Schwindel / Übelkeit / Psyche

01.03.12 13:35 #1
Neues Thema erstellen
Peja
Hallo Zusammen

Ich bin 26 Jahre alt und habe ziemlich schlechte Erfahrungen mit Antibiotika gemacht. Ich erzähle hier mal die ganze Geschichte und hoffe, dass man mir einige Ratschläge geben kann:

Ich hatte nach den Sommerferien 2008 Helicobacter P. im Magen und musste aufgrund dieser eine Antibiotika Kombination für eine Woche nehmen. Diese haben bei mir schon ab dem ersten Tag starke übelkeits- und schwindelsymptome ausgelöst. Der Arzt meinte aber troztdem, dass ich diese bis zum Schluss nehmen muss, was ich auch tat. Ich dachte nach dieser Horrorwoche wird alles besser. Wurde es aber nicht. Ich hatte danach monatelang übelkeit und schwindel sobald ich auf den Beinen stand. Durch diesen Zustand konnte ich mich nicht beruhigen und begann mich psychisch kabutt zu mache, in dem ich mir schlimme Krankheiten vorstellte die ich haben könnte. Ich habe in den drauffolgenden Monaten eine Magenspiegelung und war bei einer Neurologin und etliche Blutuntersuchungen. Alles schien in Ordnung zu sein. Irgendwann ab April 2009 habe ich mich mit meiner Situation abgefunden und beschloss mein Leben so zu leben wie es nun ist. Einige Monate später, also ungefähr im Sommer 2009 war der Schwindel plötzlich weg, ich wurde dann im September 09 noch Vater und beschäftigte mich mit meiner Gesundheit weniger, da für mich nun mein Sohn im Mittelpunkt stand. Der Schwindel war weg, die Übelkeit aber noch präsent. Die Übelkeit hielt noch bis April 2010 an. Danach schien alles vorbei zu sein. Das heisst ungefähr 1.5 Jahre nach der Antibiotikabehandlung. Ich konnte wieder normal essen, trinken, ins fitiness gehen usw. Ich war sehr dankbar für das.

Nun der aktuelle Zustand:

Ich habe seit etwa einen Monat einen ziemlich blöden Husten. Ich war vor knapp zwei Wochen beim Hausarzt und er machte Röntgenbilder und bluttest. Im Blut war alles i.o. In den Bilder sagte er, sieht es so aus, als hätte ich eine Lungenetzündung oder was ähnliches. Er gab mir Antibiotika Clarithrocin 250mg (er meinte diese seien ziemlich klein dossiert) für eine Woche. Ich war sehr skeptisch am Anfang, aber als meine Mutter die selber seit Jahren Medikamente nimmt auch sagte, dass ich vor diesen würklich keine Angst haben muss, fing ich an diese zu nehmen. Die ersten 6 Tage gingen eigentlich problemlos, ich konnte normal esse, schlaffen, hatte keine beschwerden. Am 6 Tag wurde mir etwas übel, hielt es aber aus und dacht mir nichts dabei, da ich nur noch zwei tabletten am folgenden Tag schlucken musste, was ich auch tat. am folgenden Tag als ich die Medis fertig hatte, musste ich mich am Abend zweimal hintereinander übergeben, am nächsten Tag wieder. seit mittwoch letzter Woche habe ich wieder einen Schwindel im Kopf und übelkeit, er ist nicht so stark wie dazumal aber er ist wieder präsent. Ich schlaffe seit dem nicht gut, eigentlich sehr schlecht, habe extreme angstzustände, dass alles wieder wird wie dazumal und ich wieder monatelang mit dem schwindel und der übelkeit leben muss. Die meisten sagen mir es sei jetzt wirklich nur psychisch, auch mein arzt hat mir mehrmals bestätigt, dass diese medis die ich jetzt genommen habe, nicht zu vergleichen sind mit den dazumal, sie sind ''nur'' die hälfte von der einen packung von dazumal (3Packungen, 1000mg, 500mg, usw). Ich weiss einfach nicht mehr weiter, die angst lässt mir keine ruhe, ich habe seit tagen regelrechte panikattacken und extreme angst eben wieder lange zeit übelkeit und schwindel zu haben.

Bitte helft mir mit irgendwelchen tipps oder jemand hat das gleiche durchgemacht oder macht das gleiche durch. Ich möchte mich nicht weiter psychisch damit kabutt machen und mein leben normal leben.

Danke und Gruss.


Schwindel / Übelkeit / Psyche

bestnews ist offline
Beiträge: 5.702
Seit: 21.05.11
Hallo Peja,
Schwindel, Übelkeit, Schlafstörungen, unverträgliche Antibiotika könnten auf eine Histaminintoleranz hindeuten. Dieses Krankheitsbild ist immer noch vielen Ärzten unbekannt.
Ich habe in der Liste der unverträglichen Medikamente bei Hit nachgeschaut, Dein AB aber nicht gefunden.
Würde dennoch da mal weiterschauen.

Hier findest Du alles über die Histaminintoleranz :

HIT > Symptome

oder Du guckst Dich hier auf der Seite zum Thema um.

Was hast Du denn sonst noch so für "Zipperlein"?
Verträgst Du Alkohol, bekommst Du ein rotes Gesicht, Hals beim Genuss von Alkohol?
Verträgst Du Röntgenkontrastmittel.
Merkst Du, dass Du auf einige Lebensmittel reagierst.
Wie ist Deine seelische Verfassung im allgemeinen.....

Erst Helicobacter und dann Verdacht auf Lungenentzündung..
Irgendwas stimmt bei Dir grundsätzlich nicht würde ich sagen.

Alles Gute.

Geändert von bestnews (01.03.12 um 14:03 Uhr)

Schwindel / Übelkeit / Psyche
Peja
Themenstarter
Hallo bestnews

Danke für deinen Beitrag.
Hmm ist echt komisch, wieso hatte ich sonst nie probleme, in den 23 Jahren vor der Antibiotika von 2008?

Ich trinke sowieso nicht ofr alkohol, habe aber einen reizmagen, dass liegt in der Familie. Ich treibe normal viel sport, fitness und ausdauer. In den letzten knapp zwei jahren hatte ich überhaupt keine Problem, wenn es mir gut geht, esse ich was mir schmeckt und mir wird danach nicht schwindelig oder sonst was. Ich sehe den zusammenhang eher bei den medis oder psyche?

Trotzdem danke für deinen Beitrag.

Gruss

Schwindel / Übelkeit / Psyche

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Durch Antibiotika werden die natürlichen und wichtigen Bakterien aller Schleimhäute mit abgetötet und nicht nur der Heliobakter oder andere krankmachende Bakterien. Die Anti-Heliobakter-ABs sind sehr stark wirkende AB mit massiven Nebewirkungen, die einemReizmagen ziemlich zu schaffen machen können. Dazu kommt der Untergang der "guten Darmbakterien" und somit Übelkeit,Blähungen evtl. auch Pilzbefall und Verstopfung, Durchfälle, Unverträglichkeit vieler Nahrungsmittel.
Dagegen hilft ein Aufbau der Darmflora und vorher eine Stuhluntersuchung, um den Aufbau gezielt durchführenzu können.

Schwindel / Übelkeit / Psyche
Peja
Themenstarter
Liebe Sepia

Danke für deinen Beitrag. Aber eben es geht jetzt nicht um den HB, der ist vor 3.5 Jahren vorbei. Ich musste jetzt wieder AB nehmen gegen Lungenentzündung, eben 1 Woche 250mg. kann es wirklich sein, dass so schwache AB wieder das gleiche auslösen und das bald schon zwei wochen nach den AB?

Danke

Schwindel / Übelkeit / Psyche
Anduria
Hallo Peja

Also erstmal, ich bin absoluter Laie, ne und ich kann auch nur aus eigener Erfahrung sprechen. Ich habe kürzlich schwache Antibiotika nehmen müssen, weil ich eine starke Infektion im Unterleib hatte. Da ich schwanger bin musste diese natürlich dringend behandelt werden. Ich hatte ganz dolle Bauchschmerzen. Als ich die Antibiotika nahm, gingen die Bauchschmerzen sofort weg, was hiess, dass die Infektion zurück ging. Ja, aber gleichzeitig habe ich dann wo anders eine Infektion bekommen die noch stärker war als die erste -.-

Ich habe dann nachgelesen, dass Antibiotika tatsächlich sowas auslösen kann (total dämlich eigentlich... man bekämpft eine Infektion um eine andere zu kriegen )

Achja, ich hatte in den letzten 24 Jahren auch nie Probleme mit Antibiotika. Das war nun auch das erste Mal. Ich habe schon auch stark das Gefühl, dass es an den Antibiotika liegt und würde da nochmal mit dem Arzt drüber sprechen.




Wegen den psychischen Problem. Ich kann dir da nur die Tipps geben, die ich von meiner Psychologin habe. Ich kann auch oft wegen Stress und Ängsten nicht einschlafen. Dann mache ich nun folgendes:

Auf den Rücken ins Bett liegen, Augen zu und auf den Atem konzentrieren. Langsam einatmen und langsam wieder ausatmen. Immer im selben Tempo. Dann fängste an die Zehen zu krümmen, also anzuspannen. Dabei zählst du auf 10. Dann lässt du sie wieder los und zählst wiederum auf 10. Danach spannst du die Waden an. Wieder auf 10 zählen, Spannung lösen und dabei auf 10 zählen. Das machst du nun mit den Oberschenkeln, dem Po, Rücken, Oberarme, Unterarme, Hände, Hals (nach unten gucken), Lippen zusammen pressen, Augen zukneifen und zuletzt Stirn runzeln.

Ich komme meistens gar nicht erst zur Stirn und bin schon vorher eingeschlafen

Schwindel / Übelkeit / Psyche

Schwindelina ist offline
Beiträge: 409
Seit: 09.01.12
ich würde mich auf Verträglichkeiten mit Antibiotika testen lassen, du hast genau das gleiche wie meine Freundin! die war letztes jahr für eine Woche im Krankenhaus und hat sich testen lassen! den Auslöser kennt sie jetzt! irgendein stoff der in fast jedem antibiotika vorhanden ist!! Sie war damals in Würzburg in der Uniklinik! Jetzt wo sie es weiß geht es ihr wieder gut!!!
__________________
Ich bin am kämpfen doch es ist so schwer

Schwindel / Übelkeit / Psyche

Kayen ist offline
Beiträge: 4.566
Seit: 14.03.07
Hallo Peja,

es ist nur verständlich, dass die Psyche sofort einen mitbekommt, wenn man auf ein Medikamt vertraut und den gleichen Rückschlag erlebt.

Also wenn jetzt nicht unbedingt ein "muss" dahinter steht, würde ich die AB`s nicht mehr nehmen.

Zu Deinem Schwindel, der sich damals sehr in die Länge zog: Es gibt im Gehirn so eine Art Schwindelgedächnis, dass ähnlich wie ein Schmerzgedächnis funktioniert.

Aufrecht erhaltene Faktoren sind jetzt u.a. auch die Angst, dass alles so wiederkommt, was war.

Am besten ist, so blöd es sich anhört, Du nimmst wie damals diesen Schwindel an, fast wie so eine Art anfreunden, dann geht er auch am schnellsten wieder weg.
Beruhigende pflanzliche Substanzen können Dir dabei helfen.

Gut Besserung
Kayen
__________________
Alles verändert sich - dahinter ruht ein Ewiges

Schwindel / Übelkeit / Psyche

Sepia ist offline
Beiträge: 491
Seit: 02.11.09
Zitat von Peja Beitrag anzeigen
Liebe Sepia

Danke für deinen Beitrag. Aber eben es geht jetzt nicht um den HB, der ist vor 3.5 Jahren vorbei. Ich musste jetzt wieder AB nehmen gegen Lungenentzündung, eben 1 Woche 250mg. kann es wirklich sein, dass so schwache AB wieder das gleiche auslösen und das bald schon zwei wochen nach den AB?

Danke
Ja, das kann absolut sein.


Optionen Suchen


Themenübersicht