Dubiose Gewebeknötchen

02.05.12 17:16 #1
Neues Thema erstellen
Dubiose Gewebeknötchen

Vigier ist offline
Themenstarter Beiträge: 296
Seit: 31.05.06
Zitat von 1gisa Beitrag anzeigen
Du bist echt ein Scherzkeks.
Darm-/Magenspiegelung, Ultraschalluntersuchung, das habe ich auch hinter mir und es wurde nix gefunden.

Es stimmt nicht ganz - gefunden habe ich es selber, nachdem ich die chemische Keule eingesetzt und Darmspülungen durchgeführt habe.


Iiiiiiiieh !

Werd mich auf jeden Fall mal um die Wurmmöglichkeit kümmern....hab ,wie gesagt,heute meinen Doc angeschrieben, und ihn darauf hingewiesen.

Thx

Dubiose Gewebeknötchen

Vigier ist offline
Themenstarter Beiträge: 296
Seit: 31.05.06
Zitat von 1gisa Beitrag anzeigen
Was wurde bei Dir ausser Hg und Blei getestet?

Wieviele Ausleitungen hattest Du in welchen Zeitabständen?

Arsen, Nickel, Palladium, Silber.

Die jeweiligen Ausleitungen erstreckten sich über Wochen. EDTA Ausleitung ca. ein Jahr nach DMSA/DMSP.

Dubiose Gewebeknötchen
lisbe
Ich weiss auch nicht, warum man bei den ganzen Untersuchungen keine Würmer sieht. Ich weiss, dass MRT sich dazu eignet Bandwurmzysten sichtbar zu machen. Also wenn Du solche Bilder hast - ist da etwas derartiges zu sehen? Das ist extrem wichtig vor einer Praziquantelgabe.

Anmerkung zu den Belastungen: was heisst es mit den Metallen? Sind sie jetzt in einstelligem Bereich? Ausser den Schwermetallen gibt es noch andere recht schwerwiegende Stoffe. Mir fällt der Name gerade nicht ein - helft mir auf die Sprünge - Holzschutzmittel, dann noch Benzoate, Fluor, Formaldehyd, Pestizide, Herbizide.... Alles das kann das System, ähnlich dem Quecksilber, effektiv stören. Hier im Forum werden wir auch tatsächlich nicht drauf kommen, weil es individuell bedingt sein kann. Sprich: Dich wird Fluor vielleicht mehr stören als mich, weisst Du was ich meine? Deshalb ist es nicht unklug allen chemischen Substanzen einfach aus dem Weg zu gehen. Das ist auch einer der Gründe, warum so viel Wert auf Bionahrungsmittel gelegt wird. Die Konventionellen Sachen sind zum einen irre Belastet und zum anderen werden sie auf Böden angebaut, die die Nährstoffe nicht mehr liefern , die wir brauchen. Minerallstoffe allen Nährstoffen voran! Esther hat also recht, dass man die Biester damit füttert, aber umso mehr ein Grund genug zu sich zu nehmen, um sich selbst und die Biester durchzufüttern, sonst bleibt man selbst auf der Strecke....
Bei der Überlegung der Kur von Gross nach Klein wäre ich auch für Gross=Bandwürmer. Das ist der Anfang. Und wie gesagt: die MRT-Bilder sind hier sehr wichtig.
Übrigens bin ich gespannt, was der russische Arzt sagt. Die haben drüben wirklich mehr Ahnung von solchen Infektionen. Fast alle Bücher zur Reinigung, die ich hier liegen habe, stammen von Russen. Das kann kein Zufall sein.
Gruss!

Dubiose Gewebeknötchen

Vigier ist offline
Themenstarter Beiträge: 296
Seit: 31.05.06
Holzschutzmittel etc. wären natürlich auch ´ne Möglichkeit.

Hab schon dreimal bei meiner privaten (!) KV um einen stationären Aufenthalt in der Spezialklinik Neukirchen gebeten, die mich nach Durchsicht meiner Unterlagen sofort aufnehmen würden (normalerweise muß man dort mit ´ner langen Wartezeit rechnen). Jedesmal wurde abgelehnt.
Stehe mit der KV eh´schon auf Kriegsfuß, da sie mir ca. 8000,- Untersuchungs- u.Behandlungskosten verweigerten. Erst nachdem ich einen Anwalt eingeschaltet habe,war die Kohle innerhalb ein paar Tagen da.

Könnt euch sicher vorstellen, dass das zusätzlich belastend ist...

Dubiose Gewebeknötchen
lisbe
Zitat von Vigier Beitrag anzeigen

Könnt euch sicher vorstellen, dass das zusätzlich belastend ist...
Wir können uns das nicht nur vorstellen - wir wissen es. Neukirchen ist gut wohl, was Belastungen angeht, aber von Parasiten haben sie wohl nicht so die Ahnung. Trotzdem eine sehr gute Adresse.

Schaut mal, was ich eben gefunden habe:

Dubiose Gewebeknötchen

Vigier ist offline
Themenstarter Beiträge: 296
Seit: 31.05.06
Ich weiß nur, dass sie ganzheitlich denken,und gute Erfolge bei systemischen Mykosen haben.

O weh... ! Schatze, dein Video schau´ich mir morgen zum Frühstück an !?



Ich möchte mal an der Stelle ein "Danke schön" für die Anteilnahme und Tipps in die Runde geben...is ja schliesslich eure Freizeit, die Ihr da opfert !


Gute Nacht, allerseits...

Dubiose Gewebeknötchen
1gisa
Lecker...

Danke Dir für's Reinstellen, Lisbe.

Die Übertragungswege sind schon recht vielfältig. Somit kann ich mir jetzt auch bildlich vorstellen, dass jeder mit Würmern/Parasiten infiziert ist.

Lieben Gruß

Dubiose Gewebeknötchen
1gisa
Gerne Vigier.

Neukirchen finde ich schon recht gut. Die Untersuchungen aussergewöhnlich und vielfältig. Es wird extrem auf eine gesunde Darmflora geachtet und diese mit verschiedensten Mitteln aufgebaut. Die NEM's und Infusionen reichlich. Die Ausleitungen kontrolliert gegeben. Immer und grundsätzlich vorab mit Gluthation. Auch das Essen hat sich sehr verbessert - ich fand es lecker.

Parasiten sind nicht unbedingt deren Stärke. Nun, aber dafür sind sie auf anderen Gebieten klasse.

Ja, für Privatpatienten ist es schon schwierig dort einen Platz zu bekommen. Deinen "Frust" kann ich sehr gut nachvollziehen.

Ähm...dann wünsche ich ein lecker Frühstück.

Schlaf' gut!

Dubiose Gewebeknötchen
Esther2
Also Ascariden futtern Vitamin B12 und sind sehr bekannt dafür, dass sie durch den ganzen Körper wandern. Dafür haben sie nur Regenwurmformat.

Die Parasiten speichern für dich Hg, am bekanntesten ist das bei den Pilzen, aber auch andere Parasiten machen das, und dieses Hg (und andere Gifte) kommt mit den Chelatbildnern nicht raus, solange die Parasiten da sind.
Deshalb unbedingt parallel zur Parasitenbehandlung entgiften.

LG, Esther.

Dubiose Gewebeknötchen
lisbe
Zitat von Esther2 Beitrag anzeigen
Deshalb unbedingt parallel zur Parasitenbehandlung entgiften.
Amen!, Schwester!

Weiterlesen
Ähnliche Themen
Dubiose Zeitungsannonce?


Optionen Suchen


Themenübersicht