Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

14.05.12 21:36 #1
Neues Thema erstellen

fairplay2009 ist offline
Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
Hallo, ich bin 20 Jahre alt..
seit einiger Zeit (auch nach der Kopf-OP im Dezember wieder) habe ich bei "sportlichen" Aktivitäten, soweit man das so nennen kann, denn mein Kreislauf ist dabei ein großes Hindernis (Puls locker bis 186/min und der Blutdruck liegt desöfteren bei 60/35..), immer wieder einen Druck im Brustbereich.. so wie unter dem Brustbein.. auch direkt "unter" der brust, also zwischen brust und bauch sag ich mal..
außerdem ist es so, als ob ein 1000kg schwerer betonblock auf meinem Brustkorb liegen würde, der mit auch am atmen "behindert".
Dabei halt auch der hohe (Ruhe-)Puls mit Schwindel, schwarz vor augen werden und es fühlt sich an als ob der körper nichtmehr stehen bleiben kann/will.. (genauso wie ganz kurz vorm kollabieren, was auch öfters mal passiert)
schon 2x hatte ich diese symptomatik auch in absoluter ruhe also einmal im bett beim Fernsehen..


generell muss ich seit 1 jahr nachts tierisch oft auf die toilette und wasserlassen und auch das atmen wird durch den puls "gestört" wenn dieser grade mal wieder auf hochtouren ist. das ist dann so, als ob bei jedem pulsschlag, denn ich von oberkörper bis in den hals rein spüre kurz das luftholen unterbrochen wird und das tiefe einatmen wird echt schwer.
vorallem seit ein paar monaten ist das herzrasen auch nachts immer wieder häufiger aufgetreten. von jetzt auf gleich, unteranderem bin ich auch schon davon wach geworden. im alltag kommt dieser hohe puls, mit dem schwindel und dem schwarz vor augen werden täglich vor. auch das der körper so "schwabbelig" dabei ist. wenn ich mich dann nicht festhalte, kipp ich um (so war es bis jetzt jedesmal).

an mir ist das immer alles vorbeigegangen. ich habe betablocker bekommen, jedoch nur ganz leichte wegen dem generell schon niedrigen blutdruck und auch ivabradin 7,5mg 3x täglich genommen. aber eine besserung ist nie wirklich eingetreten..
angst hatte ich nur immer vor den kopfschmerzen, weil kein arzt eine ursache gefunden hatte, aber zurecht, denn im dezember ist mir ein tumor am liquorkanal (?) entfernt worden. seitdem sind die kopfschmerzen weg..

nun habe ich mir gedacht, dass das alles vllt vom schulstreß kommt, wobei ich eigentlich nie streß hatte, denn schule war immer entspannend und viel gelernt hab ich auch nie und musste ich auch nicht.. da es aber immernoch nicht besser geworden ist, dachte ich ich lasse das evtl doch nochmal abklären.

ich wollte sie nur hier um eine ehrliche antwort bitten, da ich durch die geschichte mit den kopfschmerzen ein bisschen "geprägt" bin was die sachen arzt angeht.. schon vor der ersten untersuchung aufgrund meiner vergangenden kopfschmerzen wollten die ärzte mich zum psychologen schicken, da sich sich die kopfschmerzen nicht erklären konnten. und ich habe seitdem ein ungutes gefühl dabei zum arzt zu gehen, denn ich möchte nicht direkt wieder auf diese psychoschiene geschoben werden, ohne der sache auf den grund zu gehen

ps. ich wohne glücklich mit meinem freund zusammen, habe ein super verhältnis zu familie und co und das abi hab ich auch mit links in die tasche gesteckt.. einen platz für ein duales studium habe ich auch schon lange sicher..

bitte geben sie eine ehrliche antwort, und ich werde so schnell es geht einen arzttermin ausmachen, nur ich möchte im vorhinein evtl schonmal eine dritte meinung von jemandem haben.

achja. beim psychologen war ich auch, vor wie nach der op und während der zeit in reha und es wurde immer gesagt das ich in sofern unauffällig war und sie sich keine zusammenhänge zwischen den symptomen und meiner psyche denken könnten..

VIELEN DANK!!

Geändert von fairplay2009 (15.05.12 um 18:24 Uhr)

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo fairplay2009,

bist Du schon einmal beim Kardiologen gründlich untersucht worden?
Der Druck im Brustbereich und Deine Kreislaufprobleme sollten - wenn nicht schon geschehen - meiner Meinung nach beim Facharzt abgeklärt werden (damit z.B. keine Herzerkrankung übersehen wird).

Liebe Grüße,
Malve

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo fairplay

Zum einen wie Malve: Wurdest Du bei einem Kariologen vorstellig?
Zum anderen: Dein Blutdruck! Wenn man Dir bei solch einem Blutdruck (wo ich sagen muss bei 60:35 liegste flach) einen Betablocker gibt, dann gehört der Arzt erschossen. Bist Du engmaschig unter Kontrolle? Also engmaschig...maximal alle 2 Tage?
Was bringt Dir der Betablocker?

LG FataMorgana

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
Also..
Ja du hast Recht, meist steh ich auch nichtmehr lange wenn der Blutdruck solche Werte wiedermal erreicht hat.. -.-

Ich war schon desöfteren beim Kardiologen.. auch im Krankenhaus bei uns in der Stadt und im Universitätsklinikum Aachen (falls euch das was sagt)..
Zum einen wurde halt das posturale orthostatische tachykardiesymptom festgestellt und leichte rythmusstörungen, was aber laut Ärzten nicht weiter Beobachtungsbedürftig sei..

Außerdem wird halt alles direkt auf die Psyche geschoben, denn ein so junges Mädel hat ja keine Probleme am Herzen!!!!!!!

Die Betablocker sollen bewirken, dass der Puls sich was beruhigt weil wenn man im Bett auf der Notaufnahme angeschlossen ist und fast schläft und der Puls schießt einfach so aus dem nichts bis 160 Schläge die Minute hoch, dass sei ja nicht normal..

Bin jetzt bei Bisoprolol 2,5mg morgens und abends und Procoralan (Ivabradin) 7,5mg morgens und abends... Das Bisoprolol gilt soweit ich weiß nur als "Zusatz" sag ich mal, denn allein mit dem Procoralan komm ich nicht weit :(

Das traurige ist, bei meinem letzten Belastungs-EKG ging es mir richtig dreckig.. bin da fast vom stuhl gerutscht weil mir so schwarz vor augen wurde und der Blutdruck sich mal wieder verabschiedet hat.. die schwester hat dann den Arzt geholt und der meinte dann nur ich solle aufhören wenn es nichtmehr geht..
Die wollte dann das ich absteige und mich hinsetz/hinleg und hat mir dann auch runtergeholfen. nur dann war auch schon vorbei..

Was dann im Brief stand war der Knaller. Mir wäre ein wenig Schwindelig geworden und dann wäre ich sofort abgestiegen ->Psyche!!
Als ich den Arzt darauf angesprochen habe, ob er dies nicht korrigieren könnte, bekam ich dann nnur zu hören: "Ich korrigiere da garnichts. Sie sind 18 Jahre (zu dem Zeitpunkt) und in dem Alter hat man keine Probleme mit dem Herzen. PUNKT"
HALLO?? ja und dann noch den betracht mit der psyche darein und seitdem bezieht sich jeder arzt, sobald er nichts auf den ersten blick sieht sich auf die psyche -.-

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo fairplay2009,

wurde in dieser Richtung schon einmal nachgeforscht?
Schilddrüse

Schau Dir auf obiger Seite mal die Symptome an; es könnte sein, dass Deine Schilddrüse an den Beschwerden beteiligt ist.

Liebe Grüße,
Malve

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
Heey.. danke für deine schnellen Antworten!
Also meine Schilddrüse wurde schon getestet.. Mein Hausarzt meinte erst es sei eine leichte Unterfunktion und ich solle zum Radiologen zur Untersuchung.!
Dort konnten sie aber nichts feststellen.. Also meine Schilddrüse ist laut 2 Ärzten völlig in Ordnunng und laut dem Hausarzt also eine kleine leichte Unterfunktion

LG

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.475
Seit: 26.04.04
Hallo fairplay2009,

kleiner Tipp, der vielleicht hilfreich ist:

Lass Dir alle Befunde aushändigen und stelle sie einmal hier ein."Eine kleine leichte Unterfunktion" macht hellhörig...

Liebe Grüße,
Malve

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Hallo fairplay

Welche Untersuchungen haben die Kardiologen gemacht? Wie wurden die Rhythmusstörungen festgestellt?
Ich weiss, dass laut Schulmedizin ein Betablocker den Puls senken soll. Ich bin eines der lebenden Beispiele, dass das nicht immer funktioniert. Bei mir ging der Puls mit KEINEM Betablocker runter, dafür der Blutdruck in den Keller.
Ich finde es daher unverantwortlich Dir einen Betablocker zu geben!

Hast Du oder nimmst Du Appetitzügler?

LG FataMorgana

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
Eine Unterfunktion hat doch aber eher den Hang nach hohem Blutdruck usw.
Appetitzügler habe ich noch nie genommen (?) weiß garnicht für was die gut sein sollen..

Zum Thema Betablocker.. mein Blutdruck ist mit und ohne ziemlich im Keller, nur mein Puls lässt sich davon so gut wie garnicht beeindrucken :(
Also: beim Kardiologen.. tausende EKG´s.. langzeit-EKG über 3 Tage, über mehrere Wochen hinweg (also es wurde dann regelmäig ausgetauscht).. Event-recorder, der alles aufgezeichnet hat, sobald der puls über 140 ging und wenn ich gedrückt hab (7Tage), Belastungs-EKG, Herzultraschall (wobei beim Belastungs-EKG und beim Herzultraschall hab ich letztendlich nur schlechtes über den Arzt gehört)

uf.. ich weiß garnicht ob ich jetzt was vergessen habe.....
und meine schilddrüse wurde ja im nachhinein noch 2x untersucht und da konnte nichts festgestellt werden. habe auch in letzter zeit (außer durch die op) weder gewicht verloren noch zugenommen..

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
achja.. ich habe nur halt 2 befunde wo steht, dass meine schilddrüse ok ist..
der hausarzt hat damals überhaupt keinen befund ausgestellt.. (habe inzwischen auch gewechselt..)

Meine Nieren sind übrigens auch untersucht worden, aber auch hier alles in Butter..


Optionen Suchen


Themenübersicht