Nehme einfach nicht ab

05.05.12 11:12 #1
Neues Thema erstellen
Nehme einfach nicht ab

Sparschwein ist offline
Themenstarter Beiträge: 25
Seit: 03.05.12
Klar ist das etwas! Aber ich möchte eben auch verstehen, was dahinter steckt. Besonders die beschriebene Sache mit dem Bauch finde ich eigenartig. Angenommen es wäre doch eingelagertes Wasser, macht es ja keinen Sinn, das Wasser einfach aus zu schwitzen und deshalb "schlanker" zu sein.

Wenn sich jedoch Fett in Muskeln gewandelt hat, und die Waage deshalb keine Gewichtsabnahme zeigt, ist das für mich in Ordnung, und ich weiß dass ich so weiter machen kann. Ohne dass eventuell andere Hintergründe dafür verantwortlich sind, die man ggf behandeln müsste.

Sparschwein.

Nehme einfach nicht ab

enda ist offline
Beiträge: 410
Seit: 07.02.11
Zitat von Sparschwein Beitrag anzeigen
Aber ich möchte eben auch verstehen, was dahinter steckt.
Das möchten wir alle gern. Zig Tausende von Büchern klären uns darüber auf ohne etwas zu erklären, denn niemand weiß, wie unser Körper funktioniert. Am wenigsten die Ärzte.

Alles, was wir tun können, ist, unseren Körper beobachten. Der eine kann essen, was er will und bleibt schlank ohne Sport. Der andere bleibt dick trotz Sport.

Mein Bauch wird fetter, wenn ich eine Mahlzeit mit vielen Kohlenhydraten esse, die aber nur nur wenig Kalorien hat. Und er bleibt flach, wenn ich die Kohlenhydrate stark reduziere, auch wenn ich gerade 1000 kcal weggefuttert habe.

Die kleinere Kleidergröße ist doch schon ein Super Erfolg. Glückwunsch.
Machst du nur Training auf dem Crosstrainer oder auch Kraftsport?


Übrigens, es gibt da eine Theorie zu den 'Reiterhosen' und dem 'Hüftspeck', nämlich, daß diese die Wut auf unsere Eltern darstellen. Die 'Reiterhosen' sollen speziell die Wut der Tochter auf den Vater darstellen.
Das würde bedeuten, daß unsere Wut, unser Ärger, das Saure in uns (Säuren) in Fettgewebe weggelagert wird, um die Organe nicht zu belasten.

Demnach wäre evtl. alles Fettgewebe nur weggespeicherte Säure, Ärger, Sorgen, Ängste. Sport entspannt den Körper, wir sind weniger 'sauer' und deshalb kann durch Sport das überschüssige Fettgewebe wieder aufgelöst werden.
Kraftsport sorgt dabei für die größte Entspannung und ist deshalb auch am geeignetsten zum Abnehmen.

Das ist meine Theorie dazu. Sie hinkt aber etwas, denn dünne Menschen sind genauso wie dicke voll Wut und Ärger. Und wie werden bei denen die Säuren ausgelagert?

Nehme einfach nicht ab

Jubit ist offline
Beiträge: 34
Seit: 13.04.12
Hi,

drück mal an einer "dicken" Stelle mit dem Finger fest rein: Bleibt da eine Delle? Wenn ja, dann sind es Wassereinlagerungen. Da kannst Sport machen und wenig essen wie du magst, da rührt sich absolut nix auf der Waage, das Wasser bleibt. Kenn ich so von mir.. Falls nicht, dann brauchst du tatsächlich nur Geduld

LG Jubit

Nehme einfach nicht ab

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo ,

ein Erklärungsversuch.....zu wenig Nahrung bedeutet Stress. Bei Stress wird vermehrt Cortisol und in Folge auch Insulin u.a. Hormone ausgeschüttet. Dauerhaft erhöhtes Cortisol führt zu Wasser einlagerungen, bevorzugt am Bauch ! Typisch für Stressbedingtes Übergewicht sind trotzdem dünne Arme und Beine.....
Ich würde weiterhin vermuten, das Du mit der geringen Menge nicht genug Nährstoffe aufnimmst. Erst recht nicht bei Stress , egal woher....und der Stoffwechsel nicht gut funktioniert.Er fährt auf Sparflamme .....Wassereinlagerungen sind da üblich.

LG K.

Eine we
__________________
LG K.

Nehme einfach nicht ab

Rota ist offline
Beiträge: 2.558
Seit: 22.07.08
Hallo,
ich bin Dir sehr dankbar für diese Vorlage.
Was mich betrifft ist eine ungeheuere Wassereinlagerung die sich über Wochen hin immer mehr anstaut, bis sich die Menge eines Tages über Nacht entleert. Ich weiß immer noch nicht, was genau der Auslöser ist, ich vermute, daß es sich um eine wetterbedingte Folge handelt.

Seit ca 50 Jahren mache ich jährlich eine oder sogar zwei Reduktionskur (en) und immer nehme ich die selben Kilos wieder zu.

Jetzt war ich in Bad Steben beim Kurarzt und der hat mich aufgeklärt.

Was ich unter keinen Umständen mehr darf, ist hungern.

Es hat keinen Sinn abnehmen zu wollen, bei mir ginge es nicht um Fett, sondern um Mastzellen, die sich mit Wasser füllen. Mein Körper hätte gelernt, daß es immer mal wieder kaum was zu beißen gibt, deshalb hält er die Mastzellen in Vorrat, damit sie sich, wenns was gibt schnell füllen können. Quasi auf Vorrat. Die Wasserretention ist auch die Folge von anderen Maßnahmen, die ich in meiner Vergangenheit ergriffen hatte. Venenstrip, Abspritzungen von Venen, Spritzenkuren in den Oberschenkel mit folgenden mehrfachen Thrombosen und Venenentzündungen.

Ich war leider das Opfer von einigen unfähigen Ärzten, die jeder für sich seine gelernten Schlauheiten an mir ausprobiert haben und ich Dummerchen bin immer brav mitgegangen.

Heute bin ich schlauer und ich habe meinen Töchtern reinen Wein eingeschenkt. Bis heute sind sie normalgewichtig und würden auch keine Hungerkuren machen.

Der Arzt in Bad Steben hat mir eine mediterrane Ernährung vorgeschlagen und schwimmen.

An die Themenstarterin:
Hat denn Euer Heim kein Schwimmingpool? Das wäre Spitze, wenn Du jeden Tag nach der Arbeit da hineinspringen könntest, dabei geht auch der Frust raus, den Du u.U. tagsüber angehäuft hast, denn auch Frust schadet dem Körper, indem er Gewicht zulegt.

Liebe Grüße
Rota


QUOTE]Ich würde weiterhin vermuten, das Du mit der geringen Menge nicht genug Nährstoffe aufnimmst. Erst recht nicht bei Stress , egal woher....und der Stoffwechsel nicht gut funktioniert.Er fährt auf Sparflamme .....Wassereinlagerungen sind da üblich.[/QUOTE]
LG K.

Mein Symptomenkomplex heißt Lipödem
__________________
Alles Gelingen hat seine Gründe, alles Mißlingen hat sein Geheimnis Joachim Kaiser, Musikkritiker


Optionen Suchen


Themenübersicht