Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...

14.06.12 14:48 #1
Neues Thema erstellen
Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
krma
Themenstarter
Vielen Dank für die Anregungen! Werde mich dann mal noch etwas verstärkt damit auseinander setzen. Vielleicht wäre eine Darmsanierung eine Idee, um grundsätzlich etwas Ruhe reinzubringen. Zusätzlich werde ich mal eine zeitlang versuchen, Laktose zu meiden. Wenn diese evtl. die Histaminintoleranz bedingen sollte, wäre das ja der richtige Weg. Es wäre wunderbar, wenn die anderen Symptome tatsächlich damit zusammen hängen, und es endlich erklärbar wäre.

Eine Frage habe ich noch: Meine Blutzuckerwerte rutschen regelmäßig nach dem Essen (ca. 1 1/2 Std danach) in die Tiefe. Kann sowas auch von Intoleranzen/Unverträglichkeiten kommen? Das die Bauchspeicheldrüse etwas "über-ambitioniert" ist und mehr Insulin ausschüttet, als sie sollte?

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
krma
Themenstarter
Hallo Malve, vielen Dank

Meine Ärztin meinte, der Wert liegt in der Norm und sei unauffällig. Der Ultraschall, der gemacht wurde, war auch "in der Norm". Deswegen habe ich das einfach mal so hingenommen. Kann es denn sein, dass ein Ultraschall unauffällig und trotzdem mit der Schilddrüse etwas nicht Inordnung ist? Oder schließt sich das aus? Dann würde ich mir doch mal eine Überweisung zum Endokrinologen holen.

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.477
Seit: 26.04.04
Hallo krma,

Hausärzte sind nicht unbedingt Spezialisten auf dem Gebiet der Schilddrüse und ihren Störungen/Erkrankungen. Der TSH-Wert liegt ÜBER der Norm, und auch einen Ultraschall kann nicht jeder Arzt richtig interpretieren... (bei letzterem wäre der Nuklearmediziner die richtige Adresse).

Ohne die ganze Palette der Werte kann man keine Diagnose stellen.

Liebe Grüße,
Malve

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
krma
Themenstarter
Herrje! Dann werde ich mir nächste Woche (habe sowieso einen Termin) mal eine Überweisung geben lassen, bzw. sie noch mal darauf ansprechen. Ich glaube, auf dem Laborzettel (ich lasse mir die immer mitgeben) steht auch ein Richtwert und nach dem ist der TSH-Wert in der Norm (geht, glaube ich, bis 4 oder so). Vielen Dank für den Hinweis!

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...

Oregano ist gerade online
Beiträge: 61.735
Seit: 10.01.04
Hallo krma,

Was ich aber noch nicht so verstanden habe: kommt so eine Histaminintoleranz von alleine
Zu möglichen Ursachen der HIT findest Du hier einige Vorschläge:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tellisten.html (s. Punkt 1)

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
Esther2
Zitat von krma Beitrag anzeigen
Zusätzlich werde ich mal eine zeitlang versuchen, Laktose zu meiden.
Aus meiner Warte solltest du nicht nur Laktose meiden, sondern das Milcheiweiß.

LG, Esther.

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
krma
Themenstarter
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo krma,



Zu möglichen Ursachen der HIT findest Du hier einige Vorschläge:

http://www.symptome.ch/vbboard/hista...tellisten.html (s. Punkt 1)

Grüsse,
Oregano
Danke für den Link Das klingt interessant. Also scheint mir, wenn sie denn eine ist, die Histaminintoleranz im Grunde, eine Reaktion auf einen anderen Unruheherd zu sein. Und wenn dieser gefunden werden sollte, ist es auch möglich, dass die Histaminintoleranz auch wieder zurückgeht. Das wäre natürlich wunderbar.

Werde jetzt mal bei dem Vorschlag,

Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Aus meiner Warte solltest du nicht nur Laktose meiden, sondern das Milcheiweiß.

LG, Esther.
ansetzen (Danke!) und schauen wie sich auch die Symptome (wenn sie denn davon kommen) der Histaminintoleranz verbessern.

Danke für die Anregungen!

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
Esther2
Hältst du uns auf dem Laufenden?

Danke, Esther.

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...
krma
Themenstarter
Werde ich tun

Ständig Durst, Kopfschmerzen, Magen-Darm, ...

bestnews ist gerade online
Beiträge: 5.708
Seit: 21.05.11
Auf jeden Fall ist Müdigkeit nach dem Essen eine typische Reaktion auf unverträgliches Essen. Hatte ich früher im übirgen auch ständig und wird mittlerweile als normal betrachtet, weil es so viele haben (auch die Unverträglichkeiten).

Schönes WE!


Optionen Suchen


Themenübersicht