Zucker?

26.02.12 13:20 #1
Neues Thema erstellen

BulaBlue ist offline
Beiträge: 14
Seit: 31.12.11
Hi Leute.

Mein Speiseplan hat sich drastisch verringert...

Das Ausgangs Symptom war Furunkulose. Ich habe dagegen schon Sulfur C30 bekommen, aber es half nicht wirklich.

Aus eigener Beobachtung merkte ich, dass die Furunkel stärker kamen, immer wenn ich etwas mit Zucker gegessen hatte. Zuerst habe ich nun komplett stark zuckerhaltiges weg gelassen. Es wurde etwas besser, aber nicht viel.

Jetzt habe ich dazu auch Kohlehydrate (Brot, Nudeln...) sowohl helle wie auch vollkorn, komplett weg gelassen. Weil das ja auch in Zucker umgewandelt wird. Dann erst wurde es auch mit meinen Furunkeln besser!

Dadurch heilten auch plötzlich Hautdefekte (Pickelmale, ehemalige Verletzungen...) deutlich schneller, als zuvor.

Sind das alles Anzeichen dafür, dass ich ein Problem mit Zucker habe? Es ist so, dass der Nüchtern Wert im Blut unauffällig war. Und BZ Messungen nüchtern vor dem Essen, kurz nach dem Essen und ca 2h nach dem Essen, auch unauffällig waren.

Deswegen denkt mein Arzt, dass ich kein Problem mit Zucker habe, und sucht auch nicht in der Richtung weiter.

Was meint ihr denn dazu? lg Blue


Cherry ist offline
Beiträge: 682
Seit: 09.01.08
Zucker ist generell nicht gut für den Körper, mit oder ohne Diabetes. In der Regel merken das die Leute nicht, bzw. können die Symptome, die sie haben nicht den Nahrungsmitteln zuordnen.

Bei unserem Kind ist es zum Beispiel so, dass die Stuhlbewegungen verlangsamt werden. Geschieht das nun über einen längeren Zeitraum bekommt sie wieder Neurodermitis, Bauchweh, ihr ist schlecht. Manchmal kommt sogar Fieber und Kopfschmerz dazu. Sobald sie dann auf die Toilette geht und den "verseuchten" Stuhl los wird, ist es wieder gut.


BulaBlue ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 31.12.11
Wäre das nicht Abhängig von der Menge des zu sich genommenen Zuckers?

Eine gewisse Menge an Kohlehydraten, seien es Vollkornprodukte, dürfte doch dem Körper nichts ausmachen, denke ich. Wobei es bei mir so ist, dass ich selbst auf fast alle Kohlehdydrate verzichten muss.

Das höchste der Gefühle ist zB 1x die Woche eine Hand voll Kartoffeln... lg Blue.


Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo BulaBlue,

hast Du Dich denn schon in Richtung Intoleranzen, z.B. Glutenintoleranz informiert?
Da ist es dann egal, ob es sich um schnelle Kohlehydrate wie z.B. reiner Haushaltszucker handelt oder um Vollkornbrot.
Es werden dann einfach alle Getreide mit Gluten nicht vertragen. Verträglich wäre dann aber Reis, Hirse, Mais, Buchweizen u.a.

Glutenintoleranz | Allergiewelle

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo,
es gibt durchaus eine Unverträglichkeit auf gewisse Arten von Zuckern (Rohrzucker,Gelierzucker,Traubenzucker,Vanillezuck er u.ä.) oder gegen alle .
Ob man das jetzt als Allergie,Intoleranz oder Unverträglichkeit bezeichnen will,bleibt jedem überlassen. Fakt ist,dass Zucker alle Symptome einer Allergie zeigen kann. Sehr oft ist es z.B. auch die Hauptursache bei Kindern,denen ADHS diagnostiziert wurde.

Mit z.B. Bioresonanz kann man das in den meissten Fällen gut behandeln,sodass der Patient nachher alle Kohlehydrate wieder essen kann.
Nachtjäger


bestnews ist offline
Beiträge: 5.700
Seit: 21.05.11
Hallo Bulablue,

Jetzt habe ich dazu auch Kohlehydrate (Brot, Nudeln...) sowohl helle wie auch vollkorn, komplett weg gelassen. Weil das ja auch in Zucker umgewandelt wird. Dann erst wurde es auch mit meinen Furunkeln besser!

Dadurch heilten auch plötzlich Hautdefekte (Pickelmale, ehemalige Verletzungen...) deutlich schneller, als zuvor.
Sieht für mich nach Gluten aus, da gibt es die Zöliakie und dann die Glutenintoleranz schwächeren Grades.

Alles Gute.

Man kann vom Zuckerzeug runter kommen, ich habe dies nun endlich geschafft, bin mit einem TL Honig pro Woche im Tee zufrieden, früher brauchte ich über den Tag verteilt immer wieder Zuckerzeug.....
Nach 3 Tagen bist Du von der körperlichen Sucht runter, dann braucht es nur nur ne gute Portion Motivation...


BulaBlue ist offline
Themenstarter Beiträge: 14
Seit: 31.12.11
Seit ich eine Kombination aus einem Antiandrogen und einem Estrogen einnehme, sind die Furunkel KOMPLETT weg. Es ist auch egal was ich esse, sie kommen nicht mehr. Ich danke euch für eure Unterstützung und die Antworten! lg BB


Optionen Suchen


Themenübersicht