Kraniozervikale/HWs Instabilität

04.06.12 11:21 #1
Neues Thema erstellen
Kraniozervikale/HWs Instabilität

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Zitat von Schwindelina Beitrag anzeigen
Hallo dorA!
Wer hat das bewiesen mit den zahnherden? Wieso können. Die nicht entfernt werden?
Mein Zahnarzt und Hausarzt.

Meine Blutgerinnung ist sehr schlecht und der OP Termin wurde kurzfristig abgesetzt.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Schwindelina ist offline
Beiträge: 409
Seit: 09.01.12
Dann hoffe ich das du bald operiert werden kannst und das dann wirklich der Auslöser von den Zähnen kam!
__________________
Ich bin am kämpfen doch es ist so schwer

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Matze2012 ist offline
Beiträge: 101
Seit: 04.01.12
Hallo Phealwood,

Du schreibst, dass die Herren Weingart, Dehoust und Latta Proliferationstherapie gut können. Bei wem bist Du gewesen (gerne auch per Privatnotiz) und woher hast Du das Wissen, dass das die 3 besten im süddeutschen Raum sind? wie geht es Dir heute, war die Proli-Therapie im Nachhinein gesehen immer noch schlecht? Wie oft wurdest Du gespritzt und an welchen Bändern?

Ich war bei Dr. Dehoust und er meinte, mein Problem wäre nicht das Alaria, sondern tiefer. Das könnte man mit der P-Tehrapie angehen. Mir fehlen bisher ausreichend Erfahrungsberichte zur P-Therapie im Allgemeinen und bei Dr. D. im Speziellen. Außerdem hat mein Upright-MRT (Kopfgelenke HWK 1-3) eine Verletzung des rechten alaria angezeigt. Von den unteren Bändern (HWK 4-7) habe ich keine Bilder. Weiß jemand, ob es hierfür auch Untersuchungen im Upright gibt? Danke Euch...

Schönen Gruß
Matthias

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Akira86 ist offline
Beiträge: 72
Seit: 18.09.11
Hall Matze,

zu der Prolotherapie kann ich (noch) nichts sagen, wollte das demnächst aber auch angehen. Ich hab auch nur gehört, dass Weingart im europ. Raum der beste sein soll und dass er auch als einziger hier die obere HWS spritzt.

Die Bänder der unteren HWS kannst du auch im upright machen lassen, dass wäre dann die normale HWS Untersuchung in vor / Rückneige. Am besten schreibst du dazu die Upright-Mrt Praxis an. Preislich ist das auch bei rund 700 Euro, genau wie die Kopfgelenke Untersuchung.

Lg,
Akira

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Zitat von Schwindelina Beitrag anzeigen
Dann hoffe ich das du bald operiert werden kannst und das dann wirklich der Auslöser von den Zähnen kam!


Jetzt geht es endlich vorwärts.

Das Gutachten wird am 27. Februar gemacht.

Meine Zähne beziehungsweise Zahnherde belasten zusätzlich das IS und von daher muss es ausgeräumt werden.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Matze2012 ist offline
Beiträge: 101
Seit: 04.01.12
Hallo Akira, hallo zusammen,

ich habe ein Video mit Dr. Weingart zur Prolo-Therpie gesehen - zur HWS hat er sich darin leider nicht explizit geäußert. Klang ganz sympathisch. Woher hast Du die Info, dass er als einziger die obere HWS spritzt und was heißt obere HWS genau - bis zu den alaria? Weißt Du, wie es um seine Erfolge bzw. um die Risiken steht? (gerne auch per Privatnotiz)

An alle:
War sonst schon jemand bei Dr. Weingart oder Dr. Dehoust?

LG
Matthias

Kraniozervikale/HWs Instabilität

wilderswil ist offline
Beiträge: 7
Seit: 28.03.13
Zitat von Schokotorte Beitrag anzeigen
Hallo phealwood !
Es tut mir leid ,das es Dir so schlecht geht. Ich habe ähnliche beschwerden.
Kopf-und Nackenschmerzen , Konzentrationstörung, Schlafstörungen, Missempfindungen Kälte- und Taubheitsgefühle ,starke unruhe ,zittern. ´Das alles kam nach Chirotherpie Hws ! Leider habe ich noch keine Arzt gefunden der mir glaubt bzw der das näher untersuchen will. kannst Du mir da weiterhelfen ? Bei welchen arzt und fmrt warst du? Bitte !! per PN . Es wäre nett wenn du mir weiterhelfen könntest. Danke ! Gute Besserung
Schokotorte
Hallo phealwood,
bin bald 70 Jahre alt und habe seit dem 30. Altersjahr HWS Probleme, nach einem
Skisturz auf den Hinterkopf. Am Anfang halfen mir Physio und Chiro gut auch
Cortisoninfiltrationen und Akupunktur haben geholfen.
Aber seit November ist alles viel schlimmer, habe unstabile HWS mit schwerer Facettengelenksarthrose, erneute Akupunktur bringt mir auch nicht mehr wesentliche Linderung. Habe dieselben Probleme mit Uebelkeit, Sodbrennen und Blähungen usw. Ich kann dich soooooo gut verstehen.
Bin jetzt in der Schmerzklinik Basel, dort wird versucht die kleinen Schmerznerven mit Radiofrequenz zu veröden. Sollte bis zu einem Jahr Linderung bringen (wenn diese Therapie anschlägt, kann man sie nach einem Jahr bedenkenlos wiederholen) Hat mich überzeugt und man wird ernst genommen, sind alles gut ausgebildete Schmerztherapeuten.
In Deutschland gibt es diese Schmerzkliniken auch, mehr als in der Schweiz.
IST ALLES EINEN VERSUCH WERT!!!!
Wünsche dir gute Besserung, schöpfe alle Möglichkeiten aus!!
Herzlicher Gruss aus der Schweiz und schöne Ostertage
Wilderswil

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Matze2012 ist offline
Beiträge: 101
Seit: 04.01.12
Hallo Wilderswil,

das hört sich nicht wirklich gut an. Immerhin haben Dir Physio, etc. etwas gebracht. Das war bei mir nicht der Fall :-(
Woher hast Du die Diagnose Facettengelenksarthrose? Wurde das bildlich durch ein MRT festgestellt (normales HWS-MRT)?
Und siehst Du die Ursache in einer Bänderverletzung? Die Facettengelenksarthrose dürfte ja die Folge einer Fehlstellung sein, zB aufgrund einer Bänderinstabilität. Was sagen Deine Ärzte dazu?

Ich vermute eine Facettengelenksarthrose auch bei mir.

Danke Dir...
Schönen Gruß
Matthias

Kraniozervikale/HWs Instabilität

wilderswil ist offline
Beiträge: 7
Seit: 28.03.13
Zitat von Matze2012 Beitrag anzeigen
Hallo Wilderswil,

das hört sich nicht wirklich gut an. Immerhin haben Dir Physio, etc. etwas gebracht. Das war bei mir nicht der Fall :-(
Woher hast Du die Diagnose Facettengelenksarthrose? Wurde das bildlich durch ein MRT festgestellt (normales HWS-MRT)?
Und siehst Du die Ursache in einer Bänderverletzung? Die Facettengelenksarthrose dürfte ja die Folge einer Fehlstellung sein, zB aufgrund einer Bänderinstabilität. Was sagen Deine Ärzte dazu?

Ich vermute eine Facettengelenksarthrose auch bei mir.

Danke Dir...
Schönen Gruß
Matthias
Hallo Matthis,
ja die Facettengelenksarthrose wurde durch MRI im Sept. 12 festgestellt.
Habe dazu instabile Wirbel, dh. Wirbelgleiten. Hast du auch krippeln im Kopf?
Akupunktur hat mir letzten Frühling geholfen, aber leider jetzt auch nicht mehr.
Das mit den Bändernüberdehnung könnte schon sein, hatte in den letzten 2 Jahren 3 Vollnarkosen. Hast du auch schon Cortisonifniltrationen gehabt?
Hat mir auch 2 mal geholfen aber jetzt auch nicht mehr.
Schöpfe jede Möglichkeit aus, denn mit zunehmendem Alter kann es weiter Problem geben (muss aber nicht)
Wünsche dir schöne Ostertage und grüsse dich herzlich aus dem Kt.Bern
Wilderswil

Kraniozervikale/HWs Instabilität

Matze2012 ist offline
Beiträge: 101
Seit: 04.01.12
Hallo zusammen,

ich habe nächste Woche einen Termin bei Dr. Weingart zur Proliferationstherapie der HWS. Wenn jmd Erfahrungen bei ihm gemacht hat - positiv oder negativ - bzw. auch Prolo-Erfahrungen bei anderen Ärzten, würde ich mich über Eure Berichte freuen (gerne auch per Privatnotiz)...

Schönen Gruß
Matthias

Geändert von Matze2012 (02.05.13 um 17:40 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht