Ermüdete Augen, Augendruck, Kopfschmerzen, Schwindel

17.05.12 11:39 #1
Neues Thema erstellen

Snorre79 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 17.05.12
Hallo!

Vielleicht habt ihr eine Idee, was ich haben könnte. Dazu meine Vorgeschichte:

Weihnachten 2011 bekamm ich Durchfall, Magen-Darm-Beschwerden, ich war schwach und fühlte mich krank. Nachdem sich das über die Weihnachtsfeiertage soweit gebessert hat, ging ich wieder arbeiten. Am 2. Arbeitstag wurde ich im Büro auf einmal immer schwächer, mir wurde immer mehr schwindlig, sodaß ich heim gehen musste. Außerdem hatte ich Augen- und Kopfschmerzen dazu. Der ganze Körper war schlapp. Ich hatte Probleme die Augen überhaupt offen zu halten - wie eine Ermüdung. In der 1. Zeit bin ich nur gelegen.
Nachdem ich auf der Notfallaufnahme im Krankenhaus - mit der Begründung, es wird wohl die Nachwirkung von der Bauchgrippe zu Weihnachten sein - wieder heimgeschickt wurde, schickte mich mein Hausarzt nach 1 Woche zu einem HNO-Facharzt. Dieser diagnostizierte eine Entzündung des Gleichgewichtsnervens im linken Innenohr, vermutlich durch eine virale Infektion (wegen meiner Vorgeschichte). Ich bekam für 4 Tage Kortison und für 1 Monat lang Betahistin. Ich bekam Hinweise, dass für einen Gleichgewichtsausfall, zusätzlich Augen- und Kopfschmerzen nicht üblich sind.
Jetzt, über 5 Monate später, ist zumindest der Schwindel soweit besser geworden, dass ich mich fast normal bewegen kann. Sobald ich jedoch konzentriert mit den Augen schauen muss (Autofahren, PC, Fernsehen, lesen), spüre ich, wie sich dann immer mit der Zeit wieder die Augen ermüden, der Augen-/Kopfdruck mehr wird, und dann wieder der Schwindel kommt.

Folgende Untersuchungen wurden gemacht:

MRT mit Kontrastmittel, CT des Gehirns....ohne Befund.
HNO-Gleichgewichtsprüfung, Hörtest.....jetzt ohne Befund. Gleichgewichtsausfall im Innenohr kann also nicht mehr schuld sein!?
Funktionsröntgen 2-fach der Halswirbelsäule....ohne Befund. War aber vor dem Röntgen schon 4x bei einer Osteophatin, die einen verschobenen 1. Halswirbel entdeckt und bei jeden weiteren Termin wieder behandelt.
Die Augenärztin hat ein Foto des Auges, eine Netzhautuntersuchung, sowie eine Gesichtsfeldmessung gemacht....ohne Befund.
Grosses Bludbild inkl. neurotrope Viren....ohne Befund.
Ein Arzt hat mittels alternativen kinesiologischen Muskeltest herausgefunden, dass zwischen Auge und Hirn eine neurologische Störung vorliegt. Während ich kleine Zeilen aus einer Zeitung las, machte er den Muskeltest mit mir, und ich konnte dabei keine Muskelkraft aufbieten.

Wenn diese Diagnose stimmt, wie könnte ich das schulmedizinisch auch messen oder darstellen lassen? Hat jemand schon ähnliches gehabt, oder Ideen, was ich noch machen könnte, damit ich wieder arbeitsfähig bin?

Danke vorab für Ratschläge/Tipps

Ermüdete Augen, Augendruck, Kopfschmerzen, Schwindel

Snorre79 ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 17.05.12
Keiner eine Idee? :-(


Optionen Suchen


Themenübersicht