Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

20.05.12 15:22 #1
Neues Thema erstellen
Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Nein, ein fMrt wurde nie gemacht.
Man hatte ja was gefunden, es wurde nur nicht als Ursache anerkannt

Tja, wer weiß wozu es gut ist, dass du kein Medizin studierst

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Nein, ein fMrt wurde nie gemacht.
Man hatte ja was gefunden, es wurde nur nicht als Ursache anerkannt

Tja, wer weiß wozu es gut ist, dass du kein Medizin studierst
Tja, im Moment nur dafür, dass ich wegen dem Mist mit dem Studium nicht zu ende komme. -.-

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Bin gerade vom Doc wieder da. Da meiner erkrankt ist, übernimmt das nun der Kollege. Er meinte nach kurzer Diskussion, dass er dann halt einen Antikörper Test macht. Er sagte mir aber nicht welchen.

Hab ihm auch gesagt, dass mein Gehirn irgendwie kribbelt und meine rechte Hand sich wieder halb taub vom Gefühl her anfühlt. Blutabnahme kann aber erst am 1.6. erfolgen. :-/ Zucker hat er auch getestet, nur der war komplett in Ordnung.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Bunti ist offline
Beiträge: 547
Seit: 28.07.11
Zitat von NekoG Beitrag anzeigen

Da hier so viele mit HWs Problemen sind: was könnte ich noch unternehmen? ich weiß echt nicht weiter und ich möchte mich endlich mal wieder normal fühlen. :(
Hallo, NekoG

wenn ich Deine Symptome lese, erkenne ich mich wieder...

ich habe noch keine feste bzw. handfeste Diagnose, aber tendiere sehr auf HWS Problem, sowie angebliche Verspannungen im Schädelbereich, zumindest scheint es meine ostheopathin herauszutasten, dass da was mächtig am "brummen" ist...

ich habe auch eine ganze Odyssee der Ärzte durch und keine Besserung in Sicht bis ich eine Ostheopathin aufsuchte:

Schwindel ist nun (vorerst) komplett weg, sonst hatte ich es über einen jahr täglich.
dieser Kopfdruck, welchen Du beschreibst, fiel mir erst während des Lesens Deines Beitrages auf: ist auch komplett weg!

Panikanfälle ebenso....

ich hoffe sehr, dass ich mich nicht zu früh freue....

ich hoffe es sehr...

aber solange Phase ohne diese Störungen hatte ich noch nie in den letzten 15 MOnaten.

Die Ohren sausen allerdings immer noch, besonders abends, wenn ich mich hinlege,...
ebenso die Missepfidnungen im Mund/Zunge.

aber ich bin schon mal sehr froh, diese Schwindelanfälle, Sehstörungen, Panikanfälle, Herzrasen wegzuhaben...

sehr froh....

Geändert von Bunti (24.05.12 um 09:56 Uhr)

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Bunti Beitrag anzeigen
Hallo, NekoG

wenn ich Deine Symptome lese, erkenne ich mich wieder...

ich habe noch keine feste bzw. handfeste Diagnose, aber tendiere sehr auf HWS Problem, sowie angebliche Verspannungen im Schädelbereich, zumindest scheint es meine ostheopathin herauszutasten, dass da was mächtig am "brummen" ist...

ich habe auch eine ganze Odyssee der Ärzte durch und keine Besserung in Sicht bis ich eine Ostheopathin aufsuchte:

Schwindel ist nun (vorerst) komplett weg, sonst hatte ich es über einen jahr täglich.
dieser Kopfdruck, welchen Du beschreibst, fiel mir erst während des Lesens Deines Beitrages auf: ist auch komplett weg!

Panikanfälle ebenso....

ich hoffe sehr, dass ich mich nicht zu früh freue....

ich hoffe es sehr...

aber solange Phase ohne diese Störungen hatte ich noch nie in den letzten 15 MOnaten.

Die Ohren sausen allerdings immer noch, besonders abends, wenn ich mich hinlege,...
ebenso die Missepfidnungen im Mund/Zunge.

aber ich bin schon mal sehr froh, diese Schwindelanfälle, Sehstörungen, Panikanfälle, Herzrasen wegzuhaben...

sehr froh....
Glaube ich dir. Ich hatte nie direkt Schwindel, immer nur so ein Schwindengefühl. Gedreht hat sich nie was. Zum Glück. Bisher habe ich halt immer noch den Nacken und Hinterkopfdruck, das ewige Rauschen in den Ohren und zwischendurch das Taubheitsgefühl in den Händen bis zum Ellebogen. Muss dazu sagen, dass meine HWS durch die Verspannungen im Nacken in eine Streckhaltung gedrückt wurden und C2 und C3 nach rechts verdreht sind. Ob's die HWS ist oder nicht, gute Frage. Ich hoffe es mal.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Bunti ist offline
Beiträge: 547
Seit: 28.07.11
Zitat von NekoG Beitrag anzeigen
Glaube ich dir. Ich hatte nie direkt Schwindel, immer nur so ein Schwindengefühl. Gedreht hat sich nie was. Zum Glück. Bisher habe ich halt immer noch den Nacken und Hinterkopfdruck, das ewige Rauschen in den Ohren und zwischendurch das Taubheitsgefühl in den Händen bis zum Ellebogen. Muss dazu sagen, dass meine HWS durch die Verspannungen im Nacken in eine Streckhaltung gedrückt wurden und C2 und C3 nach rechts verdreht sind. Ob's die HWS ist oder nicht, gute Frage. Ich hoffe es mal.

ich hoffe es auch mal..und für Dich hoffe ich, dass man die Ursache mal findet.
ja, der Schwindel war so ein gefühl als ob, wobei manchmal drehte sich wirklich alles, das war aber der Panik-Schwindel.

Taubheitsgefühle sind bei mir auch weg...
nur noch der linke Arm wird manchmal heiß, je nach den ob ich viel schwere Sachen gehoben habe.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Bunti Beitrag anzeigen
ich hoffe es auch mal..und für Dich hoffe ich, dass man die Ursache mal findet.
ja, der Schwindel war so ein gefühl als ob, wobei manchmal drehte sich wirklich alles, das war aber der Panik-Schwindel.

Taubheitsgefühle sind bei mir auch weg...
nur noch der linke Arm wird manchmal heiß, je nach den ob ich viel schwere Sachen gehoben habe.
Gut, dass es weg ist. Hoffe mal, es bleibt so.

Hatte noch vergessen, dass mein Nacken hin und wieder knackt. Tut aber zum Glück nicht weh.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo nekoG,

hast du schon mal MAgnesium ausprobiert?
Vielleicht hast du einen Mangel an Mineralien und/oder Vitaminen.
Als Sportler hat man einen höheren Verbrauch, da man mit dem Schweiß viel ausscheidet. Da ich selber Sportler war (jetzt nur noch Fitnesstudio und hin und wieder Schwimmen), kenne ich das. Da ist es sinnvoll seine Speicher wieder aufzufüllen.

Ich hoffe sehr, dass du keine B. hast sondern nur HWS. (was schon schlimm genug ist)

LG
Rianj

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Hallo nekoG,

hast du schon mal MAgnesium ausprobiert?
Vielleicht hast du einen Mangel an Mineralien und/oder Vitaminen.
Als Sportler hat man einen höheren Verbrauch, da man mit dem Schweiß viel ausscheidet. Da ich selber Sportler war (jetzt nur noch Fitnesstudio und hin und wieder Schwimmen), kenne ich das. Da ist es sinnvoll seine Speicher wieder aufzufüllen.

Ich hoffe sehr, dass du keine B. hast sondern nur HWS. (was schon schlimm genug ist)

LG
Rianj
Hab wochenlang Magnesium Tabletten und Vitamin B12 geschluckt. Inzwischen nur noch hin und wieder Magnesium.

Ich stelle aber fest, dass es mir während des Gerätturnens, wenn die Muskeln warm sind, gut geht. Ich merke dann weder meinen Nacken noch sonst was. Sobald die abgekühlt sind, merke ich, dass rechts das Kopfgelenk blockiert ist und drückt.

Hoffe ich auch. :( Reicht auch voll und ganz.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
[QUOTE=NekoG;810163

Ich stelle aber fest, dass es mir während des Gerätturnens, wenn die Muskeln warm sind, gut geht. Ich merke dann weder meinen Nacken noch sonst was. Sobald die abgekühlt sind, merke ich, dass rechts das Kopfgelenk blockiert ist und drückt.

Hoffe ich auch. :( Reicht auch voll und ganz.[/QUOTE]

Ja, so kenne ich das auch. Während des Sports verschwinden die Schmerzen und kommen dann danach irgendwann wieder.
Das ist, weil die Muskeln dann besser durchblutet und dadurch weicher werden. Danach verhärten sie wieder und ziehen das instabile Gelenk wieder in die falsche Position.
Oder die Muskeln versuchen das Gelenk an der richtigen Stelle zu halten und verhärten dabei.

Wie sollen denn laut Ärzten die verdrehten Wirbel bei dir wieder gerichtet werden?
Denn das kann bei so massiven Beschwerden ja nicht so bleiben!

LG
Rianj


Optionen Suchen


Themenübersicht