Verzweiflung und kein Ende in Sicht / Nervenschmerzen?

22.02.12 19:11 #1
Neues Thema erstellen
Verzweiflung und kein Ende in Sicht / Nervenschmerzen?

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Shawn,

Du hattest geschrieben:
der Zahn wurde dann aufgebohrt (Eiter entfernt und gereinigt)
und nun soll diese Woche eine Wurzelbehandlung gemacht werden.
Wenn der Zahn schon aufgebohrt wurde und dann der Eiter entfernt wurde, dann ist das meiner Meinung nach schon die Hälfte der WUrzelbehandlung. Frag' doch mal Deine ZÄ, bitte.
Beim Schneidezahn ist das wirklich blöd, aber wenn Du immer wieder diese Schmerzen im Gesicht hast, würde ich trotzdem darüber nachdenken, den Zahn ziehen zu lassen.

Bitte berichte, was weiter geschieht.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Verzweiflung und kein Ende in Sicht / Nervenschmerzen?

Shawn28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 22.02.12
Hallo,

also die Wurzelbehandlung wurde gemacht aber an sich hat sich nichts gebessert nur ebend die Zahnschmerzen sind weg.

Das mit dein Bein ist sicherlich noch dies, was sich am stärksten verschlechtert hat!

Oft ist es jetzt so wenn ich abends im Bett noch TV schaue und dann mal auf Klo muss, plötzlich mein Fuß stark juckt (positionswechsel liegen/stehen) und der Unterschenkel stark schmerzt und wenn ich dann noch ein wenig drücke um die Blase auch komplett zu entleeren, wird der Schmerz meist noch stärker und dazu hab ich dann ein starkes Druckgefühl im Unterschenkel.

Ansonsten ist weiterhin am Bein nichts zu erkennen. Nicht dick / wärmer / kälter als das andere Bein. Weiterhin aber noch sehr oft Muskelzucken im Unterschenkelbereich.


Bei den Schläfenproblem will ich mal testen ob es vielleicht eine Nahrungsmittelintoleranz ist. Es gibt wieder Phasen wo das kribbeln und die Schmerzen im Gesicht deutlich geringer sind vielleicht bei 20% wie ich sie sonst habe.

Ich habe zum Beispiel nach Bananen teils heftige Unterbauschmerzen bekommen und am Wochenende habe ich mal wieder mehr Schokolade gegessen und jetzt gegen abends kribbelt die rechte Gesichtshälfte wieder stark und schmerzt! In der Woche wars deutlich schwächer! Auch Muskelzucken haben ich grad wieder vestärkt + der Magen/Darm spinnt wieder rum. Grad bei Schokolade und Bananen ist mir das jetzt mehrmals aufgefallen und allgemein Obstsäfte! Nicht das es doch was mit Histamin zu tun hat. Das würde so etwa fast alle Probleme bei mir erklären .. da steht ja sogar : Durch eine ablaufende Entzündungsreaktion können aber auch phasenweise Gelenk- und Nervenschmerzen (Rheuma, Ischias, Hexenschuss, Trigeminusneuralgie) entstehen.

Ich werde mich wohl mal eine Zeit lang Histaminarm ernähren müssen ....


Grüße Shawn

Verzweiflung und kein Ende in Sicht / Nervenschmerzen?

Shawn28 ist offline
Themenstarter Beiträge: 73
Seit: 22.02.12
Zitat von Oregano Beitrag anzeigen
Hallo Shawn,

bei mir fing das Elend durch Amalgamfüllungen übrigens an, nachdem der kluge Zahnarzt mir noch eine Goldkrone zu den Amalgamfüllungen dazu in den Mund plaziert hatte, und zwar fing es mit Magen-Darm-Problemen an.

Ich drücke Dir die Daumen, daß Du bald einen entsprechenden Zahnarzt findest und daß das ganze auch noch bezahlbar ist und bleibt.

Grüsse,
Oregano
Hallo,

das gleiche hat nun mein Zahnarzt auch vor. 2 Vollgusskronen unten rechts
und gegenüber (oben rechts) habe ich Amalgamfüllungen ... d.h. die Vollgusskronen würden dauerhaft Kontakt mit die Amalgamfüllungen haben.
Aber nun lese ich plötzlich so viel schlechtes darüber und eigentlich wollte ich die Zähne ja als Problemquelle aussortieren und mir nicht neue Probleme erschaffen.

Leider sind nämlich die Probleme immer noch vorhanden (nicht mehr mit der gleichen Intensität aber immer noch stark genug)
... deshalb lass ich mir grad die Zähne machen (Zähne können ja auch krank machen) und nun bei den letzten 2 Zähnen will sie eine Krone drauf machen. Danach wenn alle Zähne korrigiert sind, wollte ich mich eigentlich um die Amalgamsanierung kümmern. Schritt für Schritt kann ich jetzt einfach nur alles ausschließen. Allerdings werde ich dann wohl weiter fahren müssen weil hier in der Umgebung habe ich keinen gefunden der alle Sicherheitsvorkehrungen anbieten.

Grüße Shawn

Verzweiflung und kein Ende in Sicht / Nervenschmerzen?

Carmina ist offline
Beiträge: 7
Seit: 25.10.14
Ich bin neu hier und lesse mich gerade mal so quer durch.
Für diese Schwerzfrage habe ich ein Mittel original"fettes" Weihrauchöl, setze ich ein bei fat allen Rheuma-Arten und bei vielen Nervenschmerzen bis hin zu Migräne.
Der Erfolg bei den Problemen ist höher als 80%.
Ich kann nur zu einem Versuch Raten, täglich 3 mal 10-max.20 Tropfen, muss jeder selbst ermitteln.
Gruß
Carmina

Geändert von Malve (26.10.14 um 11:15 Uhr)


Optionen Suchen


Themenübersicht