Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

25.05.12 00:31 #1
Neues Thema erstellen

gehtkann ist offline
Beiträge: 2
Seit: 25.05.12
Hallo,

ich habe nun seit ca. 2-3 Jahren Zungenbelag. Ausgelößt wurde dieser anscheinend durch extremen Stress, bzw. ein einschneidendes Erlebnis in meinem Leben, auf das ich nicht näher eingehen möchte.

Nach besagtem Erlebnis bin ich morgens aufgewacht. Seitdem waren Müdigkeit, trockener Mund und Zungenbelag mein ständiger Begleiter.

Die Müdigkeit kam anscheinend von einer Depression, die ich inzwischen unter Kontrolle habe. Inzwischen ist die Müdigkeit erträglich geworden.

Der Zungenbelag wäre mir an sich ja egal, aber ich habe dadurch Mundgeruch, der durch den trockenen Mund noch verstärkt wird. Ohne meine Zunge abzuscharben und Mundwasser benutzt zu haben, traue ich mich garnicht aus dem Haus..

Es begann ein Ärztemarathon, es wurde alles mögliche getestet. Pilze, Helicobacter, Allergien, Blutwerte, Vitaminmangel, Ultraschall, Magenspiegelung..
Alles negativ/unauffällig/im Normalbereich.

Ich war auch beim Heilpraktiker, dieser hat mit seinem Gerät mein Auge angeschaut und gesagt, durch den Stress sei etwas mit meiner Leber aus den Fugen geraten. Die homöopathischen Mittel haben allerdings rein garnichts gebracht.

Zu meinem Zungenbelag selbst: Hauptsächlich hinten, 2 kleine streifen gehen bis über die Mitte. Sieht auf der Zunge weiß aus, wenn ich ihn abgescharbt habe und er im Spülbecken liegt, erkennt man, dass er gelb bis matschig braun ist.

Nehme momentan verschiedene Schüssler Salze, die Wirkung auf die Leber haben sollen und Mariendistelextrakt, der ja auch auf die Leber wirken soll. Das ganze mache ich jetzt schon ca. 4 Wochen, keinerlei Verbesserung.

Habe jetzt gelesen, dass gelb-brauner Zungenbelag auch etwas mit Magen-Darm zu tun haben kann, und dass man eine Darmsanierung machen soll. Da ich aber sonst keinerlei Probleme mit meiner Verdauung habe, bin ich da eher skeptisch. Als die Sache angefangen hat, hatte ich Blähungen, inzwischen aber garnicht mehr.

Hat jemand irgendeinen Rat, was ich noch machen kann? In die Ärzte habe ich jegliches Vertrauen verloren, keiner hat Ahnung und schickt mich nur weiter. Bin über jeden, noch so exotischen Rat nachbar. Diese ständige Angst vor Mundgeruch belastet mich sehr.. :(

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

Saloma ist offline
Beiträge: 560
Seit: 04.10.09
Guten Morgen gehtkann
Müdigkeit ist der Schmerz der Leber.
Ich hatte auch lange matchig braunen Zungenbelag, sogar richtig heftig.
Bei mir ist er durch entgiften weck gegangen. Du schreibst du hattest Depressionen. Dafür hast du bestimmt Psychopharmaka eingenommen ?
Falls ja, es ist in der Ärzteschaft bekannt, dass Psychopharmaka in punkto Nebenwirkungen braunen Zungenbelag auslösen.
Auf jeden Fall solltest du deinen Körper entgiften.
Kleiner Tipp:
Probiere mal Mundspülungen mit Zitrone, diese Säure zieht schlacken aus dem Körper. Vielleicht geht dein Mundgeruch etwas zurück.
Gute Besserung

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo gehtkann,

wenn Bakterien und Pilze ausgeschlossen sind, könntest Du ja mal versuchen, mit Sole (gesättigte Salzlösung) den Mund zu spülen oder/und mit Sonnenblumenöl "Ölziehen" zu machen?

Hast Du evtl. neue Zahnmaterialien im Mund?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
abschaben ist gut, und viel Wasser trinken (sehr viel) entschlackt!! Dieses einfache Rezept kann trotzdem wirken!!

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Ich habe schon sehr lange einen weißen Zungenbelag, der sich vom Wasser nicht beeindrucken lässt. Trinke sowieso schon drei bis vier Liter.

An den Verfasser oben: Schilddrüse solltest du noch checken lassen. Nicht so sehr wegen dem Belag, sondern wegen Müdigkeit und Depression.

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..
macpilzi
mein erster Gedanke war auch das Ölziehen.
einen Versuch ist es allemal wert.

Ölziehen

weiter kannst du es mal mit Fencheltee versuchen.


mein zweiter Gedanke war evtl. Zahnfleischprobleme. vielleicht blutet es öfters mal ohne das du es bemerkst.

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

gehtkann ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 25.05.12
Hallo, Danke für euere Antworten!

wenn Bakterien und Pilze ausgeschlossen sind, könntest Du ja mal versuchen, mit Sole (gesättigte Salzlösung) den Mund zu spülen oder/und mit Sonnenblumenöl "Ölziehen" zu machen?
Das habe ich beides schon längere Zeit gemacht, leider erfolgslos.

Hast Du evtl. neue Zahnmaterialien im Mund?
Nein.

abschaben ist gut, und viel Wasser trinken (sehr viel) entschlackt!! Dieses einfache Rezept kann trotzdem wirken!!
Ich trinke täglich mehr als 5 Liter, und abgeschabt wird auch 1-2x täglich. Leider besteht das Problem schon so lange, dass ich glaube, es wird von alleine nicht einfach wieder verschwinden.


An den Verfasser oben: Schilddrüse solltest du noch checken lassen. Nicht so sehr wegen dem Belag, sondern wegen Müdigkeit und Depression.
Schilddrüse ist ok. Bei mir scheint die Depression und die daraus folgene Müdigkeit Serotoninbedingt zu sein, durch 5 HTP ist es viel besser geworden.


weiter kannst du es mal mit Fencheltee versuchen.
Auf welches Organ wirkt dieser?


mein zweiter Gedanke war evtl. Zahnfleischprobleme. vielleicht blutet es öfters mal ohne das du es bemerkst.
Die meisten Menschen mit Zungenbelag und daraus resultierenden Mundgeruch achten sehr penibel auf Zahnhygiene, wie ich auch. Habe fast nie Zahnfleischbluten.




Da ich für meine Leber bereits verschiedene Präperate eingenommen habe, habe ich jetzt mal geschaut, was man so für Magen-Darm machen kann, neben gesunder Ernährung.
Bin auf Symbioflor gestoßen, nehme es seit gestern. Habe das Gefühl, dass mein Mund nichtmehr so trocken ist und dass der Zungenbelag weniger wurde. Aber ist vielleicht auch Placebo, man klammert sich eben an jede noch so kleine Hoffnung

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

Kustav ist offline
Beiträge: 1
Seit: 06.08.13
Ich trinke täglich mehr als 5 Liter, und abgeschabt wird auch 1-2x täglich. Leider besteht das Problem schon so lange, dass ich glaube, es wird von alleine nicht einfach wieder verschwinden.

Da ich für meine Leber bereits verschiedene Präperate eingenommen habe, habe ich jetzt mal geschaut, was man so für Magen-Darm machen kann, neben gesunder Ernährung.
Bin auf Symbioflor gestoßen, nehme es seit gestern. Habe das Gefühl, dass mein Mund nichtmehr so trocken ist und dass der Zungenbelag weniger wurde. Aber ist vielleicht auch Placebo, man klammert sich eben an jede noch so kleine Hoffnung [/QUOTE]

Hallo gehtkann,
5 Liter erscheinen mir doch etwas viel, bin nicht sicher ob das noch gut sein kann. Aber eigentlich wollte ich auf die Darmsanierung antworten, denn hier schient mit der richtige Ansatz: wenn an die Entwicklung des Fötum im Mutterleib ansieht, bemerkt man, daß bestimmte Bereiche aus einem "Lappen" entstehen. So z.B: Haut und Darm - und die Zunge gehört wohl auch zu diesem "Lappen". Hatte viele Jahre Hautprobleme- Hautärzte hatte hier nicht weiterhelfen können, bis ich zufällig auf die Darmsanierung gekommen bin. Nach einigen Veruschen mit der Ernährung (Jogurth, wenig/viel essen, Fett, kohlenhydrate, Alkohol, etc.) habe ich gemerkt, daß die Ernährung eine erhelbliche Rolle spielt. Daraufhin habe ich ein Heilfaste durchgezogen und fastete etliche Jahre lang je nach konstitution 2-4 Wochen/Jahr. Die Hautprobleme sind nach dem Heilfasten verschwunden.

Zur Zunge: Lebe derzeit in einer Situation die mich nicht glücklich macht und habe seit 4 Monaten auch einen Zungebelag. Depression, Stress --> Imunsystem macht schlapp... und das wiederum baut stark auf einen intakten Darm. Also: Darmsanierung wird m.E. der richtige Weg sein, dazu kommt, viel Bewegung (auch für den Darm gut) und baut Depressionen ab.
Mein Belag schien nicht so hartnäckig wie der Deinige, je nach Ernährung, Ausschlafen, und konstitution mal stärker mal schwächer.
Gruß Kustav

Suche verzweifelt Ursache für Zungenbelag..

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Also wenn Du müde bist. depressive Tendenzen hast, nen trockenen Mund und viel Durst könnte das eine Histaminintoleranz sein.

http://www.histaminintoleranz.ch/einleitung.html

Ich hatte jahrelang einen heftigen Durst, trockenen Mund durch die Hit. Dann hat man auch gut Belag auf der Zunge. Ausserdem kann der Belag auf Probleme mit Nahrungsmitteln hindeuten. Lactose, Fructose, Gluten.
Ich habe lange meine Zunge abgeschabt, Ölziehen gemacht....
Ich brauche das nicht mehr und habe auch keinen trockenen Mund mehr nachdem ich weiss, was ich nicht vertrage und mich danach ernähre,


Ölziehen:
Halte ich für eine gute Sache, aber!
In dem Link steht, man soll das Öl 15 Minuten im Mund behalten.
Ich las bei Andreas Moritz keinesfalls länger als 3 bis 4 Minuten weil ansonsten die Schadstoffe wieder aufgenommen werden!
Also je 3 bis 4 Minuten (Zeitwecker stellen) und das Ganze 3 mal vor dem Frühstück. Ich mache es mit Sonnenblumenöl das schmeckt schön nussig.
Anschliessend den Mund mit Natronwasser (1 TL auf ein Glas) spülen.

Alles Gute.


Optionen Suchen


Themenübersicht