Magen-Darm-Stuhl-Probleme

08.03.12 10:27 #1
Neues Thema erstellen

jagang ist offline
Beiträge: 1
Seit: 08.03.12
Hallo,

ich hab seit geraumer Zeit(knapp 2 Jahre) immer wieder Probleme mit meinem Verdauungsapparat. Vor 3 Monaten wurde Laktose Intoleranz bei mir festgestellt und ich dachte damit hat sichs aber leider wurde es nur geringfügig besser.

Folgende Symptome:

-leichte Verstopfungen, sprich wenn ich am Klo bin dann bin ich danach nicht komplett entleert und es is meist einfach viel zu wenig Stuhl. Oft ist es Durchfallartig, sehr weich oder so kleine Bröckchen, aber halt immer recht wenig. Oft ist es auch sehr dünn(vom Umfang).

-Wenn mal keine Verstopfung is es dafür sehr weich und sehr hell.

Manchmal habe ich aber auch einen halbwegs normalen Stuhlgang, also das ich mich danach wenigstens entleert fühle und der Suhl von der Form ok ausschaut. Ist aber nicht oft der Fall :(

-Selten aber doch verspüre ich einen unangenehmen druck im hinteren linken rückenbereich(leicht oberhalb des bauchnabels aber hinten). Der kann oft ein paar stunden andauern. Manchmal is es sehr stark oft aber so schwach das ichs gar nicht bemerk.

-Ansonsten, wenn ich an vortagen viel alkohol getrunken habe und auch noch reichlich fettes Zeugs gegessen habe, kann sein das ich an den nächsten Tagen eine Brustenge verspüre. Ist aber sehr sehr selten der Fall und ich muss es dann wirklich übertrieben haben. Keine Ahnung ob das auch irgendwie mit mein Magen-Darm Problem in Zusammenhang zu setzen is.

Ich war übrigens schon bei einem Arzt und der hat ne komplette Darmspiegelung durchgeführt aber nichts gefunden. Der Bluttest ergab dann Laktoseintoleranz. Ich werde natürlich wieder zu diesem Arzt gehen und mich weiter abchecken lassen damit das geklärt wird. Aber ich würd gerne wissen was ihr dazu sagt? Kann man anhand der Symptome irgendwas mutmaßen?

Ich probier mich auch so gut es geht zu ernähren, täglich in der früh Haferflocken, Weizenkeime und Blütenpollen(soll gut für den Darm sein) mit laktosefreier Milch, Mittag probier ich immer zu kochen(Reis, Kartoffeln, Fleisch, Fisch etc) und Abend immer Aufbackbröttchen mit hartkäse, Wurst. Zusätzlich nehme ich noch Zinkkapseln, weil ich oft Probleme mit meinen Nägeln habe. Hab auch mal Blüttenpollen und Zinkkapseln für Tage weg gelassen aber es hat sich nichts geändert, teilweise sogar schlechter geworden! Ach ja und alle 2 Tage nehm ich auch Macapullver zwecks Muskelaufbau, aber auch bei weglassen von dem hat sich nichs geändert.

Vielleicht wisst ihr ja ein wenig Rat, wär aufjedenfall sehr dankbar für alle tipps und anregungen!

Liebe Grüße!

Magen-Darm-Stuhl-Probleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo jagang,

immerhin: die LI ist gefunden worden!
Es gibt aber noch weitere Nahrungsmittel-Intoleranzen und es gibt Allergien auf Lebensmittel, z.T. sind das Kreuzreaktionen zu Pollenallergien.

Hast Du Dich in der Richtung weiter informiert?

Lebensmittel-Intoleranzen

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Magen-Darm-Stuhl-Probleme

bestnews ist offline
Beiträge: 5.701
Seit: 21.05.11
Hallo jagag,
über 80% der Menschen mit Laktoseintoleranz haben auch eine Fructoseintoleranz. Das sollte abgeklärt werden und zwar die genetisch bedingte Variante und auch die sekundäre.
Dann verbindet sich die Lactoseintoleranz auch oft mit einer Glutenintoleranz oder auch mit einer Zöliakie.
Alle Intoleranzen abklären lassen. Eine kommt nach meiner Erfahrung und nach meinen Informationen nie allein, deshalb hast Du auch noch keinen durchschlagenden Erfolg.
Falls Du laktosefreie ;Milch trinkst. dann bitte nicht die fettarme, denn die ist schwerer verdaulich als die mit normaler Fettstufe.
Es kann auch sein ,dass Du auf Milcheiweiss reagierst. auch das gehört abgeklärt!
Letzte Variante ist die Histaminintoleranz.

Wenn Du Milchprodukte meiden musst, sei froh....

Die kritische Seite zur Milch - Problemzonen

Vielleicht auch ein interessantes Thema auch für Dich:

Steinzeiternährung

Alles Gute!


Optionen Suchen


Themenübersicht