Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter

16.02.12 19:04 #1
Neues Thema erstellen

Sascha12 ist offline
Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Hallo Leute

ich bin verzweifelt,ich werde hier meine Krankengeschichte beschreiben,da ich neu hier bin soll die gleichzeitig meine Vorstellung sein !


Es wird eine lange und etwas verwirrende Geschichte und ich danke jedem der sie liest und nochmehr jedem der Antwortet !


Ich heiße Sascha und biin 27 Jahre alt.
Alles fing vor ca 10 Jahren an !Ob das mit dem wies mir heute geht noch was zu tun hat weis ich nicht aber es fing eben zu dieser Zeit an !

2002 arbeitete ich auf einem Friedhof als Gärtner und ich fühlte mich von Monat zu Monat einfach unwohler,ich war Antriebslos mir war unwohl ich fühlte mich wie gerädert doch dies schob ich alles auf meinen ungesunden Lebensstil,aber ansonsten ging es noch ich konnte arbeiten und alles andere machen !

Von jahr zu jahr wurde es schlimmer,auf Arbeiten glänzte ich durch Abwesenheit was ich mit durchzechten Nächten begründete,wobei es eigentlich gar nicht so war ich wollte nur nicht auf die Psychoschiene gedrückt werden, da ich schon damals merkte das es mir immer schlechter ging.Auch wenn ich meinen lebensstil änderte !
Von Zeit zu Zeit vermasselte ich alles Arbeit,Lehre,Schule usw...
Immer wieder bekam ich zu hören wie faul ich bin und an nichts interresse habe-das bemerkte ich auch selbst -und nach und nach dachte ich selbst das etwas nicht stimmen kann und las viel über Depressionen.


Ich hab mich in psychiatrische Behandlung begeben doch das war den Behörden und Sozialarbeitern auch wieder nicht genug mit denen ich es damals zu tun hatte !
In einem teil versuchten sie mir zu vermitteln das mit mir etwas nicht stimme im anderen teil jedoch akzeptierten sie das Psychische wieder nicht !
Na ja lassen wir das mal so stehen

Jahre später fühlte ich mich immer schlechter,Depressionen,extreme Schlappheit,Müdigkeit,Zwangsgedanken(musste immer und immer wieder das selbe denken)und plötzlich diese unglaublichen kreuzschmerzen und ein gefühl von Ohnmacht(nichts mehr tun zu können alles ist so unerreichbar,warum etwas anfangen klappt eh nicht)

2008 ist es dann passiert,ab diesem Zeitpunkt fing ich an zu zweifeln ob das ganze psychischer Ursache ist denn:

Ich stand mit ein paar freunden an einer Brücke und Unterhielt mich,plötzlich wurde es mir immer seltsamer und komischer ich verabschiedete mich und verschwand schleunigst,am nächsten Tag vfiel mir ein Knoten hinterm Ohr auf der geschwollen war und hart !
Als ich damit zum Arzt wollte passierte es,in der Stadt in einem Kaufhaus,eine Panikattacke ohnesgleichen ich wusste nicht was mit mir passier,ich habe den Leuten an den Haaren gezogen und um Hilfe geschrien,die war wohl schon länger in mir und wollte raus !

Seitdem fast chronische Panik und Angstzustände !!!
Ich lies mich in ein Krankenhaus bringen die mich untersuchten(natürlich oberflächlich) und mir bescheinigten ich sei gesund(ist ja auch sicher nach dreimal Blutabnehmen !Drei jahre hielt ich das dann durch,ich konnte rein gar nichts mehr machen die Panik war von solcher Intensität das dies eher wie ein Zuckerschock ausschaute !
Ich zweifelte an dem psychischen immer mehr,dachte da schon an irgendwelche Infektionen wie Borreliose !

Dann wurde meine Gangunsicherheit immer schlimmer,ich hatte das Gefühl meine Beine nicht mehr Bewegen zu können !

Die letzten vier Monate:
Mittlerweile ist es so schlimm,ich kann kaum noch gehen habe Lähmungen in allen Möglichen Körperregionen,Schmezen,unwillkürliche Zuckungen,kann nicht mehr raus,ertrage die Außenwelt nicht,mein Kopf wird immer schwerer,Schwindel,und eine schier unbeschreibliche Taubheit!
Ich kann noch nicht mal mehr TV schauen,ich seh alles in zeitlupe,verzerrt und irreal !Ich kann mir kaum noch vorstellen etwas zu machen !

Also zusammengefasst:Missempfindungen,Lähmungen,störung en der Motorik(kann nicht mehr schreiben,mit stift)Angstzustände,Bewusstseinstrübungen,psychoti sche gedanken,Schluckstörungen,vermehrte Speichelbildungen,taubheit,unwillkürliche Bewegungen,Zukungen,Knochenknaksen,mein Körper wird immer schwerer,zeitweiliger Realitätsverlust und noch vieles mehr !

Auserdem sind meine Sehnen angeschwollen und meine Gelenke entzündet !
Wenn ich diese tatsachen dem Arzt erzähle,ignoriert er es einfach !
"Dann gehen sie mal zum Neurologen" Haaaaaallloooooo ich kann fast nicht mehr gehen !"
"Dann machen sie mal ne Psychotherapie" Haaaalllooooo mich mit ihnen zu unterhalten ist schon zu Anstrengend


Jetzt war ich im Krankenhaus und die haben MS und Neuroborreliose ausgeschlossen und mich als gesund heimgeschickt.
Mein Hausarzt will auch nichts mehr machen.
Jetzt liege ich hier und kann nicht mehr,ich bin ein 70%er pflegefall !
Wenn meine Mutter nicht wäre könnte ich in ein Heim !

Und es wurde so vieles nicht untersucht,ich habe da einige Theorien:

Ich habe einen leberschaden der auf den Alkohol geschoben wird und trotzdem denke ich da an
Morbus Wilson:
Caeruloplasmin wurde getestet Referenz:20-60 meiner liegt bei 24 also ziemlich niedrig da sollte man doch weitersuchen oder !Ist ja aber so selten,und warum sollte ich das auch haben,ich bin ja fast nur am abkratzen

Hämochromatose:
Mein Ferritinwert ist erhöht und es wurde sogar schonmal ein verdacht geäusert aber da mein Eisen im Serum normal ist tja wird nicht weitergesucht !
Hormonell
Wurde auch nicht untersucht,
denke da an Cushing oder Nebennierenrindenschwäche !
Wäre ja auch möglich !
Vitaminmangel
vieleicht habe ich einen Vitaminmangel verursacht durch KPU

oder was gibt es noch andere seltene krankheiten die man im Blutbild nicht sieht ?

Was könnte ich da machen,
über Geld verfüge ich,könnte man da nicht einen Privaten Arzt beauftragen der das untersucht ?
Ich weis nicht mehr weiter,man will mich schon in eine psychosomatische Reha abzuschieben und was steht da auf dem Programm Sport,Malen usw..
ich kann kaum einen Stift halten,bin geistig und körperlich total erschöpft,ich würde schon auf der fahrt dorthin aus Panik aus dem Auto springen !

Ich habe das Gefühl das ich immer mehr von der Ausenwelt abgeschnitten werde !Ich sehe kaum noch was aus den Augen !



Also was habe ich für Möglichkeiten ?
Tut mir leid das alles so umständlich und verwirrend geschrieben ist,aber so siehts auch in meinem Kopf aus !


Geändert von Sascha12 (16.02.12 um 19:15 Uhr)

Helft mir bitte,ich weiss nicht mehr weiter:traurig:

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Hast oder hattest du mal Amalgam, oder Kontakt zu Quecksilber oder Schwermetallen?

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sascha,

Jetzt war ich im Krankenhaus und die haben MS und Neuroborreliose ausgeschlossen und mich als gesund heimgeschickt.
Wie wurden diese beiden Krankheiten ausgeschlossen? Wurde auch untersucht, ob Du evtl. an Co-Infektionen der Borreliose leidest?
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...orreliose.html
http://www.symptome.ch/vbboard/borre...lerose-ms.html

Zu Morbus Wilson gibt es hier mehrere Threads und ein Wiki:
Morbus wilson

Hast Du damals, als es anfing, Drogen genommen?

Ich finde übrigens, daß Du ganz klar und logisch schreibst. Dein Kopf scheint gut zu funktionieren .
Lebst Du in Deutschland oder in der Schweiz?
Hast Du schon mal überlegt, Dir einen wirklich guten HeilpraktikerIn zu suchen, z.B. jemanden der mit der Regulationsdiagnostik nach Klinghardt arbeitetet?
Hier wird sie beschrieben: Regulationsdiagnostik nach Dr. Klinghardt
Im Zweifelsfall könntest Du Dir in so einer Praxis meistens auch Blut abnehmen lassen für irgendwelche Untersuchungen, die Du dann eben selbst bezahlen mußt (ist z.B. Deine Schilddrüse schon einmal gründlich untersucht worden?: Schilddrüse).

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Danke für die Antworten,
Ja Amalgamfuellungen hatte ich und dahingehend wäre auch
ein Verdacht,denn als es mir damals schon schlecht ging habe
Ich wohl einen Fehler gemacht.
ich habe mir die vier Füllungen nach und nach Raus bohren lassen,ohne
besonderen Schutz.Nach jeder Aktion lag ich zwei Wochen flach so Elend wars mir.

Borreliose und Ms wurden mittels Mrt und lumbalpunktion und blutentnahme ausgeschlossen.Es waren keinerlei Hinweise auf Antikoerper !
Also hab ich das erstmal abgehakt !
Wenn etwas entzündliches im Gehirn und und zns ist,würde man es sicher sehen !

Drogen habe ich noch nie genommen,zum Glück,nur jahrelang Psychopharmaka
Heilpraktiker gibt es bei mir in der nähe leider nicht und ich bin das Gegenteil
Von mobil
Meine Mutter ist eben zum Hausarzt und will versuchen eine Ueberweisung fürs
Krankenhaus holen.Ich muss es einfach nochmal versuchen,hoffentlich macht nicht irgendwann noch die Krankenkasse ärger,vieleicht werde ich eine Schwermetallausleitung versuchen mit DMSA was meint ihr?

P.s auf Co-Infektionen wurde ich nicht untersucht,ist ja leichter auf die psychOschiene zu schieben,ich schaue gerne Unsere kleine Farm,ich glaube Doc Baker hatt dort mehr Ahnung von Medizin als die hiesigen,zumindest versucht er mi allen Mitteln seinen Patienten zu Helfen :abschweif:
Eine Schildruesenunterfunktiion habe ich ohne erkennbare Ursache,auch seltsam.

Bis dann

Geändert von Sascha12 (17.02.12 um 13:13 Uhr)

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Royal Blue ist offline
Beiträge: 14
Seit: 17.02.12
Hallo,

gibt es etwas in deine Kindheit welches schlimm war?

Hier ist eine interessante Meinung von Schriftstellerin Alice Miller:

"Was dir in deiner Kindheit angetan wurde und was du in Wahrheit selbst tust -
ist ein niemals ausgesprochenes,
aber sehr früh verinnerlichtes Gebot.



"Was dem Kind in den ersten Lebensjahren passiert, schlägt unweigerlich auf die ganze Gesellschaft zurück, Psychosen, Drogensucht, Kriminalität sind ein verschlüsselter Ausdruck der frühesten Erfahrungen. Diese Erkenntnis wird meistens bestritten oder nur intellektuell zugelassen, während die Praxis
(die politische, juristische und psychiatrische) noch stark von mittelalterlichen, an Projektionen des Bösen reichen Vorstellungen beherrscht bleibt, weil der Intellekt die emotionalen Bereiche nicht erreicht."



«Die Wahrheit» liegt im «Körper». Der Körper ist nicht nur Zeuge unserer Vergangenheit, in dessen Zellen die Demütigungen, die Ohnmacht, die verbotene Auflehnung des Kindes gespeichert sind. Er ist auch der Hüter der Gegenwart. Wenn wir unsere echten Gefühle missachten, unsere Bedürfnisse verraten, schickt er uns eine Botschaft:
Tumor, Hautausschlag, Krankheiten ohne Ende. Medikamente und Operationen gelangen nicht an den
Kern des Übels."

Manchmal hat es Sinn, in die Vergangenheit zu suchen und dann sprechen...

ich wünsche dir viel Glück!!!!

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

skylegio ist offline
Beiträge: 216
Seit: 03.07.06
Borreliose und Ms wurden mittels Mrt und lumbalpunktion und blutentnahme ausgeschlossen.
Mein erster Gedanke war Borreliose. Weil als Gärtner, ewig draussen, das würde passen!

Und das man Borreliose ausschließen kann; dass Märchen kannst du getrost vergessen!
Bei der Lumbalpunktion haben nur 5% der gesichert positiven auch solche Resultate!

Es laufen unzählig falsch negative Borreliose Erkrankte herum!

Ich würde einen LTT auf Borreliose, Chlamydien...etc machen lassen. Und keinen Antikörper Elisa Test!
Außerdem Untersuchung auf Candida.

Hast du mal Antibiotika bekommen? Wenn ja welche?

Waren auf Anibiotika verschlimmerungen festzustellen?
Eventuell Herxheimer Reaktion?

Amalgam belastet wäre auch eine recht treffende Erklärung.

Auf jeden Fall würde ich mal eine Entgiftung mit Chlorella, Bärlauch, Hepar Sulfuris, Gluthation machen. Amalgam hattest du, welches ohne Schutz ausgebohrt wurde, außerdem könnte ich mir gut vorstellen das die Erde auf einem Friedhof auch massiv mit den verschiedensten Schadstoffen belastet ist!
__________________
--- mit weniger Zähnen, ist es schwerer in Gras zu beißen! ---

Geändert von skylegio (17.02.12 um 13:57 Uhr) Grund: :-)

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

drprofdrwurst ist offline
Beiträge: 13
Seit: 17.02.12
Mein erster Gedanke ist, Think Positive!!! Des wär schon mal die Hälfte der Miete...

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Der Verlauf klingt ja schon typisch nach Amalgam/Quecksilbervergiftung. Ich hatte einen vielleicht ähnlichen Verlauf. Nach Entgiftung gehts mir nun schon besser.

Geändert von Polarwind (17.02.12 um 16:16 Uhr)

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ein guter Arzt, der dich bei der Entgiftung betreut, wäre von Vorteil. Hier ist schonmal ein Artikel zur Entgiftung, den ich ganz gut finde.
Wie leite ich giftige Schwermetalle aus meinem Körper? |

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

christelchen ist offline
Beiträge: 234
Seit: 25.09.08
Hallo,

ich tippe auch auf Amalgam,würde das mal bei einem guten Zahnarzt abklären
lassen.

Liebe Grüße
Christelchen


Optionen Suchen


Themenübersicht