Enddarm geschwollen nach Sport

07.06.12 10:53 #1
Neues Thema erstellen

Monika63 ist offline
Beiträge: 66
Seit: 09.09.10
Hallo und guten Tag,

ich habe schon seit längerem ein Problem, denn ich neige dazu, dass ich schnell eine Analfissur bekomme, bin auch schon einmal daran operiert worden, ist allerdings schon über 10 jahre her.

Nun habe ich wieder mit Sport angefangen. Joggen lasse ich ganz weil da bekomme ich ganz schlimme Probleme mit meinem Enddarm. Deshalb mache ich Nordik Walking. Mir ist aufgefallen, dass ich bei regelmäßigem Training extreme Schmerzen in den Enddarm bekomme und es ist auch alles geschwollen.
Das ist auch so, wenn ich nur lange STrecken wandere.

Also, ich bin ratlos. Könnte es denn sein, dass das ganze auch eine Bindegewebsschwäche sein könnte? Die Schwellung bilde ich mir nicht ein, die ist da.
Hämorroidenzäpfchen bringen nichts. Ich nehme momentan eine Salbe vom Arzt, die mir gegen diese Analfissur verschrieben wurde. Aber, viel hilft die auch nicht.
Hat irgendwer eine Idee was ich da unternehmen könnte?

Herzlichen Dank schonmal.

Monika

Enddarm geschwollen nach Sport

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Monika,

vielleicht wäre Beckenbodengymnastik eine Möglichkeit, um auf das Bindegewebe (und damit die Beschwerden) einzuwirken?

http://www.enddarm-zentrum.de/presse/bewegung.pdf

Liebe Grüße,
Malve

Enddarm geschwollen nach Sport

Monika63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 09.09.10
hallo malve,

vielen dank! das wäre zumindest einmal eine erklärung....muss mal sehen, ob die krankenkasse so etwas anbietet.

vielen dank :-)

monika

Enddarm geschwollen nach Sport

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Monika....ich würde die Verdauung überdenken ? Wenn der Stuhl zu sauer, zu scharf ist....durch Fäulnis, Gärung unverdauter / schlecht verdauter Nahrung....tritt genau das auf, was Du beschreibst.Die Schleimhäute sind dann überall sehr strapaziert.....im Mund ? im Genitalbereich , im Darm ....? Und wenn es dicke kommt, hast Du Probleme mit dem Ischiasnerv o.ä ??? Könnte dann durch die Schwellung passieren....
Wie ist DEine Haut beschaffen ?

LG K.
__________________
LG K.

Enddarm geschwollen nach Sport

Monika63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 09.09.10
Kullerkugel,

vielen Dank für diese Anregung! Ich habe in den letzten Tagen auch sehr balaststoffreiche Nahrung zu mir genommen. Dennoch, heute bin ich nur Fahrrad gefahren und habe diese Probleme und - es macht mir echt Angst.
Das ist als hätte ich einen Ball im Hintern, der viel zu groß ist. Ich habe vorhin auch schon ein Hämorhoidenzäpfchen genommen...aber keine Schmerz- oder Drucklinderung.
Es ist so peinlich und es nervt mich so extrem!

Liebe Grüsse
Monika

Enddarm geschwollen nach Sport

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Monika,

ich denke , es liegt am entzündeten Darm .

Das ist als hätte ich einen Ball im Hintern, der viel zu groß ist.
Genau so hatte ich mir das damals auch immer bildlich vorgestellt....ich müsste um eine "Kugel" herumlaufen....
Das Problem ist, genau hinter dem unteren Ende des Darms liegt ein enges Nervengeflecht. Und ich hatte bei mir den VErdacht, das die Entzündung manchmal übergégriffen ist und alles noch schlimmer wurde.

Ballaststoffhaltige Nahrung verdaue ich nicht gut, dann wird diese unverdaute Nahrung im Dickdarm vergoren....zu ZUcker und schädlichen kurzkettigen Fettsäuren....das macht ätzende Säuren, die Du spürst.
Im Darmflorabefund bei mir wurden solche "Ballaststoffspaltenden" Bakterien gefunden, zu viele.....

Ich kann weder Getreide gut verdauen, noch kann ich Laktose verdauen....von daher waren viele lange Jahre solche Fehlverdauungen bei mir gegeben. Mit entsprechenden Beschwerden....

Seit Ernährungsumstellung und Weglassen unverträglicher Nahrung hat sich meine Situation sehr gebessert.

ICh würde Dir empfehlen, die Ernährung zu überdenken, auf Unverträglichkeiten zu achten....
Kennst Du hier im Forum die Rubrik: Nahrungsmittelintoleranzen ? Könntest mal reinlesen...

LG K.
__________________
LG K.

Enddarm geschwollen nach Sport

Monika63 ist offline
Themenstarter Beiträge: 66
Seit: 09.09.10
Liebe Kullerkugel,

ja, ich SOLL (!?) eine Laktoseintolleranz haben aber ich vertrage Milch subjektiv sehr gut. Allerdings bin ich jetzt auf Ziegenmilch umgestiegen, die ich liebe. Seitdem sind viele Beschwerden, die ich sonst noch hatte, weg!

Die Beschwerden sind jedoch nicht unmittelbar hinter dem After sondern gefühlt - ca. 10 cm höher.

Ich dachte wirklich schon, dass ich etwas ganz schlimmes habe! Allerdings wieso wurde das durch den Sport ausgelöst?????

Enddarm geschwollen nach Sport

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Monika....ich habe fast fünfzig Jahre von Milch und Käse gelebt...bis ich merkte, das meine Verdauung nicht mehr funktionierte.

Was Du da von dem "Ball" schriebst, da dachte ich sofort daran, wie ich es damals auch so empfunden habe. Meine Vermutung, für mich.....ich habe es heute auch noch abgeschwächt manchmal.....das der geschwollene Darm im Ganzen auf das umliegende Gewebe drückt.UNd bei Sport oder Laufen dann auch reibt.... Bei mir bildet sich in schlimmen Zeiten auch Wundflüssigkeit ringsum, der Leib schwillt an....

Ich mache nicht so oft richtig Sport, aber wenn ich Probleme habe, merke ich es nach längeren Wanderungen.....

Ziegenmilch ist besser verträglich, hat auch weniger Laktose.....nur ich selbst reagiere auch auf Milcheiweiss, deshalb ist für mich "keine" Milch besser. Und Getreide, Stärke , besonders moderne "Zuckerarten auf Maisbasis" sind für mich unverträglich.

Bevor ich wusste, das es vom Darm kommt hatte ich oft Probleme in der Lendenwirbelsäule....mit Nervenstörungen in den Beinen usw.....alles weg seit Ernährungsumstellung . Ich hatte allerdings auch eine chronische HIstaminintoleranz entwickelt....und Probleme mit zu viel Fruktose....letzteres kommt oft mit LI zusammen.....

LG K:
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht