Was soll ich tun? Müdigkeit

17.06.12 19:56 #1
Neues Thema erstellen
Was soll ich tun? Müdigkeit

ElliK ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.06.12
Hallo Darleen,

das ist ja lustig, ich wollte dir gerade so etwas ähnliches schreiben, weil ich deine Wut gespürt habe, die aus derm Thread von randloser Teller bezüglich unserer schlechten Ernährung, resultierte.

Wie schon Franz von Assisi wusste, sind eben doch alle Lebewesen miteinander verbunden. :-)

Liebe Grüße,
Aline

Was soll ich tun? Müdigkeit
darleen
Zitat von ElliK Beitrag anzeigen
Hallo Darleen,

das ist ja lustig, ich wollte dir gerade so etwas ähnliches schreiben, weil ich deine Wut gespürt habe, die aus derm Thread von randloser Teller bezüglich unserer schlechten Ernährung, resultierte.

Wie schon Franz von Assisi wusste, sind eben doch alle Lebewesen miteinander verbunden. :-)

Liebe Grüße,
Aline
hallo Aline

ja, solche Beiträge brauch ich nicht und sicher auch Andere nicht.

Es reicht schon wenn man das von Ärzten präsentiert bekommt.

dir weiterhin viel Erfolg bei der Ursachenforschung

liebe grüße darleen

Was soll ich tun? Müdigkeit

randloserTeller ist offline
Gesperrt
Beiträge: 35
Seit: 27.01.12
Liebe ElliK,

ich lebe auch sehr bewusst, ernähre mich gesund und musste vor wenigen Wochen feststellen, dass es auch mir an geistiger Nahrung fehlte. Ich bekam sie und mir wurde bewusst, wie wichtig sie ist. Seitdem geht es mir von Tag zu Tag besser und ich gebe gern etwas zurück, denn die Hilfe wurde mir nur möglich, weil es hier wenige Menschen gab, die mir halfen zu finden, weswegen ich mich hier angemeldet habe.

Was ist so schlimm daran, danach zu fragen, was Dich geistig am meisten blockiert?

Andere fragen nach Messwerten aus Laboren. Widerum Andere fragen Dich dasselbe, was sie auch andere fragen, nur weil sie glauben, ihr Problem in Deinem wiederzufinden. Das Gro der Probleme die die Masse hier hat ist selbstverschuldet. Man kann die Ursachen äusserlich suchen, gar bei anderen oder aber auch in sich selbst. Es geht doch einzig um die unbewussten Fehler die wir alle im Umgang mit uns selbst machen. Ich habe diesen Fehler auch gemacht. Jetzt geht es mir besser und das wollte ich erreichen. Mein Leben heute ist heute schöner und intensiver als je zuvor. Alleine habe ich es nicht geschafft. Ich hatte Hilfe - von den wenigen Menschen hier, die über das, was sie lesen auch nachdenken und ein wenig Hilfe von Oben, die ich höchstirdisch erfahren habe. Ich brauchte keine Pillen, keine Therapie sondern nur über mich, mein Leben und meine Bedürfnisse einmal von Grund auf nachzudenken. Mehr war gar nicht nötig!


liebe Grüsse
Michelle

Was soll ich tun? Müdigkeit

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.472
Seit: 26.04.04
Hallo randloserTeller,

ElliK hat Dir bereits hinsichtlich Deiner Frage nach "was kotzt Dich an" geantwortet; es ist nicht notwendig, nun weiter zu insistieren.

Liebe Grüße,
Malve

Was soll ich tun? Müdigkeit

ElliK ist offline
Themenstarter Beiträge: 50
Seit: 17.06.12
Danke Malve!!!

Was soll ich tun? Müdigkeit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Psychosomatik und Co.

Ich habe ca. 20 Jahre gehofft, meine gesundheitlichen Probleme mit intensiver Arbeit im seelischen Bereich zu bessern oder aber zu heilen.
Ich habe einiges Geld bei Heilern gelassen, war jahrelang sehr aktiv Buddhistin in einer Gruppe, habe über viele Monate internetgestützt Mentaltraining ernsthaft betrieben, visualisiert etc.
Am Ende durfte ich vor 2,5 Jahren durch einen Zufall folgendes feststellen:

95% meiner immer zahlreicher werdenden vielfältigen Symptome bis hin zu einem Nierenversagen haben ihre Ursache in Lebensmittelunverträglichkeiten!
Die Ärzteschaft hatte dies 40 Jahre lang gnädig übersehen......

Nun unter der angepassten Diät geht es mir so viel besser, die meisten Symptome sind verschunden, der Rest ist um einiges harmloser geworden und das dauerhaft. Da ist aber noch einiges drin, die Zeit ist auf meiner Seite und ich habe die Therapiemöglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft....

Herzrhythmusstörungen und Schlafstörungen sind bei mir auch körperlicher Ursache, wieder verursacht durch das nicht artgerechte Essen.
Eine monatelange fette Depression kam mit einer unerkannten erworbenen Fruktoseintoleranz!
Unter frucotsearmer Diät ist sie dann rasch wieder verschwunden.

Mein Onkel, der auf mein Anraten auch z.B.seit längerem auich glutenfrei lebt, ist mir 65 Jahren wesentlich gesünder geworden, ausserdem hat er seine Depression einfach so verloren.

Gesund ernährt habe ich mich auch viele Jahre wie ich dachte, heute habe ich davon einen ganz anderen Begriff:
Für mich bedeutet gesunde Ernährung das, was der Körper seit 100.000den von Jahren gewohnt ist, also die sogenannte artgerechte Ernährung und diese eveolutionäre Prägung war weit vor Ackerbau und Viehzucht abgeschlossen!

Artgerechte Ernährung:

Auch für die Seele gut, eine gesunde artgerechte Ernährung für Menschen.

Im übrigen leidet der Mensch nicht nur unter artfremder Ernährung und wird durch diese krank, es geht domestiziertem Getier mit dem Fertigfutter genauso.
Die Katzen- und Hundeforen sind voll von Diskussionen über Allergien und z.B. Unverträglichkeit von Getreide!

Allles Gute.

Geändert von bestnews (18.06.12 um 15:00 Uhr)

Was soll ich tun? Müdigkeit

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Elli ...

ich habe den Thread mal überflogen....mehr oder weniger brauchbare Tips bekamst Du ja schon...da will ich auch mittun.
Deshalb ein paar Stichpunkte zur Zusammenfassung mit Komentaren von mir:

-Du weist aus Tests mit Bioresonanz / EAV o.ä von Allergien auf Nahrungsmittel.

Solche Test s können Anhaltspunkte geben, vollständig und vor allem richtig sind sie oft nicht. Ich weiß aus eigener über 10 jähriger " Behandlung" derart, das es immer nur eine Momentbetrachtung ist. Also habe ich Bestimmtes , nicht Verträgliches nicht gegessen in der kürzeren Vergangenheit, testet es gar nicht, umgekehrt genauso....für den Moment stimmt es aber meist.

-Ich lese, Du konsumierst keine Milch / Milchprodukte ...war das immer so ?

Warum hast Du eventuell aufgehört ?

-Du hattest oft Probleme mit den Nebenhöhlen...dafür die Antibiotika .Jetzt heißt es Heuschnupfen.Auch öfters Halsbeschwerden , "Grippesymptome" ?

Sind eigentlich alles Symptome bei allergischen Reaktionen, besonders auf Nahrungsmittel...andere Allergien laufen meist schneller ab...

- Du schreibst anfangs von Kopfschmerzen.

Wie oft ? Welcher Art ?

- Du hast mit einem"Mittelchen" mal schnell damals den Darm "saniert". Wann wurde danach gemessen ? In welchem Abstand zur Einnahme des Präparates ?

Ich selbst habe nur schlechte Erfahrungen mit sogenannten Probiotika gemacht. Und auch die, die ich vertrug, waren nach kurzer Zeit wieder weg....

Ich möchte Dir empfehlen, einmal die Themen zu den Nahrungsmittelintoleranzen zu lesen.

Besonders die Histaminintoleranz.
Und die Fructoseintoleranz....

Zur Unterzuckerung: man muss keinen Diabetes haben....aber Insulinrestenz ist eine Vorstufe.
Ich weiß aus eigener Erfahrung, und aus der Literatur, das allergische Reaktionen im Ablauf der Stresshormonausschüttung viel Insulin triggern.....dadurch sind schnelle Unterzuckerungen möglich.UNd dann ist man müde und der Kopf wird "leer" ...man kann kaum noch denken.

Weiterhin werden die Nebennieren sehr strapaziert,. Laufen nun andauernd solche Reaktionen ab....merkst Du es bald. Der Körper kann nicht mehr adäquat mit Cortisol u.a. Hormonen bedient werden..auch die Sd ist betroffen.....Du kommst vermutlich morgends nicht hoch und bist tagsüber oft sehr müde....es ist eine Erschöpfung, die Ärzte leider so nicht deuten können.

Wurde ein Cortisoltagesprofil gemacht ?

Welche Vitamine / Mineralien / Nährstoffe wurden Dir verordnet ?

Allergien bedeuten Stress....durch Essen verursacht ist das meist Dauerstress. Dafür werden Unmengen von Nährstoffen verbraucht....irgendwann reichen die aus dem Essen nicht mehr aus.....Vit C ist z.B. sehr wichtig bei Stress...

LG K.
__________________
LG K.

Was soll ich tun? Müdigkeit

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Ach ja ein kinesiologischer Test bzügl. Nahrungsmittelproblemen bei einer Heilpraktikern war ein totaler Flop....

Muss Dir widersprechen Kuku wenigstens für meinen kines.Test:
Trotz einer uralt Histaminintoleranz wurden z.B. Räucherlachs, geräucherte Putenbrust etc. nicht erkannt, desgleichen die Problematik der Lactoseintoleranz und Milcheiweissunverträglichkeit.....
Ich musste die Lebensmittel vorweg kauen...


LG.

Geändert von bestnews (18.06.12 um 15:18 Uhr)

Was soll ich tun? Müdigkeit

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Oh mein Gott,
das ist ja grausam,was da so im alternativen Bereich an "Allergie"-Test's garnicht so selten abzulaufen scheint ! Kein Wunder,dass unsere Methoden dann so verteufelt werden !

Die allrgiegeplagten Patienten sind wahrlich nicht zu beneiden,sie werden von allen Seiten weitgehend mit ihrer Krankheit im Regen stehen gelassen.

Was soll ich tun? Müdigkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Elli,

hier in der Histamin-Intoleranz-Rubrik gibt es eine Menge wichtiger Informationen, vor allem in den oberen "Wichtig!-Threads".
Dort findest Du auch Listen mit Nahrungsmitteln, Medikamenten und anderen Faktoren, die die Histaminausschüttung verursachen können.

Am besten liest Du Dich da ein, ganz langsam, Stück für Stück .

Inhaltsverzeichnis
> Histamin-
> Fruktose-
> Laktose-
> Gluten-Intoleranz

Histamin-Intoleranz

Denn mit einer möglichen Intoleranz sollte man immer auch die anderen im Kopf haben, ebenso wie mögliche Allergene.
Evtl. wäre es sinnvoll, einmal aus dem Blut den IgE-gesamt bestimmen zu lassen. Ein erhöhter IgE weist auf eine allergische Neigung oder tatsächliche Allergien hin.
Allerdings auch auf Parasiten.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht