Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

20.05.12 15:22 #1
Neues Thema erstellen
Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Hallo NekoG,

ich habe mich auch jahrelang mit einer instabilen HWS rumgequält ( und zus. auch LWS).

Ich habe viele Massagen und manuelle Therapien bekommen. Meine Muskulatur war fast sofort nach den Massagen wieder verhärtet, was die Physios fassungslos machte.

Die manuellen Therapien haben besser geholfen.
Besser wurde es mit der HWS aber erst nach der Diagnose Borreliose und entsprechender AB Behandlung. Seither hat sich meine Muskulatur nicht mehr dermaßen verhärtet und ich bin was die HWS anbelangt fast beschwerdefrei. Nur mit bestimmten Bewegungen, wie z.B.unters Bett schauen oder länger in den Himmel starren muss ich vorsichtig sein, da mein Wirbel dann verrutscht. (Wirbelgleiten). Dies bekomme ich mit einer Übung aus der Dorntherapie (war ein Tipp hier im Forum - nochmals vielen Dank) jedesmal selber wieder in den Griff.
Habe schon seit zwei JAhren keinen Physio mehr gebraucht.

Auch wenn du keine Borreliose haben solltest, (was ich aber abklären lassen würde), kann eine Entzündung vorliegen, die von den Ärzten nicht entdeckt wird,da sie vielleicht nur minimal ist.
Ein AB könnte da evtl. Abhilfe schaffen.
Mir hat damals auch teilweise Diclofenac gut geholfen. Sollte man aber nicht daueranwenden.

LG
Rianj

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Hallo NekoG,

ich habe mich auch jahrelang mit einer instabilen HWS rumgequält ( und zus. auch LWS).

Ich habe viele Massagen und manuelle Therapien bekommen. Meine Muskulatur war fast sofort nach den Massagen wieder verhärtet, was die Physios fassungslos machte.

Die manuellen Therapien haben besser geholfen.
Besser wurde es mit der HWS aber erst nach der Diagnose Borreliose und entsprechender AB Behandlung. Seither hat sich meine Muskulatur nicht mehr dermaßen verhärtet und ich bin was die HWS anbelangt fast beschwerdefrei. Nur mit bestimmten Bewegungen, wie z.B.unters Bett schauen oder länger in den Himmel starren muss ich vorsichtig sein, da mein Wirbel dann verrutscht. (Wirbelgleiten). Dies bekomme ich mit einer Übung aus der Dorntherapie (war ein Tipp hier im Forum - nochmals vielen Dank) jedesmal selber wieder in den Griff.
Habe schon seit zwei JAhren keinen Physio mehr gebraucht.

Auch wenn du keine Borreliose haben solltest, (was ich aber abklären lassen würde), kann eine Entzündung vorliegen, die von den Ärzten nicht entdeckt wird,da sie vielleicht nur minimal ist.
Ein AB könnte da evtl. Abhilfe schaffen.
Mir hat damals auch teilweise Diclofenac gut geholfen. Sollte man aber nicht daueranwenden.

LG
Rianj
AB hatte ich ja bekommen, was auch gegen Borreliose war, nur hat mich das komplett aus der Bahn geworfen. Ich kann auch kein AB nehmen, da ich diesen Sommer mein Studium fertig bekommen muss. Da ist nichts mit AB über 4 Wochen nehmen. Sport fällt dann noch länger flach. Zumal ich keinen Arzt hier finde, der auf Borreliose mit Elisa und Westernblot testet.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Inwiefern hat das AB dich aus der Bahn geworfen? Hast du noch mehr Symptome bekommen?

Vier Wochen AB bei Borreliose nur im akuten Stadium, sprich bei frischem Stich /Wanderröte.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Inwiefern hat das AB dich aus der Bahn geworfen? Hast du noch mehr Symptome bekommen?

Vier Wochen AB bei Borreliose nur im akuten Stadium, sprich bei frischem Stich /Wanderröte.
Hatte keine Wanderröte und der Stich der Bremse war im Juni 2011. Danach hatte ich nichts. Die Probleme habe ich erst seit Oktober 2012 und da wurde es erst massiv nach dem AB: Lautes Ohrenrauschen, komplette Abgeschlagenheit, keine 100m mehr laufen können, steifer Nacken, eingeschränkte Kopfbewegung, Probleme sich zu Konzentrieren, Schmerzen im Nacken, Taubheitsgefühle...

MRT vom Kopf war ohne Befund, großes Blutbild mit Hashi Antkörper auch ohne Befunde. Ich hatte erst letzten Monat ein CT mit Kontrastmittel, das war auch ohne Befund.

Durch die Physio sind die Schmerzen komplett weg, trotzdem fühlt es sich an wie eine Blockkade des Kopfgelenks, das laute Rauschen ist noch da, Druck im Nacken und zwischendurch das Gefühl von Taubheit unter der Haut. Richtig taub ist nichts.

Das Problem ist halt, dass das Kopfgelenk die selben Symptome hervorrufen kann wie Borreliose, MS, Hashi.............. Die Liste ist da ellenlang. :-/

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Deine Symptome kenne ich zur genüge selber
Das Ohrenrauschen hatte und habe ich zeitweise auch.
Wenn es aber ein Rauschen im Kopf ist, kennt das hier im Forum "sonneundregen".
Dann solltest du dich mit ihr mal kurzschliessen.

Das Interessante ist,d ass deine Untersuchungen ohne Befund sind.
Das ist wieder typisch für Borreliose.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Deine Symptome kenne ich zur genüge selber
Das Ohrenrauschen hatte und habe ich zeitweise auch.
Wenn es aber ein Rauschen im Kopf ist, kennt das hier im Forum "sonneundregen".
Dann solltest du dich mit ihr mal kurzschliessen.

Das Interessante ist,d ass deine Untersuchungen ohne Befund sind.
Das ist wieder typisch für Borreliose.
Na supi... Sie hatte mir schon geschrieben. Problem ist halt, dass Tinnitus nicht nur Rauschen im Ohr ist. Jeder nimmt den anders wahr.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Ja, es gibt verschiedene Töne eines Tinnitus. Vom Rauschen über Piepen bis ich weiß nicht was noch alles. Ich kenne Rauschen und Piepen.
Ein Borreschub kündigt sich bei mir gerne mit kurzzeitigem Piepen an.
Bis ich dahinter kam, hat es gedauert

Hast du auch kribbeln auf dem Kopf oder im Gesicht?
Oder auf den Armen oder schonmal so ein gefühl als ob ein Spinnweben auf em Arm oder so ist?

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Ja, es gibt verschiedene Töne eines Tinnitus. Vom Rauschen über Piepen bis ich weiß nicht was noch alles. Ich kenne Rauschen und Piepen.
Ein Borreschub kündigt sich bei mir gerne mit kurzzeitigem Piepen an.
Bis ich dahinter kam, hat es gedauert

Hast du auch kribbeln auf dem Kopf oder im Gesicht?
Oder auf den Armen oder schonmal so ein gefühl als ob ein Spinnweben auf em Arm oder so ist?
Ich hab das im Gesicht, Arm runter bis Hand (letzten zwei Finger) und selten mal Bein. Aber oberflächig. Nie auf der Unterseite. Nerven rechts wurden auch schon auf Funktion getestet. Auch ohne Befund. Alles seit November letzten Jahres. Kommt mir einer an die HWS, ich bewege mich falsch, hebe falsch oder mache Sport und es ist wieder da.

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

Rianj ist offline
Beiträge: 2.351
Seit: 15.06.09
Entweder du hast einen so geringen Schaden an der HWS das er nicht gesehen wird oder B. oder noch irgendwas anderes.
Bei meinem HWS Befund damals stand, touchiert minimal den Duralschlauch, was aber keinerlei Auswirkungen hat.
Tja, was soll man da glauben?? Wenn man ständig Schwindel, Kopfschmerz, Konzentrationsstörungen und viels mehr hat?

LG
Rianj

Massive HWS Probleme. Weiß echt nicht mehr weiter...

NekoG ist offline
Themenstarter Beiträge: 57
Seit: 20.05.12
Zitat von Rianj Beitrag anzeigen
Entweder du hast einen so geringen Schaden an der HWS das er nicht gesehen wird oder B. oder noch irgendwas anderes.
Bei meinem HWS Befund damals stand, touchiert minimal den Duralschlauch, was aber keinerlei Auswirkungen hat.
Tja, was soll man da glauben?? Wenn man ständig Schwindel, Kopfschmerz, Konzentrationsstörungen und viels mehr hat?

LG
Rianj
Hatten die dir mal ein fMRt empfohlen? Oft sieht man dort Schäden, die ein normales MRT nicht zeigt. Ist das selbe wie mit einem Kreuzbandriss im Knie. Wenn du liegst, liegen deine Wirbel normal. Ein fMRT macht auch Aufnahmen in der Bewegung und oft zeigt sich dort dann, gerade bei Wirbelgleiten, dass ein Wirbel den Duralschlauch trifft oder ein band gerissen ist.

Schwindel, Kopfschmerzen und KOnzentrationsstörungen hab ich zum Glück nicht mehr. das ging alles dank der Physio zurück. Durch die lange Sportpause habe ich auch einen sehr niedrigen Blutdruck, was wiederum auch Rauschen um Ohr machen kann. -.- Da wird man doch bekloppt bei so vielen Möglichkeiten. ich weiß schon, warum ich kein Medizin studiert habe.


Optionen Suchen


Themenübersicht