Nasenlaufen, Kopfschmerzen....

11.03.12 23:28 #1
Neues Thema erstellen

Cocsiii ist offline
Beiträge: 4
Seit: 11.03.12
Hallo liebe Foris,

im Sommer letzten Jahres litt ich an einer leichten Erkältung, bei der ich aber keinen Arzt aufsuchte. Nachdem keine Besserung eintrat, suchte ich doch-aber zu spät, meinen HA auf.
Ich bekam Antibiotika, weil meine Nebenhöhlen zu waren. Die ersten 21 Lebensjahre hatte ich noch nie Probleme mit den Nebenhöhlen.
Das Antibiotika schlug nicht an und wir machten ein kleines Blutbild- ohne Ergebnis. Ich bat meine HA um eine Überweisung zum HNO, doch sie meinte, ich sollte es "aussitzen".
Nach weiteren 2 Wochen bin ich auf eigene Faust zum HNO. Meine Nebenhöhlen wurden geröngt und ich hätte eine starke Sinusitis. Antibiotika gab es aber erstmal keins, da das von der HA auch nicht half.
Ich bekam Nasonex und Sinupret verschrieben. Als alles alle war, aber meine Beschwerden nicht weniger worden, bekam ich noch ein ähnlich homöopathisches Mittel wie Sinupret verschrieben. Von nun an, war ich alle 6 Wochen bei der HNO. Selbst eine Punkttierung habe ich über mich ergehen lassen.
Als alles nichts half, verschrieb sie mir eine Chemiekeule: 30 Tabletten á 600mg für 10 Tage.
Meine Beschwerden wurden etwas geringer, doch seit dem Kämpfe ich immer noch mit meinem Stuhlgang.
Mittlerweile habe ich 3 Flaschen Nasonex, mehrere Packungenen Sinupret und 200 homöopathische Tabletten, die mein Immunsystem aufbauen sollen, intus und es meine Symptomliste hat sich erweitert:
-häufiges Schwitzen Nachts
-Gliederschmerzen
-Kopfschmerzen, vor allem an der Schädeldecke
-Kieferschmerzen
-seit Dienstag keinen festen Stuhlgang
-Herzstechen und teilweise schwere Atmung
-teilweise Kreislaufbeschwerden
-Nasenlaufen

Ich suchte erneut meine HA auf, die ein großes Blutbild anfertigen lies. Wieder einmal keine Befunde. Am Donnerstag hatte ich ein CT, auf dessen Auswertung ich warte. Ein Belastungs EKG steht übernächste Woche auch an.

Sicherlich bin ich mir darüber bewusst, dass ich unter einer chronischen Sinusitis leider, doch einige Symptome passen doch nicht so recht dazu, oder?

Mittlerweile bin ich mir schon gar nicht mehr so sicher, ob ich wirklich Schmerzen habe, oder doch schon einen Drang zur Hypochondrie besitze.

Vielleicht kann mir ja der ein oder andere einen Tip geben, wie ich die Symptome noch behandeln kann...

Danke im Voraus!

Nasenlaufen, Kopfschmerzen....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo cocsiii,

wie sieht es denn mit einer chemisch-toxischen Belastung bei Dir aus?

- Hattest Du eine Zahnbehandlung? Wie sehen Deine Zähne überhaupt aus?
- Hast Du im letzten Sommer evtl. renoviert, neue Möbel/Teppiche usw. angeschafft?
- Weißt Du etwas von Allergien und/oder Intoleranzen bei Dir? Die Frage bezieht sich auf Pollenallergien und Lebensmittel-Unverträglichkeiten.
- Hast Du ein Haustier?
- Gibt es bei Dir viel E-Smog?
- Bist Du geimpft worden?
...

Erste Informationen kannst Du hier nachlesen:

Inhaltsverzeichnis
> Wohngifte
> Fruktose-Intoleranz
> Gluten-I.
> Histamin-I.
> Laktose-I.
> Allergie
> Amalgam

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Nasenlaufen, Kopfschmerzen....

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Da die Beschwerden mit einer "Erkältung" los gingen,tippe ich sehr auf ein Allergie - Problem (incl. Intoleranzen).
Es ist bekannt,dass ruhende Allergieen durch den Auslöser"Viren" sehr oft akut werden. Dann sind bei einigen Menschen oft nur die Nebenhöhlen befallen.
Die jetzigen wahrscheinlich allergischen Symptome unterscheiden sich kaum von den ursprünglichen entzündlichen Symptomen.
Bei allergischer Sinusitis findet man ausser einer irritierten Schleimhaut aber keine Erreger,wie bei Ihnen.

Zum Thema Antibiotikum: warum wirkte es nicht?
1.) Entweder war es vorwiegend ein Virus-Infekt.Dagegen wirkt kein AB
2.) oder es wurde ein ( wie allgemein üblich ,nicht ausgetestetes ) AB verschrieben,das in Ihrem Fall nicht wirksam war.

Ich denke mal,ein Allergie-Test wäre jetzt zunächst der richtige Weg.Ob beim Schulmediziner ( oft ungenügende oder gar falsche Test's) oder einem guten HP,müssen Sie selbst entscheiden.
Nachtjäger

Nasenlaufen, Kopfschmerzen....

Cocsiii ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 11.03.12
Danke für die hilfreichen Antworten. An einer Allergie habe ich auch schon gedacht. Bisher sind aber bei mir nie Probleme in der Richtung aufgetreten und auch im familären Umfeld sind keine bekannt.

Eine Zahnbehandlung hatte ich letztes Jahr natürlich, aber nicht in dem gleichen Zeitraum. Meine Zähne sind i.O.

Ich wurde weder geimpft, noch wurde renoviert.

Ja, ich besitze seit 3 Jahren einen Hund.

Heut Vormittag war ich schon wieder 2x auf dem WC und es war nicht fest.
Außerdem bläht bei mir zur Zeit alles, und es riecht echt unangenehm, extrem Schwefelartig :-/

Also bilde ich mir die Symptome wahrscheinlich doch nicht ein? Das ist schon mal aufbauend

Nasenlaufen, Kopfschmerzen....

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Cocsiii,

nach dem Haustier habe ich gefragt,weil Parasiten eine Menge Unheil anrichten können. Eigentlich sollten nicht nur die Haustiere regelmäßig entwurmt werden sondern die Haustierhalter gleich dazu .

Zahnbehandlung: hast Du Amalgam in den Zähnen bzw. was ist bei Dir da schon gemacht worden?

Wegen der wechselhaften Verdauung könntest Du einen "Kyberstatus" in Auftrag geben. Ist man gesetzlich krankenversichert, muß man den selbst bezahlen, aber er kann weiter führen. Z.B. hier:
KyberStatus-Diagnostik erfasst verschiedene Markerorganismen
Viele Ärzte haben die entsprechenden Unterlagen + Röhrchen in der Praxis.

Der Schwefelgeruch des STuhl kann auf eine mangelhafte Eiweißverdauung hindeuten.
Ißt Du viel Eiweiß? Hast Du schon darüber nachgedacht, Bitterstoffe zu nehmen oder auch Enzyme, die die Bauchspeicheldrüse unterstützen?

Grüsse,
oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Nasenlaufen, Kopfschmerzen....

Cocsiii ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 11.03.12
Also meine Hündin wird 2x im Jahr entwurmt, und im Kot erkenne ich auch nichts... In meinem übrigens auch nichts
Nein, eigentlich esse ich nicht viel Eiweiß, bzw achte ich aber auch nicht darauf, wieviel Eiweiß in Produkten enthalten ist...
Nein, beim ZA war nur die ganz normale jährliche Kontrolle, also Zahnreinigung und das erste Mal in meinem Leben musste ein Loch gebohrt werden. Aber das war schon 2 Monate nachdem die Probleme mit den Nebenhöhlen auftraten...


Optionen Suchen


Themenübersicht