Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

23.04.12 14:57 #1
Neues Thema erstellen
Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Ich verwahre mich dagegen meine Darstellung als "Denkfehler" von Dir bezeichnet zu bekommen.
Ich habe diese Fakten aus verschiedenen Quellen zusammengetragen.

Und wenn die Werte noch in der Norm sind, kann die Schildlrüse schon eine ganze Zeit trixsen und ausgleichen und kompensieren. Das ist schwer aus den Werten erkennen zu können. Wenn man etwas festere Regeln der Bewertung zu grunde legt, kann man aber doch schon aus den Werten schließen, ob eine Schildlrüse pumperlgesund ist oder kämpft und leidet und der Körper schon symptomatisch ist.
Wenn Symptome da sind...sollten die Werte strenger beurteilt werden.

Ich bin auch kein Freund davon so viele Menschen auf einem Thyroxinlevel zu halten, der für eine Coachpotato zutreffend ist. Dazu werden wir Hashis ganz von allein ohne Intervention, dazu braucht man keinen Arzt.

Ich gehe davon aus, dass ein Mensch generell aktiv und leistungsoreintiert veranlagt ist. Da gehe ich gerne eher vom Maximum als vom Minimum aus. Wenn wir alles abwinken was vielleicht bei 75 jährigen als Leistungsanforderung korrekt ist, dann produzieren wir eine vergreiste Gesellschaft aus "Rentnern" noch bevor die Alters-Pyramide sowas angezeit hätte. Thema Frührente.

Wenn man niedrige Werte wie T3 im unteren Drittel erlaubt und als "OK" ansieht, dann verdammt man den Patienten niemals mehr zu sein als eine arbeitslose Coachpotato und Harz IV Empfänger oder frühverrentet.

Natürlich reguliert eine gesunde Schilddrüse mehrfach am Tag nach. Wenn die Symptome auf Hypothyreose stehen, dann darf man meiner Meinung nach gern mehrfach "Laborwerte anschauen"...eine klinische Diagnose und Sonographie der Schilddrüse sowie der T3-Wert nebst Antikörpern sollte dann unbedingt gemacht werden.
http://www.schilddruesenguide.de/has...yreoiditis.pdf

Ansonsten ab zum Ärzte-Marathon die beliebteste bevorzugte Alternative heutzutage (Cave: Gesundheitskosten vs Patienten- und Gesellschaftsnutzen!)

Und wenn eine Schildlrüse schon länger leidet und man vom Rennfahrer "Staubwolke" schon lang zum Rennfahrer "lahme Ente" mutiert ist (hypothyreosebedingte Wesensveränderung)...ja dann erscheint es leicht so als wenn man mit insuffizienten T3 sich noch normal ("wohl") fühlt.

Geändert von Balsam (24.04.12 um 11:19 Uhr)

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?
darleen
Okee dann andersherum

deine Darstellungen sind schlichtweg falsch und führen in die Irre..


zeig mir bitte Quellen das bei einem Nicht-SD-Kranken ein starrer TSH vorherrscht , der auch noch von dir angegeben um die 1 herum sein sollte-..

nimm dir doch mal 3 Personen und lass sie im Laufe des Tages den TSH und die freien Werte messen , dann würde dir eine Auge aufgehen.

was du hier anführst das die SD trickst ect. war nicht Gegenstand meiner Ausführungen..Am Thema vorbei

Vom *Maximum* auszugehen ist auch mehr als gewagt..

Wenn man niedrieg Werte wie T3 im unteren Drittel erlaubt und als OK ansieht...dann verdammt man den patienten niemals mehr zu sein als eine arbeitslose Coachpotato und Harz IV Empfänger oder frühverrentet.

Diese Aussage ist schlichtweg falsch, sorry..auch ein Ft3 von 30 % bei SD-Gesunden ist vertretbar, weil dann der Mensch dann nicht mehr braucht., seine anderen Recourcen gut liegen.ich rede hier von SD-Gesunden , mit uauffälligen TSH -Parameter..

das eine gründliche SD-Untersuchung nebst, Anitikörper, nebst Sono ect..bei einer vorhanden Leistungsschwäche angebracht ist, erschließt sich natürlich..

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?
lisbe
Ich würde an Deiner Stelle trotzdem auf Parasiten testen lassen. Auch auf die einzelligen, wie Lamblien. Mit zwei Hunden (und ich schätze, dass es nicht Deine ersten sind) und dann auch noch Garten... Überprüfe es, um einfach nicht weitere 8 Jahre mit ohne Diagnose rumzurennen. Es gibt sogar so pflanzliche Mittels gegen Bandwürmer in der Apotheke, für die man kein Rezept benötigt. War das nicht Yomesan oder so? Ich müsste mal nachschauen. Jedenfalls würde es womöglich bei Dir dafür reichen, kurz 'anzutasten' ob Du damit auf dem richtigen Weg wärest.

Viele Grüße!

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Ich möchte den geneigten Leser bitten, sich selber seine Meinung zu machen.
Falls mir der Artikel den ich bereits gerne und vielfach weitergereicht habe wieder in die Finger gerät, dann werde ich ihn gerne hier einstellen. Mir schien es sehr plausible und deshalb hab ich mir diesen Punkt gerne gemerkt, dass der gesunde Mensch einen TSH von ziemlich exakt um die 1 besitzt...bei Anforderungswechsel werden sicher kurzzeitig Schwankungen zu verzeichnen sein um dann wieder bei 1 einzupendeln. Das war auch meinen habilitierten Endokrinologen bekannt. Daher versuchen versierte Ärzte unter Therapie auch einen TSH um die 1 zu realisieren. Bei Hashimoto wäre es noch günstiger einen möglichst niedrigen TSH, also unter 1 zu halten.

Geändert von Malve (24.04.12 um 12:16 Uhr) Grund: Siehe Boardregeln, E.2

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Pucki ist offline
Beiträge: 844
Seit: 14.07.10
hallo lisbe,

ein test auf lamblien ist nur sehr unzuverlässig möglich lt.aussage von meinem hausarzt. wie siehst du das ? hattest du einen zuverlässigen test ? ich hab mich mal kinesiologisch austesten lassen, dabei wurden lamblien festgestellt ! es war ein arzt und ich hab gesagt ich möchte das noch richtig getestet haben bevor ich metronidazol nehme das ja ein hammermittel ist. er sagte das wäre nicht nötig. ich habe das mittel nicht genommen und bin 1 woche später nochmal zum nachtesten. die lamblien waren angeblich weg. alles unfug ?????????? hab mich oft gefragt ob ich noch einen richtigen test (wenn ja wo , bei wem ? ) machen sollte da ich ja nach wie vor unter anderem darmprobleme habe.

lg pucki

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Liebe Malve, da steht Du habest den Text geändert..aber der Text steht noch so da wie ich ihn eingstellt habe. Ich war noch in der Wortfindung und Korrektur (wie immer bei meinen posts-sorry, die UF) als Du bereits vielleicht -vielleicht auch vorzeitig?- eingeschritten bist. Bitte schau nochmal was du da verändern wolltest.

Hier ist die eine Literatur zum TSH Normbereich http://www.labor-bo.de/fileadmin/BO_..._05-05_TSH.pdf

das mit der expliziten Darstellung von "ziemlich exakt um die 1" muß ich wie immer suchen.

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?
darleen
Bleib Locker Balsam und sei bestrebt zu lernen..und dich zu informieren.

und von Diffamierung bin ich ganz weit entfernt , nur kann ich solche Falschinfos nicht so stehen lassen..

siehst du seht auch in deinem Link

dass mehr als 95% der gesunden, euthyreoten Personen TSH-Werte zwischen
0,4 und 2,5 mU/L aufweisen
also nix außergewöhnliches.
------------------------------------------------
Dies ist hier nur eine vage Empfehlung

Die NACB-Guidelines empfehlen eine untere Normbereichsgrenze von 0,4 mU/l.
TSH-Werte von 0,1 bis 0,4 mU/l reflektieren möglicherweise bereits eine Schilddrüsenerkrankung.

Geändert von darleen (24.04.12 um 12:06 Uhr)

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.476
Seit: 26.04.04
Hallo Balsam,

ich habe dies aus Deinem Text herausgenommen, weil es nicht mit E.2 unserer Boardregeln konform geht:

und den vollmundigen Diffamierungen Darleens mit der notwendigen Vorsicht zu begegnen.
Liebe Grüße,
Malve

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Zitat aus Depression und hormonelle Störungen, Patientenbericht zu Depression und hormonelle Störungen

"Tyrannei des TSH

Zitat: “Doch in Zeiten eines beschränkten Laborbudgets und oftmals nur unzureichenden Wissens über Schilddrüsenkrankheiten sieht die Realität in Arztpraxen heute so aus, dass sich die meisten Ärzte bei der Überprüfung der Schilddrüsenfunktion ausschließlich am TSH orientieren und allzu oft sogar das Befinden ihrer Patienten ignorieren, wenn ein innerhalb der Labornorm liegendes TSH gemessen wird. Aussagen wie "Das TSH ist in Ordnung - Ihre Beschwerden können also nicht von der Schilddrüse kommen" sind häufig schlichtweg falsch und entmündigen die Patienten, die oft trotz vermeintlich normaler TSH-Werte an schilddrüsenbedingten Symptomen leiden, in ihrer Selbstwahrnehmung. Dieser unhaltbare Zustand wird von SHOMON zutreffend als "Tyrannei des TSH" (M. Shomon: „Die gesunde Schilddrüse“, Mosaik bei Goldmann 2002, Seite 123 ff. Die diagnostische Tyrannei des TSH) bezeichnet.“ "Ist das TSH normal - fühlt der Patient sich optimal ..."
Quelle: www.schilddruesenguide.de/sd_tsh.pdf"


Zitat aus: Depression und hormonelle Störungen, Patientenbericht zu Depression und hormonelle Störungen

Brauche Hilfe. Hab ein bösartiges Tief. Alles Vitaminmangel?

Balsam ist offline
Gesperrt
Beiträge: 309
Seit: 08.03.12
Darleen...wenn du es als Falschinfos bezeichnest ist es eine Diffamierung. Ich lerne und habe bereits vor 25 Jahren einen Vortrag zu Autoimmunerkankungen gehalten. Man darf von einem gewissen Wissensschatz bei mir ausgehen. So wie es für deine Hypothese vielfache Literatur im Netz gibt, so gibt es auch für meine These Literatur. Und ich wie jeder andere Mensch sortiert die gelesene Literatur derart in seinem Hirn (und evt. Datenbank) dass sie wenn sie für valide und in seinem persönlichen Kontext richtig erachtet werden, in seinen bisherigen Wissenschatz passen. Andere Literatur, die nicht plausibel erscheinen verwirft er (hoffentlich)wieder. Das nennt man Lernen.


Optionen Suchen


Themenübersicht