Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

08.03.12 17:42 #1
Neues Thema erstellen

Patriot90 ist offline
Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Hallo wegen Beschwerden im Darmbereich habe ich eine Darmspiegelung durchführen lassen: Mikroskopischer Befund, Beurteilung:

1. Leichtgradige chronische Ileitis ohne Anhalt für eine Sprue, einen M. Whipple oder einen M. Crohn. Keine nachweisbare Besiedlung durch Mikroorganismen.
2. Dickdarmbiopsate mit leichtgradiger chronischer Colitis ohne Anhalt für eine C. ulcerosa oder einen M. Crohn. Keine Vermehrung von intraepithelial gelegenen Lymphozyten wie bei mikroskopischer Colitis.
Insgesamt kein Anhalt für Malignität.

Labor:
Salmonellenkultur=negativ, Shigellenkultur=negativ, Yersinienkultur=negativ, Campylobacterkultur=negativ

Der behandelnde Arzt sagte mir nur es wäre soweit alles unauffällig Und bei Fragen solle ich meinen Hausarzt fragen.

Was bedeutet die Beurteilung jetzt habe ich jetzt M. Crohn oder Colitis, oder beides?

Ich hatte verschiedene LTTs durch u.a. Borreliose alles negativ, Helicobacter im Stuhl negativ. Meine Symptome passen auch weniger zu einer Bakteriellen Infektion. Vielmehr glaube ich sowas wie einen Darmpilz z.b. Candida zu haben.! Sonst habe ich noch eine LI und HI.
Ich rauche nicht, trinke sehr selten Alkohol wenn überhaupt dann mal sowas wie Cola and Beer. Ich ernähre mich möglichst Histaminarm, dann kann ich ab und zu mal wieder etwas essen wo viel Histamin enthalten ist, ohne irgendwelche Probleme. Laktose hingegen vertrage ich so gut wie garnicht. Ich versuche mich ansonsten gesund zu ernähren.

Ich glaube einen Darmpilz oder allgemein etwas mit meinen Darm zu haben, weil wenn ich es z.b. aus Zeitgründen mal nicht schaffen sollte regelmäßig alle 3 Stunden zu essen, oder nur eine Mahlzeit am Tag essen konnte, ich dann mehrere Tage, direkt einen Blähbauch, Blähungen mit schmerzen im Darmbereich, Krämpfe bekomme und am nächsten Morgen breiigen klebrigen Stuhl habe. Die Symptome verstärken sich dann nochmal meistens wenn ich mich schlafen lege. Wenn es wirklich ganz schlimm wird, verbreitet sich ein Ekzem, mir ist sehr übel, habe Atemnot, Gelenk/Muskelschmerzen kalten Schweiß und fühle mich dann allgemein krank mit schnupfen, Schwächegefühl, Erschöpfung etc.. Bisher musste ich noch nie deswegen brechen und habe auch keinen Durchfall oder Blut im Stuhl.

Mir ist vorallem aufgefallen das ich keine NEMs mehr vertrage egal was ich versuche zu nehmen ich bekomme sofort je nach länge Einnahme von Präparaten oben genannte Schübe und Nebenwirkungen. Ich brauche aber unbedingt Vitamine, Mineralstoffe etc. weil ich Defizite und noch andere Probleme habe.
Das einzigste was mir bis jetzt trotz Darmprobleme geholfen hat waren Vit B12 Lutschtabletten. Leider wurden die Darmprobleme zu stark und ich habe es abgesetzt.
Überlege jetzt Hydroxo von Pascoe zu spritzen?

Wenn ich also regelmäßig esse, keine NEMs nehme nur Morgens meine SD-Tablette und mich sonst an allem halte, halten sich meine Darmprobleme in Grenzen, und mir geht es etwas besser. Aber ich brauche unbedingt NEMs.

Also was bedeutet die Beurteilung jetzt genau? wo würden meine Symptome eher zu passen?, wie sollte ich weiter fortfahren?

Wäre toll wenn sich welche zu Wort melden würden.!

Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Hallo Patriot,
Du hast eine HIt und meinst manchmal viel Histamin zu vertragen, wie kommst Du darauf? Die Symptome die Du beschreibst passen perfekt zu einer Hit.
Symptome der Hit können noch Stunden bzw. Tage nach dem histaminreichen Essen auftreten wusstest Du das?
Klebriger Stuhl ist meines Wissens ein Zeichen für Unverdautes.... Dh. eine Nahrungsmittelunverträglichkeit zeigt sich hier.
Wurde auch eine Fructoseintoleranz genetischer und sekundärer Ursache abgeklärt?
Eine Sprue kann auch schon mal durch die Lappen gehen, wenn nicht vor der Biopsie 14 Tage lange viel Glutenhaltiges gegessen wurde und wenn lediglich an einer Stelle eine Gewebsentnahme erfolgte, es sollten lauf Dr. Ledochowski 4 Gewebsentnahmen sein!

Alles Gute.

Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

Forgeron ist offline
Beiträge: 1.085
Seit: 11.02.07
Hallo Patriot,

es liegt kein MC oder Colitis vor, aber Entzündungen, die durch falsche Ernährung zustande kommen dürften (alle 3 Std. essen, Bier u. Cola, NEM`s, aber auch unzureichende Beachtung von lactose- und histaminfreier Kost).

Gruß

Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
da sollten Sie mal einen umfassenden Allergie-Test incl. der Intoleranzen machen lassen.
Schulmedizinische Test's sind oft lückenhaft oder gar falsch. Besser suchen Sie sich einen HP,der umfassend testen kann (vorher anfragen ! ).Wenn der dann auch die Allergie noch behandeln kann,wären Sie gut beraten.
Auch ich halte das Ganze für ein allergisches Problem.
Nachtjäger

Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

bestnews ist offline
Beiträge: 5.706
Seit: 21.05.11
Ich würde mich nie wieder beim Heilpraktiker austesten lassen, lieber bei einem kompetenten Allergologen und oder Magen-Darm-Spezialisten.
Kinesiologisch war es bei mir ein totaler Reinfall!
Ein gute Allergologe kann schon die Intoleranzen und Allergien feststellen in der Regel, man muss aber damit rechnen, dass was nicht anschlägt
Bitte nicht vom Hausarzt machen lassen, die kennen sich meist nicht aus, machen nur Laktose und Fructose-Test und den auf Zöliakie und den meist nur unvollständig! Es sollte aber auch das Milcheiweiss und das Gluten, Gladian angeschaut werden. Ich bekomme heute vermutlich meine Laborberichte auf PDF Format. Würde Dir das schicken, ist von einem Allergologen, der selbst betroffen ist und sagt, alle haben das.

Alles Gute.

Buchtipp bevor man zum Arzt geht: " WEgweiser Nahrungsmittelintoleranzen"
Dort wird aufgezeigt wie beim Arzt ausgetestet werden sollte und was in aller Regel auf dem Gebiet falsch gemacht wird!

Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Ich würde bei einem Labor eine Stuhlfloraanalyse und einen Test auf Pilze machen lassen. Während Ärzte meist nur auf die von dir o.g. Bakterien testen, testen Heilpraktiker die gesamte Darmflora. Und da liegt der Hase im Pfeffer. Nicht alle Heilpraktiker verlassen sich auf Kinesiologie, sondern die meisten, die ich kenne, machen Labortests.
Beschwerden können schon auftreten, wenn die normale Flora gestört ist, Pilzinfektionen sind nur die Folge.

Darmspiegelung und Stuhluntersuchung Ergebnisse

Patriot90 ist offline
Themenstarter Beiträge: 89
Seit: 28.06.10
Hallo, ich danke allen für die tollen Ratschläge. Ich habe jetzt meine Ernährung nochmal ein bisschen umgestellt in moment geht es wieder, werde aber trotzdem in der nächsten Zeit noch genauere Untersuchungen machen.


Optionen Suchen


Themenübersicht