Bauchprobleme

07.03.12 11:26 #1
Neues Thema erstellen

Time2do ist offline
Beiträge: 2
Seit: 07.03.12
Hallo,

ich bin 18 Jahren alt und habe schon seit Jahren Bauchprobleme. Ich versuche es mal etwas zu schildern.
Wenn ich morgens aufstehe und etwas esse (Kakao und Brot), bekomme ich kurze Zeit später (5-10 min) starke Bauchschmerzen in der unteren Partie des Bauches. Wenn ich dann auf Toilette gehe, habe ich halb durchfall (also nicht komplett,) und danach geht es wieder.
Das komische ist, das ich das nur morgens vor der Schule habe. Wenn ich am Wochenende aufstehe und was esse, habe ich das Problem nicht. (da stehe ich allerdings auch später auf ).
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

lg

Bauchprobleme
Esther2
Isst du am Wochenende auch Kakao und Brot?

Weizen und Kuhmilch sind die klassischen Allergene.

Ansonsten - wenn´s vom Schulstress kommt - wären es typische Anzeichen für das homöopathische Mittel Argentum nitricum.

LG, Esther.

Bauchprobleme

Time2do ist offline
Themenstarter Beiträge: 2
Seit: 07.03.12
Am wochende tirnk ich auch manchmal Milch und Brot, je nachdem.
Ich trinke auch abends ca. ein halben Liter milch ohne Probleme, deshalb kann es eigentlich keine Allergie sein.

Bauchprobleme

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Time2do,

es wäre den Versuch wert, die Milch für eine Weile ganz wegzulassen. Bleiben dann auch Deine Bauchprobleme weg, weißt Du, was los ist: Du verträgst die Milch nicht.
Du meinst, daß es keine Allergie sein kann. Das ist so nicht zu sagen, denn auch Allergien sind nicht alle gleich:
Manche zeigen sich praktisch sofort, andere aber verzögert; das kann bis zu 72 Stunden dauern. Deshalb ist es ja auch gar nicht einfach, so etwas herauszufinden.

UND: es gibt ja auch noch die Laktose-Intoleranz, die keine Allergie ist sondern ein Enzymmangel, der oft schon angeboren ist. Es fehlt Laktase.
Um die LI herauszufinden, gibt es einen Speicheltest für die hereditäre LI. Die ist aber in unseren Breiten nicht sooo häufig. Meistens hat die sich erst entwickelt. Und da könntest Du einen Atemtest machen lassen.
Im Prinzip gleich funktioniert es mit der Glutenintoleranz (bezieht sich auf das Klebereiweiß =Gluten in Getreidesorten), nur gibt es da keinen eindeutigen Test außer dem Weglassen.

Lebensmittel-Intoleranzen
http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milch.html

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht