Erschöpft und ratlos

14.02.12 12:34 #1
Neues Thema erstellen

Aniya ist offline
Beiträge: 10
Seit: 14.02.12
hallo

ich falle am besten mit der Tür ins Haus und erzähle gleich was los ist.

vorab zu mir:
ich bin Veganerin (seit etwa 5 Jahren), bin 25, gehe regelmäßig joggen (dreiviermal die Woche).
seit 2 Jahren nehme ich täglich 4000I.E. Vit D, da ein Mangel festgestellt wurde (<3nmol/l)
wöchentlich nehme ich noch ca 26,3µg B12 (1x10 Ankermanntropfen (Cyanocobalamin))

Probleme:

haben sich über die Zeit gehäuft, mittlerweile sind die Hauptprobleme:

-Phasenweise gestörte Sehfähigkeit (unscharf sehen); die Pupillen reagieren nicht auf Licht )in den letzten 6 Wochen 3 Mal aufgetreten)
-Schwäche- und Übelkeitsanfälle incl. (kalte) Schweißausbrüche (wird meistens besser wenn ich mich hin lege und etwas süßes esse/trinke (aber auch nicht immer))
-Erschöpfung (nicht nur müde - richtig erschöpft)
-Schlafstörungen; Unruhe
-immer nervös
-trockene Haut am ganzen Körper plus Haarausfall plus Kopfhaut scheint stark gereizt
-Obwohl ich neben dem Joggen auch noch Kraftsport mache (nicht viel), habe ich das Gefühl, als würden sich meine Muskeln eher zurück bilden.
-meine Hände/Füße sind oft plötzlich eiskalt und regelrecht weiß (völlig blutleer - manchmal betrifft es nur einzelne Finger/Zehen, was sehr seltsam aussieht

es gäbe sicher noch etwas, allerdings ist eines der Probleme auch, dass ich das Gefühl habe ich kann mich auf nichts konzentrieren.
Ich habe Probleme damit Wörter zu finden und oft stehe ich regelrecht neben mir (müde, unkonzentriert, überfordert)



ich habe ein Blutbild machen lassen (ein MRT folgt anfang März (eher gab es keinen Termin)); ich stell euch die Ergebnisse mal hier rein:


Hämatologische Befunde

Eryothrozyten - 4.8 T/l -ref:4.0-5.2
Hämoglobin - 14.2 g/dl -ref:12.0-16.0
Hämatokrit - 0.42 l/l -ref:0.38-0.44
MCV - 88 fl -ref:76-96
MCH - 30pg -ref:27-32
MCHC - 34g/dl -ref:32-36
Eryothrozytenverteilungsbreite - 12% -ref:11-16

Thrombozyten - 218 G/l -ref:150-360
Leukozythen - 6.6 G/l -ref:4.0-10.0

Differentialblutbild

Stabkernige - 2 rel% -ref: <5
Segmentkernige - 56 rel% -ref:50-70
Eosinophile - 2.9 rel% -ref: <5.0
Basophile - 0.4 rel% -ref: <2.0
Monozyten - 6 re% -ref:2-10
Lymphozyten - 31 rel% -ref:20-40

Stabkernige (abs.) - 0.1 G/l -ref: <0.5
Segmentkernige (abs.) - 3.7 G/l -ref: 2.0-7.0
Eosinophile (abs.) - 0.19 G/l -ref: <0.50
Basophile (abs.) - 0.03 G/l -ref: <0.20
Monozyten (abs.) - 0.4 G/l -ref: 0.1-1.0
Lymphozyten (abs.) - 2.1 G/l -ref: 0.8-4.0

Blutgerinnung

Basisdiagnostik:
PTZ (Thromborel S) - 75% -ref: 70-140
aPTT - 25 sec -ref:21-36
Fibrinogen - 273 mg/dl -ref: 200-340

chemische Befunde

Glukose (nüchtern) - 77 mg/dl -ref: <100
Triglyceride - 120 mg/dl -ref: <150
Cholesterin - 168 mg/dl -ref: <200
HDL-Cholesterin - 53 mg/dl -ref: >40
LDL-Cholesterin - 91 mg/dl
Cholesterinquotient (Chol/HDL) - 3.2 -ref: <5.0

Bilirubin gesamt - 0.6 mg/dl -ref: <1.2
GOT (ASAT) - 20 U/l -ref: <35
GPT (ALAT) - 12 U/l -ref: <35
GGT (Gamma-GT) - 13 U/l -ref: <40
Alkalische Phosphate - 82 U/l -ref: <104

Eisen: 162 µg/dl -ref:37-145
Transferrin: 321 mg/dl -ref:198-337
Transferrinsättigung: 36% -ref:15-45

BUN (Harnstoff-N): 5 mg/dl -ref:6-20

Kreatinin: 0.5 mg/dl -ref:0.5-1.0
EGFR: >60 ml/min -ref: >60
Harnsäure: 3.2 mg/dl -ref:2.3-6.1

Chloride: 102 mmol/l -ref:95-110
Kalium: 4.4 mmol/l -ref:3.5-5.5
Natrium: 141 mmol/l -ref:135-146

CRP: <0.04 mg/dl -ref: <0.5

Spurenelemente, Vitamine

Vitamin B12: 81pmol/l -ref:145-637
Folsäure: 11.9 ng/ml -ref:3.8-16.0

Hormone

TSH: 2.9 µU/ml -ref:0.3-4.0




ich habe einfach mal alles abgeschrieben.. vllt könnt ihr ja irgendwas erkennen?
bzw ich sehe, dass Eisen zu hoch (??) ist und B12, trotzdem ich supplementiere zu niedrig usw - aber ich habe keinen blassen Schimmer wieso (und mein Arzt auch nicht..)

vielen Dank schon mal fürs lesen und evtl helfen!
ich wünsch eich allen einen schönen Tag!
viele Grüße
Aniya

erschöpft und ratlos

KarlG ist offline
Beiträge: 2.373
Seit: 22.01.11
Huhu Aniya,

wöchentlich nehme ich noch ca 26,3µg B12 (1x10 Ankermanntropfen (Cyanocobalamin))
Wenn Du sonst nix an B12 über die Nahrung kriegst halte ich das für deutlich zu wenig!

Vitamin B12: 81pmol/l -ref:145-637
Ist das ein Serumwert? Der sagt vermutlich gar nix aus, aber ich würde einfach mal auf Verdacht B12 auffüllen (5mg-Tabletten Methylcobalamin sublingual) - deine Symptome passen gut zu einem B12-Mangel; auch wenn der MCV noch nicht entgleist ist, könnte der Fe-Überschuss schon auf Probleme bei der Blutbildung hindeuten...

Gruss
Karl

Geändert von KarlG (14.02.12 um 13:12 Uhr)

Erschöpft und ratlos

Malve ist offline
Moderatorin
Beiträge: 22.473
Seit: 26.04.04
Hallo Aniya,

herzlich willkommen im Forum.

TSH: 2.9 µU/ml -ref:0.3-4.0
Der heutige obere Normwert für das TSH liegt bei 2.5; von daher wäre es meiner Meinung nach wichtig, weitere Laboruntersuchungen und einen Ultraschall anzugehen.

Wichtig sind außer TSH: fT3, fT4; Antikörper TPO-AK, Tg-AK und TRAK.

Schau mal in unser WIKI:
Schilddrüse

Etliche Deiner Symptome findet man bei Schilddrüsenfehlfunktionen/-erkrankungen.

Liebe Grüße,
Malve

Erschöpft und ratlos

zantos ist offline
Beiträge: 499
Seit: 11.05.07
Bist Du Dir sicher, dass die vegane Ernährung für Deine Gesundheit das richtige ist?
Bevor Du von Pontius zu Pilatus rennst, könntest Du es mal mit einer Ernährungsumstellung versuchen.

Zantos
__________________
Ich bin medizinischer Laie. Meine Ausführungen basieren auf eigenen Erfahrungen und Recherchen und ersetzen nicht den Rat eines Arztes oder Heilpraktikers.

Erschöpft und ratlos
lisbe
Hast Du zufällig Haustiere? oder gehabt? Hast Du früher gerne Sushi oder anderen Fisch gegessen? Wieviele verschiedene Lebensmittel schaffst Du am Tag zu essen? Es geht um die Vielfalt, nicht um die Menge.
Wie ist Dein Stuhlgang hinsichtlich Farbe, Konsistenz und Häufigkeit? Blähungen?
Gruss!

Erschöpft und ratlos

enda ist offline
Beiträge: 410
Seit: 07.02.11
Zitat von Aniya Beitrag anzeigen
vorab zu mir:
ich bin Veganerin (seit etwa 5 Jahren), bin 25, gehe regelmäßig joggen (dreiviermal die Woche).
seit 2 Jahren nehme ich täglich 4000I.E. Vit D, da ein Mangel festgestellt wurde (<3nmol/l)
wöchentlich nehme ich noch ca 26,3µg B12 (1x10 Ankermanntropfen (Cyanocobalamin))
Hattest du Probleme, bevor du Vitamin D und B12 genommen hast?

Wieviel Salz ißt du täglich, wieviel Wasser trinkst du? Ißt du Rohkost abends? Zucker?

DHEAS erhöht; Eisenwerte: ?; ZyklusstörungenErschöpfungUndUndUnd

Aniya ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 14.02.12
Hallo liebes Forum,

ich würde euch gerne mein Blutbild zeigen.
Seit langem schon leide ich mal mehr, mal weniger an Schwindel, Schwäche, Erschöpfungszuständen, Haarausfall (mittlerweile sehr stark), Zyklusstörungen (alle 2 Wochen Periode (für max 2 Tage) dann wieder 6-8 Wochen keine Periode, dann wieder alle 2 uswusw), Stimmungsschwankungen und mittlerweile komplettem Libidoverlust (schon seit einigen Monaten - mit 25 eher unnormal..oder?)

Meine Schilddrüse wurde schon des öfteren untersucht, die Werte haben sich allerdings immer im Normbereich gehalten (Höchstwert TSH lag glaube ich bei 3,4 mittlerweile sinkt der Wert stetig (nehme keine Medikamente) momentan TSH 1,8)

Cholesterin war bei jedem 2. Blutbild stark erhöht, man weiß nicht warum (lebe vegan, meide Zucker, meide zu viel Salz, esse viel Obst und Grünes, esse kein Gluten, treibe regelmäßig Sport)
Dieses Mal wurde der Wert leider nicht gemessen.

aber zum Blutbild (abweichende Werte habe ich hervorgehoben):

Hämatologische Befunde

Eryothrozyten - 5.0 T/l -ref:4.0-5.2
Hämoglobin - 15.0 g/dl -ref:12.0-16.0
Hämatokrit - 0.45 l/l -ref:0.38-0.44
MCV - 90fl -ref:76-96
MCH - 30pg -ref:27-32
MCHC - 33g/dl -ref:32-36
Eryothrozytenverteilungsbreite - 13% -ref:11-16

Thrombozyten - 226 G/l -ref:150-360
Leukozythen - 5.6 G/l -ref:4.0-10.0

Differentialblutbild

Stabkernige - 2 rel% -ref: <5
Segmentkernige - 54 rel% -ref:50-70
Eosinophile - 2.8 rel% -ref: <5.0
Basophile - 0.9 rel% -ref: <2.0
Monozyten - 5 re% -ref:2-10
Lymphozyten - 36 rel% -ref:20-40

Stabkernige (abs.) - 0.1 G/l -ref: <0.5
Segmentkernige (abs.) - 3.0 G/l -ref: 2.0-7.0
Eosinophile (abs.) - 0.16 G/l -ref: <0.50
Basophile (abs.) - 0.05 G/l -ref: <0.20
Monozyten (abs.) - 0.3 G/l -ref: 0.1-1.0
Lymphozyten (abs.) - 2.0 G/l -ref: 0.8-4.0


chemische Befunde

Eisen: 108 µg/dl -ref:37-145
Transferrin: 370 mg/dl -ref:198-337
Transferrinsättigung: 21% -ref:15-45
Ferritin: 26 ng/ml

CRP < 0.04 mg/dl -ref: <0.5


Hormone
Sexualhormone

DHEAS: 367µg/dl -ref: 99-340
Gesamt-Testosteron: 0.450 ng/ml -ref:0.084-0.481
(Tanner Stadium 1:<0.025-0.061, TStd.2:<0.025-0.104,
TStd.3:<0.025-0.237; TStd.4:<0.025-0.268, TStd.5:0.046-0.383)

Hypophysenhormone

TSH: 1.8µU/ml -ref:0.3-4.0
Prolactin: 6.2ng/ml -ref:6.0-29.9

AUTOANTIKÖRPER
Schilddrüsenperoxid. Auto-AK: 7IU/ml -ref:<34



Könnt Ihr euch einen Reim auf meine Eisenwerte machen?
Plus was hat es mit dem erhöhten DHEAS-Spiegel auf sich?
Wie kann man den senken - geht das auch ohne Tabetten? wird der irgendwie vom Eisenwert beeinflusst?

Vielen dank schon mal!
liebe Grüße

Aniya

Geändert von Aniya (27.06.12 um 13:21 Uhr)

DHEAS erhöht; Eisenwerte: ?; ZyklusstörungenErschöpfungUndUnd

Nachtjäger ist offline
in memoriam
Beiträge: 2.178
Seit: 24.03.08
Hallo Anya
man könnte die Sache ja auch mal von einer ganz anderen Seite angehen:
Mal nicht auf die Laborwerte sehen,die ja immer nur den Zustand des Organs wiederspiegeln,das möglicherweise durch irgend etwas belaset ist.

Im Umkehrschluss bedeutet das dann aber,dass man mal nach diesen möglichen Belastungen forschen sollte,die zu diesen Laborwerten führen.

Was alles das sein könnte,können Sie in meinem Profil nachlesen.Testen und behandeln tun dies einige Naturärzte und in der Hauptsache gut mit Testpräparaten ausgerüstete Heilpraktiker.
Nachtjäger

Erschöpft und ratlos

Aniya ist offline
Themenstarter Beiträge: 10
Seit: 14.02.12
Hallo Nachtjäger,

falls du auf eine eventuelle Schwermetallbelastung anspielst: daran hatte ich schon gedacht, allerdings hält mein Arzt nichts davon (und ein weiterer, den ich diesbezüglich aufgesucht habe, auch nicht).

Mich würde erst mal interessieren, was es mit diesem DHEAS-Wert auf sich hat und auch der erhöhte Eisenspiegel macht mich stutzig.
DHEAS erhöht lässt angeblich auf eine Fehlfunktion der Nebennieren schließen(?)

Im Moment ist es wieder sehr schlimm, was Haarausfall und Erschöpfung angeht und zusätzlich bekomme ich plötzlich extrem schlechte Haut, womit ich bisher nie Probleme hatte...

Hat niemand einen Tip, was ich tun könnte, worauf ich achten sollte wenn ich zum Arzt gehe?
Nierenfunktion testen? was noch?
Kann ich sonst in Eigenregie irgendwas tun?

liebe Grüße

Erschöpft und ratlos

Datura ist offline
in memoriam
Beiträge: 5.003
Seit: 09.01.10
Hallo,

4000 IU Vit. D täglich seit 2 Jahren, könnte zu viel sein. Der VD Wert sollte unbedingt kontroliert werden.

Eine Vitamin-D-Überdosierung führt zu einer überstimulierten Calcium-Absorption im Darm und Calcium-Resorption aus den Knochen und daher zu einer Hypercalciämie (Calcium im Serum > 2,75 mmol/l) und zu einer Hypercalciurie (Calcium-Ausscheidung > 10 mmol/24h). Dies führt zu folgenden Wirkungen:[2]
Die Nieren werden geschädigt durch Kalkablagerungen, das führt zu einer verringerten glomerulären Filtrationsrate. Andererseits können die Nierentubuli den Urin nicht mehr so gut konzentrieren, was vorübergehend zu einer Polyurie und einer sekundären Polydipsie führen kann. Beides führt zu einer funktionellen Niereninsuffizienz.
Die längerfristige Hypercalcämie kann ferner zu Calciumeinlagerungen in Weichgewebe wie Blutgefäßen, Herz, Lungen, Muskeln und Sehnen führen.
An den Knochen resultiert eine Osteoporose.[10]

Weitere Symptome insbesondere chronischer Überdosierung sind:
Anorexie und Gewichtsverlust, Erbrechen, Verstopfung, Bauchkrämpfe, Bluthochdruck, Psychosen
Muskel- und Sehnenschmerzen, Kopfschmerzen
bei Kindern: Wachstumsstörung, persistierende Körpertemperaturerhöhung, Irritabilität

Starke Überdosierungen können zum Tod führen.
Hypervitaminose D

Das Kalzium im Serum sollte in dem Zusammenhang auch überprüft werden.

Grüße von Datura


Optionen Suchen


Themenübersicht