Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

29.05.12 21:44 #1
Neues Thema erstellen
Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Backpulver ???

Im Heftchen über Kaiser-Natron wird dieses Natron als Deodorant empfohlen.
Hier steht: "Einfach mit einem Wattebausch oder mit den Fingern etwas Kaiser Natron in die Achsenhöhlen pudern."
Demnach könnte es auch für Deine Hände geeignet sein.

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

wayyne ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.05.12
man probiert halt viel aus

Denke ich werde das mit der Ernährung erstmal machen, denke das ist der Grund!
wenn das auch nix hilft komme ich gerne auf die Deodorants und so zurück

Also zu meiner ernährung vorher:
Morgens auf dem Brot fleisch
Auf dem Sandwich in der Pause auch
Meistens am Mittagessen
Am Abendessen wieder aufs Brot

Jetzt:
Morgens Mo-Fr immer gesundes Müsli mit milch (am Wochende Fleisch xD)
mittags weniger fleisch als vorher, geht auch mal ohne -> mehr gemüse
abends: Esse jetzt wesentlich mehr Käse und einfach nur Butter auf dem Brot

Was denkt ihr? Wie man sieht liebe ich Fleisch, hoffe das reicht

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

KarlG ist offline
Beiträge: 2.373
Seit: 22.01.11
Ich hoffe, in dem Backpulver war wirklich Natron und nicht etwas anderes..!?

Mit Erfolg nach wenigen Anwendungen hätte ich nicht gerechnet - ziehe das mal mindesten zwei Wochen durch und schau mal, ob sich eine leichte Besserung einstellt. Es dauert Jahre, solche Probleme aufzubauen - die sind dann auch nicht in ein paar Tagen wegzukriegen.
Wie lange hast Du es draufgelassen vor dem Abspülen?

Zur Ernährung: Ich sag mal "besser", aber durchaus noch optimierungsfähig
Zum Brot: Kein Weissbrot/Brötchen und auch dunkles Brot möglichst aus frischgemahlenem Korn direkt vom Bäcker; viele "Bäcker" verwenden Fertigmischungen - die sind nach 2 Wochen Lagerung tot und für die Ernährung völlig wertlos...

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

wayyne ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.05.12
Kein Weissbrot?!
Ich esse am Wochende immer morgens aufbackbrötchen, am abend unter der woche meist Mischbrot, Körner, oder sowas Barguette ähnliches.
Das ist nicht gut?
wird ja immer blöder >.<

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo wayyne,

KarlG hat völlig recht mit dem Brot. Ansonsten bist Du ja schon annähernd auf dem richtigen Weg.

Ich esse Müsli immer mit Joghurt (gut für die Leber) und abends mache ich mir Butterbrote mit Gurkenscheiben, Tomaten, Radieschen oder irgendeinen Salat - ab und zu Ziegenkäse, viel Schnittlauch, Petersilie, Zwiebeln, Knoblauch, Olivenöl. Keine Fertiggerichte.

Wenn Du gern Fleisch isst, so kannst Du Dir bei "Lebe gesund" (Google) vegetative
Wurst- und Fleischsorten bestellen. Ich habe mal veg. Gulasch ausprobiert. Hat sehr gut geschmeckt. Auch das Brot ist gut.

Durch meine jetzige Ernährungsweise schwitze ich nicht mehr so schnell wie früher und ich bin auch nicht mehr übersäuert.

In China gab man früher den Verbrechern in den Gefängnissen nur Fleisch und Wein zur Ernährung. Sie starben alle einen elenden Säuretod.

LG Rawotina

Geändert von Rawotina (04.06.12 um 21:40 Uhr)

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

wayyne ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.05.12
Ja das mit dem Joghurt hatte ich auch versucht, aber mit normalem müsli. Fand ich jetzt nicht so lecker. Deswegen habe ich jetzt Apfel-Zimt-Müsli, freue mich schon auf morgenfrüh

Mein Stievvater ist Vegetarier, deswegen kocht meine Mutter auch immer eines ohne Fleisch. Denke werde da mal mitessen. Und so Vegi-schnitzel und sowas haben wir immer im Haus (hat mich nur nie interessiert)

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

KarlG ist offline
Beiträge: 2.373
Seit: 22.01.11
Sorry - wollte Dir den Spass am Essen nicht völlig verderben..
Weissbrot steht ernährunsphysiologisch auf einer Stufe mit raffiniertem Industriezucker - nur dass es nichtmal süß schmeckt. Fällt mir auch schwer, auf Brot zu verzichten, deshalb als Kompromiss Bio-Roggenbrot aus frisch gemahlenen Körnern und nur mit Sauerteig...
..Brot kann man auch selber backen (mit selbst gemahlenem Gerteide) - dann weiss man auch, was drin ist. Wird Dich vermutlich nicht reizen, aber evtl. kannst Du ja Deine Mutter dafür begeistern?

Magst Du Eier? Die kann man fast unbeschränkt futtern!

Für vegetarischen Fleischersatz habe ich persönlich gar nix übrig; Fleischverzicht ist auch nicht nötig - nur, wie schon geschruben: Weniger Fleisch und mehr Gemüse. Wurstwaren sind fast immer absolutes Teufelszeug....

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

Eshita ist offline
Beiträge: 743
Seit: 21.11.11
@ wayyne

zufällig habe ich das gerade gesehen, und dabei an Dich gedacht:


LG Eshita

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

wayyne ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 29.05.12
So erstmal ein riesen DANKESCHÖN an alle, freue mich wenn sich so viele die Zeit nehmen um meine mit Rechtschreibfehlern verseuchten Texte durchzulesen!!!

@Eshita
Das Viedeo geht bei mir nicht, liegt aber an unserer Momentanen Internetflatrate, die so gering ist das ich auch nicht auf Youtube kann. (bitte nicht nachfragen^^) Trotzdem ein grosses Thanks an dich. Kannte den Salbeitee schon, aber der schmeckt mir überhaupt nicht. Da schwitze ich fast lieber

Also das mit dem Weissbrot ab und zu muss sein, Süssigkeiten okay... Fleisch okay... Morgens Müsli gerne.... Aber Weissbrot muss einfach sein, wenn auch nicht immer

Wir hatten auchmal eine Brotbackmachine, aber das war auch relativ aufwendig, zumindest wenn man es nicht so gerne macht.

Ja die Vegetarischen-Fleischersätze habe ich jetzt auchmal probiert. Naja... Denke es geht auch ohne.

Jetzt habe ich noch eine Frage: Ist Fisch genauso "schlimm" wie Fleisch? Denke schon, aber ich bin völlig ahnungslos

Und Eier esse ich sehr gerne, danke für den Tipp!

Schweissfinger - Das ewige Leid.... -.-

KarlG ist offline
Beiträge: 2.373
Seit: 22.01.11
Ist Fisch genauso "schlimm" wie Fleisch? Denke schon, aber ich bin völlig ahnungslos
Nein - Fisch ist sogar ausnehmend gesund - besonders fetter Seefisch mit einem hohen Anteil an Omega3-Fettsäuren. Da gips nur ein anderes Problem: Da wir seit etlichen Jahrzehnten unsere ganze Abfälle ins Meer verklappen, ist die toxische Belastung bei Fischen (grade die großen Raubfische am Ende der Nahrungskette) ziemlich hoch.

Eine Idee hab ich noch: Da Du vermutlich stark übersäuert bist, könntest Du mal eine Zeitlang mit einem Basenpäparat gegensteuern. Z.B. www.bullrichs-vital.de/de/bullrichs-vital-basen-tabletten/ - gips als Pulver, oder Tabletten in jedem Drogeriemarkt. Nicht zu verwechseln mit "Bullrich Salz".


Optionen Suchen


Themenübersicht