Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

15.03.12 23:42 #1
Neues Thema erstellen

AudiLeinchen ist offline
Beiträge: 54
Seit: 03.08.10
Hallo!!!! Diesmal gehts nich um mich sondern um meinem Vater!!!!
Es geht im sauschlecht! Und ich liebe ihn so sehr! Ich verkrafte es nicht ihn so zu sehen! Es tut mir selber weh!
Und dazu macht er sich noch um mich sorgen! (bauchschmerzen und leichte depri)
Also was er hat:
Es geht ihm seit einigen wochen, gar monaten sehr sehr schlecht. Er weint oft und ist auch manchmal schlecht gelaunt.
Er hat Diabetes bei dem er sich spritzen muss...er raucht... Und ich glaube dass er Depressionen hat...
Und jetzt ein Problem dass mich voll verängstigt:
Er hat oft Atemnit/Probleme und eine art stechen und engegefühl in der Brust!
Herzprobleme hat er keine, er hatte tests gemacht und niemand hat was gefunden!
Da MUSS doch was sein!
Oder ist es nur der Stress?
Naja wir beide hatten eine ziemlich schwere Verganenheit und deshalb sind wir bisschen depri, aber mein Vater hat so viel mehr Probleme!
Ich hab "nur" bauchschmerzen...
Aber er und sein Brustengegefü machen mir Angst!
Ich will ihn noch LANGE bei mir haben!

Was könnte er haben?? BITTE DRINGEND UM HILFE, mache mir sorgen...

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
wenn Herz / Kreislauf und Lunge abgecheckt sein sollten und für in Ordnung befunden wurden,würde ich mal mein Augenmerk auf Allergieen und Intoleranzen lenken.
Da ja auch Sie,wenn ich das recht erinnere,Symptome haben,die von einer A. stammen könnten, wäre es durchaus möglich,dass Ihr Vater Allergiker ist und Ihnen das vererbt hat.

Weitere Belastungen sollten aber auch überprüft werden. Was das alles sein müsste,können Sie hier unter > Gesundheitsthemen allgemein > Gesundheit allgemein > und hier den Beitrag "Ein Erfolg versprechendes Behandlungskonzept" nachlesen.
Nachtjäger

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Hallo AudiLeinchen,

ich weiß nicht, ob Du schon mal auf die Idee gekommen bist, daher schreib ich es Dir. Die Symptomatik Deines Vaters muß nicht unbedingt seelisch bedingt sein. Sie kann durch mannigfaltige Faktoren ausgelöst werden, Nachtjäger hat ja schon einen Hinweis geschrieben.
Seine Symptome können durch die Mikrowellen-/Funkstrahlung ausgelöst sein. Diese wird leider noch weithin total unterschätzt in Reichweite, Intensität und biologischer Wirksamkeit auf den Organismus. Sie bedeutet eine enorme Belastung für das Immunsystem, die Zellen etc. - in der Folge können bei Dauerbestrahlung (der ja mittlerweile die allermeisten Menschen ausgesetzt sind) seelische, körperliche und geistige Symptome auftreten.
Laut Statistik (Hallberg/Oberfeld) sind jetzt etwa 20% der Bevölkerung davon betroffen, auch wenn ein großer Teil von diesen die tatsächliche Ursache der Beschwerden (noch) nicht herausgefunden hat.

Wenn Du magst, guck doch mal unter dem Mikrowellensyndrom, da sind schon einige der Symptome genannt.

Ein neues Krankheitsbild - das Mikrowellensyndrom:

Zusammenfassung

Die gepulsten hochfrequenten elektromagnetischen Felder (von Mobilfunksendeanlagen, schnurlosen DECT-Telefonen, Handy, WLAN u.a.) führen weit unterhalb der gültigen Grenzwerte zu einem neuen, vielschichtigen Krankheitsbild mit charakteristischer Symptomenkombination.

Die Menschen leiden an einem, mehreren oder vielen der folgenden Symptome:
Schlafstörungen, Müdigkeit, Kopfschmerzen, Kopfdruck, Schwindel, Unruhe, Benommenheit, Reizbarkeit, Aggressivität, Konzentrationsstörungen, Vergesslichkeit, Wortfindungsstörungen, depressive Stimmung, Antriebslosigkeit, Angststörungen, Panikattacken (nachts, auf Autobahnen),

Brennen innerlich, inneres Zittern, Ohrgeräusche, Hörverlust, Hörsturz, Geräusche im Kopf, Lärmempfindlichkeit, Geruchsempfindlichkeit, Nasenbluten, trockene Augen, Sehstörungen, Augenentzündungen, Augenschwellungen, Augenschmerzen, Lichtempfindlichkeit, Hautveränderungen (Rötungen, Pigmentierung, Entzündungen, Gesichts-blässe, Ringe unter den Augen),

Brennen oder Kribbeln der Haut, Juckreiz, Allergische Reaktionen, häufige Infekte, Nebenhöhlenentzündungen, unklare Zahnschmerzen, Kiefereiterungen, Nackenschmerzen, Gelenk- und Gliederschmer-zen, Nerven- und Weichteilschmerzen, Muskelschmerzen, Muskelkrämpfe, Muskelschwäche, Taubheits-gefühl, Lähmungserscheinungen, Koordinationsstörungen,

Herzrhythmusstörungen, Herzrasen, Blutdruckerhöhung (anfallweise oder dauerhaft), Schilddrüsenprobleme, Haarausfall, Hormonstörungen, Libidoverlust, Stoffwechselstörungen, Appetit-losigkeit oder ständiges Hungergefühl, Übelkeit, Gewichtsabnahme oder Gewichtszunahme, Frösteln, nächtliches Schwitzen, Zähneknirschen und gehäuftes Wasserlassen.

Schon ab 1 µW/m2; erkranken einzelne Menschen ( bei UMTS schon ab 0,1 µW/m2
Alles ist zu lesen hier:
Das Mikrowellensyndrom

Ob die Symptomatik dadurch verstärkt/ausgelöst wurde oder nicht, ich empfehle wirklich jedem Menschen, auf diese Funk-Technologie zu verzichten, d. h. kein Handy, WLAN, Schnurlostelefon, Mikrwellenofen usw. zu nutzen, stattdessen nur kabelgebundene Lösungen zu verwenden.

Komplett kann man sich heutzutage nicht mehr schützen, aber zumindest im privaten Rahmen.

Im übrigen wurden speziell seit etwa einem halben Jahr weitere Masten aufgestellt, Breitband-Technologie, d. h. tausende von Frequenzen gleichzeitig, da wären z. B. LTE, DAB+ und Tetra. Die "Versorgung" ist schon in vielen Gegenden gegeben. Es kann sein, daß in der Nähe Deines Vaters ein solcher Sendemast in Betrieb genommen wurde. Ich höre seit Monaten von vielen Seiten, daß es vielen Menschen seitdem sehr schlecht geht, ob sich das nun vorwiegend psychisch oder physisch äußert, spielt dabei keine Rolle - es ist eine Gesamtbelastung für den Organismus.

Vielleicht konnte ich Dir ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße
**Nischka**
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

AudiLeinchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 03.08.10
Zitat von Nischka Beitrag anzeigen
Hallo AudiLeinchen,

ich weiß nicht, ob Du schon mal auf die Idee gekommen bist, daher schreib ich es Dir. Die Symptomatik Deines Vaters muß nicht unbedingt seelisch bedingt sein. Sie kann durch mannigfaltige Faktoren ausgelöst werden, Nachtjäger hat ja schon einen Hinweis geschrieben.
Seine Symptome können durch die Mikrowellen-/Funkstrahlung ausgelöst sein. Diese wird leider noch weithin total unterschätzt in Reichweite, Intensität und biologischer Wirksamkeit auf den Organismus. Sie bedeutet eine enorme Belastung für das Immunsystem, die Zellen etc. - in der Folge können bei Dauerbestrahlung (der ja mittlerweile die allermeisten Menschen ausgesetzt sind) seelische, körperliche und geistige Symptome auftreten.
Laut Statistik (Hallberg/Oberfeld) sind jetzt etwa 20% der Bevölkerung davon betroffen, auch wenn ein großer Teil von diesen die tatsächliche Ursache der Beschwerden (noch) nicht herausgefunden hat.

Wenn Du magst, guck doch mal unter dem Mikrowellensyndrom, da sind schon einige der Symptome genannt.


Alles ist zu lesen hier:
Das Mikrowellensyndrom

Ob die Symptomatik dadurch verstärkt/ausgelöst wurde oder nicht, ich empfehle wirklich jedem Menschen, auf diese Funk-Technologie zu verzichten, d. h. kein Handy, WLAN, Schnurlostelefon, Mikrwellenofen usw. zu nutzen, stattdessen nur kabelgebundene Lösungen zu verwenden.

Komplett kann man sich heutzutage nicht mehr schützen, aber zumindest im privaten Rahmen.

Im übrigen wurden speziell seit etwa einem halben Jahr weitere Masten aufgestellt, Breitband-Technologie, d. h. tausende von Frequenzen gleichzeitig, da wären z. B. LTE, DAB+ und Tetra. Die "Versorgung" ist schon in vielen Gegenden gegeben. Es kann sein, daß in der Nähe Deines Vaters ein solcher Sendemast in Betrieb genommen wurde. Ich höre seit Monaten von vielen Seiten, daß es vielen Menschen seitdem sehr schlecht geht, ob sich das nun vorwiegend psychisch oder physisch äußert, spielt dabei keine Rolle - es ist eine Gesamtbelastung für den Organismus.

Vielleicht konnte ich Dir ein wenig weiterhelfen.

Viele Grüße
**Nischka**
Hallo! Danke für die antworten!
Wir waren bei einem Heiler, der hatte gesagt es wäre eine Depression die diese symptome zeigt.
Hab ja fast das gleiche



Es kommt nicht auf das Geschenk an, sondern aud die Geste.

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Das mag ja sein.Die Frage ist nur w o h e r kommt diese Depression ???Und da gibt es bestimm ganz "handfeste" Belastungsgründe.
Nachtjäger

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

Nischka ist offline
Beiträge: 1.516
Seit: 02.01.11
Ausschnitt aus der Symptomliste des Mikrowellensyndroms:

depressive Stimmung, Antriebslosigkeit, Angststörungen, Panikattacken
Genau (Nachtjäger), eine Depression ist eine Folge. Sie kann durch Stoffwechselstörungen hervorgerufen werden (auch z. B. Leberbelastung). Und Stoffwechselstörungen können durch die Funk-/Mikrowellenstrahlung ausgelöst bzw. verstärkt werden.
__________________
Stell Dir vor, es gibt Funk, und keiner nutzt ihn :-D

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

AudiLeinchen ist offline
Themenstarter Beiträge: 54
Seit: 03.08.10
Zitat von Nischka Beitrag anzeigen
Ausschnitt aus der Symptomliste des Mikrowellensyndroms:



Genau (Nachtjäger), eine Depression ist eine Folge. Sie kann durch Stoffwechselstörungen hervorgerufen werden (auch z. B. Leberbelastung). Und Stoffwechselstörungen können durch die Funk-/Mikrowellenstrahlung ausgelöst bzw. verstärkt werden.
Oder ne schwere Zeit mit ner alkoholkrankenfrau

Es sind nicht immer organische probleme


Es kommt nicht auf das Geschenk an, sondern aud die Geste.

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Ja,AudiLeinchen,
ich kenne das Problem mit einem kranken Ehepartner nur zu gut. Meine inzwischen verstorbene Frau litt 30 Jahre (!) unter Schizophrenie, Verwirrtheitszuständen, x -mal in geschlossenen Abteilungen psychiartrischer Kliniken....

Aber, w e n n handfeste Belastungen vorliegen,kann man zumindest in vielen Fällen die Lebensqualität noch verbessern und,sollte die Depression wirklich fassbare Gründe haben, sie beseitigen.
Nachtjäger

Vater depressiv und extreme Beschwerden (Atemnot etc.)

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo AudiLeinchen,

ist denn der Diabetes Deines Vaters gut eingestellt?

Menschen mit Depressionen haben ein erhöhtes Risiko, an Typ-2-Diabetes zu erkranken. Eine bestehende Diabetes-Erkrankung erhöht wiederum das Risiko, eine Depression zu entwickeln. Kommen beide Erkrankungen zusammen, so potenzieren sich die negativen Folgen für Lebensqualität und Lebensdauer der Betroffenen – ein verhängnisvoller Teufelskreis.
www.dasschlafmagazin.de/archiv/diabetes-depressionen-und-schlafapnoe.html


Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht