Diffuse Probleme ...

29.05.12 20:21 #1
Neues Thema erstellen

Diogenes ist offline
Beiträge: 20
Seit: 29.05.12
Hallo an Alle,

erstmal Danke für das tolle Forum. Ist ja fast besser als die Schweizer Schokolade

Ich stelle mich erstmal geschwind vor. Hab die 50 überschritten, bin männlich, verheiratet und bekindert. Mache seit ich die 40 überschritten habe regelmässig meinen Altherren Gesundheitscheck und das regelmässig ohne Befund.

Soweit so gut ....

Seit meiner Jugend schlage ich mich mit Antriebslosigkeit, Abgeschlagenheit und Müdigkeit herum. Ernst hat es bis jetzt noch keiner der darauf angesprochenen Mediziner genommen ... und ich es auch nicht und bin dem Ganzen auch nicht wirklich nachgegangen. Da sich die Symptome aber langsam verschlimmern möchte ich mich jetzt doch ernsthaft kümmern.

Dazu habe ich in zwei Wochen einen Termin beim Hausarzt. Da ich aber davon ausgehe, dass das Problem wieder nicht ernst genommen wird oder als psycho somatische Störung abgetan wird möchte ich mich im Vorfeld schon ein wenig schlau machen um dann die notwendigen Untersuchungen "vorschlagen" zu können.

ich habe hier schon ein bisschen gesucht aber leider passen meine Symptome immer nur "fast". Deshalb frage ich das hier doch in reichem Masse vorhandene Wissen an auf welche Krankheiten die folgenden Symptome hindeuten könnten und falls bekannt wie man die Krankheiten sicher abklären kann (auch Tests die die Kassen nicht übernehmen sind von Interesse).


--- Symptome ---

Antriebslosigkeit
Abgeschlagenheit
Gefühl als wäre der Kopf in Watte, latentes, leichtes Druckgefühl
schnelle Erschöpfung
Müdigkeit (nimmt Nachmittags ab wenn keine Belastung)
gelegentlich leichter Schwindel
Probleme mit der Libido (Hormonwerte insbesondre Androgen, getestet, ok)
gelegentlich zittern der Augenmuskeln, zittern der Hände
gelegentlich Kopschmerzen (sprechen auf Aspirin an)
sehr selten Wadenkrämpfe (sprechen auf Magnesium an)

Probleme mit den Fussnägeln (kein Nagelpilz, mehrfach abgeklärt)
Neigung zu Fusspilz
Neigung zu Pickeln, Hautirritationen
Jucken und Kratzen an der Kopfhaut

oft Erkältungen

Qualität des Stuhls schwankend (oft gelblich weich)
Phasen mit hohem Flüssigkeitsbedarf (es liegt kein Zucker vor, mehrfach abgeklärt)

Unverträglichkeit von Bier, aber Rotwein unproblematisch

------

Bestehende Krankheiten:

Heuschnupfen, allerdings abgeklungen, früher sehr stark, Medikation nur noch Antihistaminika, früher
Depotkortison und hohe Gaben an Kortikoiden (Celestamine)

früher niedriger Blutdruck, in letzter Zeit eher normal oder leicht erhöht

-------

Sonstiges

Als Kind Benzodiazepin (Librium)

Amalgamfüllungen vorhanden


Standarduntersuchungen alle ohne Befund
keine Gelenkschmerzen
keine psychischen Probleme. wenig Stimmungsschwankungen
keine Lichtemofindlichkeit
keine Schlaf/Einschlafprobleme



Bin glücklich über jeden Hinweis

viele Grüsse
Peter

Diffuse Probleme ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Peter,

Amalgamfüllungen vorhanden
Da würde in an Deiner Stelle informations-mäßig anfangen:
Amalgam

Wie sieht es mit Deinen Schilddrüsenwerten aus? Kannst Du die bitte mal hier einstellen?
Schilddrüse

Weißt Du, ob Deine Nebennieren in Ordnung sind oder eher erschöpft?
http://www.symptome.ch/vbboard/schil...rfunktion.html

Weißt Du, ob Du evtl. einen Mangel an Magnesium, Calcium usw. hast?

Grüsse,
Oregano

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Diffuse Probleme ...

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.124
Seit: 08.11.10
Hallo Diogenes,

Den Ausdruck "bekindert", find ich gut!

Unverträglichkeit von Bier
Blähungen?

Bier enthält viel Sorbit. Eine Sorbitintoleranz ist dazu sehr häufig. Neben Gasen entstehen auch andere Abbauprodukte und Fuselalkohole.

Deneben kann der Arzt noch Laktose- und Fruktoseintoleranz testen. Der gelbliche Stuhl passt zu Fruktose-, Sorbitintoleranz.

Du könntest dich probehalber mal ne zeitlang Milchfrei ernähren und gleichzeitig oder zeitversetzt auch Glutenfrei. Weil auf für die Unverträglichkeit auf Eiweisse, gibt es keine richtigen Tests. Jedenfalls nciht beim Hausarzt. IgG Antikörper würden einen Hinweis geben. So war es bei mir.
Neigung zu Pickeln, Hautirritationen
Könnte durch Gluten, Milcheiweiss oder Ei verursacht sein.

Weißt Du, ob Du evtl. einen Mangel an Magnesium, Calcium usw. hast?
Ergänzend zu Oreganos Tipp, empfehle ich unbedingt Vitamin D und Vitamin B12 bestimmen zu lassen, auch wenn du die Tests selbst zahlen müsstest.

Grüsse
derstreeck

Diffuse Probleme ...

Diogenes ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 29.05.12
Hallo Oregano, Hallo derstreeck,

ganz vielen Dank für die Hinweise. Befunde, die ich posten könnte habe ich (leider) noch nicht. Mir ist nach der Lektüre des Forums bewusst geworden, daß man den Ärzten am Besten schon Ideen und einen "Diagnoseplan" mitbringt, da ja wenig (abrechenbare) Zeit für eine echte Beratung zur Verfügung steht. Zum deutschen Gesundheitssystem lasse ich mich jetzt mal lieber nicht aus


Abklären lasse ich:

auf jeden Fall die Schilddrüse
T3, T4, fT3, fT4

großes Blutbild mit Mg, Ca, Vit D, B12, C

Gluten, Fructose und Sorbit Unverträglichkeit (bisher die einzige Erklärung
für die heftige Bier Unverträglichkeit)

Hormonspiegel, insbesondere Cortisol. Gibt es etwas zu beachten um die NN zu testen?


Amalgam würde ich mal an das Ende der Liste setzen, da die Symptome schon vor den ersten Füllungen vorhanden waren.
Auf Borreliose passen die Symptome nicht wirklich. Ich schwanke grad ob man das mit abklären lassen sollte.


Lactoseunverträglichkeit würde ich ausschließen. Ich habe auch bei größeren Milchdosen keine Probleme.

Fructose- und Sorbit halte ich auch für eher unwahrscheinlich, da ich bisher noch keine direkte Reaktion auf Obst gespürt habe. Allerdings ist Sorbit bisher der erste Erklärungsansatz für meine Reaktion auf Bier.

Ganz vielen Dank

Peter

Diffuse Probleme ...

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Peter,

kleiner Hinweis:

Für die Abklärung der Schilddrüse brauchst Du TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK - plus Ultraschalluntersuchung (möglichst beim Nuklearmediziner).
Es sind wirklich ALLE Werte/Untersuchungen notwendig, bitte achte darauf (oft wird leider nicht alles überprüft, dann kann man keine aussagefähige Diagnose stellen).

Liebe Grüße,
Malve

Diffuse Probleme ...

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Gluten, Fructose und Sorbit Unverträglichkeit (bisher die einzige Erklärung
für die heftige Bier Unverträglichkeit)
Hallo Peter,

die Bierunverträglichkeit kann auch mit einer Histamin-Intoleranz zusammen hängen:
Histamin-Intoleranz

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Diffuse Probleme ...

Diogenes ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 29.05.12
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen

Bierunverträglichkeit

Blähungen?
k
neee, keine Blähungen. Müdigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit. Nur bei Bier. Da reicht ein großer Schluck.
Tritt auch nicht bei Malzbier auf.

Gleiche Symptome habe ich auch nach dem Sport. Das hängt mir dann immer noch einen Tag nach.

Komisch das ....

Diffuse Probleme ...

Diogenes ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 29.05.12
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Hallo Peter,

kleiner Hinweis:

Für die Abklärung der Schilddrüse brauchst Du TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK - plus Ultraschalluntersuchung (möglichst beim Nuklearmediziner).
Es sind wirklich ALLE Werte/Untersuchungen notwendig, bitte achte darauf (oft wird leider nicht alles überprüft, dann kann man keine aussagefähige Diagnose stellen).

Liebe Grüße,
Malve
mach ich ... genau wegen solcher Infos frage ich ja nach. Schreib ich dem (netten) Hausarzt alles auf und spreche es mit ihm durch.

Vielen Dank Malve

(hab schon ganz vergessen wie gut Malvetee schmeckt ... Kindheitserinnerung :-), gleich mal auf die Einkaufsliste setzen )

Liebe Grüße
Peter

Diffuse Probleme ...

Diogenes ist offline
Themenstarter Beiträge: 20
Seit: 29.05.12
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Peter,

die Bierunverträglichkeit kann auch mit einer Histamin-Intoleranz zusammen hängen:
Histamin-Intoleranz

Grüsse,
Oregano
Halloele,

ich sach ja irgendwie passt nix

Die HI hatte ich für mich schon ausgeschlossen. Ich vertrage außer Bier alles gut was auf der Liste der histaminhaltigen Lebensmitteln steht.
Außerdem merke ich keinen Unterschied bzgl. meines "Wattekopfes" wenn ich wg. des Heuschnupfens Antihistaminika nehme.

Ich hät mal besser Bio und Medizin studiert. Da könnt ich mir jetzt selber helfen :-)

Aber danke für den Tip. Ich mach mir trotzdem mal einen Merker.

Grüße
Peter


Optionen Suchen


Themenübersicht