Weiß nicht weiter - wer kann helfen?

19.04.12 18:53 #1
Neues Thema erstellen

Lilly456 ist offline
Beiträge: 8
Seit: 19.04.12
Hallo, ich bin neu hier und bräuchte eure Hilfe.
Ich bin 18 Jahre alt, noch Schülerin und weiß langsam nicht mehr weiter.
Ich hoffe, dass mir hier irgendjemand Tipps oder Ratschläge geben kann.

Zu meiner Geschichte ..
Ich leide seit meinem 14. Lebensjahr an LWS-Schmerzen. Wurde von meinen damaligen Orthopäden immer nur eingeränkt und es wurde nicht besser. Vor ca. 2 Monaten habe ich den Othopäden gewechselt. Der sagte mir, dass ich einen leichten Beckenschiefstand habe und hat mich wegen Verdacht auf einen Bandscheibenvofall zum MRT geschickt. Der Befund war negativ. Jetzt hatte ich 6 Stunden Krankengymastik und es ist immernoch keine Besserung in Sicht. Hinzu kommt, dass ich jetzt innerhalb eines Jahres ca. 12-15 Kg abgenommen habe. Mein normales Gewicht lag normalerweise immer bei 62-65 Kg und jetzt wiege ich schon seit Monaten nur noch 50-51 Kg. Ich esse relativ normal, treibe nur Schulsport. An der Schilddrüse liegt es nicht, laut meiner Hausärztin. Dazu kommt noch, dass ich nach dem Stuhlgang ab und zu Blut auf dem Toilettenpapier vorfinde. Habe sonst keine Schmerzen, nur diese hellroten Bluttropfen machen mir ein wenig Angst. Das Internet sagt es könnten Hämorrhoiden oder Symptome für Darmkrebs sein. Ich bin beunruhigt, denn zu den Darmkrebs-Symptomen zählt man auch Gewichtsverlust oder Schmerzen in der LWS.

Muss ich mir Gedanken machen? Mache ich mir zu viele Gedanken?
Meine Hausärztin nimmt mich schon seit längerem nicht mehr ernst und würde mit diesen "Problemen" ungern zu ihr gehen. Vielleicht könnt ihr mir helfen?

Ich bitte um ernsthafte Antworten.

LG


Geändert von Lilly456 (19.04.12 um 19:25 Uhr)

Weiß nicht weiter - wer kann helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lilly,

Blut im Stuhl ist immer ernstzunehmen! - Die Vermutung, es könnten Hämorrhoiden sein, könnte ja bestätigt bzw. widerlegt werden durch eine entsprechende Untersuchung.
Der Facharzt dafür ist der Proktologe oder auch der Magen-Darm-Spezialist, der Gastro-Enterologe.Da würde ich mich an Deiner Stelle hin überweisen lassen und am besten gleich noch den Hausarzt bzw. die HÄ wechseln, wenn möglich.

Warst Du eigentlich wegen der LWS-Schmerzen schon mal beim Frauenarzt?

Der "Krankengymnast", der oft helfen kann, wenn der Orthopäde und PhysiotherapeutIn nicht mehr weiter wissen, ist der Osteopath. Vielleicht ist das auch noch eine Möglichkeit für Dich, weiter zu kommen?
VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Weiß nicht weiter - wer kann helfen?

Lilly456 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.04.12
Hallo Oregano,

danke für deine Tipps. Werde mich nächste Woche an den Gastroenterologen meines Vertrauens überweisen lassen. Habe bei ihm schon 2 Magenspiegelungen hinter mir und ich denke, er wird mich ernst nehmen und mir weiter helfen können.

Mein Frauenarzt hat bisher nie was Auffälliges entdeckt, also brauche ich dort schonmal nicht mehr hinzugehen.

Ich hoffe, dass sich meine Vermutung nicht bewahrheitet.

Liebe Grüße

Weiß nicht weiter - wer kann helfen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Lilly,

bitte berichte doch, was beim Gastro herauskommt .

Hast Du evtl. kaputte Zähne, Amalgamfüllungen oder so etwas?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Weiß nicht weiter - wer kann helfen?

Lilly456 ist offline
Themenstarter Beiträge: 8
Seit: 19.04.12
Werde auf jeden Fall mal berichten was herauskam, wenn ich dort war.
Aber werde wohl etwas länger auf den Termin warten müssen, ziemlich beschäftigt der Arzt.

Probleme mit meinen Zähnen sind mir nicht bekannt. Füllungen habe ich auch nicht. Hatte nur 3 Jahre eine feste Zahnspange und seit 2 1/2 Jahren Drähte hinter den Zähnen. Aber was hat das mit meinen Symptomen zu tun, wenn ich fragen darf? :-)


Optionen Suchen


Themenübersicht