Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter

16.02.12 19:04 #1
Neues Thema erstellen
Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
So Leute jetzt gehts ums ganze,ich habe am 2.4 einen Termin bei einem Borreliosespezialisten,es wird ein weiterer Weg also bitte ich euch mich zu unterstützen ;-)) !

Derzeitiger Status:

Vermutung wegen Cushing Syndrom (Bauchspeck,Schwangerschaftsstreifen,Mondgesicht): weitgehend ausgeschlossen-Cortisol immer in der Mitte der norm !

Hämochromatose(Gelenkschmerzen usw..:ausgeschlossen:Transferrinsättigung von 19,Leberbiopsie kein Hinweis auf Eisenablagerung !

Kleines Blutbild völlig in Ordnung wobwi Hb und Erythzyten immer ziemlich weit unten sind !

Morbus Wilson möglich:Caeruloplasmin nur bei 24 was aber noch in der Norm liegt denke ich !
meine Leberwerte sind erhöht aber meine Leber arbeitet Normal laut Billirubin und Elektrophorese !!


Borreliose: am wahrscheinlichsten,Antikörpertests immer hart an der Grenze !!








Ich bekomme dort gleich ne Menge Blut abgenommen und alle Tests zum AUsschluss der Borreliose gemacht,will aber noch mehr Tests Privat machen lassen,was fällt euch da ein ?

Macht mir mal ne Liste für alles was man im Blut eventuell Bestimmen könnte !
z.B Glutenunv. geht das ?

Dieses Morbus Wilson lässt mich auch nicht mehr los !
Kann es sein das ich durch die Leberentzündung (die ja auch durch den vielen Alkohol kam)das Leberversagen kam und dadurch bei einem eventuellen Wilson das Kupfer ins Gehirn gekommen ist ?
Denn mir gings ja die ganzen jahre schlecht aber seit dem Leberversagen ist es extrem Schlimm !
und ich frage mich warum sich die Leber immer entzündet hat(klar die Sauferei,aber das passiert doch bei anderen auch nicht)
kann man von Natur aus ne schwache Leber haben ?
Ich trinke jetzt fünf MOnate nix und meine Leberwerte sind immer noch hoch !

Gamma GT bei 260 derzeit !:-O der war aber mal bei sage und schreibe 4700 !!!!! Wie kann das sein ?

Bitte kurz und bündig ?;-)
(Ich beine bezüglich der Untersuchungen die ich noch machen kann,dann kann ich besser notieren !

Die anderen fragen gerne ausführlich !

Geändert von Sascha12 (22.03.12 um 01:41 Uhr)

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Also Leute hab mir mal ne Liste gemacht was ich nachprüfen will ?
Als erstes

umfassendes Blutbild

Borreliose
ELISA TEST
WETERNBLOT
LTT

Hormonprofil

Vitamine und Spurenelemente

Glutenintolleanz und Fructoseintolleranz
(geht das im Blut ?)

Caeruloplasmin und Kupfer


was fällt euch noch ein und was würde das alles kosten einiges könnte man ja über die Versicherung laufen lassen,denke ich ist mir mittlerweile aber schon fast egal !

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sascha,

hier wird u.a. beschreben, warum die GGT erhöht sein kann:

gamma-GT (gamma-Glutamyl-Transferase) - bersicht

Um einen Leberschaden aus den Blutwerten sehen zu können, müssen aber noch andere Werte gemacht werden (AST und ALT). Ich nehme an, daß das bei Dir so ist?
Ist Deine Bauchspeicheldrüse soweit möglich untersucht worden?

Man kann aus dem Blut Antikörper gegen Gluten bestimmen. Der beste Test auf Glutenunverträglichkeit ist aber immer noch der Eliminationsversuch: das Gluten für eine Weile weglassen. Geht es Dir dann besser:Treffer! Bringt es keine Veränderung, hast Du keine Probleme mit Gluten.

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

windblume ist offline
Beiträge: 243
Seit: 16.01.12
Hallo Sascha,

laß auch Deine Schilddrüsenwerte untersuchen

TSH
TPO
T4 und T3


Liebe Grüße

windblume

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Hallo Leuto,melde mich mal wieder,habe den Arzttermin beim Borreliosespezialist verschieben müssen !

Ich habe viel nachgedacht !

Ich bin mir jetzt sicher es kommen nur zwei Auslöser in Frage !
Borreliose und oder Schwermetalle !

Habe jetzt nach langem Nachdenken und durchstöbern des Forums zwei theorien entwickelt !

die Schwermetalltheorie:
MIr ging es schon mein ganzes leben nicht besonders, als ich 2004 dramatisch abgenommen habe (ca 20 Kilo) fing es an ganz schlimm zu werden (ich nenne es den ersten Schub)!Die erste rennerei fing an(Ärzte)
mein Zustand blieb konstant bis Ende 2006,da lies ich mir die Füllungen rausbohren(Amalgam).
Gleichzeitig nahm ich wieder enorm an Gewicht zu !
Zustand verschlimmerte sich imens !2012 während der Alkoholentgiftung nahm ich wieder 14 Kilo ab und die Symptome wurden unerträglich,wie schon beschrieben ich bin fast pflegebedürftig !

Könnte es sein das das Gift das 2006 durch das rausbohren sich teilweise im Fettgewebe abgelagert hat,sich bei der rasanten Gewichtsabnahme im Körper verteilt hat ??
Aber vier Füllungen sind ja nicht gerde viel !?

Zweite Theorie:

Ich infizierte mich irgendwann mit Borreliose und das Herausbohren der Füllungen löste einen Schub aus,mein immunsystem hatte es einigermasen unter Kontrolle !
2012 Alkoholentgiftung hatte ich beginnendes Lebrversagen(auch durch die ganzen Psychopharmaka die ich "fressen" musste !
Mein Immunsystem war fast komplett ausgeschaltet
Dazu bekam ich auch noch Cortison gegen die Leberentzündung !
Und ich erinnere mich das es nach der ersten Woche Cortisoneinnahme auf einmal begann !Ab da wurde es unerträglich vor allem die taubheit,die war am Anfang nicht halb so schlimm !
Könnte es also sein das sich eventuell vorhandene Borrelien rasant verbreitet haben ?

Also die zweite Theorie klingt für mich plausibler,es ist klar das auch eine Mischung aus beidem ist.
Eine Quecksilberbelastung habe ich auf jeden Fall,aber ich denke nicht das dies der alleinige Grund ist für die ständig wechselnden Symptome !
Mir geht es vor allem diese verdammte Entgiftung dort ist was passiert was alles ca 5 mal verschlimmerte !

Amalgam verursacht zwar etliche Leiden aber wie ich bisher gelesen habe
haut es einem nicht so plötzlich aus dem Leben !

Also irgendwas ist 2012 bei der Entgiftung passiert das meinen sowieso schon desolaten Zustand verschlimmert hat !

Alkoholhepatitis
kortisoneinnahme
Immunsystem im Arsch !

Nach einer Woche fing dort die extreme Taubheit an und in der Zweiten konnte ich plötzlich meine Beine nicht mehr bewegen !Als ich das Cortison nahm !
Was ist da blos passiert ?

P.S Ein privater Borrelisetest bei Medivere zeigte Antikörper
Borrelien-IgG 11,3 RE/ml grenzwertig:16-22RE/ml
Borrelien-IgM 9,7 RE/ml grenzwertig:10-14 RE/ml

Der Test wurde mit Bluttropfen durchgeführt,denkt ihr das so ein Test Aussagekräftig ist,wenn ja dann wäre es ja schon fast sicher !

Geändert von Sascha12 (14.04.12 um 09:28 Uhr)

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:
sonneundregen
Hallo Sascha84,

auch ich würde eher die Borreliose für Deine schlimmen Beschwerden verantwortlich machen. Kortison verschlimmert die Symptome bei einer Borreliose, da liegst Du mit Deiner Vermutung ganz richtig.

Lg
sonneundregen

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Zitat von sonneundregen Beitrag anzeigen
Hallo Sascha84,

auch ich würde eher die Borreliose für Deine schlimmen Beschwerden verantwortlich machen. Kortison verschlimmert die Symptome bei einer Borreliose, da liegst Du mit Deiner Vermutung ganz richtig.

Lg
sonneundregen
vielen Dank, ich denke auch,wie schon gesagt mir gings vorher schon unsagbar schlecht aber jetzt bin ich vollkommen "tot"
!
Vor allem diese unsagbare Angst,wie aus dem Flugzeug zu fallen,es ist keine psychische Angst !
Irgendwas nagt an mir herum !

Sind ständig wechselnde Beschwerden auch typisch für borreliose ?

Ich habe nämlich mal gelesen das dies für Amalgam nicht so der Fall ist vor allem sollen Quecksilbervergiftungen nicht Schubweise ablaufen so wie bei mir !
Alle drei jahre hinetwa !!

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:
sonneundregen
Hallo Sascha84,

ja, ständig wechselnde Beschwerden sind typisch bei der Borreliose! In einer Zeitspanne von 3 Jahren eher unwahrscheinlich.

Lg
sonneundregen

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Dora ist offline
Beiträge: 2.848
Seit: 05.07.09
Also die Zeitspanne von drei Jahre?

Könnte es sein, dass Du da etwas nicht ernst genommen hast,
weil es nicht ganz so schlimm aufgetreten ist?

Ansonsten vergeht kaum ein Tag, wo Du keine Wanderschmerzen hast.
__________________
Ich bin nur dafür verantwortlich, was ich schreibe - nicht dafür, was du verstehst!

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

ory ist gerade online
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 7.872
Seit: 04.02.09
hallo sascha ,

in deinem ersten beitrag hast du dies:
2002 arbeitete ich auf einem Friedhof als Gärtner und ich fühlte mich von Monat zu Monat einfach unwohler,ich war Antriebslos mir war unwohl ich fühlte mich wie gerädert doch dies schob ich alles auf meinen ungesunden Lebensstil,aber ansonsten ging es noch ich konnte arbeiten und alles andere machen !
geschrieben .
ich habe nicht den ganzen thread gelesen aber darf ich fragen ob du noch als gärtner auf dem friedhof arbeitest ?.

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)


Optionen Suchen


Themenübersicht