Benommenheit - Histamin?

14.04.12 14:17 #1
Neues Thema erstellen

Doomstar ist offline
Beiträge: 7
Seit: 06.12.11
Hallo zusammen,
dachte mir ich eröffne mal n eigenen Fred.
Habe mich schon seit längerem hier umgesehen und einige mit Ähnlicher Problematik getroffen.

Habe mal im Folgenden alles aufgeschrieben was mir so zu meinem "Leidensweg" einfiel. Vllt. antworten ja Leidensgenossen

--- My Story ---

Habe oft Sodbrennen. Seit über nem halben Jahr.
Dazu kommen lecker Ekzeme und Hautausschlag, vorzugsweise Nesselsucht.
Fühle mich seit dem auch benebelt, wie 24/7 1,0 Promille, mal mehr mal weniger,
aber nie ganz klar. Ein lustiges rauschen und fiepen im Ohr gesellte sich schnell dazu
als sich bei mir auf Grund der blöden Symptome eine Angststörung mit Herzangst und
Panikattacken breit machte. Erholsame Nächte erlebe ich nur mit Baldrian und Hopfen.
Nach dem Essen hatte ich meist einen ziemlichen Blähbauch und sonstige ziehende drückende
was auch immer Gefühle in der Magengegend. Außerdem meine ich dass sich diese Benommenheit bzw.
das "wie benebelt" sein, nach dem Essen verstärkt.

Mein Hausarzt schob es auf meinen erhöhten Blutdruck, gut das kann ich ihm nicht verübeln,
(bin jungfräuliche 23 Jahre mit Übergewicht und vorbelastet durch Familie)
und gab mir erst den ACE-Hemmer Ramipril. Diesen vertrug ich nicht, so bekam ich im Anschluss
den Betablocker Bisoprolol, welchen ich nach einem Monat und einem Hausarztwechsel wieder absetzte,
da sich Kreislaufprobleme einstellten und meine Angst und Panik durch den extrem niedrigen Puls
(55-65 ganzen Tag, vorher und nun auch wieder 70 - 90) noch höher gepusht wurde.

Nach dem Absetzen bescheinigte mir ein Kardiologe ein Kerngesundes Herz.
War auch beim HNO wegen dem Tinnitus, aber ohne Befund.
Beim Orthopäden wegen HWS BWS Verspannungen, dieser verschrieb mir Fango und Reizstrom
sowie nach semi erfolgreicher Therapie eine Akupunktur Therapie.
Diese war sehr entspannend aber nicht wirklich heilend.

Hausarzt schob es nun auf die Psyche. Hatte vorsichtshalber aber nochmal Zuckerbelastungstest gemacht.
Ergebnis wäre irgendwie komisch aber noch normal!?!? Ich glaub ich hör nicht recht. Nagut die Frau ist Ärztin
wird sie schon wissen was sie tut.

Lief danach also zum Neurologen und bekam Citalopram. Ein selektiver Serotonin-Wiederaufnahmehemmer (SSRI)
Dieses half mir auch mich auf mein Leben und meinen Job zu konzentrieren, da er bewirkte, dass sich meine
Symptome in den Hintergrund schoben. Ist halt ein Aspririn für die Nerven. So konnte ich leben und spaß haben.
Da die Symptome aber auch nach fast 4 Monaten nicht verschwanden... Moment, die Angststörung und die Panikattacken
waren tatsächlich weg, diese waren aber meiner Ansicht nach die einzigen Neurologischen Symptome.
Unentwegtes "nicht ganz da sein" blieb nach wie vor. Auch die Magenproblematik und das Ohrenrauschen.
Und so setzte ich auf Anraten meiner Hausärztin Citalopram ab. Von heute auf morgen.
Ich habe mich nochmal vergewissert ob sie das ernst meinte. Nun gut, gesagt getan.
Mehr als zwei verdammte Wochen litt ich unter den Absetzerscheinungen.
Vorallem diese Brain-Zaps und der Schwindel gehen einem tierisch auf den Sack.
Wird aber tatsächlich langsam besser. Bis auf das SSRI-Absetzsyndrom ging es mir genauso "gut" wie mit den Tabletten.

So und jetzt? Tja.
Ich leide seit meiner Kindheit an Pollenallergien. Hasel, Erle, Birke.
Neurodermitis hatte ich auch als Kind.
Heilpraktikerin sagt ich hätte ne Backhefeallergie -Unverträglichkeit wie auch immer. Mag sein. Aber auch nach langem "Hefe-fasten" ging es mir nicht besser.

Habe mal versucht mein Essverhalten zu beobachten und bin erst auf Laktose gekommen.
Aber irgendwie lässt sich diese Theorie nicht festigen. Also vielleicht doch Histamin?

Hausärztin sagt für einen Test sind ihr meine Aussagen zu schwammig. Super.
Ich hätte gern gewusst OB oder OB NICHT ich an einer Lebensmittelunverträglichkeit- Allergie wie auch immer leide.
An wen wende ich mich um das abklären zu lassen?

--- Story ENDE ---

hoffe der Beitrag ist Aussagekräftig.

Ist es denn möglich dass es eine Unverträglichkeit ist?
Oder doch die Psyche?
Es ist diese ständige Benommenheit die mich in den Wahnsinn treibt.

Liebe Grüße,
Doomstar

Benommenheit - Histamin?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Doomstar,

Deine Symptome können nicht nur mit einer möglichen Unterverträglichkeit zusammenhängen; auch eine Schilddrüsenfunktionsstörung/-erkrankung kann sich mit ähnlichen Beschwerden bemerkbar machen
Schilddrüse

Deshalb meine Frage: Wurde auf diesem Gebiet schon mal eine komplette Untersuchung veranlasst?

Liebe Grüße,
Malve

Benommenheit - Histamin?

Doomstar ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 06.12.11
Zitat von Malve Beitrag anzeigen
Deshalb meine Frage: Wurde auf diesem Gebiet schon mal eine komplette Untersuchung veranlasst?
Ja es wurden da 2 Werte getestet, welche laut Hausärztin in Ordnung waren.

TSH und T4 glaube ich

Danke für die Antwort

Benommenheit - Histamin?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Doomstar,

Zuckerbelastungstest gemacht.
Ergebnis wäre irgendwie komisch aber noch normal!?!? Ich glaub ich hör nicht recht. Nagut die Frau ist Ärztin, wird sie schon wissen was sie tut.
Das ist aber eine seltsame Aussage. Kannst Du Dir den Befund mal holen und hier einstellen?
Unklare Zuckerwerte können mit einer Histaminintoleranz zusammen hängen, aber auch mit anderen Hormonen.
Wie ernährst Du Dich denn so?

Wenn Du testen möchtest, ob evtl. eine HI bei Dir vorliegt, wäre es am besten, selbst zu testen. Denn die schulmedizinischen Tests sind nicht zuverlässig, und man kann auch gar nicht alles testen, was mit einer HIT zusammen hängt.

Histamin-Intoleranz

Wie sieht es in Deinen Zähnen aus? Amalgam? Wurzelfüllungen? Chronische Entzündungen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Benommenheit - Histamin?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Doomstar,

die Werte reichen leider nicht aus, um eine Diagnose zu stellen.
Notwendig wären TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK.
Ein Ultraschall rundet eine komplette Untersuchung ab.

Was die Schilddrüse generell betrifft, so sind Hausärzte oft überfordert; die richtige Adresse wäre der Facharzt >Endokrinologe/Nuklearmediziner.

Liebe Grüße,
Malve

Benommenheit - Histamin?

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Deine Symptome erinnern mich....
Was sagt die Ärztin zu den Werten der Bauchspeicheldrüse?
Wie ist dein Eisenwert?
Hast Du Mangelerscheinungen?
Hast Du mal totale Verstopfung, mal kommst du fast nicht schnell genug auf die Toilette?
Krampfartige Durchfälle?
Übelkeit?
Brauchst Du mehr Schlaf als andere Menschen?

Benommenheit - Histamin?

Doomstar ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 06.12.11
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Wie ernährst Du Dich denn so?

Wie sieht es in Deinen Zähnen aus? Amalgam? Wurzelfüllungen? Chronische Entzündungen?
Ich ernähre mich normal ungesund würde ich sagen.
Morgens Toast oder Brot mit Salami, Gouda, Marmelade, Fleischsalat.
Normal halt.
Mittags meist 2 belegte Brötchen vom Bäcker und abends ne warme Mahlzeit,
sprich Pasta, Pizza. Wenn Zeit und Lust auch mal Gemüse, aber viel zu selten.

Befund werde ich mir mal besorgen.

Ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was ich für Zahnfüllungen habe, aber an sich habe ich keine Zahnprobleme.

Zitat von Malve
die Werte reichen leider nicht aus, um eine Diagnose zu stellen.
Notwendig wären TSH, fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK, TRAK.
Ein Ultraschall rundet eine komplette Untersuchung ab.

Was die Schilddrüse generell betrifft, so sind Hausärzte oft überfordert; die richtige Adresse wäre der Facharzt >Endokrinologe/Nuklearmediziner.
Meine Hausärztin meinte es würde reichen diese zwei getesteten Werte zu berücksichtigen. Eine weitere Untersuchung wäre überflüssig -.-'

Meine Freundin hat auch Schilddrüsenprobleme und ist mit ihrer Hausärztin sehr zufrieden. Vielleicht sollte ich mich dort einmal vorstellen?

Zitat von anonym09
Deine Symptome erinnern mich....
Was sagt die Ärztin zu den Werten der Bauchspeicheldrüse?
Wie ist dein Eisenwert?
Hast Du Mangelerscheinungen?
Hast Du mal totale Verstopfung, mal kommst du fast nicht schnell genug auf die Toilette?
Krampfartige Durchfälle?
Übelkeit?
Brauchst Du mehr Schlaf als andere Menschen?
Hmm, meine Bauchspeicheldrüsenwerte und Eisenwerte kenne ich nicht.
Mangelerscheinungen habe ich gelegentlich in Form von Unterzuckerungssymptomen, sodass mir schwummerig wird und die Benommenheit stärker wird. Habe dann immer das Gefühl ich müsse mir Traubenzucker reinziehen, bringt aber dann meist recht wenig.
Bin allerdings auch Raucher, das sei dazu gesagt.

Auf Toilette ist alles normal. Übelkeit auch eher nicht.

Schlafen könnte ich manchmal wirklich 24 Stunden. Das ist tatsächlich auffällig, da ich sonst nie viel Schlaf gebraucht habe.
Und wenn ich mir dann mal 9 Stunden gönne bin ich auch nicht wirklich fitter.

Danke für Eure Beiträge,
Doomstar

Benommenheit - Histamin?

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Doomstar,
Schilddrüsenwerte sollten untersucht werden.
Für mich deutet aber alles mehr auf Allergieen,Intoleranzen oder / und sonstige Unverträglichkeiten hin.
Schauen Sie sich mal an,was ich dazu in meinem Profil geschrieben habe.
Nachtjäger

Benommenheit - Histamin?

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Nur zur Info:

Schilddrüsenwerte sollten untersucht werden.
Für mich deutet aber alles mehr auf Allergieen,Intoleranzen oder / und sonstige Unverträglichkeiten hin.
beides ist häufig miteinander vergesellschaftet - schon allein deshalb wäre eine gründliche Untersuchung sinnvoll.

Liebe Grüße,
Malve

Benommenheit - Histamin?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Doomstar,

Morgens Toast oder Brot mit Salami, Gouda, Marmelade, Fleischsalat.
Da ist reichlich Histamin drin: Toast enthält Hefe, Salami und Gouda sind histaminhaltig, weil länger gereift, Fleischsalat ist sicher fertig gekauft und dürfte Konservierungsmittel enthalten...

Mittags meist 2 belegte Brötchen vom Bäcker und abends ne warme Mahlzeit,
sprich Pasta, Pizza. Wenn Zeit und Lust auch mal Gemüse, aber viel zu selten.
Belegte Brötchen vom Bäcker mit was? Hefe ist auf jeden Fall drin. Und Pasta, Pizza sind auch zweifelhaft in Bezug auf Histamin - je nach Inhalt, Sauce, Auflage.
Mehr Gemüse wäre sicher gut, allerdings mit der entsprechenden Information wegen Histamin.

Führst Du denn ein Ernährungstagebuch?
Nimmst Du Medikamente?
Hast Du Amalgamfüllungen?
Wohngifte?
....

Habe oft Sodbrennen. Seit über nem halben Jahr.
Was war bei Dir vor ca. einem halben Jahr los?: Zahnbehandlung, Umzug, neue Möbel/Teppiche/Farben usw., medikamentöse Behandlung, Krankheit .....

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht