Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter

16.02.12 19:04 #1
Neues Thema erstellen
Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sam77 ist offline
Beiträge: 181
Seit: 03.12.11
Ich finde eine Borreliose in Verbindung mit Quecksilberbelastung sehr wahrscheinlich! Eine Lumbalpunktion sagt leider nicht viel aus, ebensowenig ein negativer Bluttest.

Und dass du als Gärtner gearbeitet hast, legt ein Borreliose auch nahe.

Ich schlage vor, auf jeden Fall zu einem Borreliosespezialisten zu gehen und von diesem abklären zu lassen, ob es Borreliose sein könnte:

Hier gibt es mögliche Borrelioseärzte: www.dr-hopf-seidel.de/mediapool/87/874128/data/Borreliose-Liste_2012-02-06.pdf

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Also danke LEute erstmal

Ja das mit dem Amalgam klingt plausibel !
meine mum war jetzt beim Hausarzt und hat mir nochmal ne Überweisung
Fürs Krankenhaus geholt um das mit meiner Leber nochmal
Abzuklaeren.Jetzt steht auf dem ueberweisungsschein bei Diagnosen:
Psychische Dekompensation und Somatisierungsstoerung.Kann ich jetzt von denen erwarten das die mich ernst nehmen?????


@skylego ja Antibiotika bekam ich schon aber wegen einer Grippe,hab davon nix gemerkt !
es ist auch anzumerken das ich mich innerlich und auserlich
Dermasen taub fühle,das ich keine "echte"Krankheit spüren würde !
Das lustige ist was letztens eine Neurologin zu mir sagte die mir mal wieder ein neues Psychopharmaka aufschwatzen wollte:"Davon könnte ihnen etwas benebelt werden!"Und das nachdem ich ihr erzählte wies mir geht !
Aber die Psychologin war noch besser,die riet mir nach meiner "Lebensbeichte" zu Sport und als ich ihr sagte das ich doch kaum laufen kann fragte sie wieso
Es tut ech gut sich das mal von der Seele zu schreiben!

Was soll ich tun wenn ich gar nicht mehr gehen kann


Gruesse Sascha

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Ich hab ähnliche Erfahrungen mit Psychiatern und Psychologen. Diese Leute sind einfach nur noch lächerlich...

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

skylegio ist offline
Beiträge: 216
Seit: 03.07.06
@christelchen

Guter Zahnarzt??? 99,8% deren sehen da überhaupt kein Proböem das Amalgam irgendwelche Schäden verusacht!
__________________
--- mit weniger Zähnen, ist es schwerer in Gras zu beißen! ---

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
Also ich werd morgen ins Krankenhaus gehen?
Was meint ihr wie ich vorgehen soll?
Mit Amalgam brauch ich denen wohl nicht zu kommen!

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

windblume ist offline
Beiträge: 243
Seit: 16.01.12
Hallo Sascha,

ich kenn mich da leider nicht aus.
Vielleicht solltest Du unter dem Thema Quecksilberausleitung lesen.
Und vielleicht dort in dieser Rubrik noch mal ein Thema eröffnen und
fragen.

Bei der Diagnose die in der Überweisung steht weiß ich auch nicht was die im Krankenhaus machen werden. Psychische Dekompensation heißt psychische
Fehlverarbeitung oder so ähnlich. Also die alte Schiene. Aber was die im
Krankenhaus daraus machen? Vielleicht untersuchen sie Dich doch gründlich.

Sag doch, daß Du vermutest eine Schwermetallvergiftung zu haben und bittest um Aufklärung.


Liebe Grüße und viel Glück

windblume

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Polarwind ist offline
Beiträge: 561
Seit: 11.02.10
Das mit der Leber abklären finde ich gut. Nach Amalgam und den anderen Sachen kannst du ja mal fragen.
Bei mir wurde leider vieles auf die Psyche geschoben. Ich habe hier einen Arzt gefunden, der sich mit der Materie auskennt; INK-Institut für Neurobiologie nach Dr. Klinghardt

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Sascha,

das Thema "Amalgam" wird im allgemeinen eher zum Nachteil des Patienten ausgelegt. Insofern wäre ich ganz vorsichtig damit, das anzusprechen.

Evtl. könntest Du aber generell davon sprechen, daß Du den Verdacht hast, daß Du durch längere Zeit in einer Schimmelwohnung belastet bist und krank geworden bist. Ob sie Deine Entgiftung überprüfen könnten (Glutathion-S-Transferasen) und Deine Leber, denn seitdem wärst Du sehr empfindlich auf Chemie?

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

Sascha12 ist offline
Themenstarter Beiträge: 202
Seit: 07.02.12
@Oregano,ja das ist ne gute Idee,ich werd mich mal langsam rantasten!

Was mir auch noch wichtig wäre,wäre mal die Hormon vor allem Cortisol
Ist eine Ausleitung mit DMSA empfehlenswert ?

Helft mir bitte, ich weiss nicht mehr weiter :traurig:

anonym09 ist offline
Beiträge: 659
Seit: 18.04.09
Jetzt gebe ich auch noch meinen Tipp ab: Lebensmittelunverträglichkeit.

Ich beschreibe mal, wie sich das auswirkt;
In der Kindheit hat man ab und zu Magenprobleme, Durchfall, evtl. auch Hautausschläge.
Mit der Zeit schaukelt sich das hoch.
Der Darm nimmt nicht genug Nährstoffe auf, weil das Essen nicht richtig verdaut wird.
Es gärt im Darm, deshalb hat man schlechte Leberwerte (wie beim Alkoholiker).
Man hat Mangelerscheinungen, Eisenmangel, magnesiummangel, Caliummmangel, deshalb ist man Antriebslos, hat Muskelkrämpfe und Zuckunegn.
Später kommen, wegen Unterversorgung mit Sauerstoff, Gelenkprobleme dazu.
Im ständig überlasteten Darm siedeln sich Pilze an, deren Stoffwechselprodukte ins Blut gehen und wiederum Symptome wie Kopfschmerzen, Augenringe, Depressionen, Schweißausbrüche hervorrufen.
Das wird immer schlimmer und schlimmer, je länger man sich dem Lebensmittel aussetzt.

Verursacht wird das durch fehlende Enzyme, die der Körper nicht produziert und weswegen er Eiweiße nicht aufspalten kann.
Verbreitet ist das bei Milch und Getreide.
Nicht zu verwechseln mit Allergien und Zöliakie.

Vielleicht erscheint Dir das logisch.


Optionen Suchen


Themenübersicht