Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!

17.05.12 19:43 #1
Neues Thema erstellen

Yorkie ist offline
Beiträge: 1
Seit: 17.05.12
Hallo Ihr Lieben,

ich versuche hier nochmal mein Glück. Ich habe seit ca. 10 Jahren mit dauernder Müdigkeit und Erschöpfung zu kämpfen.

Egal, wie viel ich schlafe - ich bin wirklich immer müde. Diese Müdigkeit hält den ganzen Tag an. Aufgrunddessen kann ich mich an einigen Tagen null konzentrieren und meine gesamten Gedankengänge sind total verlangsamt.

Ich habe mein Jura-Studium fast hinter mir und möchte eigentlich mein Examen machen. Aufgrund meines gesundheitlichen Zustands, der sich irgendwie immer mehr verschlechtert, kriege ich die Lernerei aber einfach nicht mehr auf die Reihe..

Inzwischen war ich bei diversen Ärzten, mit folgenden Ergebnissen:

- Hashimoto Thyreoiditis wurde festgestellt; SD-Werte (TPO-AK, TRAK, TSH, fT3 und fT4) werden regelmäßig kontrolliert und sind alle im grünen Bereich

- regelmäßiger Eisenmangel, der jedoch momentan aufgrund von Infusionen und Eisen-Tabletten behoben ist

- öfters Vitamin B12-Mangel, welcher ebenfalls durch Spritzen und Tabletten behoben wurde

- Folsäure okay; Magnesium, Zink, Kalium und die üblichen Werte bei einem großen Blutbild sind alle okay

- Nebennierenrindeninsuffizienz liegt nicht vor

- Schlaf-Apnoe oder andere Lungen- bzw. Atemprobleme habe ich ebenfalls nicht

- Magen- und Darmspiegelungen vor einigen Jahren waren unauffällig

- Verdacht auf ADHS hat sich nicht bestätigt; 5 Monate Medikinet (Methylphenidat) zeigten keinerlei Wirkung

- diverse Antidepressiva, wie Doxepin (TZA), Setralin (SSRI), Citalopram (SSRI), Cymbalta (SNRI) und Venlafaxin (SNRI) führten weder zu mehr Wachheit, noch zu mehr Antrieb o.ä.

- im Jahre 2002 hatte ich das Pfeiffersche Drüsenfieber (bin damals aber nicht zum Arzt gegangen - aus Angst, er würde mir die dick geschwollenen Lymphknoten herausschneiden ), mein Arzt hat es letztes Jahr im Blut nachweisen können

- nehme seit 2002 die Pille

- habe keine Zahnfüllungen und auch noch nie eine Behandlung dort gehabt (außer Zahnsteinentfernen)

Mehr fällt mir nun nicht ein.

Was ich insbesondere nicht verstehe, ist, dass diese ganzen Antidepressiva und auch das Medikinet (was ja immerhin unter das BtMG fällt) keine Wachheit bei mir hervorrufen konnten. Im Gegenteil - mein aktuelles Medikament, Venlafaxin 150 mg, macht mich nur noch müder.

Inzwischen ist es so schlimm, dass ich mich nach ca. 10 Stunden Schlaf mit Mühe und Not aus dem Bett schleppe, nur um nach 2-3 Stunden wieder einen Mittagsschlaf machen zu müssen, aus dem ich ebenfalls nicht wieder wach werde.

Schlafe ich weniger, bin ich ebenso müde und den ganzen Tag nur am Gähnen.

War inzwischen bei Internisten, Endokrinologen, Psychiater und Psychologen, doch keiner konnte mir weiterhelfen.

Es ist auch keine Müdigkeit im Sinne einer Antriebslosigkeit, sondern ich habe echt Lust z.B. auf Lernen, Fahrradfahren, Shoppen gehen usw., aber mir fehlt einfach die Kraft dazu. Und wenn ich es dann doch mache, quäle ich mich durch die Gegend und fühle mich hinterher wie tot.

Hat irgendwer von Euch eine Ahnung, woher das Ganze noch kommen könnte?! Ich bin 28 und möchte nicht jetzt schon leben wie eine 82jährige Oma :-(...

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!
Esther2
Zitat von Yorkie Beitrag anzeigen
Hat irgendwer von Euch eine Ahnung, woher das Ganze noch kommen könnte?! Ich bin 28 und möchte nicht jetzt schon leben wie eine 82jährige Oma :-(...
Wenn ich dich richtig verstehe, hast du das Problem seit dem Abitur. Bist du da etwa umgezogen?
Schläfst du in einem Bett auf Störzonen? E-Smog-Belastung? Schimmel oder anderes in der Wohnung? Alte Teppiche?

Ansonsten könnte Epstein-Barr in einen chronischen Zustand übergegangen sein.

Die Pille verschiebt den Hormonhaushalt, worauf manche Frauen empfindlicher reagieren als andere.

Eisen- und B12-Mangel könnten ein Hinweis auf Parasiten sein.

LG, Esther.

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!

toxdog ist offline
Beiträge: 1.021
Seit: 06.05.07
Was dir fehlt ist ein wirklich anregendes und befriedigendes soziales Leben. Lernen/studieren mit 28 ist öde! und verlangt ein Gegengewicht. Ich lehne mich mal aus dem Fenster wenn ich sage du bist einsam ohne diese Einsamkeit wahrzunehmen zu können oder wahrnehmen zu wollen ...
Der Hund ist in deinem Seelenleben vergraben (das du nicht hast/auslebst) und da helfen ursächlich eben keine Medikamente, wie du selbst eindrucksvoll erfahren hast.
Nicht ein Wort in deinem Beitrag weist auf eine irgendwie geartete Beziehung hin... das ist der Mangel, der dich müde macht.

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!

maramara ist offline
Beiträge: 122
Seit: 13.05.12
Zitat von Yorkie Beitrag anzeigen

Inzwischen war ich bei diversen Ärzten, mit folgenden Ergebnissen:

- Hashimoto Thyreoiditis wurde festgestellt; SD-Werte (TPO-AK, TRAK, TSH, fT3 und fT4) werden regelmäßig kontrolliert und sind alle im grünen Bereich
Heißt das, du bekommst noch keine Hormone? Vielleicht ist das dein Problem...

- öfters Vitamin B12-Mangel, welcher ebenfalls durch Spritzen und Tabletten behoben wurde
Hast du Autoimmungastritis?

Grüße, Mara

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!
Männlich Angelus
Hallo Yorkie;


ich versuche hier nochmal mein Glück. Ich habe seit ca. 10 Jahren mit dauernder Müdigkeit und Erschöpfung zu kämpfen.
Egal, wie viel ich schlafe - ich bin wirklich immer müde. Diese Müdigkeit hält den ganzen Tag an. Aufgrunddessen kann ich mich an einigen Tagen null konzentrieren und meine gesamten Gedankengänge sind total verlangsamt.

Was ich insbesondere nicht verstehe, ist, dass diese ganzen Antidepressiva und auch das Medikinet (was ja immerhin unter das BtMG fällt) keine Wachheit bei mir hervorrufen konnten. Im Gegenteil - mein aktuelles Medikament, Venlafaxin 150 mg, macht mich nur noch müder.
Antidepressiva tun meist darauf wirken dass sie schläfrig machen und das ist alles. Ich nahm auch einst irgend so ein Psychopharmaka zeugs gegen meine damaligen Depressionen ein aber nur einen Tag lang denn das resultat hinterher war das gleiche wie deins, deswegen bin ich kein Fan von solchen Medikamenten und die Psychiater auch kein Fan von Mir, gerade weil ich solch ein Zeugs nicht einnehmen tue.

Hast Du schon mal Homöopatisches Mittel versucht aber wirklich zu einem Homöopathen zu gehen und ihm/ihr das machen lassen, den die verstehn ihren Beruf anstatt das selbst in die hand zu nehmen und doch dannach dann wieder nichts drauß werden. Ich habe meine Depressionen ohne Psychiater überwunden

Also, ich bin zwar kein Arzt und hiermit kann ich dir auch nicht raten, was Du tun und bleiben lassen sollst, aber wenn ich an deiner stelle währe, würde ich dieses Zeugst schleunigst in denn Mülleimer werfen, denn das bringt dir überhaupt garnichts außer das Du noch mehr müder wirst.


Und wegen deiner Pille! Die Pille ist auch nicht grade ein Wunderheilmittelchen, wenn schon dann mal die Yams Wurzel ausprobieren, die auch in Tabletten Formen kommen und es gibt viele, sehr viele Frauen die sehr zufrieden damit sind wie zum beispiel als Verhütungsmittel.




Lg,... Angelus

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!
Esther2
Zitat von Angelus Beitrag anzeigen
Und wegen deiner Pille! Die Pille ist auch nicht grade ein Wunderheilmittelchen, wenn schon dann mal die Yams Wurzel ausprobieren, die auch in Tabletten Formen kommen und es gibt viele, sehr viele Frauen die sehr zufrieden damit sind wie zum beispiel als Verhütungsmittel.
Wenn du so viel Yams-Wurzel nimmst, dass es als Verhütungsmittel wirkt, dann bekommst du ordentlich Nebenwirkungen. In geringer Dosis kann es - vor allem in der 2. Zyklushälfte - gute Dienste leisten.

LG, Esther.

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!

Heather ist offline
Beiträge: 9.813
Seit: 25.09.07
Hallo,

@alle
Zitat von Angelus
Die Pille ist auch nicht grade ein Wunderheilmittelchen, wenn schon dann mal die Yams Wurzel ausprobieren, die auch in Tabletten Formen kommen und es gibt viele, sehr viele Frauen die sehr zufrieden damit sind wie zum beispiel als Verhütungsmittel.
damit wäre ich sehr vorsichtig :
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post807330

Ich würde mich darauf besser nicht verlassen, nur wenn eine Schwangerschaft okay ist... .

Yams kann aber bei einem Progesteronmangel helfen, es gibt hier im Forum einige interessante Threads zu diesem Thema.

@Yorkie
Wenn Du Hashimoto hast warst Du sicher schon bei einem Endokrinologen/Nuklearmediziner und hast entsprechende Untersuchungsergebnisse die Du hier einstellen kannst. Bitte auch dann wenn alles lt. Ärzten in der Norm ist - okay ?


Liebe Grüße .

Heather
__________________
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.

(Albert Einstein)

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Yorkie,
ich würde mich in der Abteilung Nahrungsmittelintoleranzen hier und im web allgemein mal schlau machen, weil:
Sowohl Autoimmunerkrankungen als auch Schilddrüsenerkrankungen oft mit Nahrungsmittelintoleranzen vergesellschaftet sind!
Depressionen gehören nicht selten zu den Symptomen der Nahrungsmittelintoleranzen, ich hatte das ganz schlimm bei unerkannter Fructoseintoleranz, mein Onkel bei einer Glutenproblematik, nur zwei Beispiele.

Ärzte sind bei den Nahrungsmittelintoleranzen häufig mehr als unterbelichtet, deswegen hat bei Dir dort vermutlich noch niemand nachgesehen. Mam sieht es nicht im Blutbild und auch nicht bei einer Austestung von Allergien!
Ich laufe seit Jahrzehnten damit herum und musste auch selbst drauf kommen und das trotz ärztlicher Begleitung fast ein Leben lang!
Laut Experten haben 80% der Bevölkerung damit zu tun und die gleiche Anzahl von Menschen weiss nichts davon und wird im Laufe der Jahre immer kränker, das kann im Extremfall sogar zu Krebs oder Organversagen führen, oder eben Depression, Abgeschlagenheit etc.

Alles Gute!

PS: Du kannst das Gefühl haben, Du verträgst das Essen und hast trotzdem ein ausgewachsenes Problem damit, war bei mir auch so und ich weiss das auch von anderen.
Schmierts im Klo, könnte das schon ein Indiz sein.

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!
Männlich Angelus
Hallo

Originel wurde die "Wilde Yam Wurzel" und deren Substance in der Geburts Kontroll Pille genutzt aber als die Chemiker heraus fanden das man diese Substance auch Chemisch herstellen und Patentieren kann um sehr viel Geld da raus zu schlagen, wurde sie aufgegeben denn die Pharma Unternehmen stellen keine Medikamente her um uns zu heilen sondern um uns Krank und abhängig zu machen so ist es leider und dafür gibt es genügend Beweise im Net und denn Doku Filmen zu hören.

Wenn ich mich im Net nach etwas informiere dann schaue ich Mich auch im Englisch sprechenden Net Bereich um und auch da mit denn richtigen Fragen Fragen zu stellen, wie z.B., ist die Yams Wurzel Giftig bzw., is the Yam Root Poisonous? Im Deutsch Sprachigem Raum wird sehr selten über Medikamente und deren schlimmen Nebenwirkungen berichtet aber zum Glück, wachen auch hier die schon lang ersehnten Produzenten damit auf mal des öfterens was Wahrheitsgetreues zu drehn und zu Berichten.

Hier unten ein Video auf Englisch über die Pille, (man kann sie in denn verschiedensten Sprachen auch finden) und deren Nebenwirkungen und wer´s nicht glauben möchte, der/die solle sich selbst im Net mal oder des öfterens schlau machen und danach suchen gehen denn es gibt zu jeden Fragen zich tausende von Antworten, deswegen kann man sich nur sehr schwer auf eine Persons Antwort allein darauf verlassen was gut oder schlecht für einen ist.

Und wenn man weiterhin nicht glauben kann, wehm man glauben schenken soll dann nehme man einfach das weiter was man hat oder ggf., man suche sich solch ein Forum auf das über die jenigen berichtet die diese Mexikanische Yams Wurzel auch gebrauch machen.



Herbalist Djehuty Ma'at-Ra elucidates on the herb Mexican Wild Yam Root as a safe and effective alternative to toxic and harmful man-made birth control pills which are known to cause cancer of the female reproductive system.




More than just a "women's" herb, Wild Yam is becoming more and more popular as a treatment for the pains of IBS or irritable bowel complaints. Wild Yam is a good herb to use as an anti-inflammatory as well as to treat liver and gallbladder issues.


The roots are the tops for the spasms of IBS as well as acting as a great liver herb and anti-inflammatory.
...Wenn man diese Wurzel zerhackt und dann kocht, verwandelt sich diese Flüssigkeit in einen Schleim also dass was sich dann oben befindet. Es hat dann eine Rötliche verfärbung und dieser Schleim ist dann dieses Östrogen. Es ist keine Heilung aber verhilft zu schneller erleichterung wenn man Krämpfe verspührt z.B., oder aber als Anti Baby Pille benutzt um zu verhüten.


das hier unten fand ich grad noch!! na endlich mal was auf Deutsch


Verdammt: wer oder was ist ein Yams? Rätsel der Alle zwei Tage Diät

your-diet-angel.com/yams ) zur Alle zwei Tage Diät erwähnt, mit dem wir schon einige Kilos in der ersten Woche abnehmen konnten. Er gönnt sich die Pflanze mit den vielfachen Wirkungen auf unsere Gesundheit gelegentlich in seinem Plan und ich war neugierig, was es mit dieser Wurzel auf sich hat.

Es gibt sogar Nahrungsmittelergänzungen mit wildem Yams (Beispiel hier DHEA Wild Yam - Für ein längeres, gesünderes, vitaleres Leben. Das natürliche Anti-Aging Mittel (60 Kaps.): Amazon.de: Lebensmittel & Getränke ) - ich denke aber ich bleibe bei Gaba (http://amzn.to/hYHAfa) damit habe ich sehr gute Erfahrung gemacht und es regt stark den Fettabbau an und regeneriert mich in harten Trainingsphasen. Die Wirkung ist spürbar. Nach dem Yams Essen hatte ich keine spürgbare Wirkung.

Verzweifelt postete ich in Facebook: Wer oder was ist ein Yams? Ich soll eins essen und finde keins.

Yams ist besonders für Frauen eine gute Nahrungsergänzung laut den Internetquellen, daher bin ich doch verwundert, dass Jon selbst die Knolle hin und wieder verwendet. Als Vorteile der Yams Wurzel wird angeführt

- Deutliche Erhöhung des DHEA Spiegels im Körper
- Verbesserung von Vitalität und Energie
- Verlängerung der Lebenserwartung
- Verbesserung der allgemeinen Stimmung
- Linderung der Beschwerden in der Menopause
- Vorbeugung gegen Osteoporose
- Verbesserung des Immunsystems
- Reduzierung der schädlichen Wirkung von Stress
- Verbesserung der neurologischen Funktionen
- Verbesserung des Gedächtnis
- Verbesserung der Schlafqualität
- Bessere Gewichtskontrolle
- Steigerung des sexuellen Verlangens.


Tina kannte sich aus und lud mich zum Yams Experiment zu sich nach Hause ein, wo wir die tolle Knolle auf ihren Geschmack geprüft haben.

Die leckere Himbeer Tomatensoße aus dem Clip habe ich aus meinem Foodporn entnommen. Das Rezept erscheint im Artikel zum Video im Blog unter your-diet-angel.com/yams





LG,... Angelus

Seit Jahren immer müde und erschöpft - Hilfe!
Männlich Angelus
Heather;

damit wäre ich sehr vorsichtig :
http://www.symptome.ch/vbboard/gesun...tml#post807330
Ja,... das ist sehr interessant!!


Optionen Suchen


Themenübersicht