Hilfe ich verzweifle!

16.02.12 01:35 #1
Neues Thema erstellen

Norma37 ist offline
Beiträge: 4
Seit: 16.02.12
Hallo Ihr lieben,

ich hoffe ihr koennt mir vielleicht ein bisschen weiter helfen?? Ich verzweifele und weiss nicht was ich noch machen kann.

Vorgestern morgen nach dem aufstehen, hatte ich Schmerzen im Rechten Arm die aber nach Ibo wieder bgeklungen sind. Dann heute morgen wache ich auf und bemerke, dass mein Nacken leicht schmerzt und ich ihn nur noch eingeschrängt bewegen kann.Im laufe des Tages wurden die Schmerzen so schlimm, dass ich mich fast gar nicht mehr bewegen konnte und am Abend in die Notfallambulanz gefahren bin.

Der Arzt hat meine Halwirbel abgetastet und meinte zwei Wirbel hätten sich verschoben. Er gab mir eine Spritze und meinte das sich das ganze entkrampft und wieder einschiebt.


Ich koennte heulen. Gar nichts hat ich eingeschoben. Der Schmerz ist genauso schlimm wie vorher. Ohne meinen Kopf fest zuhalten, schaffe ich es nicht mal mich hin zu legen ohne das ich nen Schreikrampf bekomme.

Was soll ich nur machen?? Und dazu die schlimmen Schmerzen :( :(

Verzweifelte Grüße

Norma

Hilfe ich verzweifele!!!

Brae ist offline
Beiträge: 7
Seit: 11.01.12
Guten Morgen,

wenn ich so starke Schmerzen hätte, nach ärztlicher Behandlung und nicht einmal richtig liegen könnte, würde ich sofort nocheinmal in die Notfallambulanz schauen.

Einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben.
Wenn es wirklich "nur" verschobene Wirbel sind, dürften sie nicht solche starken Schmerzen verursachen.

Evtl. hat jemand anderes hier eine andere Idee aber meine wäre, zum Arzt zu gehen.

Liebe Grüße
Brae
__________________
Ich habe kein Medizin oÄ studiert, alles was ich schreibe, beruht auf meiner eigenen Erfahrung.

Hilfe ich verzweifele!!!

Norma37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 16.02.12
Zitat von Brae Beitrag anzeigen
Guten Morgen,

wenn ich so starke Schmerzen hätte, nach ärztlicher Behandlung und nicht einmal richtig liegen könnte, würde ich sofort nocheinmal in die Notfallambulanz schauen.

Einen anderen Tipp kann ich dir nicht geben.
Wenn es wirklich "nur" verschobene Wirbel sind, dürften sie nicht solche starken Schmerzen verursachen.

Evtl. hat jemand anderes hier eine andere Idee aber meine wäre, zum Arzt zu gehen.

Liebe Grüße
Brae

Hallo Brae

danke fuer deine Antwort. Also Du meinst verengte Halswirbel dürften nicht so starke Schmerzen verursachen?? Vielleicht doch nur eine Enmtzündung?

Also als ich heute morgen aufgstanden bin, trat komischer weise eine enorme Besserung ein. Ich kann mich wieder fast normal bewegen, ausser zur rechten Seite da noch nicht so ganz.

Der Doc sagte ja, sollte es sich bessern, ist okay, ansonsten muss ein ortop. es einränken. Habe ich noch mal Glück gehabt? oder soll ich heute lieber zum Ortop. gehen und nach schauen lassen?

LG Norma

Hilfe ich verzweifele!!!

enda ist offline
Beiträge: 410
Seit: 07.02.11
Zitat von Norma37 Beitrag anzeigen
Vorgestern morgen nach dem aufstehen, hatte ich Schmerzen im Rechten Arm die aber nach Ibo wieder bgeklungen sind. Dann heute morgen wache ich auf und bemerke, dass mein Nacken leicht schmerzt und ich ihn nur noch eingeschrängt bewegen kann.Im laufe des Tages wurden die Schmerzen so schlimm, dass ich mich fast gar nicht mehr bewegen konnte und am Abend in die Notfallambulanz gefahren bin.
Bei HIT-Betroffenen treten unter zahlreichen anderen Symptomen auch manchmal Nackenschmerzen
oder eine Nackensteife auf, wenn sie etwas Unverträgliches gegessen haben.

Eine Ibo würde schon ausreichen, um mich aufs Krankenbett zu befördern.
Nimmst du soetwas regelmäßig? Dann solltest du dir vielleicht mal die Nebenwirkungen durchlesen.
Hast du etwas Ungewohntes gegessen am Abend, bevor du die Schmerzen hattest?

Die Nackenschmerzen könnten von der Ibu sein, die Schmerzen im Arm ... da kann ich nichts sagen,
da müßtest du mehr erzählen.

Hilfe ich verzweifele!!!
kopf
hallo ,
ich möchte dir zwei homöopathische mittel nennen . beide habe ich probiert .
beide brachten extrem schnell linderung in deinem genannten problembereich .
die schmerzen werden verschwinden ,was eine einnahme von ibuprofen überflüssig machen wird . die arzneien sind für ca. je 7,85€ in apotheken erhältlich und sollten vorbestellt werden.

Lachnanthes
Spezifisches Mittel für Halsrheumatismus, Halsstarrigkeit und Nackenschmerz, als wenn der Nacken verrenkt wäre. Frösteln zwischen den Schulterblättern. Schmerzen und Steifheit können sich
dem Rücken abwärts fortsetzen oder auch im Gegenteil nach oben zum Kopf ziehen. Der Kopf wird
nach einer Seite gedreht (Torticollis), Schmerzverschlechterung beim Drehen und Nach-hinten-legen des Kopfes.
In der D6 !!

Rhus Toxicodendron

LG

Hilfe ich verzweifele!!!

Norma37 ist offline
Themenstarter Beiträge: 4
Seit: 16.02.12
Zitat von kopf Beitrag anzeigen
hallo ,
ich möchte dir zwei homöopathische mittel nennen . beide habe ich probiert .
beide brachten extrem schnell linderung in deinem genannten problembereich .
die schmerzen werden verschwinden ,was eine einnahme von ibuprofen überflüssig machen wird . die arzneien sind für ca. je 7,85€ in apotheken erhältlich und sollten vorbestellt werden.

Lachnanthes
Spezifisches Mittel für Halsrheumatismus, Halsstarrigkeit und Nackenschmerz, als wenn der Nacken verrenkt wäre. Frösteln zwischen den Schulterblättern. Schmerzen und Steifheit können sich
dem Rücken abwärts fortsetzen oder auch im Gegenteil nach oben zum Kopf ziehen. Der Kopf wird
nach einer Seite gedreht (Torticollis), Schmerzverschlechterung beim Drehen und Nach-hinten-legen des Kopfes.
In der D6 !!

Rhus Toxicodendron

LG
Hallo Kopf,

ja das letztere koennte zutreffen. Also war es doch kein verschobener wirbel?

LG Norma

Hilfe ich verzweifle!
kopf
ich bin kein arzt ! ich empfahl nur aus erfahrung die homöopathischen mittel . es soll dir helfen ,schmerzfrei zu sein und ibuprofen weglassen zu können .

du könntest dir einen guten ganzheitlich arbeitenden arzt suchen .

dort werden oft viele behandlungsmöglichkeiten angeboten , welche sich prima ergänzen .
Chinesische Medizin ,Akupunktur , Kinesiologie ,Homöopathie und anderes .

Lieben Gruß

Hilfe ich verzweifle!

Oregano ist offline
Beiträge: 61.734
Seit: 10.01.04
Hallo Norma,

es klingt ja doch so, als ob sich etwas an der Wirbelsäule verschoben hätte.
Du könntest aber einfach so einen Termin bei einem guten Osteopathen oder auch Dorn-Therapeuten ausmachen, damit der/die sich Deine Wirbelsäule mal anschaut.
Leider muß man so eine Behandlung meistens privat bezahlen.

VOD e.V. - Verband der Osteopathen Deutschland
Dornfinder

Grüsse,
Oregano
__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.


Optionen Suchen


Themenübersicht