Lymphofollikuläre Hyperplasie

28.03.12 13:04 #1
Neues Thema erstellen

hero3107 ist offline
Beiträge: 31
Seit: 28.03.12
Hallo,
ich leide seit längerem an Durchfall und Gewichtsverlust.
Jetzt wurde bei einer Spiegelung folgendes gefunden.

Was bedutet bitte
1) lymphofollikuläre hyperplasie des terminalen Ileums

2) Leichte polypoide Veränderung des Duodenums.

Was bedeutet das bitte, für blöde erklärt und woher kommt so etwas, was für Gründe könnte es haben ?

Liebe Grüße
eure Maike

lymphofollikuläre hyperplasie

hero3107 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 28.03.12
Hallo,
weiß keiner was ?

Liebe Grüße

eure Maike

lymphofollikuläre hyperplasie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Maike,

http://www.praxis.ch/pdf/1999/PX_43/Px_1999_88_1759.pdf
Hier wird die Lymphofollikuläre Hyperplasie als Frühstadium von Morbus Crohn beschrieben:

- Frühstadium
- Akut-entzündliche Phase
- Chronisch vernarbende Phase

In der Frühphase liegt eine lymphofolikuläre Hyperplasie mit Falten- und Wandödem vor mit gleichzeitigem Auftreten von aphtoiden Ulzera.
...
Die Diagnose wird erst durch Biopsie gesichert.
...
Ein Morbus Crohn kann jedoch weder medikamentös noch operativ geheilt werden...
Aus einem Beitrag in einem Forum:

In der Gastroskopie zeigte sich ein Schleimhauterythem im Duodenum ohne histologisches Korrelat und ohne Therapieindikation. Koloskopisch zeigte sich im histologischem Präparat eine lymphofollikuläre Hyperplasie der Dickdarm- bzw. Rektumschleimhaut. Beides kann eventuell einen Zustand nach einem infektiösem Geschehen darstellen, jedoch ohne klinische Relevanz oder Konsequenz.
Ausschlussdiät bei meiner Tochter (7) - Histaminintoleranz - LIbase - Internetportal für Laktoseintoleranz und NMU in libase.de

Was hat denn der Arzt zu dem Befund gesagt? Das wäre doch der erste Ansprechpartner.

Ich habe gelesen, daß solche Befunde u.a. auch bei einer Glutenunverträglichkeit auftreten können, wobei das nicht unbedingt die Zöliakie sein muß, bei der die Darmzotten bereits abgeflacht sind. Es kann sich einfach auch "nur" um eine Unverträglichkeit handeln wie z.B. bei der Gluten-Intoleranz oder - denke ich - auch bei einer anderen Intoleranz oder auch einer Schwermetallbelastung z.B. durch Amalgam.
Lebensmittel-Intoleranzen

Leichte polypoide Veränderung des Duodenums. Da sind anscheinend im Duodenum = Zwölffingerdarm Polypen gewachsen oder Ähnliches. Es kann sein, daß die schon bei der Spiegelung abgetragen worden sind. Auch das ist eine Frage an den Arzt.

Deine Symptome passen auf jeden Fall zu Unverträglichkeitsreaktionen in Form von Allergie oder Intoleranz. Auch zu Reaktionen auf unverträgliche toxische Materialien.
Das müßte "nur" herausgefunden werden.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

lymphofollikuläre hyperplasie

hero3107 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 28.03.12
Hallo,
ja Amalgam hatte ich, ist mir aber mit drei fach Schutz entfernt worden.
Können Metalle so etwas verursachen.
Es waren aber nur vier kleine Plompen.
Das entfernen lag aber schon Jahre zurück, die Probs begannen später, angefangen hat es vor einem Jahr.
Verloren habe ich bis jetzt 16 Kilo, manch mal habe ich richtige Schmerzen in den Weichteilen der Arme, Beine und Gesicht. Mittlerweile ist mein Gesicht mrogens dick.
Mit den Ärzten komme ich nicht weiter.
Hoffe Ihr wisst noch weiter was für mich.

Liebe Grüße
eure Maike

lymphofollikuläre hyperplasie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo hero,

wie sieht es denn mit Deiner Ernährung bzw. Verträglichkeit von Nahrungsmitteln aus?
Hast Du den Link zu den Intoleranzen gelesen?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

lymphofollikuläre hyperplasie

hero3107 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 28.03.12
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo hero,

wie sieht es denn mit Deiner Ernährung bzw. Verträglichkeit von Nahrungsmitteln aus?
Hast Du den Link zu den Intoleranzen gelesen?

Grüsse,
Oregano
Beim essen merke ich keine Unterschiede.
Habe mich drei Wochen nur von Kartoffeln, Reis und Huhn ernährt, hat nichts gebracht...
Manchmal denke ich, ich habe mir eine Infektion eingefangen.
Habe auch schon einen Borrelientest gemacht, Blod oder so ähnlich hieß das wohl, war auch negativ.

Liebe Grüße

eure Maike

Lymphofollikuläre Hyperplasie
lisbe
Wie wäre es mit einem Bandwurm? Es reicht schon ein Steak, etwas Sushi oder Haustier... Sex ginge auch...
Gruss!

Lymphofollikuläre Hyperplasie

hero3107 ist offline
Themenstarter Beiträge: 31
Seit: 28.03.12
Zitat von lisbe Beitrag anzeigen
Wie wäre es mit einem Bandwurm? Es reicht schon ein Steak, etwas Sushi oder Haustier... Sex ginge auch...
Gruss!
Das ist auch gekärt worden, 6 Stuhluntersuchungen, in allen war nichts zu finden.

Liebe Grüße

eure Maike

Lymphofollikuläre Hyperplasie

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo hero,

wie steht es mit der Diagnose Morbus Crohn?
Man kann dann annehmen, daß die Ursache unbekannt ist.
Man kann aber auch daran denken, daß z.B. Umweltgifte aller Art auch auf den Darm schlagen können - sozusagen.
Ist eigentlich eine Gewebeprobe genommen worden?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Lymphofollikuläre Hyperplasie
lisbe
Hättest Du vielleicht Blutuntersuchungen, die Du hier einstellen könntest? Vielleicht fällt dann doch etwas auf?
Gruss!

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht