Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

23.03.12 20:20 #1
Neues Thema erstellen

cbize ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.03.12
Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier. Mein Name ist Carina, ich bin 22 Jahre alt, komme aus Deutschland (wohne weit südlich) und mache eine Ausbildung zur Bankkauffrau.

Da ich seit Jahren wegen psychischen Problemen in Behandlung bin speisen mich alle Ärzte mit "das ist psychosomatisch" oder "sie interpretieren da zu viel hinein" ab. Also der Einfachheit halber wird man einfach mal indirekt als Hypochonder abgestempelt.

Mittlerweile begleiten mich so viele verschiedene Symptome und Krankheiten, dass ich einfach das Gefühl hab irgendeine Krankheit zu haben, die generell meinen Körper kaputt macht. Ich persönlich glaube fast es könnte etwas Richtung MS oder eine Autoimmunkrankheit sein. Ich liste hier mal auf, welche Probleme ich habe und vielleicht ging es ja jemandem von euch ähnlich oder kann mir sagen, zu welchem Spezialisten ich mal gehen sollte...

- Verstopfung (1 Mal Stuhlgang in 5-10 Tagen)
- damit verbunden Blähungen und Bauchschmerzen
- Migräne (mind. 15 Tage im Monat)
- Sehstörungen: immer Mal wieder 10-30 Minuten ist eine Ecke meines Sichtfeldes verschwommen. Könnte evt. aber auch die Aura von der Migräne sein.
- Depressionen (seit 8 Jahren)
- immer wieder Pilzerkrankungen (Hautpilz, Scheidenpilz)
- oft Mandelentzündung
- immer wieder verstopfte Nase
- Vergesslichkeit
- Konzentrtionsschwierigkeiten
- manchmal komische Zuckungen beim Sprechen im Gesicht
- hyperflexibilität
- sehr oft Ermüdung
- ständige Gewichtszunahme trotz normaler Ernährung
- Schlafstörungen (max. 3 Stunden Schlaf pro Nacht)
- erhöhtes Schwitzen
- immer wieder Apthen im Mund

Das ist jetzt alles, was mir so einfällt.

Was meint ihr, bei welchem Arzt ich am besten aufgehoben wäre? ODer ist es möglich einfach ins Krankenhaus zu gehen und sich von oben bis unten durchchecken lassen, wenn so viel im Raum steht?

Ich glaube echt, dass es ein grundlegendes Problem mit meiner Gesundheit gibt und das alles zusammenhängt. Was denkt ihr?

Und was kann ich tun, damit mich ein Arzt auch ernst nimmt und mich eingehend untersucht und nicht immer nur schnell abspeist...

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo cbize,

- hast Du Amalgamfüllungen in den Zähnen? http://www.symptome.ch/wiki/Amalgam
- Bist Du irgendwelchen Giften ausgesetzt (gewesen) wie Formaldehyd, Laserdrucker,E-Smog, Zahnfüllungen?
- Verträgst Du alle Nahrungsmittel gleich gut? http://www.symptome.ch/vbboard/leben...-intoleranzen/
- Wie ernährst Du Dich?
- Ist Deine Schilddrüse schon einmal gründlich untersucht worden? http://www.symptome.ch/wiki/Schilddrüse

...

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Geändert von Oregano (23.03.12 um 20:31 Uhr)

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

cbize ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.03.12
Ja, hab Amalgamfüllungen...

Hm Gifte... klar auf Arbeit steht ein Drucker... aber sonst... ?

Habe bisher nicht feststellen können bei bestimmten Lebensmitteln Probleme zu bekommen. Das mit der Verdauung ist durchgängig.

Ich würd sagen ich könnte vielleicht etwas mehr gemüse vertragen, aber halte meine Ernährung schon für gesund.

Meine Schilddrüse wurde noch nicht untersucht. Zu wem sollte ich da? Internist?

Wie gesagt, bisher hat keiner groß was unternommen, weil man mir lieber eingeredet hat es sei alles psychosomatisch bedingt. :-(

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

Rawotina ist offline
Rubrikenbegleiterin Schüssler Salze
Beiträge: 2.657
Seit: 17.07.10
Hallo cbize,

kennst Du keinen guten Heilpraktiker?
Wenn die Nase ständig ohne Grund verstopft ist, dann würde ich mal eine Stuhlprobe auf Darmpilze testen lassen. Deine Verstopfung könntest Du evtl. mit Backpflaumen oder Rizimusöl los werden. Migränepatienten sollten auf Süßigkeiten und Weißmehl verzichten.

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo cbize,

Ja, hab Amalgamfüllungen...
Kannst Du einen zeitlichen Zusammenhang zwischen Deinen Problemen und den Füllungen feststellen? Wurden die auch schon mal ausgewechselt? Wieviele Füllungen hast Du? - Bitte lies den angegebenen Link durch...

Hm Gifte... klar auf Arbeit steht ein Drucker... aber sonst... ?
So ein Drucker ist bei einem sowieso schon angeschlagenen Menschen vielleicht nur der Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt. Wie sieht es im Büro und zu Hause mit E-Smog aus (Handy, W-Lan, Mobilfunk...)?


Habe bisher nicht feststellen können bei bestimmten Lebensmitteln Probleme zu bekommen. Das mit der Verdauung ist durchgängig.

Ich würd sagen ich könnte vielleicht etwas mehr gemüse vertragen, aber halte meine Ernährung schon für gesund.
Eine der Wirkungen von Quecksilber in Amalgam kann sein, daß man Darmpilze "züchtet",die das Quecksilber im Darm aufnehmen. Eigentlich ja gut so. ABER: Darmpilze haben auch unerwünschte Wirkungen: Candida

Meine Schilddrüse wurde noch nicht untersucht. Zu wem sollte ich da? Internist?
Der Facharzt für die Schilddrüse ist der Endokrinologe und der Radiologe (für den Ultraschall). Evtl. wirst Du hier fündig: von Patienten empfohlene rzte (Bens Liste)
Dies nur als Anregung zum Überlegen, ob es bei Dir Belastungen gibt:
Wohngifte

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

cbize ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 23.03.12
Hallo und vielen Dank für eure Antworten.

Ich habs mir durchgelesen und stehe der Amalgamvergiftung sehr skeptisch gegenüber. Da sind ja so viele Symptome, das könnte ja auf 99% aller menschen zutreffen. Zumindest irgendwas davon.. Naja... dieser Selbsttest ergab dass die Wahrscheinlichkeit sehr gering ist, dass das mein Problem ist. Ich habe solche Füllungen seit meiner Kindheit...

Wer ist denn heutzutage NICHT Elektro-Smog ausgesetzt? Und vor allem ist es schwer dem zu entgehen. Vor allem wenn man Arbeit hat...

Das mit den Darmpilzen hab ich mir auch schon überlegt, da ich ja wirklich sehr unter der Verstopfung leide und den Blähungen. Deswegen wollte ich auch zuerst vielleicht zu einem Arzt, der sich darum kümmert. Kenne jetzt die genaue Bezeichnung nicht.

Auch was die Schilddrüse angeht habe ich mir schon oft Gedanken gemacht. Da trifft viel auf mich zu.

Das mit den Wohngiften ist natürlich auch eine Möglichkeit. Aber bitte wie viel Aufwand und Geld brauche ich da um herauszufinden, was genau das Problem sein könnte?

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

Omtcg ist offline
Beiträge: 1.154
Seit: 16.12.09
Zitat von cbize Beitrag anzeigen
Ich habe solche Füllungen seit meiner Kindheit...
Und seit damals dampft das Quecksilber ungehindert in deinen Kopf ein - in dein Zentralnervensystem, ebenso geht es ständig in deinen Verdauungstrakt.

Such dir einen Arzt/HP, der nach Dr. Klinghardt ausgebildet ist. Dort bist du mit deinen Problemen in den richtigen Händen und KEINER wird dir sagen, es sei psychosomatisch, sondern was unternehmen.

Falls du erst deine Zweifel ausräumen möchstest, such hier im Forum oder auf youtube nach "Dr. Klinghardt Schwermetalle" und hör dir seine Vorträge, die er für Ärzte und Therapeuten abhhält, an. Und bilde dir selbst deine Meinung.
__________________
Liebe Grüße Sabine

Man wird einfach nicht ernst genommen von Allgemeinmedizinern

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo, schreibe doch einmal auf , was Du so isst, z:b. gestern oder heute...aber richtig...

Vielleicht sieht man einen Anhaltspunkt...LG K.
__________________
LG K.


Optionen Suchen


Themenübersicht