Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren

04.05.12 13:46 #1
Neues Thema erstellen
Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren
bebu
Zitat von ambermaus Beitrag anzeigen
guten morgen ihr lieben,

bebu: wo bekomme ich denn den milchkefir? und trinke ich den immer nebenbei oder wie funzt das??
Hallo Ambermaus,

für eine Orientierung solltest Du einmal den folgenden Thread durchstöbern. Dort findest Du auch Bezugsquellen für den Kefirpilz.

http://www.symptome.ch/vbboard/tibet...milchpilz.html

LG Bebu

Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Ambermaus,
Lactose wurde über einen H2 Atemtest ausgeschlossen? Der kann fehl schlagen....hattest Du ja auch erst bei der Fructose.
Dann gibt es noch Milcheiweiss, das wurde sicher nicht ausgetestet, ausserdem gibt es nicht nur die Zöliakie als Problem mit Gluten, sondern auch Menschen die glutenarm essen müssen, sogenannte Glutensensible.
Schau mal hier, habe ich gerade im Ärzteblatt zum Thema Gluten gefunden.es geht hier darum, dass trotz negativer Ergebnisse bei der Diagnostik, glutenfrei angezeigt sein kann. Man muss es eben auch ausprobieren, soweit ich weiss, aber mindestens 2 Monate und zwar 100%.

Reizdarm? Glutenfrei versuchen

Normal essen vor der Dünndarmspiegelung kann schon ein Problem darstellen, man sollte sicherheitshalber Gluten in sich reinschaufeln zwei Wochen vorher!

Milchkefir würde ich nicht trinken, besser den Wasserkefir! Die Milchprodukte können Dich stören und ist im übrigen nach meiner festen Überzeugung nichts, was man zu sich nehmen sollte, da nicht artgerecht und also ungesund.

Die kritische Seite zur Milch - Problemzonen

Milcheiweiss haben die vergessen, da habe ich bereits darauf aufmerksam gemacht.

Hier könntest Du auch Wasserkefir kaufen:
http://www.wasser-kefir.de/

Wie weit kennst Du Dich mit fructosearmer Ernährung aus? Fructose ist auch in guten Mengen im Gemüse ist Dir das klar?

Ich würde an Deiner Stelle mal sehen, was es bringt, wenn Du morgens mal den Traubenzucker weg lässt.

Histaminarme Diät würde ich auch ausprobieren, sollte man 14 Tage machen soweit ich weiss, ich habe nach 1 Woche bereits gemerkt, dass es passt.

Was ist mit Deiner Verdauung, besser wie ist Dein Stuhl beschaffen?
Schmiert er nun oder nicht?

Psyche:
Ich hatte auch nicht gerade eine einfache Kindheit und dachte, daher kommen all meine gesundheitlichen Probleme inklusive Nierenversagen.
Heute weiss ich, es liegt bei mir komplett am Essen, das ich nicht vertrage, sogar das Nierenversagen kann daher rühren. Möglicherweise habe ich eine Zöliakie, jedenfalls passt alles und mein Nepphrologe kann auch nichts dagegen sagen....
Möglicherweise spielen auch noch andere körperliche Faktoren eine Rolle...

Alles Gute.

Geändert von bestnews (05.05.12 um 14:31 Uhr)

Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren

ambermaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 04.05.12
danke bebu gucke mir die seite nachher mal an.

bestnews: du bist ja wirklich bestens über diese ganzen unverträglichkeiten informiert! echt klasse!

aber sag mal wenn ich keine gluten, kein zucker, kein fruchtzucker und auch keine laktose essen soll, was darf ich denn dann noch essen???

und was sagst du zu dem magen? hattest das gelesen? mit der entleerung, die zu langsam ist? oder doch die galle??

zu der fructose, ich habe mich da sehr gut reingelesen und weiß, das viele gemüsesorten auch viel fructose haben! habe wirklich 3 monate komplett drauf verzichtet, habe alles selber gemacht, selbst meinen aufschnitt fürs brot. und ich habe auch schon eine ganze zeit auf laktose und milcheiweiß verzichtet, hat alles NIX gebracht! rein gar nichts.
aber mit dem traubenzucker teste ich mal aus und lasse ihn mal weg die nächsten tage.
sag mal wie backt man denn brot ohne gluten und ohne zucker??

ich muss noch zu mir sagen, das ich vor ein paar jahren noch richtig dick war und ALLES essen konnte, ich habe ALLES vertragen! und dann habe ich mit WW 55 kg abgenommen und seitdem haben sich auch die ganzen probleme langsam eingeschlichen, fällt mir gerade so ein. kann das zusammenhängen??

mein stuhl ist nicht schmierig, er ist breiig und gelb.

zu dem histamin, ich habe mal gegoogelt, also ich esse kaum bis gar keine der lebensmittel wo viel von dem histamin drin ist. also keine tomaten, kein alkohol, kein hartkäse, kaum fisch, NIX! und nun??

meinst du wasserkefir könnte helfen?????

man das ist ja wohl heftig, das dein nierenversagen von deinen unverträglichkeiten kommt! das hätte ich nie gedacht! was kannst du denn alles nciht essen??

lg und vielen dank!!!!!

Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren

ambermaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 04.05.12
mir ist noch was eingefallen:

ich esse manchmal an drei tagen das gleiche und an zwei tagen gehts mir schlecht und an einem gut, wie kommt das? oder manchmal kann ich z.b. broccoli ab, keine übelkeit oder bauchgrummeln und dann wieder nicht?!

ich teste ja schon lange selber was geht und was nicht, aber ich werde halt immer wieder zurück geworfen, weil es halt mal geht und mal nicht!
wie ist denn so der zeitliche rahmen bei den unverträglichkeiten? also wenn ich abends was esse kann das auch am nächsten mittag erst zu symptomen kommen??

und das bauchgrummeln ist auch eher dann im magen/oberbauch, nicht im unternen teil und dann auch kein durchfall!

lg anika

Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo anika ,
es sind beide billis, also der direkte und der indirekte erhöht! und mein stuhl ist ganz gelb, egal was ich esse!
wie lange hast du schon die gelbe stuhlfährbung ?
gelber stuhl ergibt einen hinweis auf eine
erkrankung von leber oder galle ..........dies sollte dein arzt wissen

magst du deine leber und billirubin werte hier einmal reinstellen ?

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Andauernde Übelkeit seit 3 Jahren

ambermaus ist offline
Themenstarter Beiträge: 9
Seit: 04.05.12
hallo,

ich bin´s nochmal, leider habe ich noch keine besserung meiner übelkeit! zudem kommt noch durchfall seit ein paar wochen! und noch immer wieder aphten im mund und blähungen usw... was kann das bloß noch sein?
es wurde letzte woche ein glukosetest gemacht - negativ. und eine 24 std. untersuchung mit so einem geschluckten schlauch.
mein billirubin ist: 2,5, ausserdem sind die leukozyten viel zu gering! und der iga wert ist viel zu hoch.

liebe grüße anika


Optionen Suchen


Themenübersicht