Geistesschwäche mit Anfang 20?

18.02.12 22:22 #1
Neues Thema erstellen
Geistesschwäche mit Anfang 20?

Void ist offline
Themenstarter Beiträge: 3
Seit: 17.02.12
Schon mal vielen Dank für all die aufschlussreichen Antworten.

@enda:
Keine bekannten chronischen Erkrankungen.
Bin und war immer Nichtraucher und drogenfrei.
Alkoholkonsum nur gelegentlich, dann auch kontrolliert.

Ich ernähre mich nicht vegetarisch, meist relativ wenig Obst und Gemüse. Hauptsächlich Nudeln, Kartoffeln, Fleischprodukte, Eier. Hin und wieder auch mal Fertig- und Imbissgerichte. Auf Fisch/Meerestiere verzichte ich fast vollständig. Gerne und häufig gibts Müsli, Haferflocken und Cornflakes.
Zu Trinken gibts überwiegend Wasser, Milch und Tee, dazwischen ab und zu Eistee, Fruchtsäfte und Limonade.
Bin übrigens seit jeher ziemlich untergewichtig. Mein Hungergefühl ist manchmal etwas unregelmäßig, morgens bis mittags habe ich tendenziell weniger Hunger als Abends und Nachts, dann kann ich meist sehr viel essen.
Magen- und Verdauungsbeschwerden kommen vor. Ich bin mir nicht sicher, doch ich würde sagen auch gelegentliches Sodbrennen, im Grunde jedoch selten.

@skylegio:
Amalgamfüllungen in den Zähnen früher bestimmt. Soweit ich das überblicken kann, sonst kein mir bewusster Kontakt mit Schadstoffen, auch nicht berufsbedingt.


Ich hoffe ich finde bald die Zeit für einen "Allround-Test".

Geändert von Void (19.02.12 um 22:45 Uhr)

Geistesschwäche mit Anfang 20?

enda ist offline
Beiträge: 410
Seit: 07.02.11
Zitat von Void Beitrag anzeigen
meist relativ wenig Obst und Gemüse. Hauptsächlich Nudeln, Kartoffeln, Fleischprodukte, Eier. Hin und wieder auch mal Fertig- und Imbissgerichte.

Abends und Nachts, dann kann ich meist sehr viel essen.
Magen- und Verdauungsbeschwerden kommen vor. Ich bin mir nicht sicher, doch ich würde sagen auch gelegentliches Sodbrennen, im Grunde jedoch selten.
Schon ein einmaliges Sodbrennen zeigt eine jahrelange vorherige Übersäuerung des Körpers an. Die Tatsache, daß es jeder ab und zu hat,
bedeutet nicht, daß es harmlos ist. Das bedeutet lediglich, daß fast jeder Mensch übersäuert ist.

Etwas ungewöhnlich ist allerdings, daß du schon in jungen Jahren damit zu tun hast.

Abends und nachts schaltet unsere Verdauung auf Sparflamme, wenn dann der Speisebrei zusammen mit Zucker halbverdaut vor sich
hingärt, entstehen teilweise giftige Gase, die den Körper sauer machen. Zur Regeneration werden dann basische Mineralstoffe aus
Gewebe und Knochen gelöst und dadurch entsteht dann Mineralstoffmangel.

Wenn dann noch Fertiggerichte mit unzähligen künstlichen Zusatzstoffen dazukommen und die auch noch in der Mikrowelle erhitzt werden,
hat der Körper den nächsten Gift-Cocktail zu bewältigen.

Mein Tip: Mach dich mal etwas schlau bzgl. Basischer Ernährung, Übersäuerung, Säure-Basen-Haushalt.
Die Links werden dir vielleicht wie Panikmache vorkommen, aber ich finde, man kann daraus einiges an Erkenntnissen gewinnen

Geändert von enda (20.02.12 um 08:29 Uhr)

Weiterlesen

Optionen Suchen


Themenübersicht