Was stimmt nicht mit mir? (Depersonalisation?, Schäden im Kopf?)

01.06.12 14:17 #1
Neues Thema erstellen

Rubyna ist offline
Beiträge: 86
Seit: 02.02.09
Hallo alle zusammen,

ich bräuchte mal wieder eure Hilfe. Das Ganze ist leider ne ziemlich komplizierte und bestimmt auch total komisch klingende Geschichte....
Das Problem besteht jetzt seit ca. 2 Jahren und da ich bis jetzt leider nicht wirklich weitergekommen bin, habe ich mich entschlossen, alles nochmal hier reinzuschreiben und euch um Rat zu bitten...Bin mittlerweile wirklich ziemlich verzweifelt und weiß nicht mehr weiter....

Ich hatte vor über zwei Jahren körperidentische Hormone verwendet (Habe das ganze auch etwas ausführlicher in meinem Beitrag "Hashimoto - sehr seltsame Symptome, kennt das jemand?" beschrieben.) Ein Speichelhormontest hatte ergeben, dass ich einen ziemlichen Östradiol- und auch Östriolmangel habe. Leider hat das Ganze aber gar net geklappt, ich habe meine Tage immer viel zu früh bekommen und mich noch elender gefühlt als zuvor. Ich Depp kam dann auf die Idee, dass ich mal Progesteron probieren könnte, weil ich solche PMS-Symptome hatte und bei mir eigtl schon lange der Verdacht bestand, dass mir wohl Progesteron fehlt (nur der Test hatte das komischerweise nicht ergeben).
Und da ging das ganze Ungemach dann los….Ich bekam erst eine ziemlich heftige Schilddrüsenüberfunktion und so ca. zwei Monate nach der Anwendung dann total seltsame Zustände…Sehr schwer zu beschreiben...war total benebelt, hatte das Gefühl wegzufliegen, nach ner Zeit konnte ich meinen Kopf nicht mehr spüren und außerdem konnte ich nicht mehr richtig schmecken....zudem bekam ich einen totalen Akneausbruch, vor allem am Hals und im Lymphbereich (habe ich bis jetzt leider auch nicht in den Griff bekommen).
Bekam dann den Hinweis, dass wohl eine Schilddrüsenentzündung vorliegt, die dadurch zum Ausbruch gekommen ist und seit längerem nehme ich L-Thyroxin.

Die ganz krassen Zustände sind zum Glück nach ein paar Monaten wieder vergangen, aber seit damals geht es mir überhaupt nicht gut. Ich muss dazu sagen, dass ich auch davor in stressigen Phasen dissoziative Symptome hatte, die immer wieder vergingen, allerdings nie in diesem Ausmaß...Ich kann dadurch leider auch kaum beurteilen, was jetzt von was kommt
Es ist wirklich ne sehr seltsame Sache...Ich spüre seitdem meinen Körper kaum, den Kopf überhaupt nicht...habe kein Müdigkeitsgefühl mehr...bin vollkommen emotionslos, lachen konnte ich schon seit Ewigkeiten nicht mehr, kein bisschen...Libido gleich null (war vorher gar kein Problem, nicht mal mit der Pille).
Ich hab echt keine Ahnung, was da bei mir nicht stimmt...Ich hab ziemlich große Angst, dass durch dieses komplette hormonelle Durcheinander in meinem Kopf was nicht mehr stimmt oder dass irgendwie Nerven kaputt gegangen sind
Überleg mir hin und wieder, ob ich vielleicht ein CT machen lassen sollte, um das mal abzuklären, aber zweifel dran, ob man da wirklich irgendwas feststellen kann...
Oder ob das alles von der Psyche kommt und ich ne starke Depersonalisation habe, aber was zum Teufel könnte ich da dagegen machen

Vielleicht weiß jemand, ob denn dadurch Schäden im Gehirn oder wie auch immer passieren können oder ob ich mir das nur einbilde....Und was ich denn evtl machen könnte...
Bin für jeden Rat sehr dankbar!

Liebe Grüße

Rubyna
__________________
"Bist du arm, aber gesund, so bist du ein halber Reicher." (Konfuzius)

Was stimmt nicht mit mir? (Depersonalisation?, Schäden im Kop

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Rubyna,

das ist wirklich verflixt schwierig, und ich habe keine Idee, was Du tun könntest. Aber ich wünsche Dir natürlich, daß andere User da mehr wissen.

Hier noch der Hinweis auf den anderen Thread:
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...nt-jemand.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Was stimmt nicht mit mir? (Depersonalisation?, Schäden im Kop

Sam77 ist offline
Beiträge: 181
Seit: 03.12.11
Hallo Rubyna,

also einbilden tust du dir das ganze sicher nicht! Aber irreperable Nervenschäden sind es denke ich auch nicht.

Wenn möglich, kann sicher ein MRT/CT nicht schaden, nur um sicher zu gehen.

Ansonsten vielleicht mal zum Neurologen gehen.

Was mir noch einfällt, hast du Amalgamfüllungen? Depersonalisation kann auch von Quecksilber ausgelöst werden.

Generell ist eine allgemeine Körperentgiftung sicher auch gut, damit dem Organismus die Möglichkeit gegeben wird, sich wieder selbst zu regulieren.

Das fällt mir dazu ein.
Gruß,
Sam

Was stimmt nicht mit mir? (Depersonalisation?, Schäden im Kop

Rubyna ist offline
Themenstarter Beiträge: 86
Seit: 02.02.09
Vielen Dank für eure Antworten!

Ich werd mir das mit dem CT mal überlegen...

Amalgamfüllungen habe ich keine....kann mir auch nicht so richtig vorstellen, dass es damit zu tun haben könnte, weil die Probleme ja direkt nach dieser Hormonbehandlung angefangen haben...

Welche Entgiftungsmethode würdest du denn für am besten halten, Sam77?

Würde mich sehr freuen, wenn vielleicht noch jemand was dazu sagen könnte!

Liebe Grüße

Rubyna
__________________
"Bist du arm, aber gesund, so bist du ein halber Reicher." (Konfuzius)


Optionen Suchen


Themenübersicht