Magen-Darm-Probleme - immer noch

29.08.07 21:08 #1
Neues Thema erstellen
Magen-Darm immernoch

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Der Test hört sich wirklich super an aber dafür bräuchte ich wohl einen Arzt. Ich meine, was nützt mir der Test alleine. Dann würde mir ja trotzdem weiterhin niemand glauben.

Magen-Darm immernoch

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Hallo Moni, ich nochmal

Vielleicht hattest du meine Frage nach dem Eiweiß übersehen? Oder war deine Antwort, dass du weder Eier noch Milch zu dir nimmst?

Du brauchst auf jeden Fall auch eine Eiweiß und eine Fettquelle in deiner Ernährung.

Hast du eigentlich einen schlechten Geschmack im Mund oder sagen Leute, dass du Mundgeruch hast?
Da du offenbar nur die Kohlenhydrate aus dem Gemüse hast (oder nimmst du auch Getreide zu dir?) müsstest du in Ketose sein. D.h. dein Körper produziert Ketone, um dein Gehirn zu versorgen, dass einen geringen Anteil KH´s braucht. Am Anfang muss sich der Körper erst daran gewöhnen, da werden Ketone noch abgeatmet (das stinkt dann) und über den Urin ausgeschieden (auch dafür gibt es Meßstreifen). Später klappt das reibungslos (wenn nicht eine Erkrankung das verhindert), weil wir dafür von Natur aus so eingerichtet sind.

Aber nur Gemüse hat eben nicht alles, was der Mensch braucht. Deshalb frage ich halt nochmal

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Magen-Darm immernoch

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Oh, die hab ich leider tatsächlich übersehen. Tut mir leid.

Also selten kommt es auch mal vor, dass ich laktosefreien Käse esse. Ich habe schon ab und zu auch mal was anderes "normales" versucht zu essen aber nicht viel, weil ich davon erstens müde werde und wieder Schmerzen bekomme. Das ist wie ein Teufelskreis leider.

Ab und zu esse ich noch Vollkornbrot aber auch eher selten. Überwiegend also Gemüse. Nur wenn ich Wasser trinke, schmeckts wie Metall aber ansonsten habe ich keinen schlechten Geschmack.

Magen-Darm immernoch

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.083
Seit: 06.09.04
Moni, ich denke, dass wirklich Candida im Spiel sein könnte. Der braucht ja KH´s und wenn er keine kriegt, wandert er aus dem Darm bis in den Mund (dein Zungenbelag, zumindest der weiße).
Dadurch kannst du natürlich auch die Unterzuckerung bekommen. Viel schlimmer stimmt mich deine Mangelernährung.
Zu Fetten und Ölen hast du jetzt leider wieder noch nichts geschrieben, aber das Zeug brauchst du dringend.
Wie lange machst du jetzt schon diese Ernährung? Die B12 Speicher in der Leber halten so etwa 4 bis 5 Jahre vor, aber dann wirds kritisch. Wenn du noch ander "liebe Tierchen" in dir hast, reichts weniger lange. Ob Candida jetzt auch zu denen gehören, die B12 mopsen, weiß ich gerade nicht.

Da du Schmerzen nach dem Essen hast, kann ich dir auch nicht gut raten, trotzdem alles zu essen. Also doch zum Gastroenterologen und auf Tests bestehen!

So hier noch -unter Vorbehalt- ein Candida Schnelltest. Ich hab den in einem anderen Forum gelesen (Agenki).
Morgen früh spuckst du nach dem Schlafen als erstes in ein Glas Wasser. Bleibt die Spucke auf der Oberfläche --> kein Candida. Zieht si nach wenigen Sekunden Fäden nach unten ---> Candida im Mund

Gute Nacht (und stell schon mal ein Glas bereit )
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!

Magen-Darm immernoch

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Moni

U.a. hast Du recht starke Anzeichen eines übermöässigen Candidabefalls. Unter Candîda im WIKI ist eine Behandlung u.a. mit Caprylsäure aufgeführt. Empfehle die sehr.
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Magen-Darm immernoch

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Hallo Ado,

ich esse ja zur Zeit nur das von mir erwähnte, also keine Fette und Öle. Das mach ich jetz seit März ungefähr, also noch nicht so lang. Ich dachte bisher immer, der Internist wäre für die inneren Organe zuständig aber gut, such ich mir nen Gastroenterologen. Der wird sich dann ja sicher auch mit Candida auskennen. Den Schnelltest kann ich leider erst Morgen früh machen, weil ich deinen Beiträg erst heute Morgen gelesen hab.

Liebe Grüße

Moni

Magen-Darm immernoch

Demian3 ist offline
Beiträge: 27
Seit: 20.04.06
Vielleicht bin ich Dir keine Hilfe, aber ich hatte alle(!) diese Symptome, genau wie Du, haargenau. Sämtliche mehrfach wiederholte Unverträglichkeitstests waren und sind bis heute negativ (auch Fructose).
Nach einer Schwermetallausleitung mit vorausgegangener schlechter Ernährung und etlichen AB-Einnahmen ist meine Darmflora völlig durcheinander und das Immunsystem auch.

Wie Du unten lesen kannst, bekämpfe ich gerade den Candida, der sich in so einem schwachen Darm natürlich gut ausleben kann. Ich weiß nicht ob die Kombi aus zerstörter Darmflora und Pilzen Deine/meine Symptome ausschließlich hervorrufen kann und konnte (wohl nicht!). Ich weiß nur, dass ich die alten Symptome nun los bin, aber mit der Pilzbekämpfung natürlich noch nicht gleich gesund. Die Umstellung wird lange dauern und ebenso der Darmaufbau, befürchte ich ...
... viel Erfolg.
(Bei mir wurde der Candida nicht nachweislich festgestellt, aber meine Syptome sind so eindeutig, vom Nagelpilz bis zur Schuppenflechte, Heißhunger auf Süß und Blähungen, Zinkmangel - als Ursache lag bei mir die Schwermetallbelastung zugrunde.).

Gruß, Demian

Magen-Darm immernoch

Moni88 ist offline
Themenstarter Beiträge: 352
Seit: 21.12.06
Zitat von Beat Beitrag anzeigen
U.a. hast Du recht starke Anzeichen eines übermöässigen Candidabefalls. Unter Candîda im WIKI ist eine Behandlung u.a. mit Caprylsäure aufgeführt. Empfehle die sehr.
Hallo Beat,

danke für die Empfehlung. Wenn ich das richtig verstanden habe, gibt es hier nichtmal Nebenwirkungen, die auftreten könnten?

Liebe Grüße

Moni

Magen-Darm immernoch

Beat ist offline
Beiträge: 9.174
Seit: 14.01.04
Hallo Moni

Das ist zu über 99% so (und wenn doch, dann minimalst, speziell wenn Du die Caprylsäuredosis langsam steigerst
__________________
Liebe Grüsse
Beat

Wenn die Seele krank ist, auch am Körper arbeiten, umgekehrt gilt ebenso

Magen-Darm immernoch

helen ist offline
Beiträge: 629
Seit: 24.02.07
hallo,

ich möchte euch einen hinweis geben: wenn ihr jemals amalgamfüllungen hattet, dann sind im kieferknochen die metalle massenhaft eingelagert.
wird nun kaudruck ausgeübt, wie zum beispiel bei nüsse zermalmen, dann werden die "schlummernden" metalle in bewegung gebracht und gelangen in die blutbahn.

ich merke ganz deutlich, dass sich dann meine stirnhöhlenentzündung verschlechtert nach enormen kaudruck.

lg
helen


Optionen Suchen


Themenübersicht