Impfen trotz Erkältung?

04.01.12 09:09 #1
Neues Thema erstellen

sommersonne ist offline
Beiträge: 198
Seit: 06.03.09
Guten Morgen zusammen

Was für ein Mist!
Morgen sollte ich zum Impfen HBV A und B und Typhus und nun habe ich seit heute Nacht ne Rotznase.
Die Arzthelferin meinte wenn es eine leichte Erkältung ist geht es, wenn nicht dann eher 14 Tage abwarten...blöd ist halt: Wir wollen in 4Wochen in Urlaub fahren......und was ist eine leichte Erkältung? nur Schnupfen?
Ich habe weder Halsschmerzen noch Fieber..nur ne laufende Nase..und ja zugegeben fühl ich mich auch recht schlapp....
Was meint ihr? Hingehen oder verschieben?

Impfen trotz Erkältung?

Oregano ist gerade online
Beiträge: 63.705
Seit: 10.01.04
Hallo sommersonne,

hast Du mit den Impfungen denn schon angefangen?
Wohin soll's denn gehen, daß Du diese Impfungen machen lassen möchtest?

Wann sollten sich Reisende gegen Hepatitis A und / oder Hepatitis B impfen lassen?
Während die entscheidende Frage bei der Impfung gegen Hepatitis A ist: „Where do you go?“, ist die bei der Hepatitis B: „What do you do?“.
Grund für eine Hepatitis A-Impfung besteht in erster Linie für Reisende in Gebiete mit hohem Hepatitis-A-Vorkommen; dazu gehören neben den meisten tropischen Gebieten bereits der gesamte Mittelmeerraum und Osteuropa.
Nicht allen Risiko-Situationen, die zu einer Hepatitis B Infektion führen, kann man sich – gerade bei langen Reisen – bewusst entziehen. Daher rät man bei entsprechendem Risiko zu der Impfung.
.....
www.drfruehwein.de/patienteninformationen/impfungenhepatitisab.html

Was macht Deine Schniefnase denn heute?

Grüsse,
Oregano

Impfen trotz Erkältung?

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 198
Seit: 06.03.09
Wir fliegen nach Thailand. Und ich habe schon nur die absolut notwendigsten Impfungen gewählt..HBV B ist eine Auffrischung die anderen beiden sind neu.
Und den Schnupfen habe ich erst seit heute Nacht und heute morgen nun richtig (Nase läuft)...trinke nun schon Ingwertee bis zum Abwinken....aber weg wird er morgen nicht sein...zumindest hatte ich noch nie einen 1-Tag Schnupfen...

Impfen trotz Erkältung?

Maverickems ist offline
Beiträge: 57
Seit: 26.04.11
Hat es in Thailand einen Impfzwang? Wenn nicht, dann nimm nur die Rotznase mit, aber sicher nicht die Impfungen. Du kannst auch jederzeit unterbrechen, spielt absolut keine Rolle. Ist sogar besser, da die Impfungen sehr fraglich sind.

Aber grundsätzlich dürften Ärzte nur impfen, wenn der Impfling absolut gesund ist. Also auch nicht mit leichter Erkältung. aber da heute die meisten Impflinge immer mal wieder krank sind, wurde diese Grundregel gelockert.

Informiere dich zuerst übers Impfen...
__________________
Die Nach-, Quer- und Freidenker sind es, die uns weiterbringen und die Welt verändern....

Impfen trotz Erkältung?

James ist offline
Moderator
Leiter WIKI
Beiträge: 5.908
Seit: 20.05.08
Thailand ist groß und es kommt auf die Gegend an, die man bereist.
Mein Sohn lebt schon über 10 Jahre auf Phuket, hat weder eine Impfung noch jemals eine Malaria-Behandlung gebraucht. Ich selbst (ebenfalls "ungeschützt") war sogar in der Regenzeit dort und hatte nie eine Mücke gesehen. Die Angst wird nach meiner Meinung mehr aus Gründen des "Umsatzes" als aus medizinisch notwendigen Zwängen geschürt. Und...wenn man Pech hat, kann man sich auch bei uns eine Hepatitis einfangen.
__________________
Die Krise ist ein produktiver Zustand. Man muß ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen. Max Frisch, schweizerischer Architekt und Schriftsteller

Gruß, James

Impfen trotz Erkältung?

sommersonne ist offline
Themenstarter Beiträge: 198
Seit: 06.03.09
Ja das stimmt wohl....mir wurden etliche Impfungen empfohlen aber ich wollte nur die HBV B (brauche ich eh für meinem Job) und A da die leicht übertragbar ist und Thypus dachte ich ist sinnvoll...na ja so Durchfall ist ja auch nicht das Größte...auf den Rest habe ich auch verzichtet und seh das ähnlich wie du:
Es wird viel Geld damit verdient..wenn ich so an die Schweinegrippe denke....

Impfen trotz Erkältung?

Wissen ist Macht ist offline
Beiträge: 990
Seit: 25.05.06
ich würde es mir bestimmt 100.x überlegen ob ich mir so ein Gift wegen Beruf-Reise reininjezieren lassen, bei 200% Notwendigkeit allerhöchstens mit ner DMPS-Spritze, aber es wäre trotzdem eine Schädigung (und unvernünftig) für meinen Körper.

Wenn man eine Erkältung hat, sind gerade viele Gifte schon im Blutkreislauf oder jedenfalls im Nasen-Rachenraum, und dann wirkt so eine Spritze akut sich noch um Längen schwerwiegender aus.

Habe mitgekriegt, daß man bei berufsbedingter Pflicht nicht gezwungen werden kann. (Körperverletzung). Wenn es meiner Vorstellung nach auch durchaus Schwierigkeiten geben könnte.


Optionen Suchen


Themenübersicht