Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!?

07.03.12 22:27 #1
Neues Thema erstellen
Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Nur mal so:

§ 4 Pflichten des Nutzers

1. Der Nutzer verpflichtet sich gegenüber dem Betreiber, dass jedwede Inhalte, die in das Portal eingestellt werden, weder durch ihren Inhalt oder die Form gegen geltendes Recht oder die guten Sitten verstossen. Das gleiche gilt für das Setzen von externen Links. Nicht erlaubt ist insbesondere das Verbreiten von Inhalten, die
Konkrete medizinische Diagnosen, Beratungen oder Behandlungen (davon ausgenommen ist das Berichten über eigene Diagnosen und Behandlungen sowie das Diskutieren darüber zum Zweck des Erfahrungsaustausches);
....
http://www.symptome.ch/vbboard/vorst...dingungen.html

Gruss,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

Elano ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 07.03.12
Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- wie ernährst du dich?
Eigentlich ziemlich ausgeglichen. Jedoch weniger Früchte als früher, da ich diese nicht mehr so gut zu vertragen scheine. Ausserdem habe ich festgestellt, dass ich FastFood auch nicht mehr so vertrage, danach fühle ich mich irgendwie benebelt.


Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- hast du auch Magen- und Darmprobleme? Wie sehen dein Stuhl und deine Zunge aus?
Magendarmprobleme? Naja ich vertrage nicht mehr alle Lebensmittel. Bspw. Tomaten vertrage ich schlecht. Davon bekomme ich Blähungen und teilweise auch Durchfall. Genau so wie eben beschrieben von manchen Früchten.

Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- hast oder hattest du Amalgamfüllungen oder irgendwelche Zahnbehandlungen?
Amalganfüllungen habe ich keine. Jedoch eine "normale" kleine Füllung.

Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- hast du Allergien oder ist mal danach getestet worden?
Getestet wurde ich nicht. Die einzige Allergie die ich habe ist eine Pollenallergie.

Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- ist deine Schilddrüse schonmal untersucht worden?
Nein, noch nie. Mein Arzt hält mich eh schon für bekloppt. Mal sehen ob ich einen besseren finde.

Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- hattest du einen Zeckenbiss?
Ja, vor ca. 10 Jahren.

Zitat von Kerstin9 Beitrag anzeigen
- was machst du beruflich?
Student und nebenbei teilweise Bürojobs.

-

Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Elano,

waren das alle Blutwerte, die gemacht wurden? Vitamin D wäre schon auch interessant ebenso wie die Werte, die etwas über einen Eisenmangel aussagen. Alle Schilddrüsenantikörper + fT3 und fT4 + Sonographie wären auch nicht schlecht .
Und noch mehr Werte:

Bluterguss: Wann blaue Flecken gefährlich werden
Ja, das sind sämtliche Werte der letzten 1.5 Jahren. Werde eine Liste erstellen mit allen Werten die ich noch haben muss.
  • Vitamin D
  • Eisenwerte
  • Alle Schilddrüsenantikörper + fT3 und fT4 + Sonographie
  • Sonst noch was?
-

Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Das was Du hast, nennt sich neudeutsch CFS.

Les Dich hier mal ein CFIDS (CFS) / ME
Danke, werde mich in das Thema einlesen.

-

Zitat von toxdog Beitrag anzeigen
Chronisches Erschöpfungssyndrom ist eine Ausschlußdiagnose d.h. dazu muß vorher noch eine ganze Menge abgecheckt werden...
Klingt logisch. Aber wo fange ich am besten an? Bei wem? Etc.

Mein Problem besteht übrigens nicht erst seit gestern. Ich leide schon seit ca. 4 jahren als Erschöpfungserscheinungen. Angefangen hat alles mit leichter Müdigkeit, danach ein rapider Gewichtsverlust, den ich zwischenzeitlich wieder kompensiert habe. Die Beschweren waren anfangs bei weitem nicht so schlimm wie sie heute sind. Ausserdem kamen im Laufe der Zeit immer wieder neue Symptome und Beschwerden hinzu. Was sonst noch erwähnenswert wäre ist, dass ich relativ stark kurzsichtig bin mit ca. -7.75 Dio. + leichte Hornhautverkrümmung.

Geändert von Elano (08.03.12 um 22:56 Uhr)

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Sonst noch was?
Ich würde den Arzt wenigstens auf die Möglichkeit einer Leukämie ansprechen:

Anämie
Mangel an roten Blutkörperchen, der zu Blässe, Abgeschlagenheit, Müdigkeit und verminderter Leistungsfähigkeit bei körperlicher Belastung führt.

Leukopenie

Mangel an funktionstüchtigen weißen Blutkörperchen. Da die Leukozyten eine wichtige Rolle im Immunsystem spielen, wird der Körper anfällig für verschiedene Infektionen wie Pilzinfektionen, Lungenentzündungen oder Hirnhautentzündungen.

Thrombozytopenie
Auch die Zahl der für die Blutgerinnung wichtigen Blutplättchen nimmt ab. Häufiges Nasenbluten, punktförmige Einblutungen in die Haut (Petechien) und ausgedehnte Blutergüsse beim geringsten Anlass sind typische Zeichen.
Neben diesen gemeinsamen Krankheitszeichen hat jede Leukämie noch ihre eigenen speziellen Symptome.
....

Wie werden Leukämien diagnostiziert?


Wichtigstes Mittel zur Diagnose ist das Blutbild. Dabei werden die verschiedenen Blutzellen unter dem Mikroskop gezählt. Ein unauffälliges Blutbild schließt eine Leukämie mit großer Sicherheit aus. Krankheitstypisch ist eine Vermehrung der weißen Blutkörperchen auf Kosten der roten Blutkörperchen und der Blutblättchen. Im Differentialblutbild, welches das Entwicklungsstadium der Blutzellen erfasst, finden sich vor allem bei akuten Leukämien reichlich unreife Leukozytenvorstufen. Chronische Leukämien sind oft Zufallsbefunde, die der Hausarzt bei einer routinemäßigen Blutuntersuchung entdeckt.

Bei Verdacht auf eine Leukämie muss dann das Knochenmark, also der Ort der Blutbildung, untersucht werden. Das erlaubt dem Arzt, genaue Aussagen über die Leukämieform und das Stadium zu treffen. Bei der Knochenmarkspunktion .....
www.meduniqa.at/Medizin/Erkrankungen/Leukaemien_akute_und_chronische/

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!
Binnie
Wurde Diabetes mellitus schon ausgeschlossen ?

VG Binnie

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

BulaBlue ist offline
Beiträge: 14
Seit: 31.12.11
Zitat von Rübe Beitrag anzeigen
Jedoch nachdem, was Elano so schreibt könnte es doch durchaus sein, dass es sich um das "Krankheitsbild" CFS/ME handeln könnte.
So gesehen könnte es genauso Burnout oder Depression sein. Burnout ist ja eine Mode-Erkrankung und Depression wird gerne von Allgemeinärzten diagnostiziert, wenn sie keine Lust mehr haben weiter nach der Ursache zu suchen. Diabetes, hormonelle Störungen, eine Infektion, vieles könnte ganz gut zu den Symptomen passen.

Ganz weit gedacht kann selbst eine Schlafstörung (schlafwandeln, Restless Leg, Atemaussetzer...) für den Energiemangel verantwortlich sein. Wieviel Wasser trinkst du am Tag? Wenn das Blut zu dick ist, wird zu wenig Sauerstroff tranzportiert. Was auch zu Müdigkeit und Schlappheit führen kann. Gerade wenn regelmäßig Sport macht, braucht man viel Wasser.

Aber wir sind alle keine Ärzte und sollten (aus meiner Sicht) schon darauf achten, dass wir unsere Vermutungen auch als solche ausdrücken, und nicht als Diagnosen. nix für ungut, nur meine 2cent dazu. lg Blue.

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

tiga ist offline
Beiträge: 1.283
Seit: 16.03.10
Hallo Elano!

Zitat von Elano Beitrag anzeigen
Magendarmprobleme? Naja ich vertrage nicht mehr alle Lebensmittel. Bspw. Tomaten vertrage ich schlecht. Davon bekomme ich Blähungen und teilweise auch Durchfall. Genau so wie eben beschrieben von manchen Früchten.
Diese Schilderung lässt mich direkt an eine Fructoseintoleranz / Fruchtzuckerunverträglichkeit denken.
Die meisten Obstsorten und fructoselastige Gemüsesorten, wie z.B. Tomaten werden dann nicht mehr gut vertragen und eventuell auch nur unvollständig verdaut, was dann auch zu Durchfall oder Gewichtsverlust führen kann (nicht nur bei Durchfall, auch bei breiigem Stuhl).
Die Verdauung kann dabei aber auch ganz unauffällig sein und nur ein Blähbauch entstehen.

Hier ist eine kleine Beispielliste von Fructosehaltigen Nahrungsmitteln
http://www.symptome.ch/vbboard/fruct...ntoleranz.html
Kannst ja mal schauen, ob da noch mehr "Übeltäter" zutreffen.

Hier mehr Infos zur Fructoseintoleranz:
Fructose-Intoleranz


Angefangen hat alles mit leichter Müdigkeit, danach ein rapider Gewichtsverlust, den ich zwischenzeitlich wieder kompensiert habe.
Tritt die Müdigkeit meist nach dem Essen auf?
Dies kann ein weiterer Hinweis auf Nahrungsmittelunverträglichkeiten sein.
Eine unerkannte Nahrungsmittelintoleranz kann schon ausreichen, um auf Dauer Körper und Geist zu schwächen. Es muss nicht gleich das ganz große Drama CFS sein - und das ist es auch nur in den seltensten Fällen.
Da geht dann in der Regel nichts mehr.

Gruß - tiga

Geändert von tiga (09.03.12 um 20:41 Uhr)

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!
Heiko
Hallo

Wie lange treibst du schon Sport ???
Meine Beschwerden fingen erst recht an wie ich mit Sport begonnen habe.
Dann bekam ich auch zb plötzlichen Heuschnupfen der so stark ist das meine Nase das ganze Jahr weißen Schleim abgibt. Wenn man Heuschnupfen hat man auch oft Kreuzallergien mit Tomaten oder Äpfel alles andere Obst vertrage ich gut.
Die Ursache für meine Beschwerden war natürlich eine Quecksilbervergiftung von meiner Mutter.
Denn der Sport hat vieles Gift aus dem Fettgewebe mobilisiert und danach wo anders umverteilt ich schätze mal Magen Darm weil meine Darmflora völlig hinüber ist.
Deshalb frage ich dir hat oder hatte deine Mutter Amalgamfüllungen ?

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Heiko,

Die Ursache für meine Beschwerden war natürlich eine Quecksilbervergiftung von meiner Mutter.
Denn der Sport hat vieles Gift aus dem Fettgewebe mobilisiert und danach wo anders umverteilt ich schätze mal Magen Darm weil meine Darmflora völlig hinüber ist.
Deshalb frage ich dir hat oder hatte deine Mutter Amalgamfüllungen ?
ich schreibe jetzt mal als Mutter und als selbst Geplagte von Nahrungsmittelunverträglichkeiten...

Nicht immer ist die Mutter schuld !!!!!

Ich sehe häufig, was junge Menschen den Tag über als "Mahlzeiten" zu sich nehmen...das fängt mit Cola o.ä. Getränke zum Frühstück , manchmal mit Chips und co an,auch Milchriegelchen und so ....geht weiter mit Pommes zwischendurch und Nudeln mit Soße zum Mittag. Auf dem Nachhauseweg dann mal schnell einen ( oder zwei , drei..) Burger und abnends der Pizzaservice.

So bitte schön, wann isst man dann das, was der Körper braucht um zu funktionieren ?????

Wenn die Mutter schuld hat, dann in diesen Fällen, weil sie nicht kocht und ordentliches Essen mitgibt.

Kann sein, das es gerade etwas übertrieben wurde...aber so essen Kinder und Jugendliche heute wirklich häufig ...

Kann auch sein, das es bei Dir ganz anders ist.....auch so genannte "gesunde Ernährung" kann unter UMständen krank machen.

LG K.
__________________
LG K.

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!

Kullerkugel ist offline
Beiträge: 6.671
Seit: 01.06.10
Hallo Elano,

Werde eine Liste erstellen mit allen Werten die ich noch haben muss.

Vitamin D
Eisenwerte
Alle Schilddrüsenantikörper + fT3 und fT4 + Sonographie
Sonst noch was?
Wenn der Doc es macht, lasse doch noch Werte für B12, Folsäure , Zink , und unbedingt Vitamin C ! messen....da gibt es häufig große Mängel....mit Auswirkungen !

LG K:
__________________
LG K.

Ständige Müdigkeit, Mattigkeit und absolute Energielosigkeit!
kopf
hallo Kullerkugel ,

betreff der folsäure .ich musste mich damit beschäftigen ,weil meine mutter zuviel davon hat .
ich fand heraus , dass bei einem test eine strikte 12stündige nahrungsnichtaufnahme von nöten ist .das war bei ihr natürlich nicht gefordert worden und sie ass ein frühstück !
also ist das ergebnis wohl nicht aussagekräftig .
Laborlexikon: Folsure >>Facharztwissen fr alle!<<

LG


Optionen Suchen


Themenübersicht