenn dieser unter 400 pg/l liegt, ist ein Mangel nicht ausgeschlossen. Dann müssen weitere Werte genommen werden. Das Problem von deinem Arzt ist vielleicht, dass er das Holo-Transcolabmin nicht bei der Kasse abrechen kann. Ich würde den Test notfalls einfach selbst zahlen. Dann gibt es da nichts zu diskutiern. Es gibt auch Labore, die eigene Blutentnahmestellen haben und man kann die Teströhrchen auch als Privatperson bestellen. Dann braucht man nur noch eine Krankenschwester, die einem das Blut abnimmt.

Kann ich B12 auch einfach "auf Verdacht" nehmen, oder kann man dadurch was "durcheinanderbringen" oder überdosieren?
Eine Aufnahmestörung kann umgehen, indem man B12 als Methylcobalamin nimmt. Dieses wird direkt durch die Schleimhäute aufgenommen und benötigt nicht den Intrisic Faktor, ein Protein im Magen, welches benötigt wird, um B12 im Dünndarm aufnehmen zu können.

Dieses Methylcolabamin gibt es rezeptfrei im Internet relativ günstig.

Da verdienen die Pharmaunternehmen natürlich kein Geld mit, im Gegensatz zu Antidepressiva. Vielleicht auch ein Grund, warum Ärzte nicht ausreichend über diese einfach zu behandelnen Vitaminmängel informiert werden.

Ich kann dir keine Empfehlung geben, ob Du es auf eigene Faus nehmen kannst. Über Risiken, vor allem bei längerer Einnahme, musst Du dich selbt informieren.

Grüsse
derstreeck

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Dieses Methylcolabamin gibt es rezeptfrei im Internet relativ günstig.
Hallo Derstreeck,
Ich bin mir nicht sicher, ob methylcobalamin alleine reicht, oder ob auch adenosylcobalamin, die zweite biologisch wirksame Form von B12 eingenommen werden sollte. Vielleicht kennt sich da jemand aus.
Der Vorteil ist, dass das B12 in dieser Form direkt vom Körper aufgenommen wird.
Der Nachteil ist, dass keine Depotwirkung vorhanden ist und das B12 in dieser Form täglich genommen werden muss (glaub ich wenigsten).
Rat von Fachpersonen gefragt.

@Margit,
Amalgam und Infekte an Zahnwurzeln können Auswirkungen haben, resp. haben Auswirkungen, aber nicht bei allen gleich.
Ist sicher gut, wenn Du diese Probleme bereinigst, aber erwarte keine direkten Wunder davon, wenn Du verstehst was ich meine.

Gruss
Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?
Clematis
Zitat von MargitS Beitrag anzeigen
Mich plagen viele seltsame Symptome, aber am schlimmsten ist seit dem letzten halben Jahr ein dauernder Schmerz in den gesamten Armen und Beinen, welcher von Monat zu Monat stärker wird, und nun schon zu einer undefinierbaren Mischung aus Kribbeln und Schmerz geworden ist.
Hallo MargitS,

dies mag jetzt unsinnig klingen, aber hast du schon mal im Beipackzettel des Antidepressivums die Nebenwirkungen und Wechselwirkungen genau mit deinen eigenen Symptomen verglichen? Ein Teil deiner Symptome klingen nach Nebenwirkungen. Diese Mittel verursachen u.a. neurologische Schäden, was mit deinen Arm- und Beinschmerzen zusammen hängen könnte.

Die frühere Magersucht, kann ebenfalls noch nachwirken. Denn damit schadet man seinem Körper durch Unterversorgung und es kann länger dauern, bis man diesen Schaden wieder beheben kann. Insoweit sind auch alle anderen bereits genannten Tips hilfreich.

Gruß,
Clematis23

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

bernieone ist offline
Beiträge: 90
Seit: 02.03.11
@bernieone: Von TCM bin ich enttäuscht seitdem die Wiener Koryphäe diesbezüglich nicht nur horrende Fantasiepreise für die Behanldung verlangt, sondern mir außerdem gesagt hat, dass ich wegen der Zahn-Angelegenheit zum ZAHNARZT gehen soll (welcher mich wiederum vorher schon zum TCM-Spezialisten geschickt hat)...
ich weiss nicht, welche Vorstellungen du von TCM hast.

Der Schlüssel zum Erfolg in der TCM liegt in der sicheren Diagnose der Blockaden.

Aber ich kenne in Deutschland leider auch keinen , der das kann.


Wenn an einem Zahn eine Blockade diagnostiziert wird, muss danach in der Regel natürlich sculmedizinisch, zahnärtzlich behandelt werden.

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

Marjorie ist offline
Themenstarter Beiträge: 165
Seit: 29.08.10
Liebe Leute,

tut mir leid, dass ich mich erst so spät zurückmelde - ich habe jetzt erst gesehen, dass ich hier Antworten haben!

@Zantos und derstreeck:
Danke für den B-12 Hinweis. Ich habe B12 jedoch im Blut testen lassen. Ergebnis: bestens. 514 pmol/l (Normwerte: 145-637)

Wie wird dein Vitamin D Mangel behandelt? Manchmal wird nicht hoch genug dosiert. Es ist vom körpergewicht abhängig aber die Erhaltungsdosis liegt normalerweise zwischen 4000 und 8000 IE am Tag.
Mit Colecalciferol (als ölige Flüssigkeit). Da muss man lt. meinen Hausarzt sehr vorsichtig sein - kann man auch schnell überdosieren. Ich sollte richtig eingestellt sein (lt. diesem Arzt und Packungsbeilage).

Amalgam und Infekte an Zahnwurzeln können Auswirkungen haben, resp. haben Auswirkungen, aber nicht bei allen gleich.
Ist sicher gut, wenn Du diese Probleme bereinigst, aber erwarte keine direkten Wunder davon, wenn Du verstehst was ich meine.
Ich hab' mir den betreffenden teuer zahnwurzelbehandelten und teuer zirkonüberkronten Zahn gestern reißen lassen. Mal sehen (und hoffen), dass es was bringt!

dies mag jetzt unsinnig klingen, aber hast du schon mal im Beipackzettel des Antidepressivums die Nebenwirkungen und Wechselwirkungen genau mit deinen eigenen Symptomen verglichen? Ein Teil deiner Symptome klingen nach Nebenwirkungen. Diese Mittel verursachen u.a. neurologische Schäden, was mit deinen Arm- und Beinschmerzen zusammen hängen könnte.
Ich nehme nur die Hälfte der Mickieymaus-Dosis (sprich, ich breche die Mindestdosis-Tablette der kleinsten Darreichungsform nochmal auseinander; ist schon fast mehr Placebo ;-))

Die frühere Magersucht, kann ebenfalls noch nachwirken. Denn damit schadet man seinem Körper durch Unterversorgung und es kann länger dauern, bis man diesen Schaden wieder beheben kann. Insoweit sind auch alle anderen bereits genannten Tips hilfreich.
Ja, aber ich habe die Magersucht seit mittlerweile 7 Jahren (!) besiegt. Ich denke aber auch manchmal dran, und die möglichen Nachwirkungen. Ich war ja 3 Jahre wirklich total unterversorgt und extrem dünn; gleichzeitig noch extremen Sport, täglich; ein Irrsinn eben.

Liebe Grüße allen,
vielen Dank,

MargitS

Geändert von Marjorie (05.09.12 um 01:35 Uhr)

Dauernd Schmerzen in Armen und Beinen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Margit,

die Fotos sind für mich nicht eindeutig, und ich würde wohl noch einen Fachmann draufschauen lassen; - am besten direkt auf die Wand. Ein Maler müßte das eigentlich beurteilen können. Woher kommt denn die Feuchtigkeit? Auf jeden Fall gehört sie da nicht hin!

@derstreeck:
Eine Aufnahmestörung kann umgehen, indem man B12 als Methylcobalamin nimmt. Dieses wird direkt durch die Schleimhäute aufgenommen und benötigt nicht den Intrisic Faktor, ein Protein im Magen, welches benötigt wird, um B12 im Dünndarm aufnehmen zu können.
Verstehe ich das richtig: Durch das Lutschen der Tabletten spielt der Intrinsic Factor keine Rolle? Aber durch das Lutschen kommt doch das Methylcobalamin oder sonstige Stoffe trotzdem auch in Magen und Darm?

Glaubst Du, dass eine Quecksilberallergie (welche ich ja habe) auch die neurologischen Reaktionen (zB. Depressionen) auf Amalgam verstärkt?
Eine Quecksilberallergie, die übrigens gar nicht mal so oft festgestellt werden kann, ist immer verstärkend für die sowieso schon vielfältigen Wirkungen von Amalgam/Quecksilber. Deshalb wäre ich in so einem FAll erst recht sehr daran interessiert, die Amalgamfüllungen unter großem Schutz entfernen zu lassen oder auch die Zähne ziehen zu lassen.
Dreifachschutz zur Metallentfernung bei Allergie, Kieferentgiftung, Amalgamentgiftung
Amalgam

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht