Tiefdunkle Augenringe, braune Flecken auf der Wange

12.05.12 19:22 #1
Neues Thema erstellen
Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

makro ist offline
Beiträge: 170
Seit: 28.12.11
Hallo,

tja also da muss ich derstreek beipflichten, denn ich habe neben meinen braunen schatten unter den augen ebenfalls eine immer stärkere empfindlichkeit auf schimmelbelastung hin entwickelt.
Ich würde da auch einen zusammenhang sehen, zumal ich bei einem candida tither test auch vor vier jahren mal das ergebnis 1:80 erhalten habe. Laut arzt war das damals aber "zu wenig".
Eine zeit lang konnte ich einen raum betreten und lange bevor man den schimmel riechen konnte, war ich in der lage, die sporenbelastung im hals zu spüren. da kam ich aus dem räuspern gar nicht mehr raus, nur frischluft hat geholfen. seltsamerweise ist die empfindlichkeit mit einer atlaskorrektur verflogen, auch viele diffuse symptome wie schwindel, konzentrationsprobleme, unruhe und reizbarkeit.
Jetzt zicken bloss noch meine organe und der darm rum, leider fand da bisher auch kein arzt eine ursache :(

Sprich das thema mit dem bad, dem zeitlichen zusammenhang zur schimmelwohnung und deinen symptomen mal bei einem umweltmediziner an.

Grüsse,
makro

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange
macpilzi
hallo kaza,

wohnst du immer noch in der verschimmelten Wohnung oder mittlerweile wo anderst?

gehe allerdings immer noch von einer Störung im Nieren Chi aus.
schau mal ob du dich hier wieder erkennst:
Warum ist die Niere in der TCM so bedeutsam

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

bestnews ist gerade online
Beiträge: 5.708
Seit: 21.05.11
Hallo Kaza,
Pigmentstörungen können einen Hinweis auf einen kranken Darm geben las ich einmal.
Das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen bei zwei Bekannten, beide haben bzw. hatten (zweite Person verstorben an Hirnhautentzündung) heftige Erkrankungen mit dem Darm.

Alles Gute.

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

makro ist offline
Beiträge: 170
Seit: 28.12.11
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Kaza,
Pigmentstörungen können einen Hinweis auf einen kranken Darm geben las ich einmal.
Das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen bei zwei Bekannten, beide haben bzw. hatten (zweite Person verstorben an Hirnhautentzündung) heftige Erkrankungen mit dem Darm.
Dazu fällt mir auf, dass ich schon seit Jahren ständig Verdauungsprobleme habe, die bisher allerdings schlecht abgeklärt wurden. In der Regel habe ich irgendwelche Probiotika verschrieben bekommen, die dann nach maximal einer Stunde wieder dünn ausgeschi**en wurden. Bin da aber noch immer dran. Habe nur leichte Entzündung im Enddarm und an der Magenschleimhaut diagnostiziert bekommen. Ergebnisse der Biopsie (Dickdarm, Magen, Zwölffingerdarm) stehen noch aus. Heute will ich mir ne Überweisung zum Gastroenterologen holen, damit Leber/Galle/Dünndarm mal näher betrachtet werden. Gluten seit gut einer Woche gestrichen, trotzdem noch immer Blähungen, Winde usw. Zusammenhang von "leisen" und "Lauten" Phasen meines Verdauungstraktes zu den Ringen konnte ich bisher keinen feststellen.

Ein möglicher Umkehrschluss wäre, dass die Darmprobleme Deiner Bekannten von einer Mykose oder Candida-Überwucherung stammten. Das wäre aber nur eine einfache Spekulation meinerseits.

Grüsse,
makro

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

bestnews ist gerade online
Beiträge: 5.708
Seit: 21.05.11
Hallo makro,die Blähungen können natürlich auch anderweitig verursacht werden: Fructose, Histamin soweit ich weiss. Ich hatte das ganz schlimm bei Fructose den ganzen Tag also . Bei Gluten hatte ich eher einen total gespannten Bauch und sah aus wie schwanger immer mehr je später der Tag wurde.....Ich weiss nicht wie das mit der Lactose ist. Gibt sicher noch andere Gründe. Glutenfrei würde ich erst mal nicht weiter essen, denn sonst geht es mit der Zöliakie-Diagnostik nicht, wenn Du die Zöliakie in absehbarer Zeit austesten lassen willst vom Gastereo, dann bitte 2 Wochen vorher viel Gluten zu Dir nehmen, sonst kann es zu grenzwertigen Ergebnissen kommen!

Also die eine Bekannte mit den Pigmentstörungen hatte Darmkrebs, die andere Morbus Crohn also tippe ich mal nicht auf Pilze primär.

Alles Gute.

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

Kaza ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.05.12
So hallo nochmal, vielen dank an euch für die schnellen und hilfreichen antworten!

Zitat von macpilzi Beitrag anzeigen
hallo kaza,

wohnst du immer noch in der verschimmelten Wohnung oder mittlerweile wo anderst?

gehe allerdings immer noch von einer Störung im Nieren Chi aus.
schau mal ob du dich hier wieder erkennst:
Warum ist die Niere in der TCM so bedeutsam
Jop wohne immernoch in der Wohnung, schlafe aber mittlerweile nicht mehr in dem Zimmer neben dem Bad...

Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
Hallo Kaza,
Pigmentstörungen können einen Hinweis auf einen kranken Darm geben las ich einmal.
Das deckt sich auch mit meinen Beobachtungen bei zwei Bekannten, beide haben bzw. hatten (zweite Person verstorben an Hirnhautentzündung) heftige Erkrankungen mit dem Darm.

Alles Gute.
Das kann auch gut Möglich sein. Aufjedenfall passen meine Symptome perfekt zu einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, die wahrscheinlich meinen Darm stark belastet. Hab immernoch nicht herausgefunden, auf was genau, esse jedoch seit 2 Tagen kein Glutenhaltige Lebensmittel (mittlerweile sind die kleinen Bläschen um meine Augenringe stark zurückgegangen). Achja, ich habe vorgestern diesen "Selbst-Spuck-Test" wegen möglicher Candida gemacht (für die die es nicht kennen: Man spuckt morgens beim aufstehen in ein Glas mit Wasser -> Falls Spucke nach unten sackt oder Fäden nach unten zieht ist die Wahrscheinlichkeit groß an Candida erkrankt zu sein), und meine Spucke hat schnell solche langen Fäden gebildet...
Will jetzt versuchen mit Grapefruitextrakt mein Darm ein wenig zu entlasten, jedoch bin ich mir noch nicht sicher, ob ich wirklich Candida hab..
PS: War heute beim Arzt wegen meiner Blutabnahme, und diesesmal waren meine Werte wieder grandios (wie die letzten 2 male)...

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

bestnews ist gerade online
Beiträge: 5.708
Seit: 21.05.11
Hallo Kaza,
Du bist ja voll in Aktion, Glückwunsch!
Wenn Du glutenfrei isst, musst Du alle Lebensmittel abchecken, von der Wurst über die Sojasaucse, alles.

Alles Gute.

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

makro ist offline
Beiträge: 170
Seit: 28.12.11
Zitat von Kaza Beitrag anzeigen
Jop wohne immernoch in der Wohnung, schlafe aber mittlerweile nicht mehr in dem Zimmer neben dem Bad...
Das ist egal, die Sporen und Mykotoxine verbreiten sich in der ganzen Wohnung, haften in/an Deinem Gewand usw. Der Schimmel und seine Ursache müssen beseitigt werden.
Mein Tip: Wasserstoffperoxyd 5%. Nicht sprühen! Nur den Schimmel wegwischen und das Zeug in die Waschmaschine bei 60 Grad geben. Das Zeug ätzt, also gute Handschuhe verwenden und keinesfalls Sprühnebel einatmen. Beim Verdampfen zerfällt es nur zu Wasserstoff und Sauerstoff, ist also ungiftig.
Die Ursache (Wasserrohrbruch, Luftfeuchtigkeit usw.) muss aber auch weg. Und korrektes, regelmässiges Lüften sollte sowieso an der Tagesordnung stehen. Tips gibts im Internet (Bau und Heimwerkerforen).

Das kann auch gut Möglich sein. Aufjedenfall passen meine Symptome perfekt zu einer Nahrungsmittelunverträglichkeit, die wahrscheinlich meinen Darm stark belastet. Hab immernoch nicht herausgefunden, auf was genau, esse jedoch seit 2 Tagen kein Glutenhaltige Lebensmittel (mittlerweile sind die kleinen Bläschen um meine Augenringe stark zurückgegangen). Achja, ich habe vorgestern diesen "Selbst-Spuck-Test" wegen möglicher Candida gemacht (für die die es nicht kennen: Man spuckt morgens beim aufstehen in ein Glas mit Wasser -> Falls Spucke nach unten sackt oder Fäden nach unten zieht ist die Wahrscheinlichkeit groß an Candida erkrankt zu sein), und meine Spucke hat schnell solche langen Fäden gebildet...
Will jetzt versuchen mit Grapefruitextrakt mein Darm ein wenig zu entlasten, jedoch bin ich mir noch nicht sicher, ob ich wirklich Candida hab..
PS: War heute beim Arzt wegen meiner Blutabnahme, und diesesmal waren meine Werte wieder grandios (wie die letzten 2 male)...
Naja, der Spucktest... Ich hab den auch immer wieder gemacht ABER habe nach Beginn der Glutendiät bei mir beobachtet, dass sich keine Fäden mehr bilden. Ich hab auch mehr dünnflüssigen Speichel im Mund als vorher.
Wenn ich aber Stärkehältiges, Zuckerwaren oder Milchprodukte zu mir genommen habe, haben sich wieder Speichelfäden im Wasserglas gebildet. So wie es in der Anleitung zum Spucktest beschrieben ist, also morgens, gibts es aber keine Fäden mehr. Ich kenne auch Leute, die beim Spucktest ein Positives Ergebnis hatten, bei denen sich der Candida Verdacht allerdings nicht bestätigt hat. Von daher würde ich persönlich den Spucktest in die Kategorie "Risikoabschätzung" einordnen, weil typische Pilznahrung im Speichel-Wasser diese Spuren hinterlässt, denke ich.
Versuch Deinen Arzt mal zu einem Candida-Antikörpertest (Blut) oder zu einer Stuhlanalyse zu überreden (geht auch via Post in einem der im Internet prästenten Labors z.b. "ganzimmun").

Zitat von bestnews
Bei Gluten hatte ich eher einen total gespannten Bauch und sah aus wie schwanger immer mehr je später der Tag wurde.....
Genau wie bei mir.
Milchprodukte machen sich in meinem Fall aber spätestens nach einer Stunde mit mehr oder weniger Lärm und bestialischem Gestank bemerkbar.

Gluten und Milch bzw. Sauermilch und Krebsfleich hatte ich im Bluttest ja schon positiv, aber "nur" Typ eins von vier, wobei der vierte Grad einer waschechten Allergie gleich kommt.

Grüsse,
makro

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

SamiaX ist offline
Beiträge: 566
Seit: 18.01.10
Ich würde bei diesen Symptomen Vitamin D testen lassen und Zink. Rote Nase und Allergieneigung ist bei mir Magnesiummangel und im Vitamin-D-Mangel kann der Körper Magnesium nicht gut halten. Dunkle Augenringe sind bei mir Zinkmangel.

Grüße,
Samia

Tiefdunkle Augenringe, Braune Flecken auf der Wange

Kaza ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 09.05.12
Soo, hatte heute meinen H²-Test wegen vermuteter Laktoseintoleranz...
beim ersten Durchgang musste ich in Wasser gelösten Milchzucker trinken und jede 20 Minuten in ein Röhrchen pusten. Nach ca. 40 Minuten habe ich plötzliche Bauchkrämpfe und Durchfall gekriegt, bin auch sofort erstmal auf Toilette gegangen...naja der Test hat aber ergeben, dass ich keine LI habe...der Arzt war jedoch wegen meiner plötzlichen Symptome verwirrt und hat einen zweiten Test gemacht..diesesmal sollte ich Lactulose in Wasser gelöst trinken...da habe ich keine Symtome bekommen und der Test war wieder negativ. Der Arzt sagt, dass ich trotzdem eine LI habe (wegen dem Durchfall), aber mein Körper produziert das Gas nicht (welches man nach Trinken dieser Flüssigkeit normalerweise ausatmet). Solche Fälle soll es auch geben. Naja für mich persöhnlich keine riesen Enttäuschung...Mir ist jetzt nicht wirklich klar ob ich eine LI habe oder nicht...der Durchfall kam vielleicht auch weil ich 3 Becher dieser seeeeeehr süßen Flüssigkeit auf nüchternen Magen getrunken habe...na super


Optionen Suchen


Themenübersicht