Fuß-Bein-Hüft-Rücken-Kopf-Leiden - was zum Henker ist das?

22.04.12 06:28 #1
Neues Thema erstellen
Fuß-Bein-Hüft-Rücken-Kopf-Leiden - was zum Henker ist das?

Hexenritter ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 09.04.12
Soll ich nun lachen oder weinen? Meine Ischiasschmerzen sind - oh Wunder - seit Freitag fast verschwunden, auch Sitzen macht mir kaum noch etwas aus. Das hat damit begonnen, dass in der Nacht von Donnerstag auf Freitag etwas Größeres in der Leistengegend einrastete, wo es die ganze Zeit leicht gezuckt hatte. Es tat zunächst sehr weh und sofort rasten mir auch Impulse durch den ganzen Körper und mein inneres Koordinatensystem verschob sich wieder; mir wurde ganz anders. Ich zitterte. Doch gleichzeitig merkte ich, dass sich etwas langsam entspannte. Weitere Erleichtung schaffte ein mittelstarkes Knacken in der Hüfte. Am Freitagabend trank ich zwei Flaschen Bitter Lemon (chininhaltig) und binnen weniger waren die Schmerzen weg und ich hatte wieder mehr etwas mehr Koordination.
Wie vor einer Woche ist diese jedoch noch nicht wieder.
Der Rücken hat sich seitdem leicht aufgerichtet; die Verbindung Hüfte-Rücken scheint sich ein wenig neu justiert zu haben.
Mein Knie spinnt nach wie vor rum; mal schlimmer, mal weniger schlimm. Entweder es ist relativ steif oder es wackelt total und bringt damit die ganze Statik in Schieflage. Schlackere ich mit den Unterschenkeln, schlackert es mit. Und zwar eben nur das rechte. Da ist definitiv etwas gerissen oder lose.
Durch gezielte Kraftübertragung von der Kniekehle wie im Tai Chi (lief bei mir früher automatisch, habe ich aber scheinbar verlernt) habe ich immerhin etwas Stabilität beim Laufen und Stehen zurückgewonnen. Nichtsdestotrotz übernimmt das intaktere linke Bein viel Arbeit für das rechte und wird damit natürlich auch in Mitleidenschaft gezogen.
Heute ist es mir gelungen, einen Beckenknochen, der vorher beim Liegen auf der Seite herausragte, durch leichtes manuelles Schieben in eine - wie ich meine - richtige(re), da symmetrische(re) Position zu bringen. Mal sehen, was es bringt.

Hausarzt hat abermals nicht recht Geduld beim Zuhören. Ist auch nur der Überweiser. Bei der Nachfragerin, wo ich lieber bin, bekomme ich kaum einen Termin.

Am 22. geht es zum Orthopäden, am 25. - hatte ich schon vorher vereinbart - zur Neurologin. Dort erkundige ich mich wegen Borreliose und Vitaminen.

Wenn alle Stricke reißen, kommt irgendwann Neurochirurg und dann notfalls eben Heilpraktiker, Osteopath oder was weiß ich.

Ach ja, von wegen Kiefer - da könnte ich mir auch gut vorstellen, dass was im Argen liegt. Knirscht schon mal ganz gerne und manche meiner Schmerzen könnten auch daher kommen. An den Zähnen habe ich definitiv dauernd was und oftmals ist daran ja der Kiefer beteiligt. Weiterhin bekomme ich, wenn ich beim Rasieren eine bestimmte Stelle im rechts-mittigen Unterkiefer-/Kinn-Bereich treffe, immer einen Schluckauf - teils bis zu einer Minute!

Fuß-Bein-Hüft-Rücken-Kopf-Leiden - was zum Henker ist das?

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo,

vielleicht magst du ja das mal probieren?


Über "Dornfinder" kannst du geeignete Therapeuten in deiner Nähe suchen.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!


Optionen Suchen


Themenübersicht