Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

14.05.12 21:36 #1
Neues Thema erstellen
Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
jetzt geht es grade auch wieder besser. der puls ist zwar nochwas hoch aber der rest ist "weg"..

mit den betablockern.. ja ich weiß nicht.. wenn 7 Ärzte sagen man soll die nehmen :(

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
also ein TEE ist eine Art von US, aber aufgrund der Möglichkeit das Herz von Seite vom Magen her zu beobachten, viel genauer ist.
EPU.........achja, deswegen sollte man zu einem Schrittmacher gelangen zu können? Welche Gefahr besteht denn da?
Verödung am Herzen: Das geschieht dann, wenn Du z.B. unter Vorhofflimmern (eine Herzrhythmusstörung) leiden würdest. Oder z.B. unterm WPW-Syndrom (das ist eine zusätzliche Reizleitung im Herz), dann kann man das beheben mit einer Verödung.
Wie ich verstanden habe leidest Du nicht unter Vorhofflimmern, sondern einer 'bedeutungslosen' Herzrhythmusstörung.

Was kam beim Homöopathen raus?

LG FataMOrgana

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
mit den betablockern.. ja ich weiß nicht.. wenn 7 Ärzte sagen man soll die nehmen :(
ja ja bei mir sagten auch ein ganzer Haufen Aerzte ich müsse den Betablocker nehmen...und dann musste ich 2x wiederbelebt werden wegen Kreislaufzusammenbruchs während einer 10-stündigen Herz-OP!

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
www.herzpraxis-winterthur.ch/node/90

eine kleine Erklärung eines TEE's

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
ich weiß ja nicht was die da so geplant hatten.. das wurde halt angesprochen und sollte dann besprochen und entschieden werden was getan wird..

die meinten irgendwie, dann könnte dadurch irgendwie der puls gesenkt werden oder so (war übrigens beim chefarzt der kardiologie, die "normalen" durften sich immer nur dazu setzen)

der homöopath hat anfangs überlegt ob ich innerlich unruhig bin und hat mir globolis gegeben. die hab ich auch lange zeit genommen aber geholfen hat es garnichts!!
dann wollte er nochwas probieren von dem er gehofft hatte, dass es nur den puls senkt, aber das hatte relativ wenig wirkung.. ich selber habe nichts davon gemerkt, doch laut ekg über mehrere wochen ist der wert nur in ruhe um ein paar schläge die minute runtergegangen...

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
also durch eine EPU kann am Herz geguckt werden, ob 'was kaputt' ist. Veröden müsste man z.B. bei Vorhofflimmern, aber das hast Du ja nicht (wäre erkennbar im EKG). Oder aber beim WPW-Syndrom...das ist eine zusätzliche Reizleitung, die man durchtrennen/veröden kann und dann ist man sofort beschwerdefrei. Weiss nicht, ob solch ein Syndrom mittels EKG erkennbar wäre.
Vielleicht sollte mal ein TEE gemacht werden....wäre für Dich das unproblematischte.

Wenn ich zurückdenke an meine EPU: Ich musste 8 Wochen bis zum Termin warten. Das waren die längsten 8 Wochen in meinem Leben, weil ich so angst hatte vor dem Untersuch. Aber es musste wohl gemacht werden um ein paar Punkte, welche schuld an meinen Rhythmusstörungen hätten sein können, auszuschliessen. Heutzutage würde ich vorrangig lieber eine TEE zuerst machen lassen.
Vielleicht sprich mal einen Kardiologen darauf an?

LG FataMorgana

Nichts desto trotz könnte es auch was mit Lebensmittelintoleranzen zu tun haben. Denn wenn man auch das isst, was man sonst auch immer isst, könnts ja genau sowas sein, was das auslöst.

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
Mhmm.. ich habe jetzt donnerstag nochmal ein 24-Stunden EKG..
Über diese zusätzliche "Leitung" haben die Ärzte auchmal was verloren!
aber da weiß ich nichtmehr genau was die da gesagt haben.. ich lass mir dann donnerstag sofort nochmal eine überweisung zum kardiologen geben.. hoffentlich nimmt der mich diesmal ernst...

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

FataMorgana ist offline
Beiträge: 1.575
Seit: 09.12.10
Ich wünsche Dir dafür viel Glück. Vor allem bleibe ruhig, wenn er Dich in die Psychoecke schieben will...kenn das von mir selbst zur Genüge, ich bin meistens ausgerastet vor lauter Wut! Klar und sachlich bleiben und argumentieren, dass es psychisch aus diesen und diesen und überhaupt diesen Gründen gar keine Gründe gibt für Herzrasen. Aber dass es Dir natürlich nicht egal ist, wenn Deine Pumpe so rast....ich würde vielleicht vorsichtig sein mit dem Ausdruck 'angst' (= meine Erfahrung). Sonst hat Du in sekundenschnelle Antidepressivas in der Hand "wegen Panikattacken"

LG FataMorgana

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
Ja, dass kenne ich auch. Mit Antidepressiva haben die es bei mir auchschon probiert.. nur die hatte ich damals nicht vertragen und bin dann auch in der Notaufnahme gelandet :(

Druck im Brustbereich, Herzrasen, Schwindel etc.

fairplay2009 ist offline
Themenstarter Beiträge: 30
Seit: 14.05.12
So.. ihr habt nicht zufällig auch eine Idee was man gegen das Umkippen machen kann? Ich war grade eine kleine gemütliche Runde mit dem Hund Gassi und auf dem Rückweg, mitten auf der Straße bin ich dann einfach zusammengeklappt.
Das ist ja nichts neues, aber mitten auf der Straße zb ist das schon übel und da ist 70 :(


Optionen Suchen


Themenübersicht